12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Frankfurter Ring 218, 80807 München
Telefon
089 / 3237060
Fax
089 / 32370678
Website
http://www.autoundservice.de
Kfz-Reparatur
Audi, VW

Erfahrungen (4)

1.1 von 5
, 20. Mai 2015
1.) nach Motorwäsche im Zuge einer Inspektion Generator kaputt, bin mit dem Auto 5 Km gefahren und konnte es danach nicht mehr starten. ADAC hat Wasser im Generator festgestellt. Nach genauerer Durchsicht der PIA Rechnung ist mir in diesem Zusammenhang aufgefallen, dass das Fahrzeug auf der Pia Rechnung mit 2000 Km höheren Km Stand ausgewiesen war. Weshalb kann jeder selbst hineininterpretieren. Ich bat den PIA Mitarbeiter mir den defekten Generator auszuhändigen, um ihn bei Bosch untersuchen zu lassen. Da wurde mir gesagt, dass das wegen des Austauschverfahrens nicht ginge, so durfte ich den neuen Generator selbst bezahlen. 2.) nach Winterreifenwechsel bei Fa. Pia auf der Autobahn festgestellt, dass ein Reifen so locker war, dass das Fahrzeug zu vibrieren begann. Das Felgenschloss wurde beim Reifenwechsel versehentlich in der Pia Werkstatt behalten. Für all diese Unannehmlichkeiten bekam ich einen Gutschein für kostenlose Arbeitskosten bei der nächsten Inspektion. 3.) den Gutschein löste ich im Zuge eines Ölwechsels ein. Nach 250 Km fiel mir auf, dass das Fahrzeug im Stau nach Öl roch. Ich ließ das Fahrzeug 7 Stunden stehen, um später den Ölstand zu messen, der Ölstand war weit über jede Markierung. Ein Totalmotorschaden ist so laut VW Betriebsanleitung vorprogrammiert; primär wird der Katalysator auf diese Weise zerstört. Mit dem Fahrzeug habe ich mich Sonntag zu PIA Frankfurter Ring schleppen lassen. Pia hat nach Ölstandsprüfung sofort das gesamte Öl abgelassen und dann exakt 3,5 Liter Öl eingefüllt. Ich wollte bei diesem Arbeitsschritt dabei sein und ein kleines Fläschchen Ölprobe mitnehmen, das wurde mir aus versicherungstechnischen Gründen nicht erlaubt. Man gab mir durch die Blume zu verstehen, dass ja auch ich selbst als Dipl.-Ing. Maschinenbau innerhalb der gefahrenen 300 Km Km Öl nachgefüllt haben könnte. Nach der Inspektion war auch eine Fußgummimatte zerstört. Das Fahrzeug erreicht seit diesem PIA Ölwechsel nicht mehr die vorherige Höchstgeschwindigkeit was wohl auf einen Katalysatorschaden deutet. 4.) bei der Annahme des letzten „Service“ fiel dem PIA Mann auf, dass eine Inspektion im Serviceheft fehlt. Nach Recherche in seinem Computer merkte er, dass der nicht aufgeführte Service bei PIA stattgefunden hat, nur von Pia vergessen wurde einzutragen. Man sagte mir, dass das bei Abholung nachgetragen sein wird. Bei der Abholung war das Service Heft wieder unvollständig und wurde dann nach meiner Monierung schließlich ergänzt. Über alle diese Vorgänge gibt es Schriftverkehr mit PIA und Zeugen. FAZIT: die m.E. bedenklichste und unfähigste Werkstatt, die ich je erlebt habe. Der Kunde hat für deren Fehler zu bezahlen. Ein " Albtraum "
1.1 von 5
, 30. November 2012
Ich wollte bei diesem Händler einen Neuwagen bestellen. Meine Ausstattung stand fest, das Fahrzeug war mir bekannt. Beratung war nicht nötig! ich holte mir erstmal ein Angebot ein. Da der Liefertermin im Januar sein sollte, frage ich direkt nach einem Angebot über Winterreifen. Dieses bekam ich auch, wenn auch nicht sehr günstig, aber für münchner Verhältnisse noch ok. Als es dann zum Kauf kommen sollte wurde das Winterreifenangebot nicht mehr erwähnt und auf meine Nachfrage hin, solle ich mir die Winterreifen doch erst bestellen, wenn der Wagen vor Ort ist. Da jeder weiß, wie die Situation im Januar sein kann, noch teurere Winterreifen, oder alle guten Marken bereits vergriffen wollte ich mich nicht damit abfinden. Vor allem nicht, da das Angebot aus der gleichen Woche war und nur wenige Tage zurücklag. Weitere Rückfragen ergaben keine Besserung und die MItarbeiter wurden immer unfreundlicher. Die Rezeptionistin war freundlich, der Rest der Mitarbeiter mit denen ich Kontakt hatte leider nicht. Gesprächston war einem potentiellen Neukunden gegenüber sehr unangemessen. Freundlichekeit scheint dort ein Fremdwort zu sein. Ich fühle mich bei diesem Autohaus auf jedenfall unerwünscht. Somit werde ich dort kein Auto kaufen!
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Garantiebedingungen nicht erwähnt
1.7 von 5
, 23. Oktober 2010
Ich wollte einen Yeti kaufen. Gelangweilte schlecht erzogenen Verkäufer: der eine war "auf dem Sprung" und deutete auf einen Kollegen, anstatt mich dorthin zu begleiten. Dieser Kollege war offensichtlich aber auch so gar nicht von der Vorstellung begeistert, Freitags um 17.00 ein Fahrzeug zu verkaufen. Er antwortete äußerst gequält auf die Fragen nach Showroomfahrzeug (bereits zum 2. Mal keines da, "versuchen Sie's am Montag doch nochmal"), Lieferzeit, und Lebenszyklus. Sie sollten sich mal ein paar Häuser weiter bei den Kollegen von Toyota informieren. Perfekter Service, zuvorkommend, kompetent und freundlich!
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Kein angenehmes Ambiente
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
2.9 von 5
, 30. April 2010
Wir wollten im Sommer 2009 ursprünglich einen Fabia 1,9TDI kaufen, der Verkäufer rechnete uns einen Octavia mit dem damals noch nicht lieferbaren, aber bestellbaren 1,6TDI Motor vor, sodass dieser uns in der Anschaffung genauso teuer kam wie der gewünschte Fabia. Mehr Auto zum selben Geld, das Angebot wurde angenommen. Dank der Abwrackprämie konnten wir das Auto aber erst Ende Oktober / Anfang November abhole, was auch ohne Probleme berücksichtigt wurde. Pünktlich zum vereinbarten Termin war das Auto dann da und uns in freundlicher Atmosphäre übergeben. OK ein paar Kleinigkeiten waren am Tag der Übergabe noch zu ändern, aber nichts was lange dauerte. Das ein und andere Zubehör wurde danach noch geordert und alles wurde schnell erledigt. Auch in der Zeit nach dem Kauf war der Verkäufer bei kleinen Fragen und Problemen immer erreichbar und antwortete per E-Mail meist innerhalb von 2 Tagen. Er organisierte auch einen Vorführwagen als Ersatz als die Dichtungen in der Fahrertür auf Garantie ausgetauscht werden mussten. Der Servicemitarbeiter wollte mir dies nicht anbieten, bei Ihm hätte ich einen Mietwagen zahlen müssen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass im Bereich Vertrieb das Autohaus durchaus zu empfehlen ist, aber die Serviceabteilung lässt beim "Service", der Kundenfreundlichkeit und der Kundenbetreuung noch Luft nach oben hin. Der Teile-Service ist jedoch deutlich netter und bemühter!
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt