12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Kalk-Mülheimer-Str. 177, 51103 Köln
Telefon
0221 / 828070

Erfahrungen (8)

5.0 von 5
, 3. November 2015
Ich war jetzt 2 mal mit meinem Neuwagen, einem Fiat Freemont hier. Beim ersten mal ging die Motorlampe nacvh 250 km Gesamtleistung an. Angerufen, kurzfristigen Termin bekommen, hingefahren, Fehler gelöscht bekommen. Man hat erklärt, dass beim nächsten mal dasTeil gewechselt wird. Kaum 10 km gefaren, war der Fehler wieder da. Angerufen, Termin bekommen, hingefahren und das Teil wurde gewechselt. Bis jetzt bei 2500 km alles gut. Beim zweiten mal hatte ich online Schwellerrohre bestellt und wollte die einbauen lassen. Hingefahren, ein faires Angebot erhalten, Termin gemacht, installiert bekommen, alles super. Da die Lampen vorne bei Freemont nicht sehr hell sind, habe ich den Meister gefragt, wie die gewechselt werden. Er hat angeboten, die Lampen auf Kulanz Wechseln zu lassen (nur die Arbeit). Werde bald ein 360Grad Kamera und Tagfahrlichter installieren. Klar, dass ich hier erst anfrage. Ich hoffe nur, dass der gute Service anhält.
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Abholtermin eingehalten
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.0 von 5
, 7. Juni 2011
nicht nur das sachen berechneet werden die nicht gemacht wurden, nein es werden auch sachen gemacht die nicht nötig sind, es werden hohe rechnungen gestellt. und das beste sie schmeißen einfach dinge weg die ihnen nicht gehören wie z. b. reifen und behaupten dann auch noch sie hätten einen nicht erreicht alles in allem eine unmögliche art mit kunden umzugehen.
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Abholtermin verschoben
1.0 von 5
, 16. Mai 2010
Ich fahre einen Mitsubishi und brachte den Wagen zu Dirkes in Köln Kalk, damit die es überprüfen. Nach kurzer Inspektion wurde mir gesagt, dass die Elektronik des Wagen in Ordnung sei, sprich Getriebesteuergerät etc., jedoch das Getriebe würde die Signale nicht übersetzen. Lösüngsvorschlag: Sie brauchen ein neues Getriebe. Hätte ich über Dirkes bestellt, hätte es 2000- 3000 Euro gekostet und ich hätte Wartezeiten von einpaar Monaten gehabt. Daraufhin beschloss ich das Getriebe ( aufbereitet und mit lebenslanger Garantie ) selbst zu bestellen. Nach einpaarwochen wurde ich fündig. Kosten insgesamt 1100 Euro. Interessant war es, dass der Wagen in diesen Wochen lief und ich ihn sogar benutzt habt. Zwar hatte ich hier und da Ruckler am Gas, jedoch ist sich sogar ein Leihe dann sicher, dass dies kein Getriebeschaden, sondern vielmehr ein elektronisches Problem war, da bei einem Automatikgetriebe die Elektronik weitverknüpf ist. Als das Getriebe kam, wollte ich in eine andere Werkstatt. Die bestätigten mir, dass das Motorsteuergerät defekt sei und ausgetauscht werden müsse. Ausgetauscht - Wagen läuft. Als ich dann nach diesen Monaten bei Dirkes anrief und ich den zuständigen darauf ansprach und zur Rede stellte, hieß es: Hören Sie mal, sie kommen nach einem halben Jahr und wollen Geld für etwas haben, wo ich nicht weiss, ob sie was an dem Wagen gemacht haben oder nicht. Ich sprach ihn auf die Rechnung an, dass da Schwarz auf Weis steht Getriebe defekt, also Fehldiagnose. Ich habe alle Rechnungen und Abschlepppapiere, die belegen, dass an dem Wagen nichts gemacht wurde. Ich habe jetzt ein neues Ersatzgetriebe im Keller und fahre noch mit meinem alten Getriebe. Ich habe bei unserem letzten Telefonat den Herren gesagt, dass ich das auf Autoplenum veröffentlichen werde und legte auf. Prompt bekam ich einen Anruf zurück, mit der Drohung wortwörtlich:"Nur damit das klar ist, wenn sie das auf Autoplenum stellen, hören Sie von unserem Anwalt!" Ich sagte, dass es mein gutes Recht sei meine Meinung zu äussern und legte auf. NIE WIEDER !
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Abholtermin eingehalten
Kein Ersatzwagen
1.0 von 5
, 15. Dezember 2009
Nun ich bin jetzt schon einige male in dieser Werkstatt gewesen und muss leider sagen das dies nicht die Werkstatt meines Vertrauens ist Warum? Also hier die Geschichte dazu Ich fahre einen Fiat Scudo,und der musste zum Tüv.Es war der Ausspuff,Zahnriemen und ein Lager und einige Kleinigkeiten defekt ,sowie das er nicht gut ansprang..Laut mündlichen und telefonischer Aussage lag der Kostenvoranschlag bei 1300. Darauf hin holte ich das Auto wieder ab und brachte es zu A.T.U. Die waren sehr freundlich und schauten sich das Auto an und sagten aber das sie die Motorsteuerung nicht auslesen können,nun wieso auch immer Also machte es auch keinen Sinn es für die anderen Arbeiten da zu lassen.Ich brachte das Auto zurück mit dem Auftrag es reparieren zu lassen.2 Tage später bekomme ich den Anruf das es teurer werden würde weil man beide Scheinwerfer auswechseln müsste ,und man hätte auch noch andere Dinge gefunden Kosten 2500 Euro. Ich war entsetzt und auf der anderen Seite brauchte ich das Auto und ließ es reparieren.Einen Tag später rief ich an bitte auch einen Ölwechsel zu machen. Nun es gab keine Entschuldigung das der Kostenvoranschlag höher war keine Kulanz in irgendeiner Weise ,selbst den Ölwechsel musste ich mit 170 Euro bezahlen,und man hatte das Gefühl denen ist es egal ob man Kunde bleibt oder nicht Ich war sehr entäuscht und kaufe mein nächstes Auto das im Frühjahr ansteht nicht bei Dirkes das ist sicher........ P.S ich hatte mir die alten Teile ins Auto legen lassen.Ich brachte die Scheinwerfer zu einer freien Werkstatt und die schauten es sich an. Mit wenig Mühe und Aufwand wurde das gebrochene Teil repariert Kosten 25 Euro Sie liegen jetzt als Ersatz in meiner Werkstatt
Kostenvoranschlag erhalten
Rückfragen bei Zusatzkosten
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.0 von 5
, 27. Februar 2009
Auch ich kann nun nach meinem zweiten Werstattbesuch bei Autohaus Dirkes nicht anders und muss dies mal bekanntgeben. Nach einem Unfall schickte mich meine Versicherung zum Autohaus Dirkes. Es war wirklich nicht toll. Mein Auto musste ich zweimal hinbringen aber außer Probefahrt und Fehler nicht gefunden passierte nichts. Beim dritten Mal wurde der schaden behoben. Die Heckklappe ging immer wieder auf und das ist während der Fahrt nicht wirklich schön. Aber das was ich nun mit meinem Nissan Micra erlebte ist für mich die reinste Abzockerei. Meine Frontlichtlampe war defekt und klemmte, so dass ich diese nicht selbst austauschen konnte. Also fuhr ich an einem Samstag zu Auto Dirkes. Die freundliche Dame am Empfang bat um meine Autopapiere und erklärte mir: Der Austausch der Birne sei nur möglich, wenn man den Kotflügel abschraube. Ich sollte mein Auto da lassen und abends wieder abholen. Das kann doch wirklich nicht sein. Also fuhr ich zu ATU.....zum ersten Mal!!! ich zahlte etwas um die 6€ für eine Lampe und diese wurde mir auch direkt eingebaut. Die Karosserie wurde dabei nicht auseinandergeschrabt. Die alte Lampe klemmte. Also für mich ist klar... Das ist nicht mein Autohaus des Vertrauens!!!!!!
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
BLOSS NICHT Dirkes! Ich selbst war viel zu lange Kunde. ich habe mittlerweile einige ärgerliche Erlenisse mit dieser "Werkstatt" erlebt. Ich habe meinen Alfa im Herbst letzten Jahres zum besagten Händler gebracht um Winterreifen aufziehen zu lassen. Da die Scheibenflüssigkeit, trotzdem ich sie kaum nutze, ständig leer ist habe ich gebeten dies nachzusehen. Im endeffekt wurde mir gesagt ich würde es wohl selbst so schnell verbrauchen...okay. einen Tag später steht mein Auto aufm Parkplatz und steht in einer riesen Öllache.Der Schraubverschluss hatte sich gelöst...einfachso...bei einem fast nagelneuem Autp.Ich selbst mache an dem Motor nicht ausser den Ölstab zu ziehen. Und die letzten die daran waren waren...jaaa Dirkes. Ich wurde abgeschleppt und durfte eine recht teure Motorreinigung bei Dirkes machen lassen. Kulanz = 0. Ist es zu viel verlangt, dass wenn ein Auto in der Werkstatt steht mal kurz nachgesehen wird ob alles dicht ist, alles richtig sitzt im Motor wenn sowieso schon nach dem leck im scheibenflüssigkeitstank gesucht wird...(wenn es denn gemacht wurde) oder?!?! Okay beim nächsten Reifenwechsel habe ich nochmal gebeten nach der Flüssigkeit zu sehen da ich NICHT so viel sprühe wie mir von Dirkes gesagt wurde, die Flüssigkeit dennoch IMMER leer ist. Wieder einmal: nein es ist alles dicht, ICH bin diejenige die es verbraucht. Letzte Woche war ich bei Smart/ Mazda- die haben den Fehler sofort gefunden! Es ist undicht- seid Herbst letzten Jahres! Vertragswerkstatt DIERKES war nicht in der Lage den Fehler zu finden und hat stattdessen mich zu als blöd dargestellt, da ich ja nicht wüsste wie oft ich das Spritzwasser benutze. Eine riesengrosse Unverschämtheit! Ab sofort kommt mein Auto auch in die Werkstatt nach Hürth- danke für den Tipp! ;)
1.0 von 5
, 12. Juli 2008
Dieses Autohaus verdient nicht einmal das eine Stern was ich Leider geben muss. ! Habe von einem Seriösen Ebay Verkäufer aus Bielefeld einen Gebrauchten Fiat Marea 1.6 16V für 900 Euro ersteigert. Das Auto so muss ich sagen sieht aus wie ein Neuwagen. Mit seinem 138.000 KM hatte er auch keine Grosse Kosten verursacht und soll Laut Verkäufer in einem Technisch Einwandfreien Best Zustand sein. TÜV hat es ohne Mängel bestanden und ist UNFALLFREI. Denoch so wie ich eben bin, wollte ich eine Große Inspektion. Was mache ich? Ich gehe auf die Website von Fiat und suche mir Händler raus. Promt wurde mir Autohaus Dirkes angezeigt. Ich Telefonierte und vereinbarte einen Termin. Ich war sehr Pünklich und wurde auch ohne warten sofort bedient. Bis jetzt alles Prima. Jetzt kommt das was ich nicht überlegt habe. Für eine Grosse Inspektion wollten die Herren von Autohaus Dirkes von mir Stolze EUR 580,00 !! OHNE BREMSEN. NUR ÖL, FILTER UND ZÜNDKERZEN. !! Als ich dem Serviceberater sagte, dass das Auto gar Keine Klimaanlage hat sagte er zu mir, dass das Computer die AW (Arbeitswerte) berrechne und er Manuell diese Position nicht entfernen könne und dürfe. Unverschämt sagte ich. Sogar bei einem BMW 3´er Coupe E46 Baujahr 2001 kostet eine Grosse Inspektion mit vielen Original Teilen gerade mal Ohne Bremsen 280,00 Euro ohne Angebot. Wenn BMW mal angebot macht kostet dann sogar das ganze gerade mal 180,00 Euro. Als ich das dem Serviceberater so gesagt habe, antwortete er sehr ungeduldig mit einem Kuli spielend in der Hand, hier ist nicht BMW. Ich antwortete da liegen Sie Total richtig. Wir sind hier bei FIAT. Daher sollte der Preis auch bemerkbar unter den BMW üblichen Preisen sein. Antwort. Fahren Sie mit dem Fiat in eine BMW Werkstatt. Meine Antwort. Brauche ich nicht. Eine Freie Werkstatt genügt und ist zweifelsfrei Seriöser und Kompetener als Sie. Danach bin ich aufgestanden und bemerkt dass alle im Autohaus dieses Gespräch Aufmerksam mitgehört haben. Der Serviceberater wurde sofort durch einen Herren Lautstark mit seinem Vornamen gerufen und musste in das Büro. Die Infodame hatte einen ROTEN Gesicht. ( Die Dame tat mir echt Leid ) sogar diese Dame hatte sich für die Äusserungen des Service Beraters geschämt. Das konnte man sehen ! Ich habe so wie ich bin, ;) mit Geradem Schulter das Autohaus verlassen und angekündigt dass ich das im Internet auf Autoplenum veröffentlichen werde. Folgendes möchte ich natürlich nicht weg lassen. ! Vor dem Gespräch hatte der Service Berater meine Daten notiert. Daher hatten die auch meine Telefon Nummer. Ich wurde 3 Stunden dannach angerufen. Laut Geschäftsführung, würde das Autohaus die Inspektion KOSTENLOS durchführen, was ich Dankend abgelehnt habe. ! Sorry aber Geld ist nicht alles. Vertrauen kommt an erster Stelle. Werde nun am Montag beim FIAT in Hürth einen Termin vereinbaren. Ein Autoplenum Freund hat den FIAT in Hürth mehr als Positive bewertet. ____________________________________________ HABE ANFRAGEN ERHALTEN, OB DAS AUTOHAUS, AUTOPLENUM KENNE. ! DAS IST MIR NICHT BEKANNT. AUCH WENN, DENKE ICH NICHT, DASS DIE GESCHÄFTSLEITUNG WEGEN AUTOPLENUM MIR ETGEGEN KOMMEN WOLLTE. VIELMEHR HAT HIER DIE GESCHÄFTSLEITUNG DIE EIGENEN FEHLER FESGTESTELLT UND WOLLTE MICH SO DENKE ICH ALS EINEN GUTEN KUNDEN BEHALTEN UND HAT DAHER SICHERLICH EINE KOSTENLOSE INSPEKTION ANGEBOTEN.
1.8 von 5
, 12. April 2008
In diesem Autohaus herrscht ein sehr schlechtes Betriebsklima. Als ich es betrat um mich über ein neues Modell zu informieren wurde ich erst mal 15 min ignoriert ( ich finde es gut, wenn man nicht von den Verkäufern "überfallen" wird, aber ein freundliches "Guten Tag" hätte mir schon gefallen ). Nun bin ich selbst auf einen sitzenden Verkäufer zugegangen - dieser schrieb etwas in einen Notizblock und tat alles, um mir das Gefühl zu geben gar nicht da zu sein. Nach weiteren 5 Minuten betretenen Schweigens kam ein junger Mann vorbei, grüßte mich freundlich und fragte ob er mir helfen könne. Ich erklärte ihm, das ich mich für einen Nissan interesssieren würde. Er sagte kein Problem und wir setzten uns an einen leeren Schreibtisch ( der junge Mann war sehr höflich ). Nachdem wir gerade Platz genommen hatten und über eine Probefahrt sprachen, kam ein weiterer Verkäufer auf den jungen Mann zu ( ich wurde wieder ignoriert ) und sagte das wir hier nicht sitzen können. Der junge Verkäufer entschuldigte sich und wir standen wieder auf. Nun stellte sich heraus, das er Praktikant war und er mich an Herrn K. weiterreichen müsse - schade! Herr K. und der andere Verkäufer behandelten den Praktikanten vor mir wie einen Sarotti - Diener - es war unerrträglich. Als ich nun wieder vor Herrn K. Schreibtich stand, hob dieser nach einigen Minuten den Kopf und sagte ganz lässig ja bitte? Die folgende Beratung war von Langeweile und Desinteresse geprägt, aber wurde korrekt durchgeführt. Ich habe die Probefahrt später abgesagt und werde den neuen Qashqai woanders kaufen. Ich komme aus der Modebranche ( Vertrieb ) und wundere mich über den fehlenden Einsatz im Verkauf. Ich erwarte ja gar nicht viel - nur ein kurzer Blickkontakt, ein freundliches Guten Tag oder wenigstens Hallo. Ist das zuviel verlangt? Noch besser wäre es natürlich gewesen, wenn Herr K. kurz aufgestanden wäre und mir die Hand gegeben hätte, aber das wäre ja schon zu perfekt:-)
Hallo, ich habe wirklich sehr schlechte Erfahrungen mit diesem Verkäufer Kanne und seinem Verkaufsleiter gemacht und werde diese Firma nie mehr betreten.
2.4 von 5
, 8. November 2007
Bin hier gelandet weil ein Bekannter gute Erfahrungen gemacht hatte. In manchen bereichen wurde gut gearbeitet, NUR der Meister ist sehr von sich eingenommen und hat mir einen Schaden von mehreren Hundert(bei Nissan Preisen tausend und mehr) Euro verursacht. Kulanz oder Garantie unmöglich obwohl ein unnormaler Schaden vorhanden war-aber egal. Für normale Fahrzeuge vielleicht ordentliche Werkstatt, nur wenn man mit einem "Exoten" auftaucht, wird dies schamlos ausgenutzt! Hatte einen Durchschnittsverbrauch von 19,5 Litern auf der Anzeige nach der Probefahrt!! Also wenn ich es übertreibe komme ich auf ~15, aber der Betrieb ist mitten in der Stadt und einen kalten Motor so zu rücken zählt für mich nicht grade für kompetenz(aber ich habe von Anfang an keine Sympathie empfangen, so wurde der Wagen dann gefahren). auch die Preise für Verschleißteile tauschen ist 120% höher als in freien Werkstätten. Das einzig gute war der schnelle Werkstatttermin. Will aber nicht alles mies machen, gute Händler/Werkstätten sind nicht leicht zu finden weil auch immer aufs Geld geachtet wird anstatt auf Kundenzufriedenheit. Ciao