12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Dresdner Str. 36, 09557 Flöha
Telefon
03726 / 724573
Fax
03726 / 729216
Website
http://www.autohausfischer.de
Kfz-Handel
Audi, VW

Erfahrungen (2)

2.0 von 5
, 28. Februar 2016
Ich wollte im Autohaus Fischer einen Gebrauchtwagen VW Caddy kaufen. Meine Tochter und mein Schwiegersohn fuhren deswegen am Samstag für mich zum Autohändler, weil sie ein entsprechendes Angebot bei autoscout24 fanden. Da mein Mann schwerstbehindert ist (Pflegestufe 3) übernimmt die Jugend dankenswerterweise zahlreiche Aufgaben für mich. So unter anderem den Erstkontakt mit dem Autohändler. Sie schauten sich das Auto an und kamen mit dem Verkaufsberater Herrn S. ins Gespräch. Es war eine sehr angenehme Beratung mit dem Ergebnis das dieses Auto genau richtig war für uns. Ich wollte dieses Auto kaufen und nahm mit Herrn S. am Montag sofort telefonisch Kontakt auf. Wir besprachen die Finanzierung und die VW Bank gab umgehend die Zusage des Kredites. Herr S. bestätigte mir die Reservierung des Autos, auch im Verständnis für unsere persönlich schwierige Situation. Weil mein Mann und ich das Auto natürlich selber ansehen und den Einstieg/Unterbringung Pflegerollstuhl noch testen wollten, konnten wir erst am Samstag darauf die Besonderheiten ausprobieren und den Kauf endgültig vollziehen. Leider bin ich auf die Hilfe durch die Kinder bei der Mobilität meines Mannes angewiesen. Und diese können nur am Wochenende. Bis dahin war alles super. Ich hatte inzwischen alles organisiert, sogar die Autonummer reserviert, als Freitag nachmittag ein Anruf kam, das mein künftiges Auto nicht mehr auf dem Hof des Autohauses stehe. Es wäre zur Probefahrt und Samstag nicht da. Es hätte also keinen Sinn zu kommen. In der neuen Woche wurde mir nun mitgeteilt das eine zweite Reservierung auf das Auto läuft und der Chef entscheiden soll wer das Auto bekommt. Trotz täglicher Anrufe bewegte sich nichts, bis mir dann mitgeteilt wurde, dass der Kollege von Herrn S. das Auto verkauft habe. Es täte ihm leid. Diesen Umgang mit Kunden kann ich nicht verstehen. Der VW Konzern gibt beim Neuwagenkauf hohe Rabatte an Schwerbehinderte und wenn es um eine einwöchige Reservierung von einenm Auto geht, zählt in diesem Autohaus nur die Provisionsgier der Verkäufer. Das passt nicht zur Firmenphilosophie von VW. Alls meine Tochter bei Herrn F. nach dem Verkaufsverlauf fragte, gab es die Antwort "In unserem Autohaus gibt es keine Reservierungen auf Gebrauchtwagen." Kennt der Chef eigentlich seine Verkäufer und deren Gebaren? Was macht er mit Kunden, welche über die Woche außerhalb arbeiten? Warum werden Schwerbehinderte bei Ihm benachteiligt? Ein Autohaus ohne Verständnis für seine Kunden, nein Danke!!!!
2.5 von 5
, 15. September 2010
Die Dialogannahme erfolgt ausführlich, aber leider nur auf Nachrfrage. Dann geht der Meister aber auch geduldig mit dem Kunden um und unter das Auto, erklärt den Zustand und welche Arbeiten anstehen. Nach mehrhähriger treuer Kundschaft habe ich in letzter Zeit aber festgestellt, dass die Arbeiten nicht mehr in der VW bzw. Audi vergleichbaren Qualität durchgeführt werden. Eine Störung in der Lichtautomatik des Kofferraums in meinem A4 8E konnte nicht behoben werden, die Automatikschaltung (elektronische Blockierung gegen des Verschalten) in meinem Lupo konnte auch nicht repariert werden. Beim letzten Besuch wurde mir dann beim Ölservice Öl von Meguin ergefüllt, obwohl ich ausdrücklich original Audi-Öl von Castrol verlangt und auch versichert bekam, dass dieses eingfüllt würde. Erst bei der Wagenabholung erfuhr ich auf Nachfrage direkt in der Werkstatt, dass überhaupt nur noch Meguin bei Fischers vorrätig und somit auch in meinem Wagen verwendet worden sei. Schade, wenn man so mit Kunden umgeht. Ergänzung zur Antwort des Autohauses weiter unten: Ich habe explizit Motorenöl des Herstellers Castrol verlangt und mir wurde dies zugesagt. Die Argumentation "ist doch eh das Gleiche" finde ich daher sehr unpassend. Oder liefern Sie mir einen Opel Astra, wenn ich einen Golf bestelle, weil der auch vier Räder hat??
Kurzfristige Terminvergabe
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Stellungnahme von CA (Geschäftsinhaber) am 14. Dezember 2011
Die Fahrzeughersteller stellen kein eigenes Öl her. Sie kaufen das Motorenöl bei Produzenten und Großhändlern wie Meguin, Fuchs, Shell, Dea, Castrol usw. und vermarkten es unter eigenem Namen weiter. Es ist damit nicht von Bedeutung welcher Hersteller auf dem Ölanhänger steht. Wichtig ist, dass das Motorenöl der DIN entspricht, die der Hersteller für dieses Fahrzeug vorschreibt. Im Autohaus Fischer kann dazu jeder Kunde das Datenblatt des gerade verwendeten Motorenöls einsehen und sich so selbst von der Qualität überzeugen.