12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Hildesheimer Str. 349, 30519 Hannover
Telefon
0511 / 86090
Fax
0511 / 8609199
Website
http://www.volkswagen-hannover.de
Kfz-Handel
Audi, VW

Erfahrungen (9)

5.0 von 5
, 10. Oktober 2015
Ich war heute morgen mit meinem Audi a6 unterwegs von Kassel nach Hannover zur Messe Infa, als während des Fahrens plötzlich die rote Bremskontrolleuchte blinkte. Nach Rücksprache mit Audi Notdienst kontaktierte ich die mir empfohlene Werkastatt. dort sagte man mir dauert wenigstens eine Stunde, was für mich nicht akzeptabel war, da sonst mein Stand auf der Messe nicht besetzt gewesen wäre und wahrscheinlich nur etwas Bremsflüssigkeit fehlte. Suchte dann eine andere Werkstatt in Messenähe und fand Bischof und Hamel. Nach meinem dortigen Anruf meldete sich nach kurzer Zeit ein Herr Weinart und versprach schnelle und unkomplizierte Hilfe. Was soll ich sagen - er hat sein Wort gehalten und noch nicht mal eine Entlohnung verlangt. Da kann ich nur sagen : GANZ HERZLICHEN DANK. Das gibt es heute selten und ich werde dieses Autohaus und auch die Marke immer weiterempfehlen . H. Zilch
Kurzfristige Terminvergabe
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.2 von 5
, 4. Juni 2014
Diese Werkstatt kann ich definitiv keinem weiterempfehlen. Mir ist zwar bewusst, dass VW-Werkstätten in der Regel deutlich teurer sind als freie Werkstätten und dass Vertragswerkstätten sich gerne jede Kinkerlitzchen bezahlen lassen. Aber auch unter diesen Vorzeichen ging das gesamte Verhalten von Bischoff & Hamel weit über das hinaus, was ich als anständig empfinde. In meinem Fall hatte ein Golf IV eine defekte Motorhalterung, so dass diese erneuert werden musste. In einer freien Werkstatt kostet eine derartige Reparatur 300 bis 400 Euro. Ich teilte Bischoff & Hamel mit, dass dort eine Reparatur nur dann durchgeführt werden sollte, soweit die Kosten 350 Euro nicht übersteigen würden. Bischoff & Hamel rief mich daraufhin an und teilte mit, dass man für eine Reparatur mindestens 800 Euro verlangen würde. Ich ließ daraufhin den Wagen von einer freien Werkstatt abschleppen und ihn dort reparieren. Zum halben Preis. Besonders negativ aufgefallen war, dass Bischoff & Hamel allein für die "Untersuchung" des Schadens und die Einschätzung des anfallenden Aufwands eine Rechnung von 130 Euro präsentierte. Da kein Materialeinsatz notwendig war, frage ich mich, wie dieser hohe Betrag gerechtfertigt sein kann. Und dies vor allem, ohne auch nur etwas repariert oder zumindest einen richtigen, schriftlichen Kostenveranschlag abgegeben zu haben, der auch nicht gewollt war. Es ging ja lediglich um eine grobe Einschätzung des Reparaturaufwands. Das, wofür hier 130 Euro gefordert wurden, hätten die meisten der mir bekannten Werkstätten ohne Berechnung getan. Für mich ist eines klar - wenn es irgend geht, werde ich um Bischoff & Hamel in Zukunft immer einen großen Bogen machen!
Rückfragen bei Zusatzkosten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
1.2 von 5
, 6. Juni 2011
Ich brachte mein Fahrzeug zu Bischoff & Hamel, um einen Unfallschaden reparieren zu lassen. Von vornherein war klar, dass dabei das Kfz-Kennzeichen erneuert werden muss. Am selben Tag rief mich Service-Berater Herr St. an, dass zur Beantragung eines neuen Kennzeichens die HU-/ sowie AU-Bescheinigung benötigt wird. Deshalb musste ich erneut zu Bischoff & Hamel fahren, um die fehlenden Unterlagen nachzureichen. Der übernächste Tag wurde als Abholtermin vereinbart. Am übernächsten Tag wollte ich, wie vereinbart, mein Fahrzeug abholen. Bei Bischoff & Hamel angekommen, teilte mir Service-Berater Herr St. mit, dass ich das Fahrzeug noch nicht mitnehmen könne, da das Kennzeichen noch nicht angefertigt sei. Auf dem Parkplatz stand mein Fahrzeug. Man hatte (ohne Rückfrage) einen Kennzeichenhalter mit Werbeaufschrift für Bischoff & Hamel montiert. Mit den durchgeführten Arbeiten an meinem Fahrzeug bin ich zufrieden, ich bemängele allerdings den unpersönlichen Umgang und die ungenügende Kommunikationsbereitschaft des Service-Beraters (Herr St.). - Service-Berater Herr St. hat mich nicht darüber informiert, dass die erforderlichen HU-/AU-Unterlagen mitzubringen sind. Dadurch musste ich erneut Zeit investieren, um diese nachzureichen. - Service-Berater Herr St. hat mich nicht telefonisch informiert, dass das Fahrzeug noch nicht abholbereit ist. Dadurch fuhr ich vergeblich in die Werkstatt (ich habe dafür Arbeitszeit eingebüßt, da ich früher Feierabend machen musste, um bereits nachmittags dort zu sein). - Bei Abholung des Fahrzeug hielt mir Service-Berater Herr St. kommentarlos den Schlüssel unter die Nase und blickte dabei in eine andere Richtung. Weder dort noch am Vortag gab es ein Anzeichen oder ein Wort der Entschuldigung oder des Bedauerns für die Unannehmlichkeiten, die mir durch sein Verhalten entstanden sind. Der Leitsatz "Ein Unternehmen ist immer nur so gut, wie es auch seine Mitarbeiter sind." sollte in diesem Fall konsequenter umgesetzt werden, damit in Zukunft solche Misstände vermieden werden.
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
5.0 von 5
, 28. August 2009
Inspektionsleuchte leuchtete und Bischoff&Hamel war in der Nähe. Also habe ich da einen Zwischenstopp gemacht und die Inspektion durchführen lassen. Es wurde dann festgestellt, dass auch noch die Bremse neu musste. Herr Schäfer rief mich an und ich habe es in Auftrag gegeben. Finde ich gut so was. Als ich dann das Auto abholen wollte war der Schlüssel schon bei den Frauen am Counter und die haben mir kurz die Rechnung erklärt - wußte ja was drauf steht von morgens un ddem Telefonar. Also habe ich bezahlt und das Haus verlassen. Ich fand es gut... Komme bestimmt wieder...
Kurzfristige Terminvergabe
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag
5.0 von 5
, 29. Oktober 2008
Hallo, war mit meinem Touran liegen geblieben und wurde zu einem anderen Autohaus geschleppt. MIt dem Resultat, das der Wagen ein weiteres mal liegen blieb. Dann bin ich zu Bischoff&Hamel geschhleppt worden. Die Mitarbeiter dort waren sehr zuvorkommend und freundlich. Die Bedienung war prompt und mir wurde gut geholfen. Es wurde ein Steuergerät ausgetauscht und ich habe Kulanz bekommen, obwohl das Auto schon 2,5 Jahre alt war... Ich kann nur sagen, super netter Service, Fehler schnell gefunden und haben sich füpr mich - trotz Neukunde - eingesetzt! Werde Bischoff & Hamel zu meinem Stammazutohaus machen... Danek Jungs!
5.0 von 5
, 29. August 2008
Nach dem Anmeldedebakel bei Podbi 306 (s. dort) bin ich doch nochmal zu einem VW-Händler gefahren, mein Wagen ist noch in der Garantie. Obwohl selbe Händler-Kette ganz anderes Procedere: freundliche unkomplizierte Terminvergabe, auch ein kurzfristig notwendiger Mietwagen war kein Problem. Ablauf der Inspektion ist eigentlich nur als lehrbuchhaft zu bezeichnen, mal absolut nichts zu meckern!! Noch eine Anmerkung zum Glühbirnenwechsel: war bei Bischoff und Hamel vor einiger Zeit mal wegen einer kaputten Lampe, Austausch wurde sofort durchgeführt, da der Servicemitarbeiter wenig Zeit hatte und das Schreiben einer Rechnung länger gedauert hätte, war die ganze Leistung und die Birne kostenlos. Mal ein echt super Service und ich war damals noch kein Stammkunde. Werde diese Werkstatt jetzt regelmäßig frequentieren. Weiter so!
Sieht ja so aus als wenn die Werkstatt aus dem ersten Erfahrungsbericht gelernt hat. Ein Beweis für den Nutzen des Forums.
4.0 von 5
, 15. Juli 2008
Also Eure Erfahrungen hatte ich nicht... Ich war mehrmals Kunde bei Bischoff&Hamel und es war immer super. Kompetente und freundliche Mitarbeiter, guter Service und der Preis war auch fair... Ich gehe da immerwieder gerne hin...
1.0 von 5
, 14. Juni 2008
Der VW Golf 4 hat einen weithin bekannten Konstruktionsfehler: Die Fensterheber brechen leicht und lassen bei Gebrauch ohne erkennbaren besonderen Anlaß die Scheibe in den Rahmen hinuntersausen. Anstatt diesen Standard-Mangel kundenfreundlich auf Firmenkosten zu beheben, nimmt die Fa Bischoff & Hamel gern die programmierte Reparatur als willkommene Einnahmequelle wahr: Man sehe e sich leider nicht "in der Lage . . " und verlangt 154,82 €. Das nenne ichAbzocke der übelsten Art. Juni 08
2.0 von 5
, 5. August 2007
Ich WAR Kunde in dieser Werkstatt. Dann musste ein Leuchtmittel ausgetauscht werden, dauerte 40 Minuten, kostete mehr als 30,00 €.