Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 1er
  5. Alle Motoren BMW 1er
  6. 135i (306 PS)

BMW 1er 135i 306 PS (2007–2014)

 

BMW 1er 135i 306 PS (2007–2014)
102 Bilder

BMW 1er 135i (306 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
BMW 1er 135i (306 PS)

3,9/5

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von Anonymous, Oktober 2017

3,0/5

1.)Mit Auslieferung bot das BMW Coupé 135i eine unwahrscheinliche Geräuschkulisse, deren Beseitigung zahlreiche Werkstattaufenthalte benötigte.Bis heute
ist das Hauptgeräusch im Bereich der Armstütze v. der Werkstatt nicht beeitigt.
2.)Im Juli 2017 konnte der Automotor ohne Vorwarnung nicht mehr gestartet werden, seitens d. Werkstatt wurde eine neue Batterie eingebaut.Nach 5 Tagen das gleiche, der Automotor ließ sich nicht mehr starten.Der hinzu gezogene mobile BMW-Service stellt fest, das das Problem ein angeschmortes Starterkabel war u. nicht die Batterie.Reparatur erfolgte auf Kulanz.Insgesamt kastastrophale Ereignisse.
3.)Das DKG hat die große Schwäche eines unregelmäßigen Anfahrverhaltens.
4.)Wenn das extrem straff gefederte Fahrwerk akzeptiert wird, bietet das Coupé ein aktives Autofahren "pur".

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von Isnyman, Februar 2017

4,0/5

Als Sommerauto genial. Ich fahre meinen 1er mit M-Paket seit 1 Jahr. Verarbeitung und Fahrleistung sind spitzemäßig, die Bremse ist scharf und das Lenkverhalten präzise. Der TwinTurbo mit 306 PD schiebt im oberen Drehzahlbereich ordentlich nach vorne. Auf der Autobahn sind schon einmal 280 KMH drin. Als Sommerauto ideal, allerdings sollte man kein weiten Strecken mit ihm zurücklegen. Er braucht bis zu 14 Liter bei moderater Fahrweise.

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von azzrael, Februar 2017

4,0/5

Ein kleiner schöner Flitzer mit Suchtfaktor. :)

Die 300PS machen in dem kleinen richtig Spaß und der Verbrauch ist mit ca. 10 Litern bei ruhiger Fahrweise auch noch völlig im Rahmen. Tritt man mal aufs Gas, verbraucht der Kleine aber auch mal schnell 14 Liter, aber damit rechnet man.

Der Unterschied zum M ist meiner Meinung nach minimal und den Mehrpreis nicht unbedingt Wert, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von volkertraut, Januar 2017

4,0/5

Positiv:
Kompaktes Coupè, bärenstarker Motor mit außergewöhlich gelungenem Sound, hervorragende Straßen-, insbesondere Kurvenlage, gutes Innenraumgestaltungs- angebot, gutes Außenfarbangebot, zufriedenstellendes DKG.
Negativ:
Sehr straffe Fahrwerksabstimmung, auf schlechten Straßen stark unangenehm,
DKG mit problematischem ungleichmäßigem Anfahrverhalten, hoher Benzinver- brauch trotz kontinuierlicher automatischer DKG-Umschaltung auf höhere Gänge.

Fazit:
Wenn man bereit ist, die neg. Merkmale zu akzeptieren, macht das Auto enormen Spaß.Ich habe mich vor Bestellung genau informiert, was da auf mich zukommt ,
bis auf das nicht zeitgemäße Anfahrverhalten des DKG bin ich deshalb nicht enttäuscht.

