12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Artur-Ladebeck-Str. 208, 33647 Bielefeld
Telefon
0521 / 942550
Fax
0521 / 9425580
Website
http://www.markoetter.de
Kfz-Handel
Land Rover, Volvo, Peugeot

Erfahrungen (5)

1.4 von 5
, 21. März 2016
Ich habe bei Markötter/Paderborn drei Autos gekauft. An zwei Autos habe ich umfangreiche Arbeiten in Auftrag gegeben. (Sonderlackierungen und Folierungen) Es hat nichts davon gehalten. Bereits nach einigen Wochen blätterte Farbe und Folie an allen 3 Autos ab. Auch nach mehrfachen Nacharbeiten (Felgen) hält die Farbe nicht. Bei einer Wartung (Defender wurde zuwenig Getriebeöl eingefüllt und zuviel Motoröl) Dann wurde ich noch auf eine Rechnung verklagt, die ich längst bezahlt habe. Ein absoluter Katastrophen-Laden. Ich werde da nie wieder was kaufen.
1.2 von 5
, 18. Dezember 2012
Habe letztes Jahr einen Volvo V40 dort gekauft (2011). Laut Inserat und Kaufvertrag hatte der Wagen noch 1 1/2 Jahre TÜV und war mängelfrei. Als ich die Papiere abholen wollte, gab man mir den TÜV Bericht nicht mit. Erst auf Nachfrage bekam ich ihn. Zu meiner Verwunderung war der TÜV bereits abgelaufen. Der Verkäufer meinte, dass wäre pech. Ich verwies auf den Kaufvertrag. Da sich das Autohaus beraten wollte, sollte ich nach Hause fahren. Sie würden mich noch am selben Tag anrufen. Dies geschah nicht!!!! Ich ging am nächsten Tag wieder hin. Dort versprach man mir den Wagen TÜV fertig zu machen. Dies würde aber noch ein paar Tage dauern. Ca. eine Woche später konnte ich den Wagen anmelden. Freitagabend holte ich ihn ab. Beim TÜV war aufgefallen, dass die Servopumpe undicht war und gewechselt werden musste. Dies wurde auch vom Autohaus gemacht. Als ich den Wagen anließ merkte ich, dass der Keilriemen quietschte. Da das Autohaus nicht mehr besetzt war konnte ich keinen ansprechen. Beim Fahren wurde das quietschen immer lauter und war durchgängig. Ich fuhr gleich Samstag in die Werkstatt meines Vertrauens. Der meinte man müsste soll schnell wie möglich den Keilriemen und die Lager ersetzen sonst würde er bald reißen. Dieser Mangel end stand durch die getauschte Servopumpe. (Man hätte mich anrufen können um zu verhandeln, dass ich den Keilriemensatz bezahle. Die normale Weise gleich mit gewechselt wird bei so einer Reparatur) Also fuhr ich am Montag wieder zum Autohaus. Dort wurden wir schnell und freundlich empfangen. Ein Mechaniker schaute sich das Fahrzeug an und meinte, dass sich der Keilriemen gar nicht gut anhört. Er beriet sich mit dem Verkäufer der mir den Wagen verkauft hatte. Anschließend meinte man zu mir nur, dass wäre ein Schönheitsfehler. Der Wagen würde funktionieren und der Keilriemen würde auch noch lange halten. Den Wechsel des Keilriemens mit den Lagerrollen müsse ich schon selber bezahlen. Ich wollte gerne den verantwortlichen sprechen. Als er Zeit hatte meinte er nur. Ich solle doch froh sein für das Geld überhaupt einen Volvo fahren zu dürfen. Nach einer kleinen Diskussion gab ich den Wagen zurück und sollte das Geld spätestens in den 3 Tagen erhalten. Nach 1 1/2 Wochen war es immer noch nicht auf dem Konto und ich musste da wieder anrufen. Anschließend bekam ich mein Geld zurück. Fazit Mein Eindruck ist: wer dort einen Wagen unter einen gewissen Betrag kauft wird nicht ernst genommen. Mein Bekanntenkreis und Ich werden dort nie wieder ein Fahrzeug kaufen.
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
1.1 von 5
, 17. September 2012
Am Freitag 03.08.12 auf der A2 Richtung Berlin ist ein Engländerpärchen mit ihrem Land Rover Defender 110 mit einem kaputten Hinterreifen stehengeblieben. Und das war bereits das Reserverad. Ich selbst Defender-Fahrer, konnte denen mit meinem Ersatzreifen bis zum Autohaus Markötter in Bielefeld aushelfen und bei der Übersetzung behilflich sein. Bei Markötter während der Mittagspause angekommen, wurde uns erstmal gezeigt, wo die Kaffeemaschine steht. So viel zu den positiven Erfahrungen. Als offizieller Land Rover Händler hatte Markötter keine 7.50 Reifen (Standardreifen für Defender) auf Lager. Diese könnten erst am Montag geliefert werden und würden 180,- € plus 20,- € Montage pro Reifen kosten. Man hat ihnen ein Rädersatz (4x) mit Nexen Reifen für 1600,- € angeboten. Dieser Typ hat im Internet mit Alufelge 120,- € pro Rad gekostet. Ein Verkauf von zwei Rädern war zuerst aus technischer Sicht nicht möglich – der Umfang der Reifen auf der Vorder- und Hinterachse würde sich zu stark unterscheiden (ob die Eingetragen waren, hat die Firma nicht interessiert). Ein Rechenbeispiel: Abrollumfang 7.50 R 16 = 2450 mm; 235/85 R 16 = 2443 mm ergibt eine Differenz von 1,114 mm beim Profil, die bei den Vorderrädern sicherlich schon fehlten! Das zweite Argument war, dass die Räder als Satz verkauft werden müssen, da kein Kunde nur zwei Räder braucht. Die Nachfrage, ob Markötter zwei Räder nachbestellen könnte um den Satz aufzufüllen, wurde kategorisch verneint. Die Engländer haben sich für das Wochenende in Bielefeld entschlossen. Am Montag, bei der Montage der Reifen, haben die Speziallisten der Firma Markötter festgestellt, dass es Land Rover mit Schlauchfelgen gibt und dass die notwendigen Schläuche nicht vorrätig sind. Wie es sich preislich weiterentwickelt hat, kann ich leider nicht sagen aber am Montag kurz vor Feierabend konnte die Reise der Engländer weiter gehen. Ein tapferes und freundliches Volk!!!
Kostenvoranschlag erhalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Kein Ersatzwagen
1.0 von 5
, 1. August 2012
- Kaufbestimmende Absprachen wurden gebrochen. - Bestellungen wurden falsch ausgeliefert. - Beratung zur Motorisierung stellt sich im Nachhinein als unzureichend dar. - Service extrem launisch und technisch fraglich. - 3 Wochen Wartezeit für Werkstatt-Termine. - Tagelang keine Rückrufe und kein telefonisches Durchkommen zum Service. - Mangelhafte Ausführung von Reparaturen. - Wenig bis keine Cholanzspielräume - Hohe Preise (auch bei Wiederholungsreparaturen) - Hohe Preise für Werkstattersatzwagen mit 1000 € Selbstbeteiligung. - Wichtige Wartungshinweise unterbleiben. - Keiner ist "mit Herz" bei der Sache, wenn es um Reparaturen geht. - Bedenken (z. B. bei unruhigem Motorlauf) wurden einfach ignoriert. Als Freiberufler bin ich auf Mobilität angewiesen und kaufte bei Markötter einen Neuwagen. Meine Erfahrungen sind niederschmetternd. Ständig muss man mitdenken, auf der Hut sein, aufpassen. Entspannter und professioneller Service sieht anders aus, wie ich bei meiner jetzigen Werkstatt feststellen kann.
4.7 von 5
, 28. April 2011
Kompetenter Kundendienstberater (Volvo), Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, freundliche, gute Beratung
Kurzfristige Terminvergabe
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Kein Kostenvoranschlag