12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Friedrich-Ebert-Damm 114, 22047 Hamburg
Telefon
040 / 6441300
Kfz-Handel

Erfahrungen (3)

2.1 von 5
, 15. November 2015
Bewerten möchte ich 2 Fahrzeuge: Fahrzeug 1 I30: bereits ca. 1,5 Jahre her Inspektion KM 20000 - Telefonisch abgestimmter Termin am Bringtag nicht vorhanden gewesen. - Bremsen sollten angeblich von der Vorwerkstatt falsch montiert sein, wurden erneuert und dabei sind Schrauben im Motorraum einfach vergessen worden - Klimaanlagenlamellen verschlissen und sollten im Zuge der Garantie ausgetauscht werden. Sie sollten bestellt werden und wir dan benachrichtigt werden. Auf diesen Anruf warte ich noch heute. Fahrzeug 2 IX35 - Unfallschaden und Reifenwechsel - Organisatorische Abwicklung des Unfallschadens hat ohne Probleme geklappt - In diesem Zusammenhang wurde ein Termin für neue Winterkompletträder Montage gemacht. also beides Zusammen. Der Werkstatttermin und die Bestellung der Räder hat 6 Wochen vorher mit Zusage stattgefunden. Reparatur lt. KVA war 1,5 Tage. Lt. Wehner 2 Tage und wir haben den Wagen ohne neue Reifen am 4. Tag wieder abgeholt. Die Reifen waren nicht mehr am Lager und es hat keine Kommunikation stattgefunden. Nach mehrmaligen nachfragen (tele./persönl.) hat sich dann herausgestellt, das der Lieferant nicht liefern konnte und unsere bereits bestellten Räder die falschen waren.Ab Tag 2 wurden wir nur vertröstet und "hingehalten". Die versprochenen Rückrufe haben seitens der Werkstatt nicht stattgefunden. Reifen wurden dann woanders gekauft. 2x Wehner Werkstatt sind für uns mit den Erfahrungen dann doch genug. Unsere Erfahrungen sind leider eine ganz schlechte Kunde/Werkstatt Kommunikation. Mit dem Service MA in der Annahme / Büro ist das etwas besser.
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Ersatzwagen angeboten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Abholtermin verschoben
1.4 von 5
, 10. April 2013
Der Automechaniker hat beim Einbau des Autoradios die Transportsicherungsschrauben vergessen. Dadurch war das CD-Laufwerk nicht nutzbar. Bei der von mir beauftragten Kontrolle und Suche nach genau diesen Schrauben hat er sie ebenfalls nicht gefunden, sondern gemeint, das CD-Laufwerk sei defekt. Er hat das Radio wieder eingebaut, obwohl es defekt sein sollte. Ich habe es dann wieder ausbauen lassen (hat mich insgesamt 52,06 Euro gekostet) und den Händler informiert. Dann wollte ich das Reparaturformular ausfüllen und brauchte die Seriennummer vom Radio. Also habe ich es mir näher angeschaut und dabei die beiden Transportsicherungsschrauben im Radio gefunden. Das habe ich dann der Werkstatt gesagt und musste auf einen Termin regelrecht bestehen, um das Radio wieder eingebaut zu bekommen und den Mechaniker zu sprechen. Ich habe die Schrauben dann vor ihm herausgedreht und das Radio wieder einbauen lassen. Dann musste ich mein Geld wieder einfordern. Nur ein Herr G. hat sich sehr um Service bemüht und dann die Sache in die Hand genommen. Jetzt funktioniert das Radio und ich habe mein Geld wieder. Danke Herr G.
Kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
1.2 von 5
, 25. September 2012
Ich habe das Unternehmen zweimal bezüglich meiner Keilriemen aufgesucht. Zweimal haben der Werkstattmeister und seine Gesellen es nicht geschafft die vernünftig zu spannen. Aber am Ende kam es noch viel unverschämter. Da ich Student bin musste ich rechtzeitig nach dem letzten Werkstattbesuch in meine Studentenstadt aufbrechen, damit ich den Vorlesungen folgen kann. Als am nächsten Tag der Keilriemen wieder quietsche rief ich dort an, um zu klären, ob man auch zu dem örtlichen Hyundai Händler fahren kann und ob die Kosten dann ggf. von dem Autohaus Wehner übernommen werden. Der Serviceleiter hat allerdings darauf bestanden, dass ich einen rund 260km Fahrweg in Kauf nehme um seine Werkstatt erneut aufzusuchen. Auf extrem unfreundliche Art und Weise hat er mir dann erklärt, dass er drei Versuche habe um einen Mangel zu beseitigen. Soweit so gut. Was er nicht in Betracht gezogen hat ist die Tatsache, dass der Aufwand des Kunden in einem erheblichen Missverhältnis zu dem Neuwert der Keilriemen steht. Beide neuen Keilriemen kosten rund 120€ und die Fahrt hätte nicht nur circa 5 Stunden sondern auch 78€ verschlungen. Also Service und Nachhaltigkeit wird bei diesem Unternehmen ganz und gar nicht groß, sondern extrem klein geschrieben.
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben