12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Frankfurter Ring 15-17, 80807 München
Telefon
089 / 35718-0
Website
http://www.citroen-haendler.de/niederlassung-muenchen/home.cfm
Gebrauchtwagen, HU Abnahme, Kfz-Reparatur, Neuwagen
Citroen

Erfahrungen (6)

1.0 von 5
, 13. April 2011
Eigentlich lernt man aus schlechten Erfahrungen, leider brauchte ich mehrere Anläufe bis ich zur Erleuchtung kam.leider nichts gutes berichten. Das "Fachpersonal" wirkt desinteressiert, Kundendienstmeister wirken gelangweilt und sind unfreundlich. Kein Parkplatz. Falls man Glück hat erwischt man nach vielen Betteln doch noch einen Verkäufer, der dann viel redet ohne wirklich was zu sagen. Der Kundendienst ist miserabel vor allem bei Garantien oder Kulanzangelegenheiten wird der Kunde weiter gescheucht.
Angenehmes Ambiente
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 18. November 2010
Haben Glaube Ich den Fehler gemacht und sind gegen 11.20Uhr in der Niederlassung aufgekreutzt.... Wir fahren nen C4 Picasso und wollen auf den Berlingo wechseln-geht halt um mehr Platz! Nach 20 Minuten Auf undZu Gemache der verschiedenen Autos dort im Autohaus - man glaubt es nicht...kein Reaktion der Anwesenden 5 Verkäufer! Muß aber Einen in Schutz nehmen -Er unterhielt sich Privat mit ner Bekannten! Ich an den Prospektständer (meine Frau hatte die Sch...... voll) kam von hinten ne Stimme ob Wir und so weiter...Habe Dankend abgelehnt mit Hinweis auf die letzten Minuten dort und sind Raus! Muß wohl der Niederlassungsleiter oder So was Gewesen sein- Er "Folgte" um zu Schauen in Was Wir Losfuhren... Tja und das ist so Ähnlich schon mal Dort Geschehen und Wir Kaufen unser Auto nun Ganz Woanders!
Angenehmes Ambiente
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.2 von 5
, 29. August 2010
Ich kann mich nur den vorherigen Kritiken anschliessen. Aber sowas wie in dem Laden ist mir in meinem langen KFZ-käuferleben noch nicht passiert. offengezeigtes Dessinteresse, Unfreundlichkeit. Ich wurde als Kunde schlicht ignoriert!!!!!!
Angenehmes Ambiente
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Probefahrt nicht erwähnt
1.4 von 5
, 28. August 2010
Verkäufer kaum zu erreichen, druckst nur run, reagiert nicht auf Rückrufe. Lange Wartezeit nach Bezahlung, verbleibende Mängel trotz Citroen Select, fehlerhafte Beratung, TÜV vergessen - Nie wieder!
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Sind in Eile
Kein angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
1.0 von 5
, 14. Januar 2010
Unglaublich aber wahr ich möchte euch heute einmal berichten was sich in den letzten Wochen an so genanntem Service bei Citroën erlebt habe. Am 30. Dezember 2009 fuhr ich mit meinem Citroën C5 auf der Bodensee Autobahn zurück nach München. Am Autobahnende stellten plötzlich die Scheibenwischer ihrer Arbeit ein und blieben auf der Scheibe stehen. Trotz Nieselregen schafften wir es nachhause. Anschließend brachte ich den sechs Monate alten Wagen zur Niederlassung am Frankfurter Ring. Dort war man äußerst ungehalten über mein Anliegen. Erst wollte keiner so recht den Schadensfall annehmen. Irgendwann erbarmte sich ein älterer Mechaniker und versprach mir den Fehler anzusehen. Nach seiner Diagnose mussten die Scheibenwischermotoren ausgewechselt werden. Der Wagen war also nicht mehr fahrbereit. Letztendlich landete ich wieder bei einem Sachbearbeiter, der nun unwillig die Schadensmeldungen in den Computer ein hackte. Da mein Fahrzeug ein Leasingswagen ist wies ich darauf hin, dass ich aufgrund der Mobilitätgarantie gerne ein Ersatzfahrzeug in Anspruch nehmen würde. Darauf hin erklärte mir der Herr, was ich mir wohl vorstellen würde so kurz vor Jahreswechsel hätten sie einfach keine Autos mehr. Aber wenn ich meinte könne ich doch mit dem Verkaufsleiter sprechen vielleicht hätte der noch ein Fahrzeug. Damit begann das Buchbinder Wanninger Syndrom. Der Verkaufsleiter sagte, er habe auch kein Fahrzeug mehr und schickte mich zurück zum Kundendienstleiter. Dieser sagte er hätte keine Zeit, denn sie hätten gerade Jahresabschluss. Es war ein Wunder, dass ich mein Fahrzeug überhaupt dort lassen durfte. Ein Ersatzfahrzeug wurde mir nicht zur Verfügung gestellt. Man versprach sich bei mir telefonisch zu melden. Eine Woche später rief dann eine Dame der Niederlassung an und erklärte mir, dass der Wagen immer noch nicht fertig sei. Außerdem wolle mich der Kundendienstsachbearbeiter sprechen. Allerdings sei dieser Herr nicht mehr im Haus. Einen weiteren Tag später rief mich dann der entsprechende Sachbearbeiter an und erklärte mir, dass die Reparatur eine weitere Woche dauern würde. Grund dafür sei, dass einer der Wischermotoren nicht geliefert werden könne. Außerdem müsse er mir mitteilen, dass der Schaden wahrscheinlich nicht auf Garantie abgewickelt werden könne. Ich hätte gesagt die Scheibenwischer wären eingefroren. Nachdem ich ihm erklärt hatte, dass ich bereits 2 h unterwegs war und ich meinte, dass die Scheibenwischer sich nicht mehr bewegt hätten meinte er nur lakonisch, dass er da wohl nichts machen könne. Da würde dann wohl ein Gutachten gemacht werden und ich müsse einfach bezahlen. Mittlerweile hatte ich das klein Gedruckte meines Leasingvertrages gelesen, und fragte den Bearbeiter erneut nach einem Ersatzfahrzeug. Er sagte mir, dass mir kein Fahrzeug zustehen würde. Aber er versprach, dass ein Verkäufer zurückrufen würde. 2 h später rief einen Verkäufer an um mir zu erklären, dass sie nicht zuständig seien. Ich solle zu Citroen Assistance anrufen. Die könnten mir ein Fahrzeug zur Verfügung stellen, das sei halt eine Fremdfirma. Gesagt, getan. Eine Dame im Callscenter nahm meinen Anruf an. Über die Qualität möchte ich gar nichts mehr schreiben. Nach Prüfung meiner Vertragsdaten wurde mir ein Mietwagen einer Vermietungsfirma versprochen. Ein Kollege würde mich zurückrufen. 2 h später rief mich eine Kollegin zurück, die mir gleich sagte, dass ich keinen Anspruch auf ein Ersatzfahrzeug hätte. Dafür sei in diesem Fall eindeutig die Niederlassung zuständig. Daraufhin rief ich die Niederlassung zurück und bat um Rückruf durch den Verkäufer. 2 h später rief mich eine Assistentin zurück, der Herr hätte heute außen Termine und könne nicht mit mir sprechen. Außerdem müsse sie mir mitteilen, dass die Niederlassung mir kein Ersatzfahrzeug stellen könne, da ich mein Fahrzeug selbst zur Werkstatt gefahren hätte. Wenn ich den Wagen hätte abschleppen lassen, dann wäre das was anderes. Daraufhin erklärte ich der Dame, dass ich den Vertrag anwaltlich prüfen lassen würde und dass sie von mir hören würden. Ich hätte das Fahrzeug gewerblich geleast und wäre darauf angewiesen probiert zu sein. 2 h später rief mich ein anderer Verkäufer zurück, der mir anbot einen Tag später ein Fahrzeug abholen zu können. Er erzählte mir auch, dass sich die Reparatur meines Wagens weiter verzögern würde. Ich dachte, damit wäre mir wenigstens etwas geholfen und wenigstens eine Person hätte guten willen gezeigt. Als ich den Wagen dann endlich abholen konnte, musste ich leider feststellen, dass das Fahrzeug innen verdreckt war. Außerdem war die Spritzanlage leer. Diese hatte ich erst kurz vor der Panne selbst mit über 4 l Frost geschütztem Wasser nachgefüllt. Bei der Abholung des Wagens wurde mir der Fahrzeugschein nicht ausgehändigt. Die Dame an der Rezeption bat mich nochmals in den Kundendienstbereich zu gehen und danach zu fragen. Der mittlerweile schon hinlänglich bekannte Bearbeiter schien sich hinter seinem Bildschirm zu verstecken. Ich sprach seinen Kollegen an und bat ihn um die Aushändigung meines Fahrzeugscheins. Dieser wollte schon ansetzen mit mir zu schimpfen sein Satz begann mit: "was glauben Sie wohl,..." da tauchte sein Kollege auf und streckte mir wortlos den Schein entgegen. Ich finde, dass alles braucht eigentlich keinen weiteren Kommentar. Ich wurde während des Verkaufs Gesprächs gut beraten von einem exzellenten Verkäufer, der aus gesundheitlichen Gründen dort nicht bearbeitet. Ich gehe mal davon aus dass Menschen nicht mutwillig einen schlechten Job machen. Tatsache ist aber, dass ich dort nicht wie ein Kunde behandelt werde, sondern man kommt sich vor wie ein Stück Dreck. In dieser Woche hatte unser Zweitwagen, ein Audi eine kleine Panne. Ich brachte ihn entsprechend zum Audihändler in München. Der Service dort war das genaue Gegenteil. Der Sachbearbeiter war außergewöhnlich freundlich, hat mir die Rechnung erklärt, und die Reparatur wurde sachgerecht in sehr kurzer Zeit durchgeführt. So kann es auch gehen. Mir ist eines klar: das war der letzte Citroen in meinem Autofahrer-Leben. Ich hätte nicht gedacht, dass eine Firma existiert, die sich so einen grottenschlechten Service leistet.
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Sind in Eile
Kein angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf
2.0 von 5
, 25. November 2008
Klassische Verkaufsstelle .... Umgarnt solange, bis der Vertrag unterschrieben wurde. Interessant war nur, wie der Vertrag dann zustandekam. Verkäufer ging ganz gut mit dem Preis runter. Als ich eigentlich unterschreiben wollte und nur noch für meinen Sohn ein Stofftier und das Auto vollgetankt haben wollte, meinte der Verkäufer "Das geht nicht mehr". Auf meinen Einwand hin, ich könne das Auto woanders um 100 EUR günstiger bekommen, kam die lapidare Antwort "Dann legen Sie mir das Angebot schriftlich vor und dann bekomme ich das Auto zu dem Fremdangebot Preis". Nach ca. 1h telefonieren, faxen und handeln hatte ich ein Angebot, welches 1.070 EUR günstiger war: Pech für den Händler. Quittung erfolgte bei Übergabe prompt: bei einem Kratzer an der seitlichen Amatur bat ich um Austausch dessen - der Verkaufsleiter kam, sah sich das an und meinte daraufhin nur "Was erwarten Sie, bei dem Preis den Sie für das Auto bezahlen" ... Werkstatt habe ich einmal getestet: Unfreundlich, lange Wartezeit, keinerlei Beratung und Erklärung: "Ihr Auto steht auf dem Hof, Rechnung an der Kasse zahlen. Auf Wiedersehen". Die Ausführung war mangelhaft und der Innenraum war leicht mit Öl verschmiert .... So professionel beim ersten Verkaufsgespräch, so unprofessionell alles was danach erfolgte. Definitiv würde ich diese Firma nicht mal meinen ärgsten Feind weiterempfehlen! Hab mittlerweile eine Werkstatt in München gefunden, die hervorrande Arbeit leistet.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Wenig Betreuung nach Kauf