12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Strucker Str. 4, 42859 Remscheid
Telefon
02191 / 4601010
Kfz-Reparatur

Erfahrungen (1)

1.2 von 5
, 4. Mai 2014
Diesen Händler kann ich nicht empfehlen! Macht Versprechungen die er nicht einhält und stellt sich dann tot! Wir haben eine Probefahrt mit einem Alfa gemacht und das Auto gekauft, nachdem uns zugesichert wurde daß das Auto in einwandfreiem Zustand ist. Als wir aus dem Hof des Händlers fuhren fing der Motor an unrund zu laufen und die Beleuchtung wurde heller und dunkler mit dem Motortakt. Wir fuhren zurück auf den Hof des Händlers und zeigten Ihm das, worauf er uns sagte das es nichts schlimmes sein kann, die Baterie wäre nicht richtig geladen und das würde sich auf der Heimfahrt schon geben. Wir sollen mal fahren und wenn wirklich uns mit Ihm in Verbindung setzen, er würde schon eine Lösung finden. (Wir hatten eine Anreise von 600 Km !!!) Es stellte sich heraus das die Lichtmaschine defekt war und die Batterie war kaputt. Die Lösung dieses Händlers schaute dann so aus das wir das Auto zu Ihm bringen sollten ( 600 Km einfache Strecke ). Auf bitten wenigstens einen Teil der 350,- € Reparaturkosten zu erstatten versprach er 45,- € zu übernehmen wenn wir bestätigen das wir auf weiteres verzichten. Die Bestätigung hat er per Mail erhalten mit der Bitte um Überweisung des Betrages. Auf die Überweisung warten wir heute noch, seit einem Jahr. Meine E-Mailadresse wurde nach einer weiteren Aufforderung von mir von Ihm blockiert. Ich kann es nicht beweisen, aber ich gehe davon aus das er von dem Defekt wusste und wie praktisch wenn der Käufer so weit weg wohnt. Besten Dank auch!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Kein angenehmes Ambiente
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
Stellungnahme von CA (Geschäftsinhaber) am 20. Februar 2018
Der Kunde kaufte bei uns ein Fahrzeug. Da dieses Auto ein paar Monate in meiner Ausstellungshalle Gestanden hatte , war bei der Probefahrt die Batterie nur halb geladen und daher schwach . Die Aufladung hätte mindestens 2-3 Stunden im Schnelllademodus gedauert. Da der Kunde drängte so schnell wie möglich zurück zu fahren , hatten wir nicht die Möglichkeit die Batterie aufzuladen , jedoch erklärten ich ihm das die Batterie sich durch die Lichtmaschine auf der Langen Rückreise wieder aufladen würde . Der Kunde war damit einverstanden. Einige Wochen später meldete sich der Kunde telefonisch dass er das Auto in die Werkstatt Bringen musste und diese eine fehlerhafte Lichtmaschine und Batterie festgestellt hatte . Er lies es angeblich sofort reparieren und die Kosten beliefen sich um die ca 600,- Euro. Wir sollen Bitte die Werkstatt Rechnung Übernehmen . Ich erklärtem ihm das die Rechtslage in der Gesetzlichen Gewährleistung so sei, dass er uns vor Durchführung der Reparatur benachrichtigen müsse. Nur so kann die Gewährleistung auch in Kraft treten , um eine Reibungslose Instandsetzung kostenlos zu erhalten. Eine Absprache zwischen dem Händler und der dort auszuführenden Werkstatt ist zwingend notwendig. Anders ist es beim Abschließen einer Gebrauchtwagen Garantie. Bei einem Garantiefall muss die Versicherung vor der Reparatur benachrichtigt werden und Kostendeckung bitten. Daher Kostenvoranschlag , Freigabe , Reparatur , Kostenübernahme Der Kunde hat jedoch keine Garantie abgeschlossen . Einige Tage später meldete sich der Kunde nochmals und schlug vor nun mit 350,- € die Angelegenheit beruhen zu lassen . Wir forderten die Werksattrechnung zur Kontrolle an . Diese wurde uns nicht zugesandt. Auf die Rechnung warten wir heute noch . Ewige Tage später meldete sich der Kunde wieder. Diesmal sollten wir nun noch 45,- € zahlen. Wir hackten genauer nach und er verstrickte sich immer mehr in zweifelhafte aussagen. Er Weigerte sich , uns weder Namen noch Anschrift der Werkstatt mitzuteile . Dieses äußerst suspekte Verhalten bringt mich zu dem Schluss , dass hier ein versuchter Betrug vorliegt und ich nicht hinnehmen muss , dass ich als Händler unseriös dargestellt werde . Sicherlich war die ganze Geschichte offensichtlich frei erfunden, denn an dieser Stelle kann jeder gesunde Menschenverstand erkennen das dieses mit der Wahrheit nichts zu tun haben kann . Es ist nicht möglich das ein Händler all das Akzeptieren muss und so ein Betrug hinnehmen soll.