12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Westendstr. 219, 80686 München
Telefon
089 / 5783730
Fax
089 / 57837360
Website
http://www.autohaus-westend.de
Kfz-Handel
Audi, VW

Erfahrungen (10)

1.1 von 5
, 4. März 2016
Einfach unmöglich, hat meinen Mitarbeiter mit zwei unerschiedlichen bereifungen aus der Werkstatt entlassen. Einige blöde Sprüche kann sich dafür kostenlos anhören. Mieseste Werksatatt die ich je erlebte.
Kurzfristige Terminvergabe
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Abholtermin verschoben
5.0 von 5
, 25. Juli 2015
Sehr gute Werkstatt kann ich persönlich nur weiterempfehlen ! Mein Termin und die ganze Abwicklung von dem Auftrag hat tadellos funktioniert und war einwandfrei. Wurde auch sehr zeitnah von dem Serviceberater zurückgerufen wenn er nicht gleich ans Telefon ging ! Auch der Kontakt von den Damen die am Counter sitzen war sehr freundlich und zuvorkommend .
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
4.8 von 5
, 19. Mai 2014
Definitiv ein Empfehlung! Fachlich kompetent. Super freundlich. Termine und Absprachen werden eingehalten. Bin nicht zum ersten mal in diesem Autohaus. Man fühlt sich gut aufgehoben. Für mich gibts es in der Stadt in Punkto VW keine Alternative!
Kurzfristige Terminvergabe
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag
1.1 von 5
, 11. Dezember 2013
Ich werde keinen Fuß mehr in diese Werkstatt setzen!!! Von Anfang an … Hatte bisher (3 Jahre) eigentlich gute Erfahrung mit diesem Autohaus. Das mag im Nachhinein wahrscheinlich daran gelegen haben, dass bei mir nie viel gemacht werden musste - nur Standardaufträge wie Inspektion und TÜV. Auftrag: Diesmal war eine große Inspektion, TÜV und Winterreifenwechsel dran, was mich fast 2.000 Euro gekostet hat. Zudem habe ich den Kundenbetreuer darauf hingewiesen, dass sich die Motorkühlflüssigkeit nicht mehr auf 90 Grad erhitzt, sondern die Temperatur bei etwa 75 Grad stehen bleibt. Hierzu gibt es aber keine Fehlermeldung im Speicher. Nach Google wird der Motor die ganze Zeit im großen Kreislauf gekühlt und kann sich somit nicht mehr auf die 90 Grad erhitzen. Grund könnte ein defekter Temperaturfühler sein. Ergebnis: Inspektion und TÜV wurden zufriedenstellend durchgeführt, wobei der TÜV u.a. beanstandet hat, dass sich in meinem Auto kein erster Hilfekasten befindet, obwohl sich der Verbandskasten am vorgesehen Platz befunden hat. Da es sich um einen Audi TT (Baujahr 2002) handelt ist der erste Hilfekasten in der Verkleidung rechts neben dem rechten hinteren Sitz untergebracht. Ein Aufkleber weist auf die Öffnung des Staufaches für den Verbandskasten hin. Es wundert mich schon sehr, dass eine Fachwerkstatt von Audi nicht weiß, wo sich der Verbandskasten in einem Audi TT befindet. Wozu gehe ich in eine Fachwerkstatt? Beim Abholen des Autos am Abend habe ich um einen Rückruf meines Kundenbetreuers zur Klärung von Fragen gebeten. Am Nachmittag nächsten Tages habe ich angerufen, nachdem ich nichts von ihm gehört habe und nochmal um Rückruf gebeten, weil der Kundenbetreuer beschäftigt war. Auch am zweiten Tag nach dem Werkstatttermin musste ich wieder anrufen - endlich war der Kundenbetreuer telefonisch erreichbar. Offen war u.a. das Problem mit der Kühltemperatur, da auf der Rechnung nichts Näheres aufgeführt wurde. Der Kundenbetreuer versicherte mir, dass man kein Problem mit dem Thermostat entdeckt habe und alles normal läuft. Tatsächlich ist das Problem immer noch vorhanden, die Temperatur geht nicht auf 90 Grad, sondern bleibt bei 75 Grad stehen. Von einer Fachwerkstatt erwarte ich mehr als nur den Fehlerspeicher auszulesen. Aber am meisten habe ich mich über den folgenden Vorfall geärgert. Nach dem Wechsel der Winterreifen hat der Monteur die Sommerreifen im Auto verstaut. Dabei hat er die Hutablage herausgenommen und neben den Sommerreifen verstaut. Nachdem ich die Sommerreifen zu Hause ausgeladen habe und die Hutablage wieder einsetzen wollte, bemerkte ich, dass die Gummipfropfen an der Hutablage zur Befestigung an der Kofferraumklappe abgerissen waren. Das war auch der eigentliche Grund, warum ich so schnell wie möglich meinen Kundenbetreuer telefonisch erreichen wollte bzw. er mich zurückrufen sollte. Im Telefonat habe ich dem Kundenbetreuer die Sachlage dargestellt. Dazu müsse er zuerst den Monteur befragen, so der Kundenbetreuer. Der Rückruf hat natürlich wieder einige Zeit gedauert, um mir dann mitzuteilen, dass der Monteur die Hutablage nicht kaputt gemacht habe und somit Aussage gegen Aussage steht. Das Autohaus würde sich aber kulant zeigen und die Reparaturkosten zu 50 Prozent übernehmen. Damit war ich nicht einverstanden, da ich mir keiner Schuld bewusst bin. Um es abzukürzen, lasse ich einige Telefonate aus. Letztendlich hatte ich einen Termin vor Ort mit dem Kundenbetreuer und der Serviceleitung. Auch in diesem Gespräch hat man sich wenig einsichtig gegenüber meinen Argumenten gezeigt und ist bei einer Kostenübernahme von 50 Prozent geblieben. Die Reparaturkosten mit neuer Hutablage wurden auf 200 Euro geschätzt. Nach eigener Recherche im Internet ist allerdings die Hutablage schon für 75 Euro gebraucht zu haben. Jetzt kann jeder selbst beurteilen, was die günstigere Lösung ist. Da ich das weiterhin nicht eingesehen habe, sind wir zum Auto gegangen und haben den Schaden begutachtet. Der Serviceleitung muss es langsam gedämmert haben, dass ich meine Hutablage kaum selbst ausgerissen haben kann, wenn der Monteur die Herausnahme der selbigen bestätigt hat. Schließlich wollte er noch einmal 50 Euro drauflegen. Ich wollte aber die volle Kostenübernahme durch die Werkstatt. Mit diesen zwei unterschiedlichen Meinungen sind wir dann auch auseinander gegangen. Ich könne es mir ja noch überlegen und am nächsten Tag anrufen, auch er habe meine Telefonnummer, so die Serviceleitung. Ich habe nicht mehr angerufen, da ich keinen einzigen Cent mehr in dieser Werkstatt ausgebe. Übrigens hat die Serviceleitung auch nicht mehr angerufen. Aber das war mir schon im Vorhinein klar, denn Kunden dieses Autohauses werden nicht zurückgerufen.
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin verschoben
5.0 von 5
, 17. Oktober 2013
So freundlich und kompetent wie im Autohaus Westend wurde ich den letzten 45 Jahren noch nie bedient. Geht nicht gibt es nicht. Verantwortlich dafür ist dafür sicherlich der Geschäftsführer, Herr Schlosser. Auch bei "verzwickten" Angelegenheiten, Herr Schlosser findet immer in kürzester Zeit eine kundenfreundliche Lösung
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
1.8 von 5
, 20. April 2012
Meine Erfahrungen: -> keine Einhaltung des Abholtermins -> keine Information über Verschiebung des Abholtermins erhalten -> Rückruf erbeten, kam aber nicht -> keine Flexibilität (für eine Nacharbeit wurde mir Termin in nächster Woche angeboten) Fazit: keine Empfehlung!
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Ersatzwagen angeboten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Abholtermin verschoben
1.4 von 5
, 17. März 2012
Nach zwei negativen Erlebnissen, wird mich und mein Fahrzeug dieses Autohaus nie wieder sehen. Beim ersten Mal habe ich meinen Wagen (VW) zum regulären Service abgegeben. Bei der Abholung eröffnete man mir, dass man beim Versuch, die Bremsflüssigkeit zu wechseln / nachzufüllen, die Öffnung des Behälters beschädigt hätte und somit ein Wechsel erst nach Austausch des kompletten Behälters möglich sei - den würde ich auch zum Vorzugspreis erhalten (da musste ich schon schlucken). Kurz darauf war ich wieder gezwungen, in die Werkstatt zu fahren, da die Luftfilter betauscht werden mussten. Eine Woche später fahre ich auf der Autobahn, und ohne Vorwarnung geht plötzlich der Motor aus. Zum Glück, ohne blockierende Räder. Ich fahre an den Standstreifen, rufe den ADAC. Als ich ihn darauf hinweise, dass kürzlich die Luftfilter gewechselt wurden, wirft er einen Blick in den Motorraum - und enttdeckt zwei nicht wieder angeschlossene Schläuche am Motor, die beim Tausch der Luftfilter abgesteckt werden müssen. Wäre es blöd gelaufen, hätte mich dieser Fehler in einen schweren Unfall treiben können und wer weiß was noch passiert wäre. Absolut keine Empfehlung für diesen Laden!!
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rechnung erklärt
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Kein Ersatzwagen
1.6 von 5
, 10. November 2011
Sehr schlechter Service, kein Rückruf trotz Nachricht auf dem Anrufbeantworter - niemand hält sich an Terminvereinbarungen. Auto war zweimal nicht zum verabredeten Termin fertig. Das Autohaus kann ich echt niemandem empfehlen!
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
3.0 von 5
, 4. März 2009
Meine Erfahrungen basieren auf mehreren Besuchen aus unterschiedlichen Gründen. Seit etwa 1,5 Jahren setze ich jedoch keinen Fuss mehr in dieses Haus. Positiv: - KFZ-Meister nehmen Auftrag entgegen und wickeln auch den Abschluss ab. - Birnenwechsel spontan und kostenlos - Nachrüstung von DVD-Player preiswert und problemlos Negativ: - einmaligen Ölwechsel zweimal abgerechnet (je 100,-) - unpersönlich - Unterstützung bei Kostenübernahme eines offensichtlichen Herstellermangels durch AUDI direkt gering - Bei Reparatur verursachter Schaden trotz sofortiger Meldung geleugnet (Zitat des Kundenbetreuers: "Aussage gegen Aussage")
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
3.0 von 5
, 4. Oktober 2008
Heute 4.10.2008 normaler Werktag für Geschäfte+ Dienstleister.Man steht vor geschlossener Tür.Danke VW