Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW X3
  5. Alle Motoren BMW X3
  6. xDrive35d (313 PS)

BMW X3 xDrive35d 313 PS (2010–2017)

 

BMW X3 xDrive35d 313 PS (2010–2017)
52 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW X3 xDrive35d (313 PS)

4,4/5

Erfahrungsbericht BMW X3 xDrive35d (313 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Auto wurde 2012 neu gekauft. Bis jetzt (Feb. 2017) 90TKM gefahren.
Der 35d ist eine Wucht von Motor. Fast kein Turboloch zu spüren aufgrund der zwei Lader und Drehmoment scheinbar ohne Ende. Man hat wirklich nie das Gefühl, untermotorisiert zu sein und das Automatikgetriebe schaltet perfekt. Mit max. Anhängerlast sind lange Autobahnanstiege ein Klacks. Ohne Anhängsel rennt der X3 fast 250 km/h und zieht massig voran, erst ab ca. 220 wird der Schub etwas schwächer. Lang gezogene Autobahnkurven machen aber ein etwas mulmiges Gefühl im Magen wegen des hohen Aufbaus des SUV. Er schwankt dann geringfügig. Dennoch liegt er sicher auf der Straße. Kurzum: Wer die Freude am Fahren und einen X3 fahren möchte, dem würde ich den 35d empfehlen, solange man nicht nur in der Stadt tuckert und die Kinder von der Kita holt.
Verbrauch ? Bei mir 9-10 Liter. Sehr viel Stadt und BAB mit Feuer oder Tandemanhänger. Über Land geht es auch unter 7 Liter, macht aber nicht wirklich Spaß. Wer unbedingt Sprit sparen will, sollte besser den 2,0 d nehmen. Den fuhr ich auch schon Probe, aber wer ein Mal im 35d saß, steigt nicht mehr in den kleinen Diesel ein. Dies als "Warnung".
Angesichts der Leistung finde ich den Verbrauch übrigens o.k. Der Vorstand von BMW möchte mir doch bitte mal zeigen, wie der Normverbrauch erreicht wird. Ein Manko: ein hoher Bremsenverschleiß. Beläge und (!) Scheiben sind ringsherum alle 30-40 TKM fällig. Dabei waren die hinteren Scheiben zuerst dran. Wieso das ? Der Tempomat geht über Bremseingriffe hinten (!) und den benutzte ich zuerst sehr viel. Seitdem ich das weiß, bleibt er vermehrt aus und die hinteren Bremsen halten länger.
Das Panoramadach knarrt, mein BMW Vertragshändler biss sich schon mehrfach die Zähne daran aus. Ein Packung Tempotaschentücher unter den Schiebedachquerholm aus Plastik geklemmt und man hat Ruhe. Tolle Ingenieursleistung.... Ach ja und bei den Sportsitzen aus Leder reiben sich die äußeren Nähte gerne auf. Man sagte mir, ich steige falsch ein und aus bzw. trage die falsche Kleidung. Wie bitte ??? Normale Jeans sind falsch ? Komischerweise kenne ich drei X3 (F25) Fahrer, die die gleichen Probleme haben (Bremsen, Schiebedach, Sportsitze).
Sonst gab noch der Bordcomputer incl. Navi, Telefon, Radio und CD den Geist auf, BMW tauschte auf Kulanz, AHK Elektrik hatte eine Macke und die AHK fuhr auch nicht mehr elektrisch aus. Neue AHK und auch hier BMW-Kulanz.
Verarbeitung nicht ganz auf Niveau vom Q5, aber in Ordnung.
FAZIT: Bis auf die o.g. 3 Negativpunkte ist das Auto klasse und wenn BMW zumindest die Schiebedach- und Polstermängel behebt, wieder eine Überlegung für mich Wert. Bremsen ? Naja 2 Tonnen aus über 200 km/h runter bremsen fordern ihren Tribut. Das Gleiche gilt für die Reifen. Ein Satz Runflatreifen in 245er und 18 Zoll schlägt mit einem Tausender in die Kasse. Je einen Satz Winter- und Sommerreifen habe ich schon erneuert.
Die Kulanz von BMW verdient Lob. So etwas kannte ich aus WOB bisher nicht.

Erfahrungsbericht BMW X3 xDrive35d (313 PS) von jerome.gramberg, Februar 2017

5,0/5

Für mich ist das Design des X3 F25 nach wie vor das Maß aller Dinge. Modern, sportlich und gleichzeitig elegant. Die Verhältnisse Länge, Breite, Höhe sind nach meinem Empfinden der "goldene Schnitt" eines SUV/SAV.
Auch nach nun einem Jahr freue ich mich über den Anblick, wenn ich mich meinem X3 nähere.
Die Sitzposition ist vorne schlicht perfekt, nicht zuletzt Danke der Einstellbarkeit der Sitze und des Lenkrads (beim 35d ist die elektrische Sitzverstellung Serie).
Auch hinten können zwei Erwachsene bequem auch längere Strecken komfortabel überstehen. Natürlich ist für eine reise zu viert der Stauraum dann viel zu klein. Für zwei Erwachsene und ein Kleinkind (in unserem Fall) ist der Kofferaum ausreichend groß. Mit einem Säugling wird es aber bereits wieder sehr knapp, wenn der Kinderwagen mit muss.
Mir vermittelt die Innenausstattung einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Leder Mokka und Interieurleisten in Nußbaum Wurzel erzeugen eine elegante Atmosphäre im Innenraum.

Erfahrungsbericht BMW X3 xDrive35d (313 PS) von Anonymous, November 2015

4,1/5

Mit diesem Auto habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt. Es ist so etwas wie ein Wohnzimmer auf Rädern. Der Innenraum ist enorm geräumig und bietet ausreichend Platz für die komplette Familie, auch auf sehr langen Fahrten. Von Aussehen eine wahre Schönheit und technisch ebenfalls eine Meisterleistung. Wer oft in Skigebieten unterwegs ist kennt das Gefühl, wenn man Sorge hat, dass der Wagen den Anstieg nicht schafft. Seit dem X3 kenne ich es nicht mehr. Der Kauf war ein voller Erfolg, ich möchte den Wagen nie mehr missen.

Erfahrungsbericht BMW X3 xDrive35d (313 PS) von tom1958, Mai 2015

4,4/5

Hallo erstmal und nun soll ich ein Erfahrungsbericht abgeben von den Fahrzeug was ich seid 3 Jahren fahre. Ja wie fange ich an, am besten mit den Negativen Eigenschaften, was das Fahrzeug hat. Es sind nicht so viele, was ich aufzählen kann, oder muss. Das mit dem Regen wurde ja schon angesprochen und da muss ich noch etwas dazu schreiben, denn es ist bei dem Fahrzeug leider unmöglich bei Regen, dass Fenster einen Spalt zu öffnen, ohne einen Lappen in der Hand zu haben. Es tropft an Stellen rein von den man gar nichts weis, egal wie schnell man fährt. Also liebe Erbauer und die Leute die sich die Karosse einfallen lassen haben, das muss für 63000 Euro wohl nicht sein. Jetzt kann man ja sagen, warum muss man das Fenster öffnen, wenn es regnet. Ich bin der Meinung, dass muss ein Auto abkönnen, dieses leider nicht. So genug Kritisiert, denn nun mal zu den angenehmen Seiten. Das mit den 313 PS, damit ist das 1900 kg schwere Auto gut unterwegs, aber es zählen ja nur Nm und die sind wirklich ausreichend da und am Berg fährt man so einigen davon, die dann mit großen Augen dem großen Auto nachsehen. Das jemand schreibt, das man mit dem Auto nur 220 km fahren kann, denn dann wird es schwammig, da kann ich nun wieder nicht mitreden. Bei mir habe ich es noch nicht erlebt, dass irgend ein Gefühl auf kam, nicht sicher unterwegs zu sein, obwohl der Tacho etwas über 250 angezeigt hat. Ja jetzt schreien gleich wieder irgend welche, dass es ja nicht so schnell fährt, aber ich hatte das Pip Signal auf 250 km/h eingestellt und das ist digital. Das funktioniert sicher auch nicht 100%ig, aber es kann ja sein und es fuhr ohne schwammig zu sein.
Bei stärkeren Wind ist das natürlich nicht möglich, denn dann kommt die Höhe des Fahrzeuges eben leider zu Geltung. Gut finde ich auch die Fahrzeug Verstellung, von Normal auf Super Sportlich und da geht es wirklich zur Sache, denn da denkt man wirklich, man hat keinen SUV, sondern ein etwas zu groß gewordenen Sportwagen unterm Hintern. Also die Fahrleistungen sind genial, mehr kann man dazu nicht schreiben. Jetzt mal zu den Verbrauchs Werten, denn die sind für jeden Kleinwagen Fahrer wichtig. Also ich kann ja nur von mir ausgehen und man kann mit dem Auto 1123 km weit kommen, aber da macht das Auto fahren keinen Spaß mehr, weil man ja nur auf die Verbrauchs Anzeige schaut. Der Durchschnitt liegt bei 7-8 l, aber jetzt kommt es, wenn man nach München will, reicht es gerade so und das sind 645 km. Da kann man, aber auch auf der Autobahn, mit gestreckten Bein fahren. Da sind es 10-11l und das ist, dann auch möglich. So mit der Automatik, kann man nur den Hut ziehen, denn man hat das Gefühl, man hat nur einen Gang. Ja was gibt es sonnst noch zu berichten, eigentlich nichts, ach ja ich mag das Auto.
Es ist geräumig, fährt sich wie ein Sportwagen und trinkt doch nicht so viel wie ein LKW. Eins noch an die Autobauer in den USA, denn von dort kommt es ja, macht euren Job so, dass auch der Deutsche Kunde zufrieden ist, denn leider gab es bei meinem Auto einige Reklamationen, die dann auf Kulanz beseitigt wurden. Finde ich persönlich nicht so gut und nur um ein paar Euro zu sparen. Das muss BMW aber selber wissen. Eins habe ich noch vergessen, denn wenn mann sich so ein Auto kauft, bitte nur mit Sportsitzen+Sitzheitzung. Nun fällt mir noch etwas ein, denn nichts klapperndes hinten in den sogenannten Kofferraum packen, denn das ist lästig.
Wer sich das Auto kaufen will, bitte ein paar Euro mehr einplanen für den großen Motor, denn den 320d bin ich Probe gefahren und der macht weis Gott nicht so viel( keinen) Spaß wie der 335d.
Ich bedanke mich mal bei denen die sich das jetzt reinziehen werden (müssen) und jeder soll an seinem Auto Spaß haben und das Leben genießen und sich beim zu schnell Fahren nicht erwischen lassen.

Erfahrungsbericht BMW X3 xDrive35d (313 PS) von Nik2, April 2015

4,3/5

Den X3 35d fahre ich jetzt ziemlich genau 2 Jahre. Ich bin mit dem Wagen sehr zufrieden. Die Vielseitigkeit finde ich beeindruckend. Er kann geräumig, wenn es mit der Familie in den Urlaub geht, er kann komfortabel und geräuscharm, wenn man mit dem Tempomat fährt und er kann auch sehr zügig, wenn es sein muss. Auf der Autobahn gefällt mir der Wagen bis 220km/h. Bis zu dieser Geschwindigkeit hat der Motor richtig Biss, darüber gebietet dann das hochbeinige Fahrwerk dem bunten Treiben Einhalt, das Fahrwerk wirkt bei so hohen Tempi etwas schwammig. Beim Verbrauch liege ich so um die 8 Liter Diesel pro 100km. Bei forcierter Gangart auf Deutschen Autobahnen genehmigt sich der kräftige 3 Liter Motor dann aber über 10 Liter pro 100km. Für die gebotene Motorleistung finde ich diese Werte aber immer noch okay. Negativ aufgefallen sind mir zwei Dinge: Bei Regen sammelt sich vorne in den Lamellen viel Wasser. Dieses spritzt dann beim Fahren plötzlich auf die Windschutzscheibe. Hinten gibt es ebenfalls eine Kante in welcher sich viel Wasser sammelt. Öffnet man dann den Kofferraumdeckel so hat man links und rechts kleine Wasserfälle. Aber: Das ist jammern auf hohem Niveau. Das Auto macht richtig Spass und ist vielseitig einsetzbar. Defekte habe ich bisher, abgesehen von einem Plastikteil an der Hinterbank, keine zu beklagen. Auch dies ein Grund, warum ich mit dem BMW X3 35d sehr zufrieden bin. In meinen Augen ein tolles Auto.

Erfahrungsbericht BMW X3 xDrive35d (313 PS) von tommydo, April 2012

4,9/5

Normalerweise soll man ja auf das Auto 10 Monate warten und so entschloss ich mich im Januar dieses Jahres schon mal die Bestellung bei meinem BMW Händler aufzugeben. Ich war sehr positiv überrascht, als mir der Verkäufer mitteilte, das es vor Ostern noch was wird und so fahre ich den X3 35d F25 seit 14 Tagen. Mit einigen Extras und 9% Rabatt hat mich das Teil dann rund 56000 Euro gekostet. Das hört sich sicher viel an, aber man bekommt auch was für sein Geld. Es sind einige Extras, die ich im 335d Limosine sicher teurer bezahlt hätte, verbaut.
So nun mal zu meinem ersten Eindruck und der war gewaltig. Es ist ja einiges anders als im 3 er, denn schon das Platzangebot ist einfach nur riesig, das Ein- und Aussteigen genial. Die Automatik ist eigentlich keine mehr, denn das Auto schaltet so genial, dass man zu 99% gar nicht weiß, welcher Gang den Wagen vorwärts treibt - dank der 8 Gang-Automatik. Auch mit den 1925 kg hat man leichtes Spiel und wenn man den kleinen Schalter (Fahrerlebnisschalter nennt BMW das) für die Sportautomatik drückt, wird das Grinsen im Gesicht noch etwas breiter. Da ich halt noch in der Einfahrphase bin (bis 3500 km), wird es dann noch mehr Spass machen, das Auto zu bewegen. Hatte den X3 als 2.0 d schon mal Probe gefahren, aber wer Spass haben will, sollte doch den 35 d nehmen, auch wenn er etwas teurer ist. Man kann halt lieber noch ein Jahr warten, aber es lohnt sich wirklich. Über den Verbrauch kann ich jetzt noch nichts sagen, denn ich habe ja erst 1400 km auf dem Tacho zu stehen. Es sollte aber nicht wie jetzt 7,3 Liter im drittel Mix sein, denn es wird sicher noch etwas weniger, natürlich nur bei verhaltenem rechten Fuß. Das werde ich aber sicher bald wissen und dann werde ich mich noch mal melden. Bis jetzt bin ich nur zufrieden. Es sind zwar viele Euros, aber gut untergebracht und wer weiß schon, was aus dem Euro mal wird, bei den Schnarchnasen, die sie in die EU gelassen haben, oder noch reinholen werden.
BMW hat wieder einmal Recht mit Freude am Fahren.

 

BMW X3 SUV 2010 - 2017: xDrive35d (313 PS)

Der xDrive35d (313 PS) ist eine der beliebtesten Motorisierungen für den X3 SUV 2010 und erreicht durchschnittlich 4,4 von fünf Sternen in den Bewertungen unserer Fahrer. Bei den Ausstattungen bleibt Wahlfreiheit. Der SUV-Medium kommt in einer der drei Varianten: xLine, Advantage und M Sport. Alle Varianten sind konsistent mit 8-Gang-Automatik ausgestattet. Der Kraftstoffverbrauch liegt zwischen sechs und 6,1 Litern Diesel.

Innerhalb dieser Baureihe variiert die Schadstoffklasse beim xDrive35d zwischen EU6 und EU5. Wer regelmäßig in Umweltzonen muss, sollte die bessere Einstufung wählen. Beim CO2-Ausstoß muss man mit Werten zwischen 157 und 162 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Test und Nutzerbewertungen zeigen es, und die technischen Daten sind ebenfalls ausgezeichnet: Mit dem xDrive35d (313 PS) ist BMW ein sehr gutes Gesamtpaket gelungen, welches das Fahren zum Vergnügen macht.

Alle Varianten
BMW X3 xDrive35d (313 PS)

  • Leistung
    230 kW/313 PS
  • Getriebe
    Automatik/8 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    55.300 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten BMW X3 xDrive35d (313 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Medium
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2011–2014
HSN/TSN0005/BGT
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum2.993 ccm
Leistung (kW/PS)230 kW/313 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,8 s
Höchstgeschwindigkeit240 km/h
Anhängelast gebremst2.540 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.648 mm
Breite1.881 mm
Höhe1.661 mm
Kofferraumvolumen550 – 1.600 Liter
Radstand2.810 mm
Reifengröße245/50 R18 100W
Leergewicht1.850 kg
Maximalgewicht2.440 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum2.993 ccm
Leistung (kW/PS)230 kW/313 PS
Zylinder6
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,8 s
Höchstgeschwindigkeit240 km/h
Anhängelast gebremst2.540 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch BMW X3 xDrive35d (313 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt67 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,1 l/100 km (kombiniert)
6,7 l/100 km (innerorts)
5,8 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben162 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,6 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen227 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b