12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Philipp-Reis-Str. 30, 31832 Springe
Telefon
05041 / 2121
Kfz-Reparatur
Citroen

Erfahrungen (2)

1.4 von 5
, 26. April 2016
Der Kaufpreis des Gebrauchtwagen war okay. Es wurde gesagt, dass es "keine Garantie" gäbe, owohl dies natürlich gesetzlich nicht möglich ist. Es gibt immer mindestens 6 Monate Garantie falls z.B. ein Motorschaden bei einem Gebrauchtwagenkauf vorliegt, was einem dort nicht gesagt wurde. Ich liess den PKW mehrfach reparieren, jedesmal wurde vorher die Reparaturkosten völlig falsch berechnet. Einmal sollten die Kosten sich inklusive Mwst. auf 680 belaufen und hinterher zahlte ich 940 Euro ...ohne vorher über eine Anhebung der Kosten telefonisch informiert worden zu sein. Ein anderes Mal sollten die Reparaturkosten 340 Euro betragen inkl. Mwst. hinterher waren es dann 560 Euro. Bei der ersten Reparatur (die 680 € kosten sollte und 940 € kostete) wurde die Heizung (ein Teil das 70 € kostet) erneuert, für den Aus- und Einbau des Amaturenbrettes wurden 10 Stunden (!!) berechnet Als ich den reparierten Wagen abholte und vom Hof fuhr hatte ich bemerkt, dass die Stoff-Verkleidung unterm Amaturenbrett vorm Beifahrersitz fehlte und das Lenkrad lose, nicht befestigt war. Ich fuhr sofort wieder zurück und ließ diese Fehler beheben. Aber der Schrecken kam erst zwei Tage später, als das ganze Kühlwasser auslief, weil die Heizungsschläuche nicht richtig besfestigt und während der Fahrt abgegangen waren. Der ADAC-Mann den ich bestellte, schüttelte mit dem Kopf ".. in welcher Pfusch-Werkstatt waren sie denn?" Dann wurde ich abgeschleppt zur Werkstatt, die haben dann plötzlich, was die in den 10 Stunden Arbeitszeit paar Tage zuvor nicht feststellten, an der Antriebswelle eine grossen Manchettenriss entdeckt. Angeblich sei da auch eine Kugel rostig und es wurden Reparaturkosten von 340 Euro geschätzt und hinterher musste ich aber 560 Euro zahlen, es wurden beidseitig unter anderem noch zwei Lenkspurstangen erneuert ... die ja so beidseitig nicht in Auftrag gegeben wurden von mir. Aber hinterher hieß es, dass es so üblich sei und man beide Spurstangen gleich mit auswechselt. Ich habe ja keine Ahnung, vielleicht mag das sein, weiss es nicht. Später wollte ich dann noch einen Ölwechsel machen lassen und Kraftstoff-Filter sowie den Luftfilter wechseln lassen. Ich bat um eine vorherige Kostenberechnung und es wurde mir vom KFZ-Meister Herrn Westenhoff gesagt, dass die Kosten für diesen Ölwechsel inkl. Austausch des Kraftstoff- und Luftfilters sich auf etwa 350 Euro belaufen würden inkl, Mwst. Diese Kosten erschienen mir sehr hoch und ich fragte nach, wobei er mir antwortete: "Wir müssen ja auch was verdienen" Ich solle, wenn ich zum Ölwechsel erscheine, zwei Arbeitsstunden einkalkulieren. Ich fragte ihn nochmal, ob denn auch 350 Euro ausreichend seien für diesen Ölwechsel und die beiden Filtern austauschen, wobei mir geantwortet wurde: "Bringen sie am besten etwas mehr Geld mit, falls der Wagen noch irgendwelche Schmerzen hat" Das kam mir merkwürdig vor und ich begab mich in eine andere Werkstatt wo ich nur 129 Euro inkl. Mwst. zu zahlen brauchte für Ölwechsel nebst neuen Kraftstoff- und Luftfilter, bei einer Arbeitzeit von nur 30 Minuten und nicht "zwei Stunden" wie es geschätzt wurde bei Autohaus-Werkstatt Stegemann in Springe. Ausserdem hat der KFZ-Meister in der anderen Werkstatt festgestellt, dass zwei wichtige Schlauchbefestigungs-Schellen locker waren, einmal da wo Motoröl raussickern und einmal dort wo LHM-Flüssigkeit raussickern konnte. Die Schellen wurden schnell in ca. drei Minuten kostenlos erneuert, schade dass dies nicht in der Werkstatt Stegemann den Mechanikern dort aufgefallen war ... oder vielleicht war es doch dort aufgefallen (oder eine Vorahnung), weshalb ich bisschen mehr Geld mitbringen sollte als 350 € zum Ölwechsel, "falls der Wagen noch andere Schmerzen hat"?? Mir ist aufgefallen, dass im Autohaus Werksatt Stegemann mehrere junge Auszubildende oder zumindest sehr junge KFZ-Mechaniker anwesend sind ...die Autos dort reparieren ... zwei echte KFZ-Meister, die Herren Westenhoff und Hische werfen dann einen prüfenden Blick danach auf den reparierten Wagen, machen auch eine prüfende Rundfahrt, legten aber bei meinen Reparaturen keine Hand an zum reparieren. Mein Wagen wurde nicht von KFZ-Meister dort repariert, sondern von den jungen unerfahrenen Mechanikern die dort beschäftigt sind, weswegen es wohl auch zu dieser einen unaufmerksamen Reparatur kam, die dort erlebt habe. Ich werde dort jedenfalls nie wieder meinen PKW reparieren lassen oder niemals dort einen Ölwechsel mit Kraftstoff - und Luftfilteraustausch (zum Horropreis von ca. 350 €) durchführen lassen. Ich kann diese Werkstatt daher leider nicht bei anfallenden Reparaturen weiterempfehlen. Allerdings verhält sich mein Urteil anders beim Kauf eines Gebrauchtwagens: Hier habe ich für 1350 Euro einen gut erhaltenen Gebrauchtwagen gekauft. Der Wagen hatte keine Mängel und ich kann jeden Interessenten, der nach einen Gebrauchtwagen sucht nur empfehlen beim Autohaus Stegemann in Springe sich einen Gebrauchtwagen zu kaufen. Ich hatte in den Jahren zuvor bei anderen Autohändlern bereits 7 Gebrauchtwagen gekauft die alle mangelhaft waren und in die ich erstmal jeweils mindestens 1500 Euro Reparaturgeld investieren musste. Auch besuchte ich, bevor ich zum Autohaus Stegemann in Springe mich begab, fünf andere Autohändler die alle ausnahmslos nur mangelhafte Schrottautos im Angebot hatten für einen Kaufpreis bis 1500 €. Aber in Springe beim Autohaus Stegemann wurde mir kein mangelhaftes Auto verkauft, ich erhielt für 1350 € einen Wagen Citroen Xantia (X1) , aus 1.Hand, Baujahr 97, der überhaupt keine fahrtechnischen Mängel aufwies. Der Wagen war in einem sehr guten Zustand !! Note 1+ Autohaus Stegeman in Springe empfehle ich daher sehr als Anlaufstelle für gute Gebrauchtwagen !! Wenn ich einmal wieder einen Gebrauchtwagen kaufen möchte, dann werde ich sofort wieder nach Springe reisen zum Autohaus Stegemann. Nur Reparaturen werde ich dort nicht durchführen lassen, dafür halte ich dieses Autohaus mit seiner Werkstatt nicht für gut. Aber die Gerbauchtwagen dort halte ich für sehr gut. Meine schlechte Bewertung bezieht sich daher nur auf meine Erfahrung bei Reparaturen.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.9 von 5
, 21. August 2012
Ich habe dort ein Citroen PKW erstanden. Schon einige Wochen später kamen die ersten Mängel... Diese wurden in der Garantiezeit auch "versucht" zu beheben... einige sind nie weg gewesen anderen sind natürlich außerhalb der Garantiezeit wieder aufgetaucht und kamen mich teuer zu stehen... Während der Garantiezeit waren die Mitarbeiter hilfsbereit und freundlich... dies hat allerding danach rapide abgenommen. Das einizige Positive ist dass man, wenn man Glück hat, einen Kaffee bekommt. Ich empfehle diesen Händler nicht....
Autokauf abgeschlossen
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Sind in Eile
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf