Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Nevigeser Str. 163, 42553 Velbert
Autoelektrik, Autokühler, Karosserie, Lackierung, Reifen / Räder

Erfahrungen (3)

1.3 von 5
, 6. April 2016
Nach einem Aufbruch meines Touran 1T1 (den ich auch bei Gottfried gekauft hatte) im Oktober 2015 brachte ich den Wagen eigenhändig zu Gottfried Schultz in Velbert. Ich hatte zwar meine Zweifel, ob der Wagen bei den Schäden an der Elektrik noch ordnungsgemäß fährt, aber Gottfried war nicht in der Lage oder Willens, den Wagen an meinem Wohnort abzuholen. Dann dauerte es geschlagene 10 Tage, bis Gottfried die Abwicklung mit meiner Versicherung gelöst hatte, ob es an meiner Versicherung oder Gottfried lag, kann ich nicht sagen. Nach Freigabe durch die Versicherung dauerte die Reparatur (in Höhe von fast 8.000 Euro) wieder geschlagene 10 Tage. Ein kostenloser Mietwagen wurde mir nicht angeboten, bei Anlieferung bekam ich einen Taxischein, damit ich wieder nach Hause komme, das wars. Gottfried hatte auch enorme Probleme, das von mir gewünschte Blaupunkt-Navi zu besorgen, und das dann zu einem Preis, der locker 300 - 400 Euro über denen lag, die ich im Internet ermittelt hatte, aber was solls, die Versicherung bezahlt es ja. Das Original VW-Navi wollte ich nicht mehr, das es erstens fast 2500 Euro gekostet hätte und außerdem nichts außer Radio, CD und Navi konnte, noch nicht einmal Bluetooth. Beim ersten Abholtermin "Ihr Auto ist Fertig", dann festgestellt, dass die Lenkradverkleidung nicht vernünftig montiert worden ist, es schleifte beim Bewegen des Lenkrades. Das eingebaute Blaupunkt-Navi funktionierte nicht, der CD-Einzug war defekt. Die Aschenbecherbeleuchtung ist ebenfalls nicht repariert worden. Jetzt bekam ich wenigstens einen kostenlosen Mietwagen. Zweiter Abholtermin: DAS LENKRAD STEHT BEI GERADEAUSLAUF SCHIEF, Das Blaupunkt-Navi ist immer noch defekt. Dritter Abholtermin: Endlich alles in Ordnung, nach DREI Anläufen. Allerdings hatte ich doch die komische Idee, für das Blaupunkt-Navi eine Einzelrechnung zu bekommen (von wegen der Gewährleistung gegenüber Blaupunkt), au weia, das kam aber Freude auf. Erst nach der dritten Aufforderung klappte es dann mit der Einzelrechnung, dann kam aber per Post die Rechnung nochmal, mit der Aufforderung, diese doch mal zu bezahlen, obwohl doch über die Versicherung abgerechnet worden ist. An den Karosseriearbeiten und Lackierarbeiten ist nicht auszusetzen, über den Rest wie Qualitätskontrolle und Abnahme des Fahrzeugs, Flexibilität und Freundlichkeit kann man nur ein Ei schlagen. Letzte Tage wollte ich einen kleinen Eingriff in die Steuerelektronik, um einen Softwarepunkt (Softclose der Heckklappe) aktivieren zu lassen, ich bekam einen Termin am 20.04.2016, und das für eine Tätigkeit, die etwa 10 Minuten dauern wird und wahrlich kein Zauberwerk sein wird. Ich bin mal gespannt, ob ich für diese höchst anspruchsvolle Tätigkeit (Servicecomputer anschließen, ein paar Menuepunkt duchklicken) einen neuen Krdeit aufnehmen muss. Wenn es sich nicht irgendwie vermeiden lässt, werde ich diesen Betrieb nie wieder betreten und kann es auch niemanden guten Gewissens empfehlen
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Keine kurzfristige Terminvergabe
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
1.2 von 5
, 5. November 2009
Freundlichkeit ok...aber die bekomm ich fast überall wo man mein Geld haben will.....aber bei Gottfried eher wie beim Zahnarzt, wenn man privat versichert ist......mit einem Händeschütteln wechseln praktisch schon die ersten 100 Euro den Besitzer und so geht es dann weiter ..... mal die Preise der Gebrauchtwagen angeguckt und man stellt fest das bei Gottfried alle Fahrzeuge eigentlich 3000 bis 4000 Euro über dem Markt liegen.....alsohier gibts die teuersten Autos in ganz Deutschland.... bei mobile.de findet man wenn überhaupt die ersten Gottfried-Fahrzeuge ab Platz 700.....alles in allem.....ich trink meinen Kaffee lieber gegen extra-Bezahlung woanders....und nur im äußersten Notfall zu dieser Firma in die Werkstatt...aber es scheint ja genügend Leute zu geben, die Ihr Geld für nen bischen aufgesetzte Freundlichkeit aus dem Fenster werfen...... zur Bewertung.... Service .....darum geh ich dahin Beratung und Kompetenz .....darf man erwarten ...ich bin ja nicht beim Bäcker Freundlichkeit .....find ich eigentlich normal Flexibel ...das sollten sie sein...oder ich geh woanders hin... Ergebnis....ich fahre nun keine Neuwagen mehr.... ..damit bin ich nicht mehr an diese Vertragswerkstätten gebunden da hab ich auch alles....Beratung, Kompetenz, Kaffee, Freundlichkeit und das ganze zu einem Bruchteil der Kosten.... Kulanz leider nicht....aber die hab ich auch bei Vertragswerkstätten nur die ersten 2 Autojahre bekommen...alles danach war nen Witz...
Kurzfristige Terminvergabe
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rechnung erklärt
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Kein Ersatzwagen
5.0 von 5
, 19. September 2008
So sollte eine Werkstatt sein. Rundum TOP und mehr als empfehlenswert. Von der Freundlichkeit der Mitarbeiter bis zur Erledigung der Reparaturen alles top und wünschenswert für andere Werkstätten. Das schafft Vertrauen. Da fühlt sich der Kunde noch als König und das zu recht. Weiter so!!