Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Alfa Romeo Modelle
  4. Alle Baureihen Alfa Romeo Giulia
  5. Alle Motoren Alfa Romeo Giulia
  6. 2.0 Turbo MultiAir (200 PS)

Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir 200 PS (seit 2015)

 

Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir 200 PS (seit 2015)
77 Bilder

Alle Erfahrungen
Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von Anonymiti, Mai 2019

5,0/5

Ich habe das Fahrzeug neu bekommen und bis jetzt knapp 5000 km gefahren. Bisher keine Probleme gehabt, alles läuft wie es soll. Vor dem Kauf hatte ich einen 320 BMW (2018) probegefahren - kein Vergleich, die Giulia liegt viel besser auf der Strasse, bei gefühlt gleichem Comfort und der Motor wirkt weniger angestrengt - dabei ist sie auch noch günstiger. Da das Trägheitsmoment recht klein gehalten sind (d.h. die Massen sind nahe derFahrzeugmitte), kann man schnell um enge Kurven fahren. Die Lenkung ist sehr präzise - das macht einfach Spass. Oft habe ich das Gefühl langsam zu fahren - dann merke ich erst,wenn andere da sind, dass ich durchaus fix unterwegs bin. Das macht das Fahren ungeheuer entspannt, Giulia verleitet nicht zum rasen, auch wenn das Fahrgestell gerne noch höhere Leistung vertragen könnte.
Verbesserungsmöglichkeiten sehe ich wenig - ich hätte bei hohen Geschwindigkeiten (um die 200kmh) gerne einen stärkeren Geradeauslauf (aber nicht bei 100kmh!) und bessere Dämmung gegen Windgeräusche über ca 150kmh. Ich würde gerne mal das ESP abstellen, aber das geht nicht, also kann man die Giulia leider nicht querstellen.... . Ansonsten freue ich mich jedes Mal, damit zu fahren. Um so mehr, wenn ich von anderen Fabrikaten wieder in meinen Wagen umsteige - manchmal frage ich mich, nach welchen Kriterien andere ihre Autos aussuchen - offenbar nicht für das Fahrvergnügen.....

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von Mario 29, September 2018

4,0/5

Ich habe nun seit 3 Monaten die Giulia als 200 PS Benziner. Da ich aus Unsicherheit vor dem Kauf viele Erfahrungen anderer Fahrer gelesen habe, möchte ich hier auch etwas für andere Interessenten beitragen: Ich bin bisher 6000 Kilometer gefahren. Was ich schonmal sagen kann, ist, dass ich hier und da auf das Auto angesprochen wurde, wobei der Tenor eher positiv war. Zweimal durfte ich mir aber auch (von Freundinnen) anhören, die Giulia sei "protzig". Ich fahre viel Autobahn und muss sagen, dass die Giulia wirklich gut am Gas hängt und man sich auch bei Geschwindigkeiten jenseits der 200 Km/h sicher aufgehoben fühlt. Die Beschleunigung ist aus dem Stand heraus kraftvoll, lässt aber ab ca 160 km/h naturgemäß deutlich nach, wobei man auch bis über 230 gut voran kommt. Der Verbrauch lag bei mir (tatsächlich errechnet) bei durchschnittlich 8,5 Litern. Dabei bin ich viel Autobahn (oft nur bis 130 Km/h auf dem Weg zur Arbeit), aber auch ca 10 % in der Stadt unterwegs gewesen. Was etwas nervt ist, dass man die Start-Stopp Automatik nach jedem Motorstart neu ausschalten muss, wenn man sie nicht aktiviert haben möchte und, dass man den Motor nicht ausschalten kann, wenn er gerade wegen der Start-Stopp Automatik aus ist?! Mängelseitig hab ich leider einen in Kurven knarzenden Fahrersitz und die Software für das Automatikgetriebe musste neu aufgespielt werden, da das Auto am Anfang beim Anfahren ruckelte. Nun ist das Problem aber beseitigt. Ein Nachteil ist leider auch die sehr langsam heizende Sitzheizung, die selbst in der höchsten Stufe einige Minuten braucht, um warm zu werden und gefühlt nie wirklich heiß wird, wie selbst bei günstigeren Fahrzeugen anderer Hersteller. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich die Ledersitze habe. Ansonsten macht es jeden Tag Spaß mit der Giulia zu fahren und ich würde sie wieder kaufen, wenn ich wieder vor der Entscheidung stünde. Ein in Kurven allzu sportliches Auto sollte man aber nicht erwarten. Gefühlt konnte mein Mercedes W203 (C-Klasse) 10 Km/h schneller um die Kurve fahren, ohne, dass man das Gefühl hatte, dass man zu sehr von den Fliehkräften erwischt wird. Auf der geraden Autobahn oder in leichten Kurven sind die 200 PS aber wirklich spaßig. Etwas weniger Gewicht hätte es aber trotzdem sein dürfen.

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von Anonymous, August 2018

5,0/5

Seit April 2017 stolzer Besitzer einer Giulia 2.0 147 KW, natürlich in Rosso Rot. Bisher ( 26.000 Km) keine Probleme. Einziger Kritikpunkt, Motorklang, besonderst nach dem Starten........, klingt nicht schön, eher wie kaputt, legt sich aber mit dem ersten Gasstoss und wird dann schnell ruhiger, aber nie wirklich gut oder wohlklingend

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von Anonymous, Januar 2018

4,0/5

Das Auto ist Top, habe aber noch nie den Auffahrwarner gespürt, und leider auch Probleme bei Nässe !
Beim Bremsen bei längerer Autobahnfahrt, Bremsfading, bei einem Auto um 47 000 Euro !
Weiteres glaubt kein mir kein Alfa Händler dieses Problem, und Sie bieten auch keine Lösung.
Hätte auch das selbe Problem mit der Giulietta mit der Option Brembo Bremse

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von Bella_Giulia, November 2017

4,0/5

Tolles Fahrzeug, die Probefahrt war mit Diesel (180PS) und Benzin (200PS), die Entscheidung fiel dann aber ziemlich klar auf Benzin.
Laufruhe, schnellere Beschleunigung und sportliches, spritziges Ansprechverhalten sprechen einfach für den Benziner. Der Verbrauch liegt bei ca. 8,3 Liter auf 100KM, inklusive Kurzstrecken und Autobahn.

In einer der vorherigen Bewertungen ist auch davon die Rede, dass der kleine Benziner mit 200PS standfester sein soll. Das habe ich zwar nicht genau hinterfragt, kanns auch nicht bestätigen, aber dennoch interessant. Eine kurze Suche ergibt aber den einen oder anderen Treffer, siehe zB --> https://www.alfisti.net/alfa-forum/1062539905-post17.html

Auch das Thema PS/Drehmoment war in einer vorherigen Bewertung angegeben. Die Ausführungen unter http://www.dmot.at/ sind ja echt interessant. Wenn das stimmt, dann sind alle Angaben über Diesel-Drehmoment im Prospekt eine Irreführung, ja mutwillige Propaganda.

Wobei mich folgender Bericht vor der Probefahrt schon am Benziner zweifeln hat lassen, den der Autor spricht sich für den Dieselantrieb aus, was ich nachträglich gesehen absolut nicht verstehe. Auch die vermeintliche Schwäche des Benzin-Sound kann ich nicht bestätigen. Meine Vemutung ist, dass dieser Beitrag nicht neutral ist, sondern gezielt in eine Richtung (hier halt Diesel) argumentiert. Das Fazit von mein-auto-blog.de ist mit Vorsicht zu geniessen, meiner Meinung sogar kompletter Unsinn. Aber gut, die Ansichten sind verschieden.
https://mein-auto-blog.de/alfa-romeo/exklusiv-erste-fahrt-alfa-romeo-giulia-2-0-turbo

Bedeutet jetzt auch nicht, dass der Diesel jetzt speziell bei Alfa schlecht wäre, jeder Motorhersteller kocht mit Wasser. Sondern, dass der Diesel generell halt negative Eigenschaften hat. Meine letzten Fahrzeuge waren Diesel von VW, Audi, BMW und Alfa, und insbesondere die Hochdruckaggregate sind schon ziemlich anfällig. (Einspritzssystem, Kaltlauf, Kurzstrecken, Treibstoff, Ablagerungen, Verkokung, Wartungskosten). Und das der Diesel ein "Stinker" ist, das ist ja auch nicht mehr von der Hand zu weisen. (Die dermaßen inkompetenten Handlungen der sogenannten deutschen "Premiummarken" Audi, BWM, Mercedes bezüglich Diesel-Skandal sind ja eine reine Verarschung der europäischen Kunden.)

Mein derzeitiges Fazit zum "kleinen" Benziner: Geile Karre, Fahrwerk ein Traum, Abstimmung sehr gut, Antrieb eine Wohltat (kein frontlastiger "Dieseltraktor" mehr), 18 Zoll LM-Felgen reichen eigentlich auch, wobei 19er vielleicht nachträglich noch kommen. :-)

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von kant01, August 2017

5,0/5

Ein sehr feines Fahrzeug mit einem ausgezeichneten Fahrwerk. Das doch etwas teure Performance Paket hat sich wirklich bezahlt gemacht. (elektronisches Fahrwerk, LSD (verm. Torsen), Schaltpads) Harmoniert gut mit 19 Zoll Räder.

Geile Optik, gute Verarbeitung, ausgezeichnete 8-Gang-Automatik. Hammer.

Ein Vergleich zwischen Turbo-Diesel und Turbo-Benzin ergab ein klares Bild, EINDEUTIG DER TURBO-BENZINMOTOR.
Als ehemaliger Dieselfahrer komme ich zum Schluss, dass der Turbo-Benziner ein echtes Sahnestück ist. Hätte ich so nie gedacht.

Das Drehmoment am Motor ist zwar am Papier zugunsten des Diesel etwas höher, der Zahlenvergleich stimmt aber nicht, denn es werden Äpfel mit Birnen verglichen, eine reine PR-Nummer. Die Empirie sagt das Gegenteil.

WARUM? Weil zwischen Diesel und Benzin ein anderes Übersetzungsverhältnis notwendig ist. Dies führt dazu, dass sich das höhere Drehmoment am Motor in geringeres Drehmoment am Antriebsrad umwandelt. (geringes nutzbares Leistungs- und Drehmomentband des Diesel, für Details zB http://www.dmot.at/)
Ich musst da selbst recherchieren, weil mich der Benziner so positiv überrascht hat, und ich mir das nicht sofort erklären konnte.

Und von den objektiven Daten abgesehen, das Drehmoment und die Leistung an der Hinterachse ist beim Benziner subjektiv viel besser - und länger - spürbar. Und das bei rund 8-9 Liter Verbrauch bei SEHR sportlicher Fahrweise. (2/5 Autobahn, 2/5 Stadt, 1/5 Überland)

Treibstoff ROZ95. Im Vergleich zum Dieselvorgänger, bei dem ich zwecks Dieselqualitätsunterschiede und Langlebigkeit der Hochdruckeinspritzeinheit von der Werkstatt mehrmals angehalten wurde, doch den teureren Diesel zu tanken (Schmierung, Ablagerungen, Wasser im Treibstoff usw..) , ist eine Tankfüllung derzeit obwohl Benzin sogar billiger als früher.

Im übrigen ist laut Werkstatt beim 200PS Turbobenziner die gleiche Motorbasis verbaut wie beim 280PS Turbobenziner. Ob dies auch für die Zusatzaggregate gilt ist zwar fraglich, aber, bedeutet trotzdem, ein sehr langlebiger und standfester Motor.

Was noch dazu kommt, die ganze Ausbrennthematik fällt nicht an. (War das eine oder anderen Mal mit dem Diesel in der Werkstatt um den Partikelfilter auszubrennen.)

Für mich gilt nach derzeitiger Erfahrung, nie wieder ein deutscher Diesel, bzw. Diesel wenn nicht wirklich sehr sehr viel gefahren wird. So ab 40000-50000KM/Jahr vielleicht.

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von Anonymous, Juli 2017

5,0/5

Nachdem ich die Giulia Probe gefahren habe ,sowohl als Diesel ( 2,2 -180 PS Automatik ) ,wie auch den Benziner ( 2.0 -200 PS-Automatik ) stand meine Entscheidung fest.
Ich habe mich bewußt für den Benziner und gegen den Diesel entschieden.
Drehmoment und Verbrauch ist nicht alles. Der Benziner ist leichtfüßiger.spritziger ,leiser und entsprach so eher dem was ich von einer sportlichen Reiselimousine erwarte . Das Fahrzeug befindet sich jetzt seit fast 3 Monaten in meinem Besitz und es macht Freude diesen Alfa zu fahren.

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von Anonymous, Februar 2017

4,0/5

Ein klassiker unter den Alfa Fans. Der Guilia 1300ti ist heute relativ selten zu finden in Deutschland.

Positives:
- Stilvolle Karosserie. Trifft den "Look" der damaligen Zeit genau.
- Das Auto ist relativ leicht und hat einen geringeren Spritverbrauch als man denkt obwohl es sehr alt ist.
- Teile verschleisen nicht so schnell wie bei anderen Oldtimern.
- Mit H-kennzeichen relativ billig im Unterhalt

Negatives:
- Ersatzteile sind wirklich sehr schwer zu besorgen. Oft muss man selbst etwas basteln um Teile auszutauschen oder sehr viel Geld bezahlen.
- Die Bremsen verschleisen als einziges relativ schnell.

Wer einen sieht und ein Alfa Fan ist sollte unbedingt zuschlagen!

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von david.z18, Februar 2017

4,0/5

Dieses Auto braucht ziemlich wenig Sprit in seiner Kategorie und der Fahrspass ist sehr present wenn man den Dynamic Modus mit dem Alfa DNA auswählt. Der Start-Knopf ist am Lenkrad wie bei einem Ferrari! Das Automatikgetriebe mit 8 Gängen funktioniert problemlos.

Der Bildshirm ist leider nicht taktil aber die Multimedia-Möglichkeiten sind sehr interessant. Dieses Fahrzeug ist letztendlich ein guter Kompromiss zwischen Komfort und Dynamismus. Ich bin global sehr zufrieden und die Legende des Alfa Giulia beeindruckt auch die Gäste wenn sie mitfahren. Einziger Negativpunkt : manche Plastikverarbeitungen sind nicht so toll.

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS) von monsieurcharlemagne, Februar 2017

5,0/5

Phantastisch! Alles, was man sich für einen Alfa erträumt. Sehr angenehm zu fahren und super praktisch! Habe schon viele Italiener gefahren, das war mit Abstand der Beste. Insgesamt eine unbedingte Empfehlung! Auch optisch unschlagbar meiner Meinung nach. Sieht man nciht so häufig im Straßenbild und daher wirklich eine angenehme Erscheinung.

Alle Varianten
Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS)

  • Leistung
    147 kW/200 PS
  • Getriebe
    Automatik/8 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    38.500 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    B

Technische Daten Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2016–2018
HSN/TSN1742/ABG
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)147 kW/200 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,6 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst745 kg
Maße und Stauraum
Länge4.639 mm
Breite1.860 mm
Höhe1.436 mm
Kofferraumvolumen480 Liter
Radstand2.820 mm
Reifengröße225/50 R17 94W
Leergewicht1.504 kg
Maximalgewicht2.005 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge8
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)147 kW/200 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,6 s
Höchstgeschwindigkeit220 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst745 kg

Umwelt und Verbrauch Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir (200 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt58 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,9 l/100 km (kombiniert)
8,4 l/100 km (innerorts)
4,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben138 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU6
EnergieeffizienzklasseB
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 b

Alternativen

Alfa Romeo Giulia 2.0 Turbo MultiAir 200 PS (seit 2015)