12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Eichleitnerstr. 11, 86199 Augsburg
Telefon
0821 / 570470
Fax
0821 / 5704748
Website
http://www.audi-zentrum-augsburg.de
Kfz-Handel
Audi, VW

Erfahrungen (7)

1.4 von 5
, 6. Mai 2016
Im Herbst 2015 bestellte ich meinen Q3 Face-Lift, nachdem ich zuvor schon das Modell aus der vorherigen Generation hatte. Zum Verkäufer kam ich mit meiner Vorkonfiguration aus dem Internet. Nachdem ich ihm diese vorlegte fragte ich extra nach, ob das die identischen Felgen sind, die ich bereits auf meinem alten Q3 hatte, da ich diese unbedingt wieder wollte. Er meinte ja, dass sie das seien. Also gut. Vertrag ausdrucken und unterschreiben und warten auf den Abholtermin. Von meinem ersten Q3 war ich verwöhnt. Der Verkäufer kümmerte sich damals exzellent um mich und klärte mich über alles auf. Diesmal - der damalige Verkäufer arbeitet nun wohl wo anders - war alles anders. 1 Woche vor dem Abholtermin rief ich den Verkäufer an und fragte, wann ich denn die Vollmachten für die Zulassung vorbeibringen sollte. Antwort: "Ach, lassen wir das Auto für Sie zu? Dann bringen Sie die Papiere halt einfach vorbei!" Ich bat ihn dann mir die Vordrucke per E-Mail zuzusenden, was er dann Widerwillen und auf zweimalige Nachfrage tat. Ich sagte ihm dann auch, ich würde das Geld noch am selben Tag überweisen, so dass es rechtzeitig bei Audi ist. Einige später fuhr ich also hin und brachte die Zulassungsvollmachten vorbei. Erstmal musste ich natürlich warten - hatte ja schließlich keinen Termin, obwohl er explizit sagte, ich solle einfach kommen. Egal, was tut man nicht alles, man hat ja Zeit..... Als ich dann endlich dran kam, meinte er, Audi habe mir das Geld nun wieder zurücküberwiesen, da ich zwar der Halter, auf dem Papier der Käufer aber mein Vater sei und der Betrag nur von seinem Konto überwiesen werden darf. Ich arbeite selbst in einer Behörde, aber sowas ist selbst mir noch nicht untergekommen. Also gut. Geld zurück auf mein Konto, dann ich an meinen Vater überwiesen und der wiederum an Audi. Hat ja nur ne Woche länger gedauert und ich hatte wieder die Rennerei, aber egal.....wenigstens konnte ich nach mehrfacher Intervention mein Auto doch in Ingolstadt abholen, obwohl der Betrag zu diesem Zeitpunkt gerade irgendwo in der virtuellen Kontenwelt zwischen mir und meinem Vater umher schwirrte.... Auto dann auf Winterreifen geholt und für Anfang April 2016 nen Wechseltermin für die Sommerreifen ausgemacht. Ich hatte ja einen Gutschein für einen kostenlosen Reifenwechsel mit kostenloser Einlagerung bekommen, den ich nicht verfallen lassen wollte. Ich also hin und freu mich schon auf die Sommerschuhe für meinen Q3. Die Reifen montiert und siehe da. Nicht die Felgen die ich wollte und auf meinem alten Q3 hatte. Ein sehr engagagierter Serviceberater klärte mich dann auf, dass es diese Felgen nicht mehr für das Face-Lift gibt. Die, die ich bekommen habe seien die Nachfolgefelgen. Sehen zwar komplett anders aus, aber hey.....was solls. Man kauft ja nur ein Auto für knapp 50.000 € und hat dann Felgen, die einem nicht gefallen. Der Verkäufer hatte an dem Tag natürlich frei und sein Chef ebenso. Ich also am nächsten Montag direkt beim Chef angerufen. Problem: Ich habe den Kaufvertrag unterschrieben, in dem die Artikelnummer dieser Felgen drin steht. Schon klar, aber ich hatte extra gefragt, ob es die Felgen sind. Für was brauch ich sonst nen Verkäufer. Kann ich ja gleich alà Amazon online bestellen, dann bin ich wenigstens selbst schuld, wenn was nicht passt. Kurzum: Pech, Sie müssen die Felgen behalten. Nö. Ich behalte die Felgen nicht! Die sehen sch**** aus! Also gut, dann suchen Sie sich andere aus, die Ihnen gefallen aus der gleichen Preiskategorie. Hmm, welche nehme ich jetzt? Irgendwie schauen die alle bekloppt aus und mit denen, die ich jetzt habe komme ich noch am besten weg. Also gut, dann bekommen Sie nen 100 €-Gutschein für Zubehör! Ähm......ne! Da müssen Sie sich schon mehr einfallen lassen. Am Ende bekam ich dann nen Gutschein für den ersten Kundendienst. Na gut, damit kann ich leben. Naja, jetzt hatte ich also die Sommerreifen drauf - für umsonst gewechselt und eingelagert, weil ich hatte ja den Gutschein. Am 4.5.2016 bekomme ich dann Post. Schwaba GmbH - letzte Zahlungsaufforderung inkl. 5€ Mahngebühren und Verzugszinsen. Was ist jetzt los? Ich hab keine Rechnung bekommen und auch keine Zahlungserinnerung. ICH HABE DOCH EINEN GUTSCHEIN EINGELÖST! Das schießt jetzt alles ab und setzt dem ganzen die Krone auf. Anrufversuche um das zu klären. Vergiss es! Entweder geht keiner ran, oder man bekommt keinen Rückruf. Unglaublich, was in diesem Autohaus abgeht. Für mich steht fest: Meinen Kundendienstgutschein löse ich ein. Und dann NIE WIEDER Audi Zentrum Augsburg. An Inkompetenz nicht zu überbieten!