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von Anonymous, Januar 2017

4,0/5

Das BMW Coupè 135i sollte unbedingt auf die individuellen Bedürfnisse abge- stimmt sein.Hervorragende Kompaktheit, bärenstarker Motor mit großer Dreh- momentverfügung, fantastischer Motorsound, beste Straßen-, insbesondere Kurvenlage.Gutes Angebot für Innenraumausrüstung.
Sehr straffe Fahrwerksabstimmung, auf schlechteren Straßen stark unangenehm, hoher Treibstoffverbrauch, Doppelkupplungsgetriebe hervorragend bis auf turbo-
bedingtes ungleichmäßiges Anfahrverhalten, nicht zeitgemäß.
Unter dem Aspekt des individuellen Bedürfnisses überwiegen die Vorteile die Nachteile.

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von Anonymous, Januar 2016

3,6/5

Wer einen einsah BMW sucht und dennoch Sportwagen liebt ist hier genau richtig. Ich durfte diesen BMW vor ein paar Monaten für zwei Wochen Probe fahren und bin hell begeistert.
Die unbändige Kraft des 300 PS Motor aus mit einer Höchstgeschwindigkeit von elektronisch abgeriegelten 250 km in der Stunde bringt Fahrspaß pur. Ich sage nur 500 Newtonmeter Drehmoment...
Das Fahrwerk ist nahezu perfekt.
Leider kostet diese Leistung natürlich auch Sprit und man ist mit 10-15 l locker dabei.
Im sehr sportlichen Innenraum, welcher dennoch komfortabel konzipiert ist fühlt man sich sehr wohl. Hochwertige Werkstoffe, in sehr guter Qualität wurden verbaut.
Diese sehr gute Qualität kostet natürlich ihren Grundpreis und zwar bei diesem Fahrzeug von oben nur die 42.000 €, was für ein Auto in der Kompaktklasse schon teuer ist. Dafür bekommt man natürlich einen extra schnellen BMW Einser...
Im Monat kann man mit Kosten von 400-500 € rechnen.

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von Anonymous, März 2010

3,4/5

Der BMW 135i....Dieses Auto musste Ich einfach probefahren...Ich hatte glück das bei einem Händler in meiner Nähe einer zum Verkauf angeboten wurde!Als Ich den BMW gesehen habe war Ich beeindruckt...Ich bin kein rot Fan aber dieses...wie heisst es..Sedonarot steht dem BMW!War schon eine Augenweide...Hinten die dicken Walzen drauf..vorne ne Nummer kleiner..muss ja irgendwie die Leistung auf die Strasse bekommen!Der 3 Liter Motor mit seinen 306 PS ist schon mehr wie eine Ansage...Der Sound ist klasse,eben 6 Zylinder...Hatte das Glück das Ich nicht weit von einer Autobahn gewesen bin und es deshalb auch wissen wollte....Ich kann nur sagen...Sprachlos...Bin schon ein paar Autos gefahren aber das Auto ist für mich die Königin..Die Reifen haben sich sofort in den Asphalt gekrallt und es gab kein halten mehr...Es hat einfach nur spass gemacht und man bekommt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht..Weil 306 PS in so einem Auto....Das ist ein echter Wolf im Schafspelz....So ab und an habe Ich auchmal auf die Verbrauchsanzeige gesehen...aber ganz ehrlich,zu diesem Zeitpunkt war es mir egal....Spass kostet und das war es mir Wert!Habe das Auto aber trotzdem im Durchschnitt mit 10,2 Liter bewegt....Natürlich werden es auf der Autobahn bestimmt auch mal 20 Liter aber dafür hast du wirklich kaum noch Gegner auf der Bahn..und Ich denke wenn sich jemand so ein Auto käuft..Der will nicht die Vernunft,sondern die Leistung!Vom Interieur halt wie immer BMW typisch gut....Auch Ausstattungstechnisch sind nach oben alle Grenzen offen!Mein Kopf sagte mir...kauf ihn,kauf ihn kauf ihn...aber mein Verstand sagte mir,,,wie siehts aus auf nasser Strecke oder im Winter wenn Schnee liegt....Ich denke da hat man schon mehr wie respekt vor dem Auto!Auch wenn er genug Hilfsmittel hat!Mein Fazit lautet...Für mich währe es nur ein Sommerauto..Aber dafür ein Sommerauto was keine wünsche Leistungstechnisch offen lässt!

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von Anonymous, Juni 2008

5,0/5

Jetzt geht´s los - dachte sich neulich der 911er Driver an der letzten Ampel vor der Stadtausfahrt. Denn was er auch anstellte, er kam einfach nicht weg. Vom Ortsschild bis zum Highway sind es nur lächerliche 2 Kilometer.
Beschleunigungsmäßig war´s schon mal Essig, denn ich hatte eindeutig den besseren Start und knallte meine 306 Bi-Turbo
Pferdchen aud die Straße, das kein Auge trocken blieb. Schon gar nicht die des verdutzten 11er Fahrers. Echt goil!

Klar, das ich mir den neuen kleinen und biestigen 135i zur Probe holen mußte.
Denn irgendwie erinnert er mich an meine Jugend, die ich in einigen 02 er BMW verbracht habe (siehe EF).
Also nichts wie zum nächsten BMW Dealer und rein ins nicht all zu große Innenräumchen. Aber es ist sofort gemütlich und du bist gleich per Du mit dem Frischling aus München. Das ledererne Lenkrad liegt knackig in den Händen und die paar Knöpfe hab ich auch gleich kapiert. Also dann, lassen wirs krachen. Nach 5 Minuten des gegenseitigen Kennenlernens sind wir uns einig. Ab gehts und zwar heftig.
Der Bi-Turbo tritt dir dermaßen in den Hintern, und zwar ohne Turboloch, das deine Glücksgefühle Jo-Jo spielen.
306 gut im Futter stehende Rösser, und ein Leergewicht von knapp 1500 kg sind Garant für Freude am Fahren. Mal wieder!
Schon ein paar Tage her, das ich solche Freude hatte in einem BMW.
5,3 Sekunden sind auch unter Sportwagen eine mehr als ordentliche Ansage, in der Kompaktklasse ist der Wert einfach nur sensationell. Die Wucht von 400 Newtonmeter Drehmoment kommt aus dem tiefsten Keller. Überholvorgänge in den letzten Gängen hakt der BMW wie beiläufig ab. Und so hatte der Porsche wirklich Mühe das Tempo anfänglich mitzugehen. Blöderweise ist natürlich auch der 135i kastriert, und darum gab´s am Ende ´nen Schlappen vom 11er.
Grinsenderweise und mit freundlichem Autofahrergruß ging der Junge an mir vorbei mit deutlich über 250km/h. Kein Wunder, denn die Zuffenhausener bevormunden Ihre Kundschaft auch nicht und lassen ihre Renner laufen was sie können.
Die Bremsen: Im BMW drückt der rechte Fuß erst in die weiche Pedalzone, die eine ausgeprägte Servounterstützung absteckt. Irgendwie fehlte mir da der Druckpunkt. Aber nach einiger Zeit hast du es raus.
Beim Verbrauch sind trotz einiger Maßnahmen wie Benzindirekteinspritzung, bedarfsgerechter Steuerung von Nebenaggregaten (z. B. Klimaanlage) und Bremsenergierückgewinnung keine Wunderdinge zu erwarten. 9,2 Liter Superplus pro 100 Kilometer gibt BMW als Normverbrauch an, doch daran kann schon ernsthaft gezweifelt werden. Zwischen 12 und 14 ltr. kommen da schon eher hin, zumindest wenn du mal hin und wieder etwas Spaß haben willst.
Das er sich mit seinem knackigen 6-Ganggetriebe traumhaft schalten lässt, soll nicht unerwähnt bleiben, aber damit hatte BMW ja noch nie Probleme.
Sportfahrwerk und 18 Zöller sind eine Einheit mit der du Haken schlagen kannst. Go-Kartfeeling inklusive. Selbst bei höchsten Kurvengeschwindigkeiten flackert das DSC-Lämpchen nur selten, der Wagen liegt extrem neutral, die Lenkung arbeitet höchst präzise. Im DTC-Modus mit reduzierter Antriebsschlupfregelung lässt sich das angetriebene Knackärschchen gezielt zum Mitlenken nutzen.
Die Haftungsgrenze kündigt sich gut abschätzbar an. Ist sie erreicht, schiebt der Wagen über alle vier Räder zum Kurvenaußenrand. Gas weg vor der Kurve, kurz eingelenkt, drauf aufs rechte Pedal, und schon kannst du als Quertreiber dein Unwesen treiben.
Im Basispreis von schlappen 38.000 Euro (76.000DM!!!) ist eigentlich schon genug drin. Ein komplettes Sicherheitspaket, ESP, Leichtmetallräder, einen Bordcomputer und ein MP3-fähiges CD-Radio. Doch du kannst auch locker 50.000 Euro (100.000.-DM!!!) für das Spielzeug für große Jungs ausgeben. Die Aufpreisliste gibt dir da noch genug Möglichkeiten, keine Sorge.
Absolut betrachtet ist das Top-Modell ein teurer Spaß – und für einen Kompaktwagen und deshalb ziemlich grenzwertig. Günstiger sind der gebotene Fahrspaß und das Leistungsniveau aber nirgendwo anders zu bekommen.
Bei mir kamen zumindest alte 02 Turbogefühle auf, und ich mußte mich schon ziemlich zusammenreißen, dieses endgeile Teil nicht sofort zu bestellen. Aber ich warte noch 1-3 Jährchen, dann gibts die ersten gut gebrauchten für deutlich weiniger schwer verdiente Kohle.

Erfahrungsbericht BMW 1er 135i (306 PS) von EVOCARS, April 2008

4,0/5

Er ist klein und biestig, 306 PS stark und ein Schlag ins Gesicht von Golf R32, Audi S3 und selbst TT – gemeint ist natürlich das neue 135i Coupé aus dem Hause BMW. Mit einem Leistungsgewicht von 5,0 kg/PS (911: 4,5; S3: 5,7), dem aus dem 335i bekannten Dreiliter-Reihensechszylinder als Front-Mittelmotor unter der Haube und klassisch-sportlichem Heckantrieb könnte sich der neue Münchner als „der Kracher“ im BMW-Portfolio herausstellen. Auf der schwedischen Insel Gotland, genauer auf dem 3,2 Kilometer langen Gotlandring konnte ich dem 135i mal so richtig auf den Kopf treten. Hier ein kurzer Erfahrungsbericht.

Der Motor knackt und knistert laut, die Luft ist geschwängert von stinkendem Gummiabrieb und von den vorderen Bremsscheiben (338 mm) steigen dicke Rauchschwaden auf. Ich steige aus, gehe zwei drei Meter und betrachte das 4,36 Meter lange Coupé. Fast tut er mir ein wenig leid, habe ich ihn doch zehnmal hintereinander um die extrem kurvige Strecke geprügelt. Immer letzte Rille. Und einmal auch darüber hinaus. Aber der Abflug ins Kiesbett hat keine Spuren hinterlassen. Den kleinen Bayern trifft übrigens keine Schuld. Höchstens in einem GT3 mit Semislicks wäre ich bei dem Tempo und der Kurve NICHT abgeflogen. Schwamm drüber. Fakt ist: Die Bremsen mit ihren 6-Kolben-Festsättel, (hinten: 2-Kolben) sind tierisch standfest, von Fading keine Spur. Und der Motor? Nun ja, das Ding ist ein Traum. Dank der nacheinander geschalteten Turbolader (ein kleiner und ein Großer) hat sich die Diskussion ums Turboloch ein für allemal erledigt. Mit einem Drehmoment von 400 Nm, die zwischen 1.350 und 5.000 Umdrehungen kontinuierlich anliegen, gibt’s Saft und Kraft in jeder Lebenslage. Auf der Gotlandring komme ich allerdings über den dritten Gang nicht hinaus, zu kurz sind die Geraden, zu knackig die Kurven. 160 Sachen im Dritten sind trotzdem drin, dann haut der Fuß schon wieder aufs Bremspedal. Links, links, hart rechts, langsam aufmachen und wieder voll aufs Brett! Hier fühlt sich der Räuber richtig wohl. Allein das Fahrwerk könnte für diesen Einsatzzweck etwas härter sein. Fürs Heizen auf öffentlichen Straßen und als Kompromiss zwischen sportlichem Kopfschmerz und schlüpfrigem Komfort ist es aber trefflich abgestimmt.

Quiietsch, quiiiiiietsch, quiiietsch …. Auch die anderen Kollegen vor Ort lassen so richtig die Kuh fliegen. Hier wird kein Auto geschont. Und auch schon auf dem Weg zur Rennstrecke sind mir verdächtig viele schwarze Streifen auf der Straße aufgefallen. Aber was soll man machen – 306 PS sind eben 306 PS und das DSC ist vollständig deaktivierbar. Wer auf Nummer sicher gehen will, schaltet auf DTC, fährt also am Grenzbereich kann sich aber aufs Sicherheitsnetz verlassen. Bis zum dritten Gang Burnouts ziehen geht freilich nur im Off-Modus.

Die Zeit verfliegt, ich habe vor lauter „Freude am Fahren“ fast vergessen Fotos zu machen und jetzt wartet auch schon der Charter Richtung Heimat. Trotzdem gönne ich mir und meiner Rothaut auf dem Weg zum Flughafen eine entspanntere Gangart. Ich lasse mich vom Tempomat durch die schwedische Landschaft kutschieren und schaue mich noch einmal genau im Cockpit um. Es passt wirklich alles. Man schlüpft hinein wie in einen gut sitzenden Anzug. Das kleine dicke Lenkrad liegt super in der Hand und das knackige Durcheilen der Sechsgangbox flutscht ergonomisch perfekt. Ich bin begeistert. Gut, das 135i Coupé ist mit einem Basispreis von 38.950 Euro vielleicht kein echtes Schnäppchen, vergleicht man das Gebotene aber mit anderen Vertretern dieser PS-Klasse, relativiert sich der Preis. So werden für den Nissan 350Z (313 PS) min. 38.190 und für einen Audi S3 (265 PS) immerhin 36.050 Euro fällig – beiden fährt der 306 PS starke Bayer um die Ohren. Allein bei den Abmessungen und dem damit verbundenen Erscheinungsbild muss der BMW Federn lassen. Zumindest der 4,31 Meter lange 350Z macht deutlich mehr her.

Fazit: Im Umfeld der deutschen Steilheck-Konkurrenz wirkt das neue Coupé erfrischend anders, bedient endlich den Wunsch nach einem sportlichen Power-Zweitürer in dieser Klasse.
Wer knapp 40.000 Euro auf der hohen Kante hat, mit einem gebrauchten M3 E46 nichts anfangen und die zum M3 fehlenden 27.000 Euro nicht auftreiben kann der ist beim 135i Coupé genau richtig.

Alle Varianten
BMW 1er 135i (306 PS)

  • Leistung
    225 kW/306 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    40.100 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten BMW 1er 135i (306 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2007–2011
HSN/TSN0005/AKB
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.979 ccm
Leistung (kW/PS)225 kW/306 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h5,3 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.360 mm
Breite1.748 mm
Höhe1.408 mm
Kofferraumvolumen370 Liter
Radstand2.660 mm
Reifengröße215/40 R18 85Y (vorne)
245/35 R18 88Y (hinten)
Leergewicht1.455 kg
Maximalgewicht1.895 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.979 ccm
Leistung (kW/PS)225 kW/306 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h5,3 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch BMW 1er 135i (306 PS)

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt53 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,5 l/100 km (kombiniert)
12,1 l/100 km (innerorts)
6,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben197 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g