12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Mendener Str. 64, 58675 Hemer
Telefon
02372 / 94800
Fax
02372 / 948024
Website
http://www.autohaus-nixdorf.de
Kfz-Reparatur
Audi, VW

Erfahrungen (1)

1.4 von 5
, 1. Mai 2015
Ich habe vor einigen Jahren im Autohaus Nixdorf einen gebrauchten Volkswagen Passat Variant Highline 1.9 TDI aus dem Baujahr 2003 erworben. Das Fahrzeug hatte zu dem Zeitpunkt einen Kilometerstand von genau 100.000km und befand sich abgesehen von einer gestohlenen Chromleiste in einem gepflegten Zustand. Das Fahrzeug wurde wie für einen Vertragshändler üblich gut präsentiert und der Verkäufer bemühte sich ebenfalls redlich was einen guten Eindruck bei mir hinterließ. Die Probefahrt mit dem Fahrzeug war ebenfalls noch am Tag der ersten Besichtigung möglich. Selbst mein Sonderwunsch den Wagen auf einer der Hebebühnen des Hauses zu begutachten wurde sofort und problemlos umgesetzt. Bei dieser Begutachtung stellte ich fest, dass die hinteren Stoßdämpfer undicht waren und sofort wurde mir versichert, dass diese vor dem Verkauf des Fahrzeugs ausgetauscht werden würden. Weiterhin wurde mündlich vereinbart, dass an dem Fahrzeug der verschlissene Schaltsack ausgetauscht, sowie ein Service und eine HU durchgeführt wird. Bei den Vertragsverhandlungen zeigte sich der Verkäufer recht unnachgiebig was den Preis betraf. Aus früheren Geschäften mit Fa. Nixdorf in meinem engsten Familienkreis hatte ich ein anderes Geschäftsgebahren erwartet. Ich persönlich bin von Verkäufern eines Autohauses einer schwedischen Marke ebenfalls anderes gewohnt. Etwa eine Woche nach Vertragsunterzeichnung konnte ich den Wagen in Empfang nehmen. Ich wurde darauf hingewiesen, dass bei der HU die porösen hinteren Bremsschläuche bemängelt worden waren und daher ebenfalls noch ausgetauscht wurden. Die nach wie vor fehlende Chromleiste war zu dem Zeitpunkt seitens VW leider nicht lieferbar und wurde kurze Zeit später zur Eigenmontage ausgehändigt. Das Fahrzeug entsprach insoweit meinen Erwartungen und begleitet mich bis heute zuverlässig, sparsam und komfortabel. An dieser Stelle endet der erfreuliche Teil der Geschichte: Wenige Wochen nach dem Kauf machte sich aus der Klimaanlage des Fahrzeugs ein widerwärtiger Gestank bemerkbar. Um diesem Problem nachzugehen gab ich das Fahrzeug bei einem Klimaanlagen-Spezialisten in Reparatur. Dort wurde festgestellt, dass der Pollenfilter des Fahrzeugs deutlich überaltert, beschädigt und offensichtlich kein Originalersatzteil war. Dadurch konnten erhebliche Mengen Schmutz in den Verdampfer der Klimaanlage eindringen und bildeten dort einen Nährboden für übelriechende Keime. Nach der Reinigung des Verdampfers und einer Desinfektion des Fahrzeugs auf meine Kosten bin ich mit dem ausgebauten Pollenfilter im Autohaus Nixdorf vorstellig geworden und habe Verkäufer und den zuständigen Service-Berater zur Rede gestellt. Dort wurde verlegen versucht abzustreiten, dass es sich um einen Fehler in der Wartung des Fahrzeugs handelte, da der Pollenfilter nur auf Kundenwunsch zu ersetzen sei und ich diesen Wunsch nicht geäußert hätte. Man versprach mir den Fehler bei kommenden Inspektionen nicht mehr vorkommen zu lassen. Zu meinem Erstaunen verlangte der Bordcomputer des Fahrzeugs auch schon nach weniger als 10.000km nach dem nächsten Service, und das obwohl im LongLife-Intervall von Volkswagen diese Meldung nach frühestens 15.000 bis hin zu 30.000km zu erwarten gewesen wäre. Diese beiden Indizien legen für mich den Schluss nahe, dass kein Service vorgenommen wurde und lediglich die Meldung im Bordcomputer um einige tausend Kilometer zurückgesetzt wurde(was technisch problemlos möglich ist). Daher entschloss ich mich den Wagen in Zukunft in einer Fachwerkstatt und nicht im Autohaus Nixdorf warten zu lassen. Als im Zuge dieser Wartung die Bremsflüssigkeit gewechselt werden sollte stellte der Mechaniker fest, dass die Gewinde für die Entlüftungsventile in den hinteren Bremssätteln bei der letzten Betätigung völlig überdreht worden waren und die Bremssättel somit