Kostenvoranschlag erhalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
1.2 von 5
, 8. August 2015
Bei verschiedenen Gelegenheiten neagtive Erfahrungen: Beim Wechseln von Rädern bei einem 2 Monate alten Fahrzeug werden 25€ fürs reinigen der Radnaben berechnet! Es muss ein Abgabetermin sogar für den Radwechsel vereinbart werden. Kommt man wenige Minuten später, kann es sein, dass man eine halbe Stunde warten muss. Umgekehrt bereits passiert, dass pünktliches Erscheinen ebenfalls zu 30 Minuten Wartezeit führt. Defekte Wischerblätter wurden bei Inspektion nicht getauscht. Bei Unfallreparatur wochenlang auf Termin gewartet. Kosten ebenfalls indiskutabel. Meine Konsequenz ist es, nie mehr einen Audi zu fahren.
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.2 von 5
, 16. Juli 2015
Regelmäßige Störung am Audi .. Viel zu hohe Kosten .. Sehr unfreundliches Personal bei Teile und Zubehör
Rechnung entspricht Kostenvoranschlag
Abholtermin eingehalten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
1.0 von 5
, 11. Dezember 2014
Habe leider sehr schlechte Erfahrung machen müssen: Beim Autokauf wurde mir versichert, dass die erste große Inspektion um 50% ermäßigt werde. Als ich bei Auslieferung des Autos und Aushändigung eines Rabattbuches nochmals nach dieser Ermäßigung gefragt habe, wurde mir zugesichert, dass dies in den Akten hinterlegt sei. Voller Vorfreude auf das neue Auto habe ich also blauäugig auf eine schriftliche Bestätigung verzichtet. Als ich nun vor etwa 2 Wochen den Inspektionstermin vereinbaren wollte und auf die Ermäßigung hingewiesen habe, wurde mir gesagt, dass in der Akte nichts hinterlegt sei und der betreffende Mitarbeiter auch nicht mehr im Haus arbeite. Man werde das aber intern klären und falls die 50% nicht gegeben würden, werde man sich melden. Nachdem ich nichts mehr vom Audizentrum Augsburg hörte, ging ich also davon aus, dass ich die Ermäßigung erhalten würde. Umso überraschter war ich also, als mir heute bei Ablieferung meines Fahrzeugs mitgeteilt wurde, dass die Ermäßigung abgelehnt wurde und man sich auch kaum gesprächsbereit zeigte (Angebot: 10% Rabatt).
Kostenvoranschlag erhalten
Ersatzwagen angeboten
Keine kurzfristige Terminvergabe
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Rechnung nicht erklärt
Abholtermin verschoben
1.4 von 5
, 4. August 2014
Ich war häufiger im Audi Zentrum Augsburg und die Leistung der Arbeiten war sehr durchwachsen. Service wird dort allerdings sehr klein geschrieben.. es wird nicht versucht dem Kunden zu helfen. Ich war mit einem Steinschlag in der Werkstatt und wollte zeitnah eine Einschätzung, ob eine Reparatur möglich ist, oder die Scheibe ersetzt werden muss. Der Mitarbeiter, der sich den Schaden ansah, hätte sich die Mühe auch sparen können, da er mich an einen Serviceberater verwies. Serviceberater waren alle in der Pause oder beschäftigt. Mir wurde dann ein Termin in frühestens zwei Wochen angeboten. Auf die Aussage, dass in 1,5 Wochen der Familienurlaub ansteht und die Scheibe bis nach dem Urlaub sicherlich komplett defekt wäre, bzw. auf der Urlaubsstrecke reißen könnte, gab es nur ein Schulterzucken. Klar, die Damen am Schalter können nicht zaubern, aber ein schlichter Verweis, ich solle beim Partner Betrieb in Gersthofen vorbeifahren, und dann als Kunde im Regen stehen gelassen zu werden, gibt für mich beim Audi Kundenservice ein mangelhaft!
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
1.6 von 5
, 11. Januar 2012
Service wird klein geschrieben, das Auftreten ist wenig kundenorientiert, Abläufe unkoordiniert bis chaotisch.Kaum Wiederholungsgefahr.
Keine kurzfristige Terminvergabe
Kein Kostenvoranschlag
Rechnung abweichend von Kostenvoranschlag
Keine Rückfragen bei Zusatzkosten
Rechnung nicht erklärt
Kein Ersatzwagen
Abholtermin verschoben
4.0 von 5
, 5. Juni 2007
Sehr gute Werkstatt. Es gibt nicht die volle Punktzahl, weil ab und an die Werkstattleiter ein wenig stoffelig sind. Gilt aber nicht für alle.