12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Ferdinand-Porsche-Str. 6, 52525 Heinsberg
Telefon
02452 / 99910
Fax
02452 / 999149
Kfz-Handel
Opel

Erfahrungen (2)

1.0 von 5
, 19. November 2011
Positives gibt es nicht zu berichten über diese Werkstatt. Erste Inspektion nach einem Jahr und 10000 km, ich bemängle die kratz anfällige Frontscheibe und ein Vibrationsgeräusch wenn man vom Gas geht . Meister sagt werden wir nach schauen. Ergebnis Meister hat Proberfahrt gemacht und kein Geräusch gehört.Scheibe normaler verschleiß worauf ich sage glauben sie ich mache die scheibe mit schmirgelpapier sauber, auch wohne ich nicht in der Wüste Sahara. Übrigens ist das Geräusch nach etwa weiteren 6 monaten von alleine weg gewesen Gibt es etwas zu bemängeln am Fahrzeug ist der Standardspruch des Meisters.!!! Das ist normal bei Opel. Können wir nichts dran machen ,wenden sie sich direkt an Opel. 2 Inspektion bei 20000km. Am Telefon mit Meister den preis von 240 euro besprochen +- 5 euro.Auch wurde wieder die Frontscheibe bemängel. Da wird nach geschaut wurde mir gesagt. Selbst das wurde bei diesem Termin nicht gemacht. Habe das Auto abgeholt die Rechnung bemängel da höher. antwort der Kassendame kann ich nichts zu sagen müssen sie mit dem Meister reden.Da kann ich mir auch sparen sagte ich.Ausserdem war dieser wohl mit einen anderem unzufriedenem Kunden in einem Gespräch . Angegebene Kosten wurden überschritten um fast 50 Euro obwohl nur die Inspektion gemacht wurde ohne Sonderleistung. Man bekommt nur Dumme antworten und die Rechnung in die Hand gedrückt. Habe mein Fahrzeug dort neu gekauft und die miserable Qualität der Frontscheibe bemängelt die nach 1 Jahr schon so zerkratzt ist wie bei anderen Autos nach 10-12 Jahren.Antwort Meister Glas ist Glas.Da gibt es keine Unterschiede .Wenden sie sich an Opel. Dann habe ich mich direkt an Opel gewendet wegen extrem kratz-anfälliger Frontscheibe und totalen dicken Riefen in den Bremsscheiben inklusive rost auf dem schleif bereich der Bremsscheiben.Wird überall im Internet in Opelforen diskutiert Opel selbst nimmt Verbindung auf mit meures. Aber meures sagt alles in Ordnung .Alles normaler Verschleiß. Opel Rüsselsheim ruft bei mir an und sagt da das Fahrzeug schon 20000 km gelaufen hat und schon 2 jahre alt ist ist ist das normal. Ich sage ich sende ihnen mal ein par Bilder dann sehen sie selbst ob das normal ist.Damit können sie nichts anfangen ist alles sache von Meures. Ich sage das ist nicht normal und auch habe ich 6 jahre garantie. Rüsselsheim sagt wir haben mit dem meister von Meures geredet und sowieso müssten die Bremsscheiben und beläge bei etwa 50000km gewechselt werden. Ich sprachlos und antworte das bei meinem Ford bei 85000km jetzt das erste mal die Bremsbeläge hinten gewechselt wurden da die Bremsscheiben noch gut sind und vorne sogar noch draufgeblieben sind die da die noch 15000km etwa halten werden. Opel Rüsselsheim sagt das kann nicht sein das sind bestimmt schon neue scheiben worauf ich sage kann nicht sein habe den wagen vor 3 jahren neu gekauft. Opel Rüsselsheim sagt wir vertrauen nur darauf was Meister von Meures sagt. Ich sage der sagt doch immer nur das ist normal bei opel.Das kann doch nicht in ihrem sinne sein das schlechte Qualität normal ist bei Opel.und so meint dann Opel Rüsselsheim, suchen sie sich doch einen anderen Opelhändler. ich antworte Normal. Nun das beste Rüsselsheim sagt da ist noch ein Opel Meures in Erkelenz und ich frage wollen sie mich verarschen? Ich suche eine kompetente Werkstatt.Ich frage abschließend fahren sie auch einen Opel.Kundenservice sagt da brauche ich nichts dazu zu sagen.Ich sage stellen sie sich vor sie kaufen sich ein neues Auto wo sie alle 2 jahre oder nach 20000km die frontscheibe inklusive der Bremsanlage wechseln müssen und der Meister sagt Dat is normal. Rüsselsheim sprachlos und sagt das die sache für sie erst mal erledigt ist.Vielen dank sage ich und für mich fängt sie erst an werde ein gutachten erstellen lassen von kompetenteren Leuten und Opel damit konfrontieren. äußerst arrogant und überheblich ist der Meister von Opel Meures. Ergebnis des meister Meures. Äussere Einflüsse. Darauf wäre ich nicht gekommen Fachliche Kompetenz fehlt oder wird nur vorgegauckelt. Werde auf jeden Fall die Werkstatt wechseln. Der Kunde ist König. Leider nicht bei Opel Nie wieder Opel und nie wieder Opel Meures. Auch Opel Service Technik Rüsselsheim fehlt es an fachlicher Kompetenz. Noch weniger als meures selber. Nun ist auch klar wieso Opel schon kurz vor dem ende war
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.7 von 5
, 27. Juli 2011
Wir haben einen Chevrolet Captiva, diesen aber nicht bei Meures gekauft. Da Meures für uns die nächst gelegene Vertragswerkstatt war, sind wir für Inspektionen, Reparaturen, Reifen etc. seit einem Jahr Kunde dort. Zukünftig suchen wir uns eine andere Werkstatt. Bei einem Reparatarfall sind wir total unfreundlich behandelt worden, weil wir wegen des Preises des Ersatzteils mit anderen Werkstätten telefoniert haben und feststellen mussten, dass es erhebliche Preisdifferenzen gibt. Als wir das bei Meures angesprochen haben, dass wir als Kunde sofortige Aufklärung über alternative Ersatzteile und Preise erwarten, wurden wir mit erheblicher Arroganz behandelt. Man hat uns mit dem Argument "Originalteile" abgebügelt. Bei einem Garantiefall wg. einer Rostangelegenheit wurden wir wieder unfreundlich und arrogant behandelt. Weil im Serviceheft ein Stempel fehlte, fühlte sich Meures nicht mehr für den Fall verantwortlich. Als wir um Unterlagen zur Ablehnung baten, hat man uns auch abgebügelt. Dazu sei man nicht verpflichtet. Da kann man nur sagen: So behandelt man nicht Kunden. Nicht weiterzuempfehlen!
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten