12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Osterholzer Heerstr. 125, 28307 Bremen
Telefon
0421 / 46810
Fax
0421 / 4681362
Website
www.mercedes-weserems.de
Kfz-Handel
Mercedes-Benz

Erfahrungen (1)

1.7 von 5
, 26. Oktober 2013
Mercedes-Benz Werkstatt - Kompetenz und Service ist „suboptimal“ Nach TÜV-Abnahme zur Assyst A Plus ( 22.750 km ) in die Werkstatt Mercedes-Benz NL Weser-Ems in Bremen. Zusätzlich Überprüfung der Räder/Radsensoren weil die Luftdruckanzeige keine Werte anzeigte. Aufenthalt von Montag bis Mittwoch wegen zusätzlichem Austausch der Delphi Einspritzanlage (W212 E220 CDI ) und weiterer Modellpflegearbeiten. Nach Abholung dann merkwürdige Fahrgeräusche, die sich ständig steigerten. Am nächsten Morgen unter mittlerweile lautem Poltern zurück zur Werkstatt. Die Ursache hing offensichtlich mit dem rechten Vorderrad zusammen. 1 Tag später Anruf vom Meister – an Bremse, Aufhängung und Spur nichts gefunden (im nach herein stellte sich heraus, das die Monteure zwar Geräusche sowie Seiten- u. Höhenschlag des Rades festgestellt hatten, das aber nicht weiter verfolgten). Nun sollten also die Radlager untersucht werden! Das erschien alles sehr suspekt und wenig qualifiziert. Deshalb sollte der Wagen zu einer anderen Werkstatt gebracht werden. Nachdem alles wieder zusammengebaut war, ging es unter lautem Poltern zur Werkstatt meines Vertrauens. Dieser Meister zeigte mir am nächsten Morgen die Ursache. Alle 5 Radbolzen des rechten Vorderrades hatten sich soweit herausgedreht, das die Felge auf dem Gewinde hin und her wackelte und das Rad unmittelbar später abgefallen wäre. In den 3 Tagen in denen der Wagen sich in der Obhut der Mercedes Werkstatt befand wurden Radbolzen gelöst und wie sich zeigte dann aber nicht wieder vorschriftsmäßig angeschraubt. Das könnte im Zusammenhang mit der Untersuchung der Radsensoren geschehen sein. Die Radnabe, die Alu-Felge und die Radbolzen mussten erneuert werden. Eine Erstattung der Kosten lehnte die Daimler Benz AG ab. Nach Aussage der Mercedes-Benz NL Weser-Ems wurden angeblich keine Arbeiten an den Rädern ausgeführt. Das steht allerdings im Widerspruch zum erteilten Auftrag die Funktion der Radsensoren zu überprüfen und diese Arbeiten dann sogar auch in Rechnung zu stellen. Fehler können immer mal passieren. Niemand ist vollkommen. Aber in der Art wie man mit eigenen Fehlern umgeht zeigt die Mercedes-Benz NL Weser-Ems in Bremen nicht den gebotenen Anstand. Sie spielt auf Zeit in der Hoffnung auf ein Resignieren des Geschädigten. Mercedes-Benz verhält sich hier wie eine dieser dubiosen Werkstätten zu denen man sein Fahrzeug besser nicht bringen sollte.
Rechnung erklärt
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Abholtermin verschoben