Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Abarth Modelle
  4. Alle Baureihen Abarth 500
  5. Alle Motoren Abarth 500
  6. 1.4 (140 PS)

Abarth 500 1.4 140 PS (seit 2010)

Abarth 500 1.4 140 PS (seit 2010)
26 Bilder
Varianten
  • Leistung
    103 kW/140 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    8,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.600 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMiniklasse
KarosserieformCabrio
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2010–2012
HSN/TSN4136/APY
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.368 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,1 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge3.657 mm
Breite1.627 mm
Höhe1.488 mm
Kofferraumvolumen182 – 520 Liter
Radstand2.300 mm
Reifengröße195/45 R16 V
Leergewicht1.160 kg
Maximalgewicht1.440 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.368 ccm
Leistung (kW/PS)103 kW/140 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h8,1 s
Höchstgeschwindigkeit205 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt35 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,5 l/100 km (kombiniert)
8,4 l/100 km (innerorts)
5,4 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben151 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab21.600 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Abarth 500 1.4 (140 PS)

4,5/5

5,0/5

Meinung von pifreeed, Juni 2017

Hy,
fahre als "Oldtimer" seit nun fast einem Jahr den Abarth 500 C automatic..... und bin begeistert. Tolle Straßenlage, Top-Motor, nach etwas Gewöhnung an den "Kleinen" ausgezeichnete Fahrleistung auch auf der Autobahn.
Moderater Spritverbrauch, Hingucker, Top-Aussattung, Cabrio-Feeling.

Der Sportknopf ist Klasse, Innenstadt und Cruisen ohne Sport - merkt man auch am Spritverbrauch - Landstraße, Bergstraße, Autobahn - Sport :-) :-)) Topfeeling.

Nachteil - die Batterie und die Lichtmaschine könnte stärker sein - es wird wohl ab und an mehr Strom verbraucht, als die Lichtmaschine liefert - also jeden 2. - 3. Tag mal mehr als 15 km fahren, damit sich die Batterie richtig lädt ....

4,0/5

Meinung von lexi.lind, April 2017

140 Pferdestärken lassen nicht unbedingt auf ein sportliches Gefährt schließen, da mein kleiner 500er aber kaum was auf die Waage bringt… und es ist weniger die Leistung, sondern vielmehr die enorm gute Straßenlage, die absolutes Rennfeeling aufkommen lässt.

Sportlichen Flair habe ich ja erwartet, doch die Performance, die der kleine Skorpion letzten Endes hinlegt, überrascht und begeistert mich immer wieder. Regelrecht hervorragend ist das Handling des Abarth, mit unglaublich hohem Tempo kann ich den Kleinen ohne Mühe durch die Kurven jagen und seien diese noch so eng. Die Straßenlage ist dabei derart neutral und sicher, von einem Untersteuern ist hier keinerlei Spur.

Unglaublich gelassen kann ich ihn handeln, die wunderbar direkte Lenkung tut ihr übriges hinzu. Im Sport-Modus ist sie sogar noch eine Spur agiler.

So sause ich mit dem kleinen Krawallo spielerisch und mit einer derartigen Souveränität den Großen um die Ohren. Dabei entströmt dem Flitzer ein absolut niedliches Motorenbrummen. Und gerade wenn dem Auspuff im Sport-Modus bei passieren der 50 km/h-Marke ein kleines "Knallen" entweicht, ist mein Herz im Nu erobert. Doch abgesehen davon, hätte der Sound gerne ruhig etwas kräftiger sein können.

Ein Tacho der bis Tempo 240 geht (wenn ich auch „nur“ knapp über Tempo 200 erreiche) und eine seitlich angebrachte Ladedruckanzeige lassen mich wie ein Rennfahrer fühlen. Und dabei handelt es sich nicht nur um ein nettes optisches Gimmick, erhöht die Sport-Boost-Funktion den Ladedruck sogar auf maximal 1,2 Bar an.

Beim Getriebe hätte ich vielleicht lieber den klassischen Handschalter gewählt, allein optisch präsentiert sich die Schaltkulisse des halbautomatischen 5-Gang-Getriebes mit den runden Tasten recht ungewöhnlich, was mich aber viel mehr stört, ist das „Nicken“, dass ich leider beim Gangwechsel zu spüren bekomme. Durch einen gefühlvollen Gasfuss kann ich das zwar minimieren, aber meines Erachtens kann diese Vorgehensweise nicht wirklich im Sinne des Erfinders sein.

Und letzten Endes nimmt das Getriebe dem Abarth ja auch etwas den Schwung. Im Sport-Boost-Modus kann ich da aber Gott sei Dank Einfluss drauf nehmen und die Zugkraftunterbrechung beim Gangwechsel wird spürbar minimiert. Und dann kann ich ja auch noch per Schaltpaddles das Ruder übernehmen.

Wer sich einen Abarth gönnt, macht das nicht um effizient unterwegs zu sein. Und wer den gebotenen Fahrspaß fordert, muss einfach ein paar Liter mehr in Kauf nehmen.