12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Beim Brückentor 5, 70839 Gerlingen
Telefon
07156 / 22455
Fax
07156 / 49591
Website
http://www.autohaus-maier.com
Kfz-Handel
Ford

Erfahrungen (1)

1.4 von 5
, 26. Mai 2011
Im März war ich bei diesem Autohaus um eine Garantiereparatur machen zu lassen. Das Auto klapperte im kalten Zustand. Mir wurde damals freundlich geholfen und ich war sehr zufrieden. Am Telefon teilte man mir mit, dass die Radschlossnuss kaputt gegangen sei und man einen neuen bestellt hätte. Man schob es auf das Alter der Felgen (9,5 Jahre). Als ich nun meine Räder wechseln wollte, stellte ich fest, dass die Vorderen so fest angezogen waren, dass ich die Radmuttern nicht mehr lösen konnte. Bei 3 von 4 Rädern ist es mir gelungen, die Felgenschlösser trotzdem zu lösen. Vorne rechts stellte ich auf einmal fest, dass die Radmutter mit Felgenschloss defekt ist. Davon war nach der ersten Reparatur jedoch nie die Rede. Promt ging die Nuss an dieser Mutter wieder kaputt. Daraufhin habe ich erneut das Autohaus Maier aufgesucht und das Problem geschildert. Man bestellte mir eine neue Nuss und als diese da war, wollte man mir die zu meiner Verblüffung nur mitgeben. Obwohl ich 1 Tag zuvor darauf hingewiesen habe, dass ich die Radmuttern nicht lösen kann. Nun nahm man etwas widerwillig und krimisch mein Auto an. Wenig später erhielt ich einen Anruf, dass die Werkstatt die Räder auch nicht lösen könne, man sich aber Gedanken macht. Nach einem 2. Anruf wurde ich aufgefordert nochmal zur Werkstatt zu kommen und das weitere Vorgehen mit ihnen zu besprechen. Zu meiner Verblüffung konnte jetzt auch die Radmutter hinten rechts auch nicht mehr gelöst werden. Ein Spezialist hatte vorsorglich auch schon mal ein Loch hineingebohrt, damit man ja nicht mehr die Nuss drauf setzen kann. Angeblich wollte man mit einem Spezialschlüssel probieren die Mutter zu lösen. Dabei hatte ich diese Mutter schon ein wenig gelöst nur aufgrund der kaputten Nuss nicht mehr herunter bekommen. Nun schlug man mir vor, die Felgen mit einer Flex zu zertrennen, um dann an die Radmutter mit dem Felgenschloss zu kommen. Als ich dann mein Auto abholen wollte, bekam ich eine Rechnung über 450€. Auf meinen Vorwurf, dass sie ja die Räder für die erste Reparatur runter hatten (das wurde mir damals am Telefon gesagt), kam nur, dass diese damals schon nicht runter gingen. Darüber hatte man mich jedoch nie informiert. So wurde mir der schwarze Peter zugeschoben. Als ich mich beschwerte, warum ich nach der ersten Reparatur nicht darauf hingewiesen wurde, dass die Räder so fest angezogen waren, wurde mir mitgeteilt, dass die ja nicht Fahrrelevant sei. Nach diesem Service sieht mich diese Werkstatt nie wieder. Eigentlich hatte ich endlich mal wieder ein gutes Gefühl bei einer Werkstatt, dieses wurde jetzt aber umso mehr enttäuscht.
Kurzfristige Terminvergabe
Rechnung erklärt
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben