12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Vogelsang 6, 23669 Timmendorfer Strand
Telefon
04503 / 2573
Fax
04503 / 8452
Website
http://www.auto-s-schneider.de
Kfz-Handel
Audi, VW

Erfahrungen (8)

1.0 von 5
, 12. August 2015
Ich besitze einen A4 B6 Cabrio und wollte ein sehr störendes Geräusch (drehzahlabhängiges Pfeifen) durch o.g. Audi-Vertragswerkstatt beseitigen lassen. Wir hielten fest, was schon alles ersetzt wurde und trotzdem das o.g. Geräusch vorhanden ist. Getauscht wurde vorher Lima, Riemenspannerdämpfer, Spannrolle, Keilrippenriemen, Servopumpe. Als ich das Fahrzeug dort abgab, wurde ich schon gleich nach ca. 1 Std. zurückgerufen – man wisse ganz sicher, dass es die Servopumpe sei, die das Geräusch verursache. Widerwillig willigte ich ein, eine neue Servopumpe zu verbauen. Natürlich war nach dem Einbau das Geräusch nach wie vor vorhanden. Dann hatte man einfach einen neuen Riemenspannerdämpfer bestellt und wollte damit testen. Am nächsten Tag, wie ich es mir schon dachte, auch ohne Erfolg. Man könne das Geräusch nicht beseitigen oder man müsse dann noch mal den Klimakompressor tauschen (ca. 1000,-) , was ich ablehnte. Ich könne mein Auto abholen, das ganze kostete mich dann € 265,- brutto. Richtig ärgerlich bin ich aber jetzt, da drei der fünf Kühlerjalousien fehlen (zwei fehlten bereits von den insgesamt fünf, diese kosten pro Stück € 31,-. Ich kann unter Eidesstatt mit Zeugen versichern, dass drei dieser Jalousien verbaut waren, als ich das Fahrzeug abgab. Autohaus Schneider hätte keine Jalousien herausgenommen. Das kann so nicht sein, denn man kann ohne Servicestellung oder ohne das Entfernen der Jalousien unmöglich den Spannarm und die Spannrolle entfernen, der Platz ist viel zu eng. Ich spreche also jetzt von einem finanziellen Verlust von obigen 265,- zzgl. 3 x 31,- = 93,- Summe also 358,- für keine Behebung der o.g. Geräusches und Verlust meines Eigentums (drei Jalousien).
Ersatzwagen angeboten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Abholtermin verschoben
4.9 von 5
, 28. Juni 2015
Ich bin seit drei Jahren Kunde bei Auto Schneider und bin seitdem sehr zufrieden. Jedes Problem oder jeder Service wurde schnell und kompetent bearbeitet. Ich fühle mich bei den Mitarbeitern gut aufgehoben und es wird sich immer schnell um mich gekümmert. Ich kann das Autohaus sehr gut weiterempfehlen.
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rückfragen bei Zusatzkosten
Abholtermin eingehalten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
4.2 von 5
, 30. März 2015
Diese Aussage zu Firma Schneider kann ich nicht bestätigen. Ich bin jahrelanger Stammkunde und bis jetzt absolut zufrieden mit dem Service der Frima Schneider. Die freundlichen und kompetenten Mitarbeiter sind mir in den vielen Jahren immer entgegen gekommen und haben meiner Meinung nach ihr bestes gegeben.
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
1.4 von 5
, 8. Januar 2015
meine Erfahrung kurz zusammengefass: ADAC schleppte mein Golf im Sommer 2014 z. Autoschneider Timmendorf Der Meister (Herr R.) hat übernacht Batterie abgeklemmt. Bei der Abholung sagte er zu mir ,alles wieder i.Ordnung!! Tag danach bin ich erneut stehen geblieben,ich habe erneut Autoschneider unterwegs angerufen,und gebeten d. Wagen abz schleppen.Autoschneider hat mich einfach vergessen.Ich war sehr enttäuscht,normalerweise hört man nur gutes über Auto schneider.Zum Glück habe ich per Internet Herrn S. gefunden,und er hat mein Auto wieder zum laufen gebracht.Steuergerät funktioniert seit dem 1A für wenig Geld.Das Geld von Autoschneider ollte der Chef nicht zurück geben (Meister Radaatz Aussage) Ich bewerte Autoschneider als Unzuverlässig.Hiermit beeende ich auch Jahrelang als Stammkunde bei d. Firma Autoschneider Autoschneider Timmendorf...
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
4.8 von 5
, 9. April 2011
Bei einer meiner ersten Ausfahrten mit meinem neuen A5 Coupe, zeigte sich auf der AB bei Scharbeutz das rote Signal Reifendruckverlust. Neben den Ärger über das Unglück trat die Befriedigung, ein Fahrzeug mit einer evlt. lebensrettenden und vom Hersteller dankenswerter Weise installierten technischen Vorkehrung ( funktioniert über das ABS) zu besitzen. Ich konnte mich über das Navi gerade noch zu einer freien Werkstatt in Scharbeutz retten, die jedoch überlastet war und keine Hilfe anbieten konnte. Der Reifen war nach kurzer Standzeit platt. 10 Minuten nach meinem Anruf bei der Audi-Hotline war das nahe gelegene Autohaus Schneider in Timmendorfer Strand an der Strippe und versprach rasch zu kommen. Nach weiteren 20 Minuten war der Abschleppwagen mit dem Juniorchef vom Autohaus Schneider zur Stelle und nach weiteren 60 Minuten konnte ich im Leihwagen mein ursprüngliches Ziel ansteuern. Insgesamt also: Ein vernetzter AUDI-Service von absoluter Spitzenklasse ! Und ein besonderer Dank an das Autohaus Schneider und seinen fürsorglich-freundlichen und einsatzbereiten Chef. Leider erwies sich die Beschädigung ( am Reifenrand ) mehr als 2 cm breit, wohl durch einen Stein o.ä. , so dass der rapide Druckverlust seine Erklärung fand und es sich auch als richtig erwies, auf die Notfüllung verzichtet zu haben. Trotz eines voll laufenden Betriebs war die Recherche des Autohauses nach einen neuem Reifen innerhalb einer Kaffeetassenlänge getan, aber bedauerlicherweise festgestellt, dass dieser Reifentyp bei keinem Audihändler und Großhändler im Bundesland bzw. in Hamburg vorrätig sei und ich wohl 3 Tage auf den Reifen warten müsse. Ich fluchte auf die Ersatzteillogistik von AUDI. Doch nach 48 Stunden konnte ich mein Auto ( Sonnabend nach 13 Uhr ) abholen und zahlte für den Leihwagen nur die Tankfüllung und einen Werkstattsonderpreis. Bei der Montage am Sonnabend Vormitttag hatte man allerdings vergessen, die Reifendruckverlustanzeige zurück zu stellen und den Reifendruck hinten anzupassen. Dies holte der freundliche Meister sofort nach. Aufgefallen ist mir die freundliche Art, mit der alle Mitarbeiter mir begegneten, obwohl eine hohe Arbeitsbelastung offensichtlich war.
Kurzfristige Terminvergabe
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
4.0 von 5
, 20. September 2009
Auf der Autobahn erlitt mein Audi A8 einen Motorschaden. Über die freundliche Audihotline wurde dann die Frima Schneider verständigt. Das Auto wurde dann in die Werkstatt verbracht und eine Ersatzwagen besorgt. Da ich die noch eine Gebrauchtwagengarantie für das Auto hatte musste eine KFZ Sachverständiger eingeschaltet werden. Die Reparaturfreigabe hat dann schon sehr lange gedauert. Nach einer Woch war die dann endlich da. Bis dahin habe ich von der Werkstatt keine Informationen über den Stand der Dinge erhalten oder wann mit der Fertigstellung des Fahrzeuges zu rechnen ist. Nur wenn ich angerufen habe habe ich erfahren wie der Sachstand war. Dann stand endlich fest, dass die Garantieversicherung den Schaden in den Vertraglich vereinbaten Umpfnag übernimmt (100% Arbeit und 40% Material). Einen schriftlichen Kostenvoranschlag habe ich nicht erhalten. Der Meister sagte mir, dass ich mit Kosten von € 7.000,-- rechnen muss und das ein neuer Rumpfmotor eingebaut werden muss. Nach einer weiteren Woche war dann das Auto fertiggestellt. Der Meister hat mich angerufen und mir mitgeteilt dass mein Auto fertig ist und ich fast € 8.000,-- zu zahlen hätte. Eine Erklährung warum die Rechnung teurer geworden ist habe ich nicht erhalten. Bei der Bezahlung habe ich noch weitere Fragen gestellt. Dabei stellte sich dann heraus, dass in mein Fahrzeug ein Austauschmotor verbaut worden ist und kein neuer Motor so wie es mit dem Meister besprochen war. Das Autohaus war zu keinen zugeständnissen breit. Daraufhin wurde Herr S. dazugerufen. Er war an keiner Lösung interessiert. Ich wurde genötigt den kompletten Reperaturpreis sofort zu bezahlen, ansonsten hätte die Werkstatt mein Auto nicht herrausgegeben. Morgen werde ich den Fall mit Audi direkt besprechen und dann gegebenenfalls einen ANwalt einschalten.
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
3.0 von 5
, 16. März 2009
Der ADAC hatte an meinem 2 1/2 Jahre alten PKW einen technischen Defekt festgestellt, der nur in einer Werkstatt behoben werden kann. Bei Autohaus Schneider in Timmendorf ( Vertragswerkstatt für mein PKW ), bei dem ich bereits 3 x mal wegen Inspektion und Reifenkauf war, meldete ich mein Fahrzeug für weitere Maßnahmen an. Einen Termin habe ich sofort erhalten. Telefonisch wurde mir dann mitgeteilt, das die Ursache noch nicht gefunden sei. Der Versuch mit dem Autohersteller via Internet zu kommunizieren ist mißglückt. Ein Serverfehler war die Ursache. Nach einem weiteren Telefonat wurde dann mitgeteilt, man hätte den Fehler analysiert und ein defektes Teil beim Hersteller bestellt. Stellt sich bei mir die Frage, wie kann bei einem relativ neuem Auto solch ein technischer Defekt entstehen? Nun gut, daß Auto wurde repariert und stand zur Abholung bereit. Kosten über € 1000,-. Das ich schockiert war, merkte der Meister sofort und kündigte sofort eine telefonische Maßnahme der Kulanz beim Autohersteller an. Ich bat um ein Gespräch mit Herrn Schneider persönlich, da die Frage der Kulanz und damit Reduzierung der Rechnung noch offen war. Der Dialog war nicht sehr freundlich und wurde mit dem Satz beendet: Sie müssen die Rechnung bezahlen, ich muß schließlich mein Personal auch bezahlen. Es wurde aufgelegt. In keiner Weise wurde signalisiert, daß man sich der Sache annehmen werde. Der Meister hat sich dann weiter bemüht, was aber auch vergebens gewesen ist. Nun versuche ich selbst bei Skoda nach zu forschen. Es ist wohl leider so, das man einen optimalen Service nur dort erhält wo man das Auto gekauft hat, trotz "Vertragswerkstatt"
Kurzfristige Terminvergabe
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
4.0 von 5
, 8. Februar 2009
Bei Autohaus Schneider war ich zweimal zu Serviceterminen. Beim ersten Mal war eine Regelinspektion incl. HU fällig. Angeblich waren für das Erlangen der Plakette neue Bremsscheiben und Belege vorne fällig, die nach telefonischer Rücksprache auch eingebaut wurden. Die hintern Bremsen waren angeblich auch nicht mehr gut, würden aber gerade noch so für die HU ausreichen. In einer freien Werkstatt war man dann ca. 2 Monate später erstaunt über meinen Wunsch, die hinten Bremsen auswechseln zu lassen. Da mir Bremsen aber als wichtig erscheinen und ich diese im Zweifel lieber zu früh als zu spät wechseln lasse, kann ich mit diesem Wechsel leben (habe ich auch schon anders herum erlebt - ist ein blödes Gefühl, wenn bei 200 km/h während eines Bremsmanövers die roten Lampen im Cockpit angehen). Trotz der Beschädigung meiner Stoßstange während des Werkstattaufenthaltes (wurde unaufgefordert getauscht) bin ich zum nächsten Termin wieder zum AH Schneider gefahren. Der dritte Termin wäre in den November gefallen. Da ich beruflich bedingt gerne die Inspektion am Samstag hätte durchführen lassen und dieser Terminwunsch abgelehnt wurde ("Im November wechseln wir am Samstag nur Winterreifen") trennten sich unsere Wege und die folgenden Servicetermine wurde bei einem anderen VW-Händler durchgeführt. Die Betreuung durch die Meister war freundlich und in Ordnung, an der Kasse hatte ich das Gefühl, ein Kunde 2. Klasse zu sein. Dort saß die Seniorchefin (?) und mein Auto ist nicht bei Schneider gekauft worden und auch schon älter als 3 Jahre.
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenvoranschlag erhalten
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Abholtermin eingehalten
Kein Ersatzwagen