12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

An der Autobahn 3, 15236 Frankfurt (Oder)
Telefon
0335 / 558630
Fax
0355 / 542666
Website
www.Duerkop.de
Auspuff, Autoblechnerei, Autoelektrik, Autogasanlagen, Autoglas, Autokühler, Bremsendienste, HU Abnahme, Karosserie, Kfz-Handel, Lackierung, Reifen / Räder
Saab, Lancia, Cadillac, Chevrolet, Volvo, Fiat, Kia, Opel, Subaru, Alfa Romeo

Erfahrungen (1)

1.4 von 5
, 14. März 2009
So hier ist mein etwas ausführlicherer Bericht über diese Werkstatt. Wie gesagt ich wollte eigentlich nur TÜV und AU und ein paar geringe Mängel abstellen lassen,aber dabei blieb es nicht. Ich lieferte mein Auto, OPEL Vectra Caravan 2,2 DTI, wie vereinbart am Freitag mittag ab und erhielt einen Werkstattersatzwagen für 9,90€ am Tag. Okay dachte ich, würde ja, wie versprochen, auch nur ein Tag dauern. Noch am Freitag, ne Std. später rief mich der Werkstattmeister an und teilte mir mit, eine Feder sei gebrochen und müßte gewechselt werden sonst spielt der TÜV nicht mit. Gut okay wenns weiter nichts ist, wirds halt ein bischen teurer. Er sagte mir, das er mit der Gesamtbegutachtung aber noch fertig sei und mich dann nochmal anrufe. Er versuchte es auch nochmal am selbigen Tag, erreichte mich aber nicht. Am vereinbarten Samstag war also mein Auto nicht fertig, der Werkstattmeister nicht anwesend und seine Vertretung wußte von nichts. Ich holte noch ein paar Sachen aus meinem Wagen und betrat die Werkstatt. Mein Auto war nicht zerlegt oder so. Hmm jetzt haste aber den Mietwagen noch ein ganzen Tag anner Backe. Da ich die Woche über in Magdeburg arbeite konnte ich also Montag nicht meinen Wagen abholen. Ich gab einem Freund von mir den Mietwagen und bekam seins dafür, das ich auf Arbeit fahren kann. Am Montag erhielt ich dann endlich den Anruf des Werkstattmeisters, mit erschreckenden Neuigkeiten. Auf meiner Mängelliste stand unter anderem, das mein Atuo bei Kälte schlecht ansprang und im Cockpit eine Kontrollleuchte anging und nach kurzer Zeit verschwand. Begründung des Werstattmeisters voher war das angeblich ein Sensor einen Wackelkontakt hätte, jetzt waren defekte Glühkerzen und ein defektes Abgasrückführungsventil die Ursache dafür, die jetzt gewechselt werden müßten. Und als ich die Rechnungssumme erfuhr verschlug es mir die Sprache 750€! Ich lies alle Arbeiten einstellen und sagte macht nur den TÜV! Der Werkstattmeister sagte mir, er habe aber schon alle Teile bestellt. Ist mir egal sagte ich, nicht weiterarbeiten! Ich schickte meinen Freund los um meinen Wagen abzuholen, doch als er ankam war mein Auto urplötzlich zerlegt und der Auftag könne nicht mehr rückgängig gemacht werden. Und das schärftste war, das das Autohaus immer noch auf Teile wartete unter anderem auf das Abgasrückführungsventil. Und jetzt passt auf, die Rechnung erhöhte sich auch auf nunmehr 1050€! Das AGR war noch garnicht in der ersten Rechnungssumme mit drin wie am Telefon eigentlich angekündigt. Ich wurde wahnsinnig. Mein Wagen war dann endlich am Mittwoch fertig, 4 Tage über soll. Es wurden Reperaturen getätigt die eigentlich garnicht notwendig waren, das versichterten mir Automechaniker und Sachverständige. Diese Bauteile hätte man mit wenig Aufwand wieder aufbereiten können, oder kostengünstiger reparieren lassen. Nein, ich wurde ohne zu fragen überrumpelt. Es wird repariert was das Zeug hält, natürlich auf meine Kosten. Ich hatte mich daraufhin bei der Duerkop Geschäftsführung auf Schärfste beschwert, via E Mail. Diese Woche erhielt ich einen Anruf vom Werkstattmeister und er möchte sich dringend mit mir unterhalten, er habe wohl mächtig eins auf den Deckel bekommen. Ich lehnte erstmal ab. Desweiteren stellte ich nach durchsuchen meiner vom Autohaus ausgehändigten Unterlagen fest, das ich nicht einmal ein TÜV und AU- Durchführungsprotokoll erhalten habe. Somit ich nun nochmal hin muß obwohl ich nach Bezahlung eigentlich lebewohl gesagt habe. Hiermit meine Frage an alle Experten dieser Plattform, wie soll ich mich verhalten? Ich habe auch schon einen Rechtsanwalt eingeschaltet der sich mit diesem Fall befassen will. Meine ausgebauten Altteile werden derzeit noch begutachtet was schriftliches bekomme ich erst nä. Woche. Wird sich der Aufwand lohnen?
Kurzfristige Terminvergabe
Ersatzwagen angeboten
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Abholtermin verschoben