12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Am Juliusturm 15-29, 13599 Berlin
Telefon
030 / 98300-2200
Fax
030 / 98300-2209
Website
https://www.schimmel-automobile.de
Kfz-Handel
Mitsubishi, Hyundai

Erfahrungen (4)

1.4 von 5
, 12. Januar 2015
Der Werkstatttermin kam zustande, da ich vor der HU noch eine Durchsicht des Fahrzuges veranlassen wollte. Im Vorfeld wurde erklärt, dass das Tagfahrlicht nicht richtig geschalten ist und die HU nicht bestehen wird. Unter anderem wurde die linke H4 Lampe gewechselt, welcher von der Dekra als nicht richtig montiert reklamiert wurde. Das Tagfahrlicht wurde nicht richtig geschaltet, was von der Dekra auch reklamiert wurde. Man kann sich eigentlich nur fragen, was die Werkstatt unternommen hat, damit das Fahrzeug durch die HU kommt? Die Werkstatt war natürlich so freundlich gleich einen neuen Termin für die Vorbereitung der HU zu machen. Leider war diese Werkstatt nicht in der Lage auf irgendwelche Reklamationen zu antworten, da ja hier eindeutig eine Leistung erbracht wurde, welche von der Dekra reklamiert wurde. Meine Empfehlung ist eindeutig die Hände von dieser Werkstatt zu lassen. Da hat man auch keine Lust mehr dort womöglich sich ein neues Auto zu kaufen. Fazit: Nicht empfehlenswert!
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
2.6 von 5
, 28. Februar 2014
Wer für Freundlichkeit und einer Berliner Tageszeitung auf dem Beifahrersitz gerne drauf zahlt ist hier richtig. Sowohl kleine als auch große Inspektion hat mich hier 200 - 250 Euro mehr gekostet als in zwei anderen Vertragswerkstätten. (kleiner Auszug: 5,2 liter Öl hier ca. 110 € andere Vertragswerkstatt zwischen 50 & 60 €) Ich unterstreiche noch mal: ich vergleiche hier Mitsubishi Vertragswerkstätten. Außerdem wurde mir hier empfohlen für über 350 € die Bremsen vorne (Bremsbacken+Bremsscheiben) zu erneuern, da diese verschliessen sind. Bremsbacken ok! Aber Bremsscheiben? Ich habe noch den ersten Bremsbackensatz drauf. Würde heißen, dass Bremsbacken und Scheiben gleichermaßen abnutzen. Also beschleicht mich die Vermutung der A.T.U. Politik. Immer schön aufschwatzen und für die Firma statt für den Kunden zu arbeiten. Ich habe es zwei mal versucht und bereue beide male.
Kostenvoranschlag erhalten
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung erklärt
Ersatzwagen angeboten
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
1.0 von 5
, 23. Oktober 2011
- Fehler (Marderschaden) wurde von Kunde angegeben, jedoch nicht repariert, stattdessen wurden andere Teile gewechselt - Fehler trat bei Abholung sofort wieder auf, offenbar wurde nicht einmal eine Probefahrt durchgeführt - Kunde ist anschließend wieder hingefahren und reklamierte mit deutlicher Vorgabe Marderbiss in Schlauch! - Wurde wieder ignoriert, stattdessen sollte nun wieder ein Elektronik-Bauteil getauscht werden (Aussage: "wahrscheinlich"). - Nach dieser Rumeierei holt Kunde das Fahrzeug unrepariert ab und lässt es woanders reparieren. Dort wurde der Marderschaden sofort diagnostiziert und behoben. -Weitere Ärgernisse: Fahrzeug in nicht verkehrssicherem Zustand zurückerhalten (Motorhaube war nicht verschlossen) - Ein anderes Mal wurde das Fahrzeug verschmutzt zurückgegeben. - Bei persönlicher Beschwerde wurde Kunde nicht einmal ein Sitzplatz angeboten (Kunde steht also vor dem Schreibtisch des Servicepersonals) Fazit: Nicht empfehlenswert!
Kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.2 von 5
, 14. April 2010
Unser Problem besteht in einer Reparatur der Gasanlage. Wegen Gasgeruch im Fahrerraum und dem aufleuchten der Motorcheckleuchte brachte ich den Wagen Huyndai XG350 zur Reparatur. Leider war nach der Reparatur nur der Gesgeruch weg aber die Motorcheckleuchte leuchtete immer wieder auf und der Wagen ging an jeder Ampel aus. Somit vereinbarte ich zur Prüfung einen kurzfristigen Termin. Dort angekommen sollte ich erstmal einen Leihwagen nehmen, natürlich auf meine Kosten, als ich dies ablehnte und bat die Prüfung gleich durchzuführen kam man meiner Bitte nur mit zögern und nörgeln nach. 10min später war die Prüfung der Gasanlage und das auslesen des Fehlers beendet und man teilelte mir mit, man könne jetzt nichts für mich tun. Angeblich wäre eine Einspritzdüse defekt und der Hersteller der Gasanlage wäre Konkurs, somit hätte man kein Ersatzteil. Man würde sich nach einem Erstzteil umhören und ggf. die gesamten Einspritzdüsen auswechseln. Ich sollte auf gar keinen Fall mit dem Auto fahren, da sonst die Motronik in Notbetrieb umschaltet und das Auto gar nicht mehr fährt. Auf meine Frage, ob man die defekte Einspritzdüse nicht schon beim letzten Besuch hätte finden können wusste man keine Antwort. EWbenso wenig konnte man mir die Nachfrage zu den Kosten einer neuen oder aller Einspritzdüsen beantworten. "Aber teuer wirds sicher" war ein Hinweis und man würde sich bei mir melden. Bisher hat sich niemand gemeldet und ich vermute das dies auch Keiner tun wird. Schade, das man nur als Kunde angesehen wird, wenn man auf das Auto noch Garantie hat. Denn solange die Garantie lief, lief auch der Service. Mein Fazit ist: KEIN Auto mehr bei CSB Berlin und auch keine Weiterempfehlung.
Kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben