Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Alfa Romeo Modelle
  4. Alle Baureihen Alfa Romeo GTV
  5. Alle Motoren Alfa Romeo GTV
  6. 3.2 V6 24V (240 PS)

Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V 240 PS (1994–2005)

 

Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V 240 PS (1994–2005)
32 Bilder

Alle Erfahrungen
Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V (240 PS)

3,1/5

Erfahrungsbericht Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V (240 PS) von AlfaLiebhaber12, Februar 2017

1,0/5

Ein absolutes PS Monster, für mich damals ein Traumwagen, optisch wie auch von der Leistung. Aber leider leider ... direkt nach dem Ablauf der Garantiezeit gingen die Probleme los. Erst die Kupplung, Bremsen im Anschluss. Dort hatte ich dann schon 12000 (TAUSEND!!) Euro Kosten. Aber - was macht man nicht alles für sein Wägelchen. Naja, bin dann nach weiteren 2tkm wieder in die Werkstatt, man glaubt es kaum, Motorschaden. Warum auch immer. Angeblich wohl ein zu rasantes Fahrverhalten, gut, kann ich nun nicht abstreiten, aber ich kaufe mir nicht son ein Auto und fahre dann wie eine alte Oma. Fazit: Nie wieder und wenn dann nur für 1 Jahr.

Erfahrungsbericht Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V (240 PS) von GTV3.2, Juli 2016

4,1/5

Die GTV (Grand Tourismo Veloce) 3.2 V6 24V aus Phase 3 ( Baujahr 2003 bis 2005) sind äußerst selten - es wurden nur 512 Stück direkt bei Pininfarina in Kleinserie gefertigt. Wer ein individuelles Spassauto mit garantiertem Wertzuwachs sucht und eben keine Mainstream-Autos fahren möchte,ist hier genau richtig...Das Fahrverhalten ist traumhaft - meiner Meinung nach gibt es keinen besseren Fronttriebler in dieser Leistungsklasse- absolut direkt und fast frei von Antriebseinflüssen, super Kurvenlage und dazu noch der betörende Sound des famosen Arese V6...
Ab einer Körpergröße von 1,85m sollte man kein Exemplar mit Schiebedach nehmen- es sei denn , man bevorzugt eine primatenähnliche Sitzposition...

Die Verarbeitung und Materialgüte sind wirklich gut, sehr hochwertige Ledersitze von Momo, kein Klappern oder Knistern , geschäumtes Armaturenbrett , hochwertige Teppiche - als ehemaliger Fahrer von ausschließlich deutschen "Premium-Herstellern" war ich positiv überrascht- sicher findet man auch mal hier und da Hartplastik- dies aber an eher unwichtigen Stellen im Fußraum.

Positiv hervorzuheben ist die sehr leistungsfähige Klimaautomatik und die sehr gute 6-Gang Schaltung mit voll synchronisiertem Rückwärtsgang, eine richtige Handbremse ist heutzutage auch immer seltener anzutreffen...

Die Unterhaltskosten liegen auf relativ hohem Niveau , Verbrauch ca. 13-15 Liter , kostspieliger Zahnriemenwechsel alle 60000 km oder 5 Jahre und die Teileversorgung vom Hersteller wird langsam schwierig, da einige Teile schlichtweg nicht mehr produziert werden.Aber es gibt eine rührige Fangemeinde mit Spezialisten die diesbezüglich weiterhelfen. Zudem werden zur Zeit sehr viele GTV und Spider 916 geschlachtet und in Teilen vermarktet. Einerseits ist dies gut für die Teilebeschaffung- andererseits wird der Fahreugbestand so immer geringer...

Fazit : so eine Bella muss man einfach mal besessen haben und wird sie wohl dann nicht so schnell wieder hergeben.Divenhaft wird sie nur bei mangelnder Pflege und zu wenig Einfühlungsvermögen (also immer schön warm fahren!).Auch als Wertanlage bestens geeignet , da sich momentan die Spreu vom Weizen trennt und das Fahrzeug als Designerstück mit der Top- Motorisierung nur noch selten angeboten werden wird.In 5 bis 6 Jahren werden wieder alle sagen "ach hätte ich mir doch nur einen weggestellt"...

Erfahrungsbericht Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V (240 PS) von Anonymous, Februar 2011

4,0/5

Guten Tag,

ich fahre nun seit etwa 4 Jahren einen GTV 3,2 V6 24V aus dem Jahre 2003. Das Fahreug bewege ich nur im Sommer & im Frühling.

