12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Röntgenstrasse 50, 22335 Hamburg
Telefon
040 / 5310990

Erfahrungen (7)

1.0 von 5
, 18. November 2014
Eigentlich ein 08/15 Ding. Mein Auto (kein VW) hat eine defekte Glühlampe vorne und gleich beim Empfang teilte man mir mit, einen Austausch bei Fahrzeugen, die nicht VW sind, nicht durchzuführen; man könnte ja was kaputtmachen. Das war das Originalzitat. Wohl aber könne man mir eine Halogenlampe verkaufen. Gelacht und gegangen aber VW in Zukunft....ne danke
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
1.3 von 5
, 8. November 2013
Vorgeschichte: Seit mittlerweile 3 Monaten wird mir ein Fehler beim ESP meines Audi A3 angezeigt, nachdem die Batterie abgesoffen ist und ich mir Starthilfe geben lassen musste. Da ich den Wagen verkaufen will, habe ich den Fehler zunächst bei Pitstop in Neustrelitz auslesen lassen. Der Computer zeigte Bremsdrucksensor, Seitendrucksensor und Beschleunigungssensor an. Pitstop hat mich daraufhin an VW verwiesen. Meine Frau hat den Wagen anschließend zu Raffay gebracht und das Problem erläutert. Der Mitarbeiter hat daraufhin erklärt, dass nur die Fehlersuche bereits zwischen 150 und 650 € liegen wird, je nachdem, ob Teile ausgebaut werden müssten. Nur das Anstöpseln an den Computer sollte 150 € kosten (bei Pitstop übrigens kostenlos gewesen). Aufgrund der erforderlichen Starthilfe hat der Mitarbeiter aber gleich mal auf Kurzschluss in der Steuereinheit getippt. Kostenpunkt: 2000 € für die Steuereinheit + Montagekosten Die Fehlersuche haben wir nicht in Auftrag gegeben. Stattdessen waren wir bei einer anderen Werkstatt. Diese haben lediglich die Sensoren neu kalibriert und siehe da - die Lampe ist erloschen. Fazit: Entweder die Werkstatt hat überhaupt keine fachliche Kompetenz oder aber - was wahrscheinlicher ist- die wollten meine Frau komplett über den Tisch ziehen. Meinen Wagen werde ich mit Sicherheit nie wieder dort hinbringen. Beste Grüße
Kostenvoranschlag erhalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Abholtermin verschoben
4.9 von 5
, 20. April 2010
Ich bin als Neukunde dort ganz spontan hingefahren. Sogar jetzt wo die Radwechsel Zeit ist, konnte ich mein Auto direkt dort lassen. Man hat mich dort freundlich in Empfang genommen.Es wurde mit mir zusammen das Auto besichtigt und schon dort auf einige erweiterte Reperaturen ( Schlußlicht, 2 Reifen, Bremsklötze) hingewiesen. Ich war sehr angetan von dieser Art des Service, da man dabei ist und vor Augen hat das etwas nicht funktioniert bzw verschlissen ist. Ich kann nur den Betrag meines Vorposters nicht nachvollziehen...denn eine Stunde kostet dort über den Daumen gerade mal 100€. Alles in allem bin ich sehr zufrieden und habe eine neue Werkstatt meines Vertrauens gefunden.
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
1.7 von 5
, 14. September 2009
Ich weiß nicht, irgendwie hat man ja immer was zu Meckern und zu Jammern. Aber bei allem Verständnis, irgendwann reichts auch mal. Abgesehen von den hohen Ersatzteilkosten wundert man sich, was so eine halbe Gesellenstunde heutzutage so kostet, bei mir belief sich das letztendlich auf über 100 Euro, wie gesagt, ne halbe Gesellenstunde. Aber wenn man erst mal in der Werkstatt steht und es gemacht werden muss, gibts kein Zurück. Egal, Autos sind Luxus und Luxus ist teuer. Viel schlimmer war aber der Umgang in dem Laden. Gut fand ich, dass ich eine Woche später im Rahmen der Qualitätssicherung (kicher) einen Anruf bekam und mir Fragen zur Werkstatt gestellt wurden, die ich Sachlagengerecht mit schlecht bewertet hab. Hoffentlich hilfts!! Raffay in Langenhorn ist nicht zu empfehlen
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rechnung erklärt
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Kein Ersatzwagen
1.6 von 5
, 14. September 2009
Hallöchen, da zieht man in eine neue Stadt, das Auto muss irgendwann zur Inspektion (2 Jahre alter Golf 5) und man sucht sich eine Werkstatt in der Nähe. Google-Recherchen haben sowohl positive als auch negative ergebnisse gebracht. Termin ausgemacht vor der Arbeit, dennoch musste ich über eine halbe Std warten, somit kam ich nicht pünktlich. Allerdings war das Auto pünktlich fertig. Am Tel wurde geworben, dass man ein Taxi-Gutschein zur Arbeit bekommt, allerdings nur über 8 Euro, die restlichen 3,80 musste ich selbst bezahlen, sowie die Rückfahrt zum Autohaus. Aber was will man erwarten. Bei der Besprechung morgens war der Meister extrem unfreundlich und unkooperativ. Mein linker Außenspiegel wurde mal angefahren und seitdem blinkt der nicht mehr. Man wollte mir n neuen Spiegel für 170 Euro andrehen, auf meine Frage, obs nicht Ersatzteile gibt oder man Gebrauchtteil (allein aus Umweltschutz) einbauen kann, wurde ich ausgelacht. Jetzt weiß ich, dass man die Blinkelemente einzeln tauschen kann, Kosten fürs Ersatzteil knapp 20 Euro, wenn man nicht ganz ungeschickt ist, bekommt man es selbst hin. So einfach kann das sein (150€ gespart) Auch wurde mir Hilfe verweigert, weil meine Winterreifen hinten festgerostet waren, ich die Sommerreifen aber nicht dabei hatte. Solle mit den Sommerreifen wiederkommen, die Umsteckkosten sind ja bekannt. Ich wollte nur einen Tip, wie ich die Reifen löse, denn mit Mitte 30 hab ich selbst noch genug Kraft die Reifen umzustecken. Naja, ich hab mir dann noch neue Wischerblätter für über 40 Euro aufschwatzen lassen, an sonsten ist meine Rechnung nicht über dem genannten Preis gelandet. Positiv ist auf jeden Fall die kostenlose Reinigung, auch vorne innen zu bewerten. Fazit bleiben aber die unglaubliche Unfreundlichkeit und die kostenintensiven Reparaturvorschläge. Ich werde da jedenfalls nicht mehr hinfahren. Beste Grüße
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rechnung erklärt
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Kein Ersatzwagen
1.4 von 5
, 15. Juni 2009
Vorgeschichte: Mein Golf(Privatwagen) blieb während der Fahrt liegen und der ADAC fand heraus, dass die Benzinpumpe statt 12 Volt nur 1 Volt erhält. Also ein Elektrikproblem. Der Wagen wurde zur Fa. Raffay geschleppt. Klarer Hinweis auf dem Reparaturauftrag: "Kraftstoffpumpe bekommt nur 1,05 Volt" Nun ging es bei Raffay aber richtig los. Man prüfte und prüfte, baute aus und wieder ein. So steht es jedenfalls auf der Rechnung. Aber vielleicht hat man auch gleich zu Beginn festgestellt, dass nur eine Mutter am Pluspol der Batterie fehlt und die Batterie erneuert werden muß. Kosten für's prüfen: 290,40 € !!!! Kosten für die Schraube : 0,27 € !!!! Kosten für neue Batterie: 163,50 € Kosten für Arbeiten ohne Auftrag(Öl): 38,20 € Macht zusammen ca. 492 € !!!!!!!!!! Nun bin ich selber Taxifahrer und habe in 26 Jahren schon so einiges mit Werkstätten erlebt, aber diese Reparatur schlägt alles um Längen. Nun hatte ich schon früher gehört, dass man die Firma Raffay meiden sollte, aber ich wohne um die Ecke und dachte es wird schon in Ordnung sein. Das war ein schwerer Fehler.(Natürlich war es auch ein grosser Fehler nicht selber gründlich zu suchen). Man lernt mit dem Leben.
Rechnung erklärt
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Kein Ersatzwagen
2.0 von 5
, 24. Juni 2008
Raffay Fuhlsbüttel wird wohl nicht mehr die Werkstatt meines Vertrauens sein. Bei der Terminvereinbarung für eine Überprüfung der Elektrik der Beleuchtung und der Anhängersteckdose wurde mir gesagt, daß die Überprüfung kostenlos ist... Bei der Abholung wurde mir dann eine Rechnung von über 100 Euro präsentiert... Erst nach einem etwas heftigeren Gespräch mit dem Chef des Disponenten wurde dann die Rechnung auf die Lampenkosten reduziert. Eine Fehler des Radiokabels wurde "unter" den Tisch gekehrt... War das 2.Mal das ich hier enttäuscht wurde und da hilft auch nicht die kostenlose Autowäsche drüber weg. Leider nicht empfehlenswert! 27.09.2008 - Nachtrag Wer nach dem obigen Bericht geglaubt hat, damit wäre alles vom Tisch - weit gefehlt... Ursprünglich wollte ich ja die Rechnung Anfang Juni mit EC-Karte bezahlen.. ließ aber den Zahlvorgang, als ich die zusätzlichen Posten in der Rechnung sah, abbrechen... leider hat dann die Dame an der Kasse versäumt, dies auch ihrer Buchhaltung mitzuteilen..somit wurde ~ 1 Woche später der komplette Betrag abgebucht..ich widersprach der Lastschrift und setzte mich sofort mit der Filiale in Verbindung... Am Ende blieben von der ursprünglichen Rechnung (~ 112 Euro) nur noch 37,70 Euro übrig... Zeitgleich mit der Gutschrift für den Differenzbetrag bekam ich einen Zahlungserinnerung der Firma Easycredit (Inkassounternehmen der VW Bank) über ~ 123 Euro. Ich rief daraufhin die 01805-Hotline an und teilte ihnen den Sachverhalt einmal mündlich und dann auch noch schriftlich per Email mit... hatte auch am gleichen Tag dann noch die 37,70 Euro überwiesen.. und damit das ganze unter "unerfreudlich-nie wieder dahin" abgehakt... und bekomm heute doch tatsächlich einen Anruf der VW-Bank, es wäre da ja noch eine Rechnung offen und ich hätte mich auf die Mahnung nicht gerührt..... Hab dem sehr freundlichen Mitarbeiter dann die ganze Angelegenheit detailliert geschildert... dem war das dann auch sowas von peinlich *g*...und er kümmert sich selber darum... *Kopfschütteln* da kann man doch froh sein, wenn sich da jemand überhaupt die Mühe macht, vorab mal freundlich anzurufen, statt gleich nen Mahnbescheid zu veranlassen ;-)