Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Audi Modelle
  4. Alle Baureihen Audi A6
  5. Alle Motoren Audi A6
  6. 2.4 (165 PS)

Audi A6 2.4 165 PS (1998–2005)

 

Audi A6 2.4 165 PS (1998–2005)
42 Bilder

Audi A6 2.4 (165 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Audi A6 2.4 (165 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von heisenberg8300, Februar 2017

3,0/5

Vom Aufbau des Fahrzeugs kann ich echt nur sagen, sehr Komfortabel. Sitze, aus Leder, sind sehr bequem. Ebenso ist auch eine Sitzheizung vorhanden. Was ich zu bemängeln habe ist, das Fahrzeug verbraucht sehr viel Sprit, ebenso fährt es die Gänge zu lange aus (Automatik), was auch den verbrauch erhöht. Es kann aber auch am alter liegen das es bereits erreicht hat. Alles in allem fahre ich das Fahrzeug sehr gerne nur der Beigeschmack ist zu bitter, deshalb nur 3 Sterne.

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von Anonymous, Februar 2016

3,5/5

Ich fuhr den Audi von 2001-2003 und war immer hell begeistert. Wenn man, wie ich, einen Kombi für seine Familie sucht ist man mit diesen Audi A6 genau richtig. Im Innenraum können vier Personen bequem sitzen. Genügend Beinfreiheit ist vorhanden. Die Innenausstattung ist hochwertig, viel Holz und Leder wurden verbaut. Im großen Kofferraum kann man bequem fünf große Koffer transportieren. Somit reicht dieser Platz auch für das Gepäck auf weiten Reisen. Die Sitze sind sehr bequem und bieten einen guten Seitenhalt und eine Stütze für die Lendenwirbelsäule. Im A6 mit 2,4 l Motor kann man eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km in der Stunde erreichen. Der Verbrauch liegt bei 11-12 l auf 100 km. Mit dem Motor hatte ich nie technische Problem. Ein großer Vorteil dieses Audis ist der permanente Vierrad-Antrieb der einem das problemlose vorankommen auch auf Eis und Schnee garantiert. Die Unterhaltskosten für diesen Kombi belaufen sich auf monatlich 300-400 €. Ich würde dieses Auto jederzeit wieder kaufen.

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von DentPolisher, November 2009

4,0/5

Da ich für meinen VW Passat TDI nur eine rote Plakette bekommen habe musste ich mir einen neuen Wagen kaufen. Habe vor zwei Tagen also meinen neuen gebrauchten abgeholt und wollte hier meine ersten Eindrücke preisgeben. Es handelt sich um einen Audi A6 2,4 Avant Baujahr 2000 mit 165 PS. Der Wagen hat 94000 KM auf der Uhr und ist dem ersten Anschein nach Top gepflegt. So wie sich das gehört für ein Rentnerfahrzeug erster Hand.
Als ich die ca. 100 KM vom Autohaus nach hause gefahren bin wollte ich gar nicht mehr wieder aussteigen. Es macht riesen spaß den Wagen zu fahren. Das Automatik Getriebe ( mit Tiptronic ) schaltet weich aber sportlich. Das Fahrzeug hängt gut am Gas und der Vorwärtsdrang ist enorm. Der V6 mit seinen sechs Zylindern Leistet in jeder Lage gute Arbeit. Das Fahrverhalten ist für einen Kombi dieser Größenordnung recht gut. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man das Fahrverhalten etwas verbessern kann wenn man etwas breiter Reifen montiert. Also habe ich mir auf die originalen Audi Alufelgen 225er Reifen montieren lassen und siehe da, es gibt nichts mehr zu meckern. Wie immer werde ich in so einem Erfahrungsbericht das Design nicht bewerten weil es Geschmackssache ist. Der eine mag den Wagen der andere den. Aber niemand kauft einen Wagen der ihm nicht gefällt.
Vom Innenraum ist er Äußerste edel verarbeitet und das Platzangebot ist riesig. Die Instrumente praktisch angeordnet und einfach zu handhaben. Das einzige was ich etwas gewöhnungsbedürftig finde ist die helle rote Armaturenbeleuchtung. Habe sie jetzt erstmal etwas dunkler gedreht. Auch die Extras lassen keine Wünsche offen. Für meinen Geschmack etwas zu viel Elektronik ( jedes extra kann auch mal versagen ) aber es ist eine feine Sache so viele Helferchen zu haben und ich gehe davon aus das sie nach gewohnter Audi Qualität auch halten. Besonders die elektrischen Sitze sind eine tolles Sache da ich nicht alleine mit dem Wagen fahre und so das umstellen einfacher fällt. Die Klimatronic ist nach kurzer Zeit bereit und kühlt im zwei Zonen Bereich. Was ich bei dem Wagen mit dieser Maschine auf jeden fall empfehlen würde ist das Automatikgetriebe. Für mich gibt es nichts gediegeneres, aber man Muss es mögen. Und dadurch steigt der ohnehin hohe Benzinverbrauch um ca. einen Liter. Wenn ich ihn sparsam fahre (was schwer ist weil es spaß macht auch mal auf die Tube zu drücken) schaffe ich es Außerorts auf 10,5 Liter. Das sagt allerdings nur die MFA. Beim zweiten Mal Volltanken werde ich es dann genau errechnen.
Da ich mich in meiner Werkstatt vorher über diesen Wagen informiert habe weiß ich, dass die Unterhaltskosten relativ hoch sind. Somit schlägt durch den V Motor der Zahnriemen mit ca. 900 Euro zu Buche. Da er die gleiche Achse wie mein alter Passat hat sind die Querlenker und Spurstangen und Spurstangenköpfe anfällig die auch nicht ganz billig sind. Ansonsten soll er nach Aussage des KFZ Mechanikers meines Vertrauens problemlos laufen. Und welches Auto hat keine Kinderkrankheiten? Ich werde hier auf jeden weiter darüber berichten.
Aus Sicht der Versicherung ist es zwar kaum zu glauben aber er ist etwa 17 Euro billiger als mein alter.
Wir haben lange gerätselt ob wir uns wieder einen Diesel kaufen. Aber man weiß ja nicht wie sich der Dieselpreis entwickelt und was Frau Merkel sich zum Thema Umweltzone noch einfallen lässt. Außerdem haben mich die Anschaffungskosten abgeschreckt und die KFZ Steuer ist wieder mal erhöht worden. Also werde ich nächstes Jahr im Frühling meinen Wagen auf Autogas umrüsten lassen. Werde dann hier berichten ob er weiter so gut läuft und ob ich immer noch damit so zufrieden bin. Bin ja auch erst 600 KM damit gefahren, aber ich finde der erste Eindruck zählt.
Wer auf Qualität setzt und auch mit etwas spaß zur Arbeit fahren möchte, dem kann ich dieses Fahrzeug nur empfehlen. Allerdings muss man auch den ein oder anderen Euro mehr für hinlegen. Dies ist aber bereits beim einsteigen wieder vergessen.

Wie versprochen werde ich hier meinen Erfahrungsbericht erweitern.
Ich habe im März 2010 meinen 4b auf Autogas umrüsten lassen. Ich habe mich nach langem informieren für eine BRC Sequent56 Anlage mit einem 72 Liter Tank in der Reserveradmulde entschieden. Den Tankstutzen habe ich hinter dem Tankdeckel montieren lassen. Die kosten dafür beliefen sich auf 1699 Euro. Habe somit errechnet das ich bei einem Benzinpreis von 1,46 Euro und einen Gaspreis von 0,65 Euro 24200 km fahren muss um die Kosten für die Anlage wieder heraus zu haben.
Habe den Wagen bei 101000 km Umrüsten lassen und bin seit dem etwa 1500 km auf Gas gefahren. Anfänglich hat der Wagen beim anfahren gestottert. Habe dann von NGK die LPG Laser Line Zündkerzen einschrauben lassen und seit dem fährt und fährt er. Vor allem im unteren Drehzahlbereich merkt man schon etwas Leistungsverlust aber das nimmt man gerne in kauf. Denn ich tanke für etwa 35 Euro 53 Liter Gas und komme ca. 445 km weit damit. Macht einen verbrauch von etwa 12 Litern Gas und einen Mehrverbrauch von etwas über einem Liter gegenüber Benzin.
Ich hoffe mein Guter Eindruck bleibt bestehen und die Erwartungen werden sich erfüllen nachdem was man alles über umgerüstete Fahrzeuge liest. Bis jetzt bin ich guter dinge und es macht noch mehr Spaß dieses Auto zu fahren da man nicht immer darauf achten muss wie viel Benzin er sich genehmigt. Einen Erfahrungsbericht über den Umrüstbetrieb werde ich auch in der nächsten Zeit verfassen, aber erst wenn ich noch weitere km gefahren bin und noch etwas Zeit ins Land gestrichen ist damit ich sicher sein kann das die Anlage auch im Dauerbetrieb läuft.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten. 

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von Anonymous, Oktober 2009

4,1/5

Ich berichte hier über den A6 C5 mit der 2.4i V6 Maschine. Ich habe diesen Wagen über einen längeren Zeitraum zwar nur als Beifahrer aber aufmerksam unter die Lupe genommen. Das Design des Avants in Kombination mit "Vulkanschwarz Metallic Perlglanz" oder "British Racing Green Metallic" ist einfach nur schön. Alles passt harmonisch zusammen. Meiner Ansicht nach der schönste Wagen den Audi je gebaut hat. Die Verarbeitung erledigt sich im Grunde schon mit der Marke von der das Auto gebaut wurde. Besser geht es im Grunde nicht. Nichts wackelt, nichts klappert, nichts zirpt( nicht mal die Abdeckklappe für das Radio die auf Druck am unteren Rand sanft nach oben schwang...). Zum Verbrauch möchte ich mich nicht weiter auslassen, damit die Leser dieses Berichts keine Depressionen bekommen. Man kann machen was man will, er geht nciht unter zehn Liter(NIEMALS), aber wenn man Ihn scheucht über 16-20L(GERNE).
Dafür aber ist der Motor trotz seiner 163PS ein Hammer. Wenn der Fahrer will, dann kann er. Die Souveränität in Alltagssituationen wie langen Überholmanövern ist unbestreitbar. Auch lässt sich der A6 trotz Frontantrieb und hohem Gewicht sehr zügig ums Eck scheuchen, die Sitze bieten übrigens guten Seitenhalt. Nach dem Grundsatz "schweres Auto liegt gut", liegt der A6 sehr satt auf der Straße. Das Fahrwerk ist komfortabel bietet aber dennoch etwas Rückmeldung(genug) von der Straße. Zur Alltagstauglichkeit lässt sich sagen: Platz ohne Ende, wo man hingreift: Platz. Der Kofferraum ist groß genug um für 3-4 Leute Gepäck für 7-14 Tage mitzuführen. Die Sitze sind sehr bequem (fast Oberklasse eben).
Die Unterhaltskosten sind Entsprechend dem Verbrauch recht hoch.
Fazit: Wer sich einen komfortablen und recht agilen Reisegleiter für die ganze Familie zulegen will ist mit dem A6 C5 Avant richtig beraten, das Wohlfühlambiente der Wurzelholzausstattung ist meines Erachtens kaum zu schlagen. Allerdings sollte eine andere Motorisierung gewählt werden. Der 2.8i oder 2.5TDi mit 193 respektive 180PS noch etwas stärker als der 2.4i Motor und haben wesentlich weniger Mühe, das Schiff in Bewegung zu bringen, was sich auch in weitaus niedrigeren Verbräuchen niederschlägt. Deshalb gebe ich auch keine konkrete Kaufempfehlung für die 2.4i Motorvariante, weil der Motor zu unwirtschaftlich ist. Im A4 B5 ist dieser potente Motor wesentlich besser aufgehoben...

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von Drehzahljaeger, September 2009

4,0/5

Ich fahre meinen A6 seit dem 09.11.2007 und habe jetzt schon fast 60.000km mit ihm zusammen erlebt.Dabei bin ich sehr selten ÜBER die magische Grenze von 10,0l gekommen.Liege meist so um die 8,6-8,9l /100km.Der Motor zieht,dank Schaltsaugrohr,auch aus dem unteren Drehzahlbereich hoch.Zudem muß ich gestehen daß ich so ein kl. Spritknauserer bin und es mir immerwieder Spaß macht meiner Frau zu zeigen wie man(n) sparsamer fahren kann.Sie fährt ihn so bei 9,8-10,2l.
So große Mängel hat er sich noch nicht erlaubt außer das Komfortsteuergerät!Das mußte ich wechseln.Hat einfach nicht mehr funktioniert.Da hängen alle Fensterheber,die Funk-ZV,das Komfortlicht und die Schminkspiegel drann.Mit den Jahren ist auch die kl.gelbe Zahnscheibe im Heckwischer ausgenudelt.Ein Pfennigbetrag wenn man es selber macht und nicht gerade die Halteschraube vom Wischer abreißt weil die so fest gegammelt ist.Der Marder ist auch mal zu Besuch vorbei gekommen und biß mir den Kühlschlauch vom Ausgleichbehälter durch.Mal ebend 90€ bei Audi-Nur der Schlauch.
Über die Verarbeitung kann ich mich nicht beschweren.Habe eine helle Lederausstattung mit Holzdeko.Da rasselt und klappert nichts.
Wenn man die Rücksitzbank umklappt hat man zwar keine ebene Ladefläche doch eine menge Stauraum welchen man gerne mit Lamint füttern kann.Nur mehr als ca40 qm plus ein paar Kleinigkeiten passen auch nicht rein und dann ist er schon extrem Tiefergelegt.
Vor kurzem habe ich mir eine AHK untergebaut.Da muß man aufpassen.Der fängt sofort das Saufen an auch wenn man nur einen leeren Anhänger zieht.Gerne mag er auch mal einen Tropfen Öl.Aus Angst vor heftigen Weinkrämpfen habe ich mir nie notiert wann ich wieviel nachfülle denn man darf ihm ja auch nur das gute 5W-30 anbieten.Obacht ist auch bei den hinteren Türen geboten.Da fängt er jetzt so langsam an zu blühen.
Wenn Ihr noch Fragen Habt-einfach fragen

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von chevy1929, Januar 2009

2,0/5

Ich hatte auch ein A6 2.4.Und kann nur sagen ;Eigentlich war immer irgendwo was Kaputt;Beleuchtung,Tacho ging bei Regenwetter nicht mehr,Bremsen waren beim Regen ein Witz und musten erst tocken gebremst werden bis sie griffen,Durchgerostete Türen(in einem Alter von 5Jahren)war hinter der Dichtung und wurde von mir zu spät Erkannt(Das gleiche hatte auch mein A4 Avant und der A3 eines Arbeitskolegen gammelt auch)unmengen Wasser im Kofferaum nach ein besuch in der Waschanlage,schlampige Verarbeitung in bereichen wo mann es normal nicht sehen kann,und so weiter und ..........ne ne! last mich mit dem viel zu teuren Premium schrott in Ruhe!!!Jetzt fahre ich und mein Frau 2 Chevy Aveo LT,und wir wissen garnicht mehr wo die Werkstatt ist(Wir brauchen sie nur Für die Inspektion)

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von Anonymous, Dezember 2008

4,0/5

Super Auto!!!!

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von Anonymous, Oktober 2008

2,0/5

Das schlechteste Auto, was ich jemals hatte. Zwischen 36000 und 100000 Km traten trotz Inspektionen folgende Mängel auf:
Motor und Getriebesimmering defekt, Parktronic defekt,Unterdruckschläuche im Motorraum mussten wegen Risse komplett gewechselt werden,Achsmanschetten defekt,Spurstangen mussten gewechselt werden,Elektronisches Bauteil gewechselt ( Wagen sprang nicht an),Klimatronic arbeitet unregelmäßig,Blinkrelais gewechselt,beide Stoßdämpfer Heckklappe defekt,Führungen Fahrerfenster verschlissen(!),Farbe löst sich auf der Abdeckung Lenkrad, Ölverbrauch permanent ca.1,5 Liter auf 1000 Km.
Sämtliche Kulanzanträge wurden von Audi abgelehnt.
Fazit. Nie wieder Audi!

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von ingo87, Mai 2008

4,0/5

Erfahrungsbericht überarbeitet im Jan 2012.

Der A6 Avant 2,4 quattro tiptronic befindet sich schon seit 1998 in Familienbesitz.

Karosserie:
Der A6 ist ein ausgewachsener Kombi in der oberen Mittelklasse. Die Übersichtlichkeit für diese Größe von Auto ist in Ordnung. Parksensoren sind aber trotzdem empfehlenswert. Das Kofferraumvolumen ist eine Tugent des Avant. Er ist reichlich groß dimensioniert und hat schon einiges weggeschluckt. Die Rückbank ist asymetrisch umklappbar. Der Laderaum ist nicht ganz eben, aber gut nutzbar. Die Ladekante ist niedrig und somit ist der Kofferraum gut zugänglich.

Innenraum:
Die Bedienung geht leicht von der Hand. Alles ist da wo es hingehört. Sitze und Lenkrad lassen sich ergonomisch perfekt einstellen. Die Verarbeitung ist tadellos und man sieht ihn keinerlei Gebrauchsspuren aus den letzten 14 Jahren an. Die Materialien wirken sehr hochwertig. Das Naturleder sieht auch noch recht gut aus. Das Platzangebot Vorne ist wie zu erwarten absolut riesig. Hinten sieht es ähnlich aus. Allerdings wirkt das Auto von innen nicht mehr so groß wie es eigentlich ist. Der Innenraum ist deutlich schmaler geschnitten wie bei neueren Modellen.

Komfort:
Der Federungskomfort beim A6 steht hier noch im Vordergrund. Damals wollte Audi noch nicht so sportlich sein wie heute. Nur auf querfugen dringen Fahrwerksgeräusche deutlich in den Innenraum durch. Der Sitzkomfort ist super. Die Ledersitze sind gut kontuiert und bieten ausreichend Seitenhalt. Die Kopfstützen lassen sich nah an den Kopf anneigen. Eine serienmäßige Mittelarmlehne gabs damals leider noch nicht. Das Innengeräusch ist niedrig. Auch bei Geschwindigkeiten jenseits der 180 km/h. Die Klimaautomatik verrichtet ihren Dienst auch heute noch sehr gut.

Motor/ Antrieb:
Im unteren Drehzahlbereich passiert nicht viel. Erst ab 3000 U/min gehts ordentlich vorwärts und wenn man das ganze Drehzahlband nutzt ist der A6 mit dem 2,4 Saugmotor recht zügig unterwegs. Der Klang geht vom V6 Zylinder säuseln ab 3000 U/min dann auch in einen sportiven Klang über. 4000 U/min hört er sich aber auch ein wenig angestrengt an. Das 5 Stufen Auomatikgetrieb schaltet manchmal ein wenig unruhig hin und her. Deshalb wähle ich bei schnelleren Autobahnetappen häufig den manuellen Modus und schalte selbst zwischen Stufen 4 und 5 hin und her. Die Übersetzung ist schön lang gehalten und ist damit ehrer komfortabel ausgelegt. Eine 6. Fahrstufe wäre wünschenswert, da der sprung von der 4. zur 5. Stufe recht groß ist.

Fahreigenschaften:
Das Fahrwerk ist recht neutral ausgelegt. Im Grenzbereicht untersteuert der A6 nur leicht. Der damals noch permanente Allradantrieb kommt im Gegensatz zu den heutigen Audis der Fahrdynamik zu Gute. Es sind sehr hohe Kurvengeschwindigkeiten möglich. ESP war wohl damals noch nicht Serie oder in Verbindung mit Automatik oder quattro noch nicht Verfügbar. Habe es aber auch noch nicht vermisst. Auf verschneiten straßen ist der quattro ein Erlebnis und bietet eine wahnsinns Traktion. Die Lenkung bietet gute Rückmeldung und ist nicht zu leichtgängig.

Verbrauch:
9-10 l/100km sind machbar. Schnelle Autobahnfahren gehen aber schwer ins Geld. Langstreckenfahrer sollten besser zum Diesel greifen.

Zuverlässigkeit:
Die Qualität des A6 ist erstaunlich. Er hat z.B. immer noch den ersten Auspuff. Außer die üblichen Verschleissteile gabs noch keine größeren Probleme. Der 2,4l Motor ist für die Ewigkeit gebaut.

Fazit:
Ein treuer und komfortabeler Begleiter, der bislang keine Probleme gemacht hat und durch hohe Qualität besticht. Der letzte Audi alter Schule mit permanenten Allrad.

Erfahrungsbericht Audi A6 2.4 (165 PS) von Anonymous, April 2008

4,3/5

Audi A6 Avant Quattro 2,4
Ein top Auto,wenn man nicht gerade ein Heizerfahrzeug sucht.
Platz ist genügend vorhanden.
Mit 4 Personen in den Urlaub fahren ist überhaupt kein Problem.
Auch einen Hänger mit 1,8t kann man damit ohne Probleme ziehen.
Das Beste ist natürlich der Quattro......
Vorallem bei Schnee ein einmaliges Fahrerlebnis...
Der einzige Schwachpunkt ist beim 2,4er der Motor.Da fehlt etwas mehr Drehmoment...
Durch das hohe Eigengewicht und dem Quattro-Antrieb,verbunden mit der Automatik ist er doch manchmal etwas Schwach.
Das merkt man vorallem,wenn man Strecken fährt,wo es viel Bergauf geht.
Da ist er ziemlich viel am schalten und der Verbrauch steigt auch.
Das schönste sind lange Autobahnfahrten.
Auch ohne Tempomat (leider) kommt man ziemlich entspannt an.
Und wenn man doch etwas mehr Power braucht,zieht er beim Kickdown doch ziemlich zügig von dannen.
Alles zusammen gefaßt ein top Auto für den Alltag.
Das nächste Mal wird es bei mir aber wohl ein 3,0l 6-Zylinder werden.

Alle Varianten
Audi A6 2.4 (165 PS)

  • Leistung
    121 kW/165 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.250 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Audi A6 2.4 (165 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1998–2001
HSN/TSN0588/686
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.393 ccm
Leistung (kW/PS)121 kW/165 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,5 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.796 mm
Breite1.810 mm
Höhe1.479 mm
Kofferraumvolumen455 – 1.590 Liter
Radstand2.760 mm
Reifengröße205/55 R16 W
Leergewicht1.505 kg
Maximalgewicht2.085 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.393 ccm
Leistung (kW/PS)121 kW/165 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,5 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Audi A6 2.4 (165 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,9 l/100 km (kombiniert)
14,0 l/100 km (innerorts)
7,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben238 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Audi A6 berechnen!

Alternativen

Audi A6 2.4 165 PS (1998–2005)