Da man im Internet nicht gerade viel aussagekräftige Berichte über dieses Modell findet, verfasse ich nun einen.

Vom Design und Styling ist das Fahreug wohl noch immer absolut polarisierend, selbst nach 4 Jahren kann ich mich noch immer nicht satt sehen an dem Wagen. Egal von welchem Winkel man das Auto ansieht, es ist immer wieder fazinierend...mal sieht er elegant aus, mal aggressiv und mal rasig sportlich...."Pininfarina" eben.

Man muss sich im klaren sein dass dieses Auto vorallem die 3,2er ab 2003 absolut rar sind und man mit einer Designikone unterwegs ist.

Vom Motor kann ich nur gutes berichten....
Wenn es sein muss dann kann der GTV ganz schön schnell sehr sehr aggressiv werden, extrem am "Gas" hängen und den Fahrer 2-3 mal hart in den Sitz drücken. Beim beschleunigen dreht das Aggregat so dermassen kultiviert und schnell hoch, dass man aufpassen muss nicht versehentlich in den Drehzahlbegrenzer rein zu kommen!!
Der GTV ist definitiv ein echter Sportwagen...ein echter Italiener...(keiner braucht solche Sportwagen aber jeder wil sie...)
Der GTV lässt sich auch mega schaltfaul dahin cruisen....nicht selten gleite ich im 6ten Gang bei 50-60 Km/H dahin, dabei höhrt man ein sehr edlen sound....nicht aufdringlich sondern "Gentleman-like".
Dremoment hat der Wagen mehr als genügend...ca. 280-300 NM sind locker drin. Bei den GTV gibt es da Streuungen nach oben.
Auch ist der Motor sehr langlebig, robust, übersichtlich und KEINE Zicke!!!! -Wenn er immer schön warmgefahren wird- dankt er es einem....die Alfa V6 sind Motorren die locker 300000Km laufen! -ganz sicher sogar-
Einen Ferrari, Lamborghini oder Porsche fährt man schliesslich auch erst mal easy auf "Betriebstemperatur"...
Wer einen Sportwagen fährt muss sich eben darüber im klaren sein.
Vom Verbrauch her kann ich nur sagen, wenn der Motor "Kreischen" soll dann will er auch "leckerlie" haben!! Soll er easy schnurren will er eben weniger Leckerlie!

Das Getriebe ist auch absolute Spitzenklasse, 6 Gänge & Synchronisierter Rückwärtsgang. Super exakte Schaltkulisse. Die Gänge lassen sich super einlegen und jeder Schaltvorgang gibt tolles Feedback. Das einzige das ggf. zu bemängeln wäre ist dass der Schaltknauf evtl. etwas zu lang ist....(aber das ist jammern auf sehr hohem Niveau). Zur Lebensdauer des Getriebe ist mein Fazit: ...das Getriebe ist so ausgelegt dass es ohne Probleme ein Autolebenlang durchhält. Wenn der Wagen "kalt" ist so lassen sich die Gänge minimal schwerer einlegen, als im warmen Zustand.

Auch ist der GTV KEIN Kupplungsfresser, wer ordentlich Kuppelt und schaltet...der hat nicht das geringste zu befürchten....mit einer Kupplung sind locker 150tkm drin. Wer natürlich so "kindlich" ist und ständig "Kavalierstarts" hinlegt....der muss sich nicht wundern dass das Auto eben solche Verschleissteile öfters benötigt! Der 3,2er ist schliesslich keine "Luftpumpe"....

Zur Verarbeitungsqualität im Innenraum kann ich sagen...dass der 2003er GTV sehr viel besser geworden ist als die Modelle vor 2000. Vorallem natürlich sind die Faceliftmodelle besonderst gut. Aber auch ich gebe zu dass der GTV im Innenraum nicht die absolut perfekte Verarbeitung aufweiss wie z.B ein Mercedes Benz CLS, oder ein BMW M3, oder ein Audi TT 3,2.... Aber bitte seid Euch darüber bewusst, dass die GTV mit 3,2 V6 Motoren in Handarbeit hergestellt wurden..genau wie die FIAT Coupe!!!

Ich sags nochmal...wer ein GTV 3,2 V6 24v kauft, bekommt ein Handmade Auto!

Das Leder ist aber dennoch sehr sehr gut, die Sitze sind sportlich und straff....auch sitzt man im GTV ab 2003 sehr tief, nicht mehr so hoch wie in den Modellen bis 2003!
Die tiefe Sitzposition sorgt dafür dass die "Gürtellinie" ziemlich weit oben an einem vorbei läuft, was den sportlichen Auftritt sehr betont.
Alle Bedienelemente sind sehr gut angebracht und lassen sich auch gut bedienen. Was für mich wichitg ist...und erwähnenswert: die Materielien lassen sich auch sehr gut und einfach putzen und säubern!

Das Fahrwerk ist auch sehr gut gemacht. das Auto lässt sich sehr sicher und gut händeln. Der GTV liegt wie ein brett und lässt sich wie auf Schienen durch die Kurven Fahren. Vorallem die Hinterachskonstruktion ist gelungen "de Dion Achse". in schnellen Kurvenfahrten entsteht wegen der Geometrie ein "Mitlenkeffekt" der die Wankneigung um die Hochachse unterdrückt! das Fahrzeug fühlt sich dann an als würde es sich an den Asphalt saugen!
An der Vorderachse befindet sich ein "MC Pherson" System.

Ein Nachteil ist aber dass der GTV eben öfters mal Stabistangen braucht, oder Torsinsdrehstablagerungen...ggf. mal auch Querlenker...oder Hinterachslager. -aber ich betone MANCHMAL- Wer das Materiel Fordert....fördert eben auch den Verschleiss....da Kann das Auto nichts für, auch nicht die Ingenieure von ALFA.

Ausserdem sollte man das Fahrwerk 1mal im Jahr vermessen lassen...um immer die optimale Strassenlage und Reifenschonung zu haben. -Man tut dem Wagen nur gutes damit-

Ich persönlich finde das fahrwerk wirklich gut, es ist straff und dennoch komfortabel. -und noch was...- Alfa schafft eine sogute Abstimmung des Fahrwerks auch OHNE Hydraktivekomponenten, Pneumatische elemente oder ABC Fahwerke....wie viele andere Marken (Mercedes, VW oder Audi...)

Ergo= es kann nichts mega teures kaputt gehen!!!!!!

Karosserie mäßig ist ebenfalls alles tip top.
Die Motorhaube ist aus Glasfaserverbungwerkstoff, die Kotflügel sind aus Kunststoff Front & Heckschürtze ebenfalls.

Auch hier muss ich eine Lanze brechen: die GTV ab 2000 rosten NICHT!!! Vorallem die 3,2 V6 haben nicht das aller kleinste Rostproblem. Verzinkte Karosserieteile, mit Hohlraumwachs geflutete Schweller und der Unterboden komplett abgedichtet bzw. versiegelt!! -es gibt keine Chance für Rost-

Aber ich sage auch: wersein Auto pflegt und regelmäßig reinigt hat sowieso immer alles im "Blick". Und wenn Kratzer in der Karosse sind, dann muss man die eben beseitigen lassen.....einfach oder!?

Eins muss ich noch sagen:

Der GTV 3,2 ist KEIN Auto wenn man aufs Geld achten muss....damit will ich niemandem zu nahe treten, aber wer jeden Taler drehen muss der wird keine Freude mit dem Auto haben.
Ersatzteile sind teuer, Versicherung auch und Steuer auch.
Auch sollte men umgehen Reparaturen machen lassen wenn diese fällig sind, wenn nicht....wird es eben schlimmer.
Auch die Serviceintervalle sind einzuhalten...vorallem der "Zahnriemenwechsel" kostet schnell mal ca. 2000,- Euro!!!!!!!
Den sollte man alle 60.000KM wechseln lassen!
Oder NUR 10W60 öle verwenden etc...
Auch ist der GTV 3,2 kein Auto für Fahranfänger oder möchtegern Schumies! Der wagen drückt euch sonst schneller in die Leitplanken als euch lieb ist!

Den schlechten Ruf den die GTV haben, ist nur zustande gekommen dass viele Leute sich in die Modelle verliebten, diese aber sich nicht unbedingt leisten können!

Mein Fazit:

Wer einen GTV kaufen möchte und einen richtigen Sportwagen sucht der soll beruhigt zum 3,2 V6 24v greifen. Der wagen ist sehr zuverlässig und ein treuer Begleiter!!!!!!!!!!!!!1

Wer aufs geld auchten muss der soll die Finger von dem Auto lassen, sonst ist die Freude schnell weg.

wer erade mal ein Jahr den Führerschein hat, der sollte so oder so kein GTV mit 6 Zylindern fahren.

Ich hoffe mein Bericht hilft Euch bei der Entscheidung, ich habe meine bis heute nicht einmal bereut ;-))))

Erfahrungsbericht Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V (240 PS) von Anonymous, Dezember 2007

3,4/5

Das eigenwillige Design des GTV erhält mit dem Facelift den letzten Schliff. Hier wird der Einfluss von Pininfarina sofort klar und er gefällt!

Abgesehen von der überarbeiteten Front entschlossen sich die Italiener, die altbewährten und wirklich auffälligen Formen, die seit 1994 keineswegs an Extravaganz verloren hatten zu bewahren. Eine mutige und dennoch gute Entscheidung, denn kaum ein anderes Auto vermag dermaßen durch seine aussergewöhnliche Form aufzufallen...

Um dem technischen Handlungsbedarf Rechnung zu tragen entschied sich Alfa Romeo unteranderem dafür, die Pallete der Motorisierungen zu erweitern und einen spritzigen 3,2l V6 anzubieten. Wer einen Blick unter die Motorhaube riskiert, läuft schnell Gefahr verliebten Blickes zu erstarren: Hier dominieren keinesfalls Abdeckung aus Kunstoff - das wunderschöne Triebwerk liegt unbekleidet im Inneneren und fasziniert. Kaum ein anderes aktuelles Auto bietet einen derart schönen Anblick.... :)

Hat man das Erstaunen ersteinmal überwunden, kann man es kaum erwarten, der schalfenden Schönheit neues Leben einzuhauchen und endlich loszufahren...

Das rauhe Triebwerk zieht bereits ab 1000 U/min sanft an und bietet ein wirklich weitläufig nutzbares Drehzahlband. Hält man die Drehzahl des V6 unter 3000 U/min säuselt er harmonisch vor sich hin und ermöglicht ein entspanntes dahingleiten...
...ab 4000 U/min wendet sich allerdings das Blatt und die zahme Katze beginnt zu fauchen. Der Motor treibt die Drehzahl förmlich nach oben und unterstreicht seine Bemühungen durch einen sehr kraftvollen Sound.

Ständig ist man versucht den GTV in Bereichen über 4000 U/min zu bewegen um den lieblichen und verführerischen Ton keinesfalls verstummen zu lassen...

Das Fahrwerk des GTV ist erstaunlich gut gelungen und vermag es die Leistung des V6 auf die Straße zu übertragen um für beachtliche Fahrleistungen zu sorgen! Das Fahrwerk ist sehr sportlich und straff abgestimmt aber dennoch komfortabel genug um auch längere Ausfahrten ermüdungsfrei zu überstehen...

Der Innenraum ist sehr bequem und gut gelungen. Instrumente und Bedienelemnte sind schick und intuitiv bedien- bzw. ablesbar. Hier fühlt man sich sofort wohl und beginnt umgehend, dem Charme itlaienischer Sportwagen zu verfallen....

Die Qualität und Verarbeitung könnte zwar besser sein, fällt aber nicht wirklich ins Gewicht. Wirklich prägend ist allerdings der hohe Spritverbrauch, den auch die guten Fahrleistungen und der elastische Motor nicht rechtfertigen.

Der Alfa GTV ist ein wirklich gelungenes Auto mit hohem Spaßfaktor, dem allerdings im Bereich der Zuverlässigkeit ein mieser Ruf anhaftet. Diesen kann ich persönlich zwar nicht bestätigen, ich fahre den GTV allerdings auch nur gelgentlich als Leihgabe einer Freundin, die dank einiger Alternativen, mit dem GTV wohl keine 5tkm pro Jahr zurücklegt....

Ein tolles Auto, das an leider längst vergangen Zeiten erinnert und unglaublich viel Spaß bereitet!

Alle Varianten
Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V (240 PS)

  • Leistung
    177 kW/240 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    34.800 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    13,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V (240 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2003–2004
HSN/TSN4136/574
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum3.179 ccm
Leistung (kW/PS)177 kW/240 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h6,3 s
Höchstgeschwindigkeit255 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.299 mm
Breite1.776 mm
Höhe1.318 mm
Kofferraumvolumen155 Liter
Radstand2.540 mm
Reifengröße225/45 R17 W
Leergewicht1.520 kg
Maximalgewicht1.855 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum3.179 ccm
Leistung (kW/PS)177 kW/240 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h6,3 s
Höchstgeschwindigkeit255 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V (240 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben13,2 l/100 km (kombiniert)
19,9 l/100 km (innerorts)
9,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben315 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Alternativen

Alfa Romeo GTV 3.2 V6 24V 240 PS (1994–2005)