12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Horner Landstrasse 40, 22111 Hamburg
Auspuff, Autoblechnerei, Autoelektrik, Autoglas, Autozubehör, Bremsendienste, Karosserie, Kfz-Handel, Lackierung, Reifen / Räder
Audi, Seat, Skoda, VW

Erfahrungen (4)

1.0 von 5
, 6. Dezember 2011
Als uns das erste Mal die Birne des Ablendlichts durchbrannte, haben wir diese für über 20,- € wechseln lassen. Ergebnis des Wechsel war, dass wir Zusatzkosten von 150,- € für einen neuen Scheinwerfer hatten, da die die Fassung der Birne so rausgerackt hatten, dass diese brach. Leider haben wir dies erst bemerkt, als wir durch andere Autofahrer darauf aufmerksam gemacht wurden, dass das Licht blendet. Unsere Heimwerkstatt bestätigte uns dies. Nach dem Räderwechseln gab es beim Fahren Geräusche die auf eine lose Radschraube hinwieß. Doch anstelle die Schraube sauber ab- und drauf zudrehen, wurde die Schraube mit einem Drehmomentschlüssel schräg so fest geballert, dass sie beim Abdrehen im Frühling brach. Fazit Ausbohren - Kosten. Danke schön. Nun war die Birne auf der anderen Seite durchgebrannt, und was glaubt ihr ? Ja wir waren wieder so Doof und sind in diese Firma gefahren, weil wir uns nicht vorsatellen konnten, dass die zweimal hintereinander den gleichen Fehler machen. Lampe getauscht. Fassung kaputt. Und dann wurde auch noch gesagt, das wäre vorher schon so gewesen. Fazit - über 20,- € Birne wechseln + 150,- € neuer Scheinwerfer. Leider können wir nichts beweisen und der Streitwert wäre auch zu gering. Und ein Gutachter + Anwalt wäre teurer als ein neuer Scheinwerfer...
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.4 von 5
, 21. Juni 2011
Ich habe mein Skoda nur ein mal bei Raffay gehabt ! Aber es war schon einmal zu viel. Die Innenverkleidung hat soogar die Farbe geändert. Für die Mitarbeiter nichts Schlimmes. Den Rest möchte ich mir ersparren.
Kostenvoranschlag erhalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
2.0 von 5
, 29. November 2010
Für eine kleine Reparatur (nur Stoßstange und Schürze - Preis ca. 1.500 netto) hat diese Werkstatt doch tatsächlich ne Woche gebraucht.... die Reparaturdauer wurde vom Sachverständigen mit 1-2 Tagen angesetzt - die Leute in der Horner Landstr. haben 7 Tage gebraucht und täglich eine neue Geschichte aufgetischt! Ich kam mir richtig "verar...." vor! Wie lange benötigen die wohl bei einem Großschaden? Kleiner Tipp an alle Autobesitzer: NIE diese Werkstatt wählen - jede x-beliebige Hinterhofwerkstatt wird schneller sein....
Kurzfristige Terminvergabe
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Ersatzwagen angeboten
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Abholtermin verschoben
1.0 von 5
, 24. August 2008
Es tut mir leid eine Bewertung gleich mit so einer Aussage anzufangen, aber das Raffay-Haus in der Horner Landstrasse 40 ist die mit Abstand schlechteste Werkstatt die ich je erlebt habe. Mein Fahrzeug war nur zweimal dort, ich habe jedoch bei beiden Besuchen so Ungeheuerliches erlebt, dass ich die Werkstatt auch nicht mehr betreten werde. Eine dritte Erfahrung kommt von meinem Nachbar, der bereits nach dem ersten Besuch mit seinem Audi dort, beschlossen hat diese Werkstatt nicht mehr zu beehren. Folgende Reparaturen wurden dort von mir/uns beauftragt: an meinem Skoda Superb: 1.)Inspektion bei 48tkm einschl. Reparatur eines PDC-Sensors 2.)Reparatur des Fensterhebers vorne rechts am Audi A3 1.9TDi meines Nachbarn: Reparatur eines Getriebefühlers für die ABS-Sensorik Ich beginne mit meinem ersten Eindruck beim ersten Besuch. Das Ladengeschäft ist sehr groß, Das Personal freundlich, Kaffee kostenlos. Leider mussten wir bei allen drei Besuchen trotz vorherigem Termin eine gute halbe Stunde warten bevor wir bedient wurden. Die Kommunikation innerhalb des Unternehmens scheint auch ein wenig gestört, egal was man telefonisch abspricht, vor Ort weiß es niemand. Leihwagen bekommt man nur kostenpflichtig, selbst wenn sich die Inspektion durch Verschulden von Raffay selbst verzögert. Bei der Inspektion meines Fahrzeugs mussten angeblich alle 4 BRemsscheiben und alle Beläge neu, erstuanlicherweise hat ein unabhängiger KFZ-Gutachter(den ich die mitgenommen Teile überprüfen ließ) festgestellt, dass die Bremsscheiben vorne noch etwa 50tkm gehalten hätten, hinten hätten selbst die Beläge ncoh bis zur nächsten Inspektion gehalten. Ausserrdem wurden nachweislich nciht erbrachte Leistugnen berechnet, so habe ich die auf der Rechnung aufgeführten Scheibenwischer nie erhalten. Auch das Wischwasser wurde mir mit kanpp 20Euro berechnet, komisch nur, dass ich das Wischwasser direkt auf dem Parkplatz vor der Inspektion komplett auffüllte... Ich habe zur Inspektion mein eigenes Öl mitgebracht, dennoch kostete sie mich knapp 1700Euro und davon entfielen nur etwa 1200 Euro auf die Bremsen und den Einparksensor. Bei der Inspektion wurde eine angebliche Fehlfunktion meines Fensterhebers festgestellt, da ich noch nicht wußte an was für eine Werkstatt ich geraten war, machte ich bei der Abholung des Wagens direkt einen Reparaturtermin. Wobei noch zu erwähnen wäre dass ich abgemacht hatte den Wagen um 13h zu holen, aufgrund eines Geschäfttermins war ich erst um 15h bei Raffay, leider war mein Auto erst um 1630h fertig. Immerhin war ein Kaffee gratis zu bekommen. In der nächsten Woche lieferte ich also mein Schätzchen ein. Aus der "guten Stunde" Reparaturzeit wurde eine ganze Woche, da die Mitarbeiter von Raffay beim Ausbau meine Türverkleidung zerstörten. Als das ERstazteil kam, haben sie tatsächlich auch die neue Ersatzverkleidung beim Einbau zerstört. Ich bin dann 3Monate(14Wochen!) mit einer defekten Ledertürverkleidung gefahren, bis ich endlich eine neue bekam, angeblich war die Türverkleidung so lange im Lieferrückstand. Doch der Hammer kam später; Die Rechnung für die Arbeit, bei der scheinbar(Ein Erklärung der Arbeiten bekam ich nie) nur eine defekte Sicherung getauscht wurde belief sich auf weit über 1500 Euro, auch die neue Türverkleidung war aufgelistet. Mitlerweile dämmerte mir, an was für Nepper ich geraten war, seitdem führt mein Anwalt den Schriftverkehr. Nach über einem Jahr ha sich die Angelegenheit noch immer nicht komplett geklärt, da das Verfahren noch immer läuft. Leider hat mein Nachbar zu dieser Zeit sein Fahrzeug ebenfalls dort abgegeben. Ich schildere seinen Fall möglichst wertugnsfrei, ich kenne den Fall natürlich nur von ihm. Ein ABS-Sensor musste getauscht werden, er fiel während der Fahrt einfach aus. KVA belief sich auf 190Euro, bezahlen sollte er aufgrund von "unvorhersehbaren Mängeln" am Fzg knapp 550Euro. (Die KFZ-Schiedsstelle entschied später auf 50/50, sprich er musst nur 275 zahlen, wobei eine andere Fachwerkstatt mir mündlich sagte, die Reparatur koste etwa 140Euro bei Ihnen im Haus...) Also abschließend kann ich Raffay nur 2 von 20 möglichen Punkten geben, da das Personal zwar völlig uninformiert und hilflos, jedoch immer relativ freundlich war. Die berechneten Arbeiten wurden nur teilweise erledigt, und wenn, dann auch noch schlecht. Die Preise sind bar jeden Realitätsbezugs. Alles in Allem: sehr schlecht, Schulnote: 5-