Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 3er
  5. Alle Motoren BMW 3er
  6. 325d (197 PS)

BMW 3er 325d 197 PS (2005–2012)

 

BMW 3er 325d 197 PS (2005–2012)
25 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW 3er 325d (197 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht BMW 3er 325d (197 PS) von Anonymous, Februar 2017

5,0/5

Habe mir letztes Jahr einen zugelegt, er hat jetzt schon über 200k km auf der Uhr, doch dieser motor ist unverwüstlich! Solange man immer Ölwechsel macht und schön warm fährt macht der 3er Richtig Spaß. Ich habe einen Mit (fast) Vollausstattung + M-Paket das ich nur weiterempfelen kann, da der Gebrauchtwagenpreis Relativ hoch liegt für dieses Fahrzeug.
Bin super zufrieden und kann ich jedem empfehlen der einen Kompromiss zwischen Sportlichkeit, Komfort und Flexibilität sucht.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325d (197 PS) von Anonymous, Dezember 2015

3,8/5

Habe mich vor einiger Zeit für den Umstieg auf einen Kombi entschieden, nachdem ich lange Zeit einen Van hatte. Mit dem 3er Touring habe ich hier alles richtig gemacht. Er bietet ausreichend Platz im Kofferraum für Ausflüge oder diverse Transporte. Fährt sich eben auch wie ein echtes Auto und nicht wie ein Bus. Die tolle Übersicht vermisse ich jedoch etwas. Verbesserungen könnte es bei den Armaturen geben die mir nur mittelmäßig gefallen, ebenfalls ist das Lampendesign Geschmackssache. Zusammengefasst jedoch ein guter Wagen.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325d (197 PS) von liky, Januar 2013

4,0/5

Ich bin für ca. 120tkm je einen 325d als Limo wie auch einen Touring, in Summe als knapp 250tkm mit dieser Motorisierung gefahren. Dafür brauchte ich 6 Jahre.

Das der 3er noch nie ein Raumwunder war und ein Touring letztlich der Frau ermöglicht, ein oder zwei Beauty-Cases mehr einzupacken, ist ja kein Geheimnis. :)

Fakt ist aber auch, nachdem ich A4 und C-Klasse hinreichend genug (heißt ebenfalls reichlich selbst gefahrene km) kenne, dass der 3er meiner Meinung nach für den sportlich ambitionierten Vielfahrer am besten ums Popometer drumrum designt wurde.

Das Innenraum-Design ist funktionell, haptisch und optisch in Ordnung, wobei das ja den eigenen Geschmack treffen muss.
Ich empfehle auf jeden Fall, selbst wenn man das Geld für die Außenoptik des M-Paketes sparen will, innen auf keinen Fall drauf zu verzichten. M-Lenkrad und Sportsitze sind einfach Pflicht. Ersteres lässt sich sehr gut greifen, das perforierte Leder lässt die Hände nicht schwitzen, die Sitze sind bequem, bieten guten Seitenhalt und lassen sich sehr gut verstellen (Seitenwangen aufblasbar, Lordose, Oberschenkelauflage).
Ebenfalls kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass das M-Fahrwerk in Verbindung mit Serien-Runflat-Bereifung nur sehr sehr marginale Komforteinbußen fordert...eigentlich spürt man im Normalbetrieb keinen Unterschied, aber wehe, man lässt es mal krachen....Dann ist das M-Fahrwerk deutlich überlegen und lässt wesentlich höhere Kurvengeschwindigkeiten zu. Top-Speed-Etappen auf der Autobahn lassen sich damit auch gediegener fahren, weil es einfach satter liegt.

Der Motor selbst ist toller Kompromiss aus Laufkultur, Fahrleistung und Verbrauch. Beide Fahrzeuge habe ich letztlich im Drittelmix mit 7,5 - 7,9l/100km bewegt, wobei Autobahn i.d.R. auch immer digitales Gaspedal bedeutete. Selbst der alte 325er mit "nur" 197PS läuft ein wenig besser als ab Werk angegeben und treibt beide Karosserieformen bis echte 240km/h in den Softlimiter, um für die größer motorisierten Brüder ein wenig "Anstandsluft" zu lassen. Die Variante mit 204PS ist da nicht wirklich schneller, auch wenn die Katalogdaten etwas korrigiert wurden, fährt sich aber etwas spritziger. Einem ab Werk ähnlich angegebenem 320er kann man ab ca. 200km/h dann die Rücklichter zeigen, Hubraumbonus ;)
Unterm Strich kann man fahrleistungstechnisch sicher attestieren, dass ein 320er ähnlich gut läuft, aber 4 Pötte klingen und fühlen sich einfach anders an. das zu entscheiden, ist ne Glaubensfrage.

Ferner bleibt festzuhalten, dass Interieur und Karosse auch nach jeweils 120tkm keine nennenswerten Verschleiß- oder Gebrauchspuren zeigten. Lediglich der Fahrersitz neigt in unterster Position zu Quietschgeräuschen, an denen sich der Freundliche hingebungsvoll austoben kann. Beim LCI, dem Facelift, wurden auf Garantie beide Rückleuchteneinheiten getauscht, weils Probleme mit den LED´s gab, die Türgriffe blieben anfangs gern mal hängen, hat sich aber gegeben und die Kofferraumklappen-Dämpfer neigen zum Rost. Zum Glück insoweit Kleinigkeiten, die dem absolut positiven Gesamsteindruck der E90/91-Baureihe keinen Dämpfer versetzen.

Ich bin nach 2x 325d des ultimativen Fahrspaßes wegen auch einen 335d gewechselt, werde aber beim neuen Modell den wohl ab Frühjahr erhältlichen 325d intensiv inspizieren. Mal schauen, ob der Neue, als 2l Bi-Turbo gefallen kann.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325d (197 PS) von schlaustern, September 2011

4,0/5

Hallo

Hatte mehrere Tage das Vergnügen diesen Wagen als Werkstattersatzwagen zu fahren.

Schwarz-Metallic, ?BMW Styling 44 Felgen?, schwarze Nieren, und dunkle Rückleuchten hinten. Dazu noch getönte Scheiben- optisch macht der Wagen was her. Nun gut-einsteigen und losfahren. Meiner hatte Automatik-war zunächst ungewohnt (fahre sehr selten Automatikwagen).

Die Innenausstattung umfasste das I-Drive Navi, Sportsitze, und andere Spielereien-teils hilfreich teils fehl am Platz. Die Verarbeitung war top. Nichts klapperte, alles fühlte sich wertig an. Sattes Gefühl beim schließen der Türen.
Was innen direkt auffällt sind die beengten Verhältnisse auf der Rücksitzbank.

Wenn ich meinen Sitz eingestellt hatte und mich dann nach hinten bequemt hab, war es allenfalls kurzstreckentauglich (ich bin 1,91m). Nimmt man Kinder mit, mag es durchaus in Ordnung sein.

Der Motor war absolut spitze. War meine erste Erfahrung mit den neureren BMW Diesel Motoren. Mit dauerndem Kickdown hat er nie mehr als 9 Liter im Schnitt verbraucht. Ansonsten sehr spritzig- was mir jedoch bei der Beurteilung fehlt ist die Referenz zum 330D. Aber ansonsten sehr guter Verbrauch für die gebotene Fahrleistung.

Würde ich ihn mir kaufen? - Hätte ich eine Familie, dann wahrscheinlich, wobei der Kofferraum wohl Diskussionsbedürftig wäre. Als Single aber allenfalls als Lifestyle-Kombi. Und ist man mal ehrlich, mehr hat BMW dabei auch nicht versprochen, wer mehr Platz braucht soll zum 5er Touring greifen (Mehrpreis inklusive).

Erfahrungsbericht BMW 3er 325d (197 PS) von danes125, Juli 2010

4,4/5

Dieses Auto hat sich mein Vater am Anfang 2010 gekauft. Ich konnte dieses Auto einige Wochen lang im Sommer 2010 ausgiebig testen.

Optik außen/innen
Erst einmal von außen betrachten. Montegoblau nennt BMW die Lackierung. Passt zu dem Auto sehr gut. Die Doppelspeiche 161-Felgen mit 255er-Schlappen hinten sehen toll an dem Wagen aus. Dazu der Stoff Vertex Beige, macht das Erscheinungsbild komplett. Über Design lässt sich bekanntlich streiten. Ich find es das Styling okay. Schlüssel in die Hand und aufmachen. Kofferraum-Check: Für eine junge Familie mit (Klein-) Kindern könnte er zu klein sein, aber für die Zwecke meiner Familie ausreichend. Bei uns wird allerhöchstens zum Wochenendtrip genutzt und dafür langt es allemal! Wenn die Rücksitzbank umgeklappt ist, kann ich das Rennrad meines Vaters am Stück transportieren und der misst immerhin auch 190cm. Der Nachteil an dem Stoff ist, der komplette Fußraum und Kofferraum ist beige! Flecken lassen sich fast nicht vermeiden. Das Silberdekor ist jetzt auch nicht unbedingt mein Fall.

Motor / maximal Leistung
Einsteigen. Schlüssel rein in die Halterung, Fuß auf die Bremse und auf den Startknopf drücken. Der Drei-Liter-Diesel (325d ist Etiketten-Schwindel) erwacht zum Leben. Automatik auf D stellen und ab geht’s. Der Motor drückt einen ein in den Sitz. Power hat er – bis ihm bei ca. 210km/h die Puste ausgeht – es geht zwar noch voran, aber nicht mehr mit der Vehemenz. Aber dafür gibt es ja den 330d oder wem das immer noch nicht genug ist: den 335d. Endgültig Schluß ist im flachen dann bei ca. 249km/h. Dafür brauch man aber eine richtig freie Autobahn.

Verbrauch
Zurück zum Alltag. Ich bin einige Tage über ampelreiche Kurzstrecken gefahren. Da braucht er dann auch ruck zuck seine 9 Liter Diesel. Als ich dann auf meine üblichen Touren: 6,5km zur Autobahn mit einigen Ampeln; dann ca. 30km Autobahn und noch mal knapp 2km Landstraße. Der Verbrauch pendelt sich zwischen 7 bis 8,5 Liter je nach Gasfuß auf der Autobahn ein. Ich denke mit einem ruhigen Gasfuß und viel Autobahn sind auch Verbrauchswerte um die 6 Liter drin. Die relativ hohen Verbräuche hängen meiner Meinung nach auch mit dem Automatikgetriebe zusammen. Das Automatikgetriebe versucht sich dem Fahrer anzupassen. Das klappt von der einen Richtung von ruhig zu sportlich sehr gut. Nur umgedreht, braucht er ewig dafür. Ich schalte deshalb häufig manuell, damit der Motor nicht so hoch dreht. Bei der ersten Nachtfahrt ist mir aufgefallen, dass die Ausleuchtung (normales Halogen-Licht) nicht optimal ist. Die Straße ist zwar gut ausgeleuchtet, aber die Umgebung (Schilder, Menschen auf dem Bürgersteig) sind schwierig zu erkennen, da das Licht auf der Straße gebündelt ist.

Bedienung
Was ich richtig gut und genial finde (okay Volvo hat das schon seit Jahren), man kann den Schalter auf Abblendlicht stellen und stehen lassen! Das Abblendlicht geht mit dem Motor an und aus - wer braucht da noch Tagfahrlicht?? Der Tacho besteht leider aus nur zwei Rundinstrumenten, so dass man den Zustand des Motors nur erahnen kann. Mehr als Geschwindigkeit, Drehzahl, aktueller Verbrauch, Tankinhalt, Außentemperatur, Uhrzeit und wahlweise Tageskilometer mit Gesamtlaufleistung, Verbrauch, Restreichweite oder Durchschnittsgeschwindigkeit ist nicht abzulesen. Das ging auch schon mal besser (siehe den Vorgänger E46!). Wenn man zehn Mal das iDrive bedient hat, kann man das. Fünf Menüs: Entertainment, Klima, Navigation, Kommunikation und Info, danach auf die entsprechende Ebene gehen, auswählen fertig. Total simple. Die Bedienung der Klimaautomatik stellt jetzt auch keine Probleme dar. Was mich etwas stört sind die Bedienung der elektrischen Fensterheber, die etwas zu weit vorne angebracht sind. Das Telefon via Bluetooth anzukoppeln und nutzen, klappt hingegen hervorragend. Die Sprachqualität ist gut und meine Gegenüber haben sich bisher nicht beschwert. Lediglich wenn ich mit jemandem telefoniere, der ebenfalls Bluetooth nutzt, kam es für ein oder zwei Sekunden am Anfang zu Schwierigkeiten.

Komfort
Vorne ist das Platzangebot wirklich sehr gut. Hinten würde ich mich als zwei Meter Mensch nicht wohl fühlen. Aber ich bin da sicherlich kein Maßstab. Also mit vier Leuten kann man denke ich schon ganz gut reisen. Der Federungskomfort ist typisch BMW auf ein Minimum begrenzt. Dieses Auto liegt dafür super auf der Straße. Ich kann mit diesem Auto Kurven schneller fahren als mit A6 quattro. Als Fahrer ist dieses Auto wirklich super, als Beifahrer fast eine Spur zu hart. Aber ein BMW muss man einfach selber fahren! Das ganze kann man aber noch eine Spur komfortabler machen, wenn man keine Run-Flat-Reifen fährt. Die machen schon einiges aus. Der Unterschied ist deutlich spürbar.

Anmerkung: Für knapp 100 Euro haben ich meinen Eltern schwarze Fußmatten geschenkt. Im Kofferraum liegt mittlerweile ein Plastikeinlage. Alles weil der beige Stoff so schnell verschmutzt!

Fazit
Ein fast perfektes Auto. Einzige wirkliche Schwächen sind das Abblendlicht und die manchmal zu hoch drehende Automatik. Ansonsten ist dieser 325d äußerst gelungen. Er fährt sich super, ob mit Run-Flat oder ohne. Man hat eigentlich genug Leistung und das bei einem tollen Verbrauch. Da dieses Auto auf dem Gebrauchtwagenmarkt recht unbeliebt ist (warum eigentlich?), kann man einen 325d zu Preisen von einem 320d kaufen. Der Unterhalt bewegt sich auch im akzeptablen Rahmen, wenn man die Wartungsarbeiten nicht gerade bei BMW durchführen lässt.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325d (197 PS) von Anonymous, Mai 2010

3,9/5

das erfolgsmodell von bmw ist auch in dieser baureihe wieder gelungen! zu meiner verärgerung hat sich mein vater den 325 statt dem 330 als neuen firmenwagen geholt. trotz der "nur" knapp 200 ps ist der wagen recht sportlich. grade in der stadt oder über land hat der 3l diesel ausreichend kraft. auf der autobahn geht ihm ab 180 subjektiv die puste aus. lässt man ihn etwas zeit, kommt er auf knapp 250 laut tacho (240-235 km/h). bei solchen geschwindigkeiten war ich schon oft über die wirklich guten bremsen dankbar - auch auf passstraßen sind sie sehr standhaft. der fahrkomfort ist durch das m-sportpaket ein bisschen eingeschränkt, jedoch kann ich es jedem empfehlen. für rund 4000€ bekommt man andere schürzen, felgen, lenkrad, schaltknüppel, sitze und eine tieferlegung von 20mm. meiner meinung nach perfekt, da es sportlich aussieht, aber nicht zu aufdringlich um noch elegant zu wirken und VOR ALLEM nicht so tief, dass man am bordstein hängen bleibt. ein weiteres absolutes must-have ist das panoramadach! auf das will ich nie wieder verzichten. ansonsten haben wir noch die schwenkbare hängerkupplung. eine klasse lösung und großes lob an bmw. zwar sind 2000kg anhängelast nich so viel aber für die meisten fälle reicht es(wohnwagen, etc). wenn dann doch mal ein arbeitstier gebraucht wird haben wir noch einen grand cherokee.
für urlaube ist das auto gut geeignet. jedoch bietet es nur platz für 3 personen plus gepäck. wenns sein muss gehen auch 4, aber dann ists ein wenig ungemütlich auf den sitzen im fond.
zum spritverbrauch kann ich nur eins sagen: ausgezeichnet!
in der stadt kommt man auf rund 6.5l
überland etwa 5l
und auf der autobahn bei 130 tempomat 4l
für alle schnelleren fahrer: bei äußerst aggresiver fahrweise und ohne auf den verbrauch zu achten, kommt man trotzdem nie über 10.5l !!!! aber dafür fährt man permanent über 200 und dreht den 5. gang bis 210.....

Erfahrungsbericht BMW 3er 325d (197 PS) von Bolivar, April 2008

4,0/5

Diesen 3er sowie sein Vorgängermodell bin ich neulich gefahren als ich einen Bekannten bei einer Überführung behilflich war.

Super Fahrwerk, viel Laderaum, Verarbeitung: absolut Premiumwürdig, eigentlich alles wie man es von einem 3er erwartet.

Der Motor vom 325d hat Sportwagenniveau und gibt sich in keiner Situatuion die Blöße. Egal ob Fahrt in die Berge, Überholvorgang oder flotte Autobahnfahrt. Mit dem 325d hat man immer alles was man sich wünschen kann. Der Motor stellt bei einem Antippen des Gaspedals jederzeit die notwendige Power zur Verfügung.
Dabei sind die Zeiten des exorbitanten Verbrauchs vorbei.

Wenn man die Anschaffung bezahlen kann und auch vor der Aufpreisliste nicht zurückschreckt, so ist der 325d ein Sportwagen für alle, die öfters auch mal etwas mehr Laderaum benötigen.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325d (197 PS) von Anonymous, März 2008

4,7/5

Fahre seit 4Wochen meinen 325D Touring mit M Sportpaket 18Zoll Mischbereifung,1200km.Das Fahrzeug ist innen und aussen sehr gut verarbeitet.Besonders zu loben sind die
Sportsitze mit elektr. verstellbaren Seitenwangen.Durch das
M Sportpaket ist das Fahrzeug 2cm tiefergelegt und hat ein
strafferes Fahrwerk.Das Fahrzeug liegt satt auf der Sraße
und bietet noch guten Federungscomfort.Sehr gute direkte
Lenkung,guter Geradeauslauf und super standfeste Bremsen.
Der 3l.Sechszyl.Diesel ist sehr zuempfelen.Die Leistungs-
entfaltung ist beeindruckend,ab1300 Touren zieht der Motor
bullig und ohne Turboloch los.Die Schaltung hat kurze,ge-
naue Schaltwege und läßt sich leicht schalten.Der Verbruch
liegt bei den gefahrenden 1200km Stadt,Land,Autobahn hier
nicht schneller als 160 ,bei 7ltr.ein super Wert.
Der Motor hat einen tollen Sound.Im Leerlauf satt tief-
grollend mit zunehmender Geschwindigkeit auf der Autobahn
hört man ihn immer weniger.Ein tolles Auto. M Acky

Alle Varianten
BMW 3er 325d (197 PS)

  • Leistung
    145 kW/197 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    37.300 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten BMW 3er 325d (197 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2007–2008
HSN/TSN0005/AFJ
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.993 ccm
Leistung (kW/PS)145 kW/197 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit233 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.520 mm
Breite1.817 mm
Höhe1.418 mm
Kofferraumvolumen460 – 1.385 Liter
Radstand2.760 mm
Reifengröße225/45 R17 91Y
Leergewicht1.590 kg
Maximalgewicht2.130 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.993 ccm
Leistung (kW/PS)145 kW/197 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit233 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch BMW 3er 325d (197 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt63 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,0 l/100 km (kombiniert)
7,9 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben158 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,0 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen186 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

BMW 3er 325d 197 PS (2005–2012)