12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Behringstraße 128-134, 22763 Hamburg
Telefon
040 / 88 91 90-0
Karosserie, Lackierung
Renault, Dacia

Erfahrungen (3)

1.8 von 5
, 22. September 2009
Ich habe bei der Renault Niederlassung Hamburg (Behringstraße 128-134) im April 2009 einen gebrauchten Opel Astra gekauft. Neben diversen Kleinigkeiten fiel bei einer zufälligen Überprüfung auf, dass die Bremsbeläge und Scheiben vorne komplett runter gefahren waren und eine Fahrwerksfeder hinten gebrochen war. Dafür, dass man bei Übergabe des Fahrzeugs eine kostenpflichtige Inspektion gemacht haben wollte, war dieses Ergebnis doch sehr überraschend. Die Teile wurden auf Kosten von Renault ausgetauscht. Soweit, so gut. Dann wollte ich einen Ölwechsel bei einer Fremdwerkstatt durchführen lassen. Dort wurde mir mitgeteilt, dass beim letzten Ölwechsel (der von Renault durchgeführt wurde) der Deckel des Ölfiltergehäuses zu fest angeschraubt wurde. Ich begab mich also zurück zu Renault, um den Deckel des Ölfiltergehäuses lösen zu lassen. Auch dies geschah zwar wieder kostenfrei, aber leider wurde das Ölfiltergehäuse zu weit in Richtung Katalysator verschoben, so dass beim nächsten Versuch, dass Öl zu wechseln, der Deckel zwar abgenommen werden konnte, jedoch nicht wieder gerade aufgesetzt werden konnte. Dies wiederum hatte zur Folge, dass ich mein Auto von der Fremdwerkstatt zu Renault zurück schleppen musste, da es sich ohne Deckel auf dem Ölfiltergehäuse schlecht fährt. Bei Renault angekommen sagte man mir wieder eine kostenfreie Instandsetzung zu. Ich wies nochmal auf die Problematik mit dem nicht aufgeschraubtem Deckel des Ölfiltergehäuses hin und ahnte schon nichts Gutes. Es kam, wie es kommen musste, wenn man einem nicht zuhört. Dem Mechaniker wurde zwar der Autoschlüssel übergeben, aber nicht mitgeteilt, dass er den Motor nicht starten darf. 4 Liter frisches Öl ergossen sich also über das Werkstattgelände. Auch dieses Problem wurde zwar wieder kostenfrei behoben, aber ca. 30 Minuten später wurde ich auch noch angepöbelt, warum ich nicht auf den Umstand mit dem Deckel des Ölfiltergehäuses hingewiesen habe. Soweit zur Kompetenz und Ingnoranz einiger Renault-Mitarbeiter... Fazit : Freundlich : manchmal Kulant : grundsätzlich ja Kompetent : Definitiv nicht
Kurzfristige Terminvergabe
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.0 von 5
, 23. Juni 2008
Ich habe mehr als zwei Wochen auf die Fertigstellung der Reparatur warten müssen. Mein Auto wurde schlichtweg vergessen. Nach öfterem Nachfragen wurde das Auto dann endlich einmal unter die Lupe genommen und ein noch größerer Schaden fest-gestellt als der Vermutete. Nur mit Hängen und Würgen wurde mir ein Ersatzwagen gestellt. Wieder eine Woche später war der Wagen dann fertig. Es wurde versichert, dass eine Probefahrt gemacht wurde und der Wagen trotz kleinem Defekts des Flexrohres ok wäre und ohne Probleme gefahren werden kann. Nach 3 Kilometern musste ich den Wagen abstellen und nach Hause laufen. Der eigentliche Fehler, weswegen ich den Wagen in die Werkstatt gebracht habe, wurde nicht als reparaturbedürftig angesehen und man hat es auch sonst nicht für nötig gehalten mich anzurufen, um mir einen Zwischenstand der Fehleranalyse oder der Reparatur zu geben. Alle Informationen, die mir gegeben wurden, kamen nur auf Anfrage meinerseits! Beim Abholen musste ich das Auto auf eigene Initiative auf dem Gelände suchen und fand es auf dem Annahme-Parkplatz zwischen den anderen Patienten. Innen war noch der Dreck der Mechaniker und mein Sitz war in eine blaue Folie gehüllt. Wäsche oder wenigstens durchsaugen war hier vergeblich zu suchen. Service ist was anderes!
4.0 von 5
, 11. März 2008
Sehr gut. Waschen und saugen kostenlos. Wollen nicht auf biegen und brechen kassieren sondern beraten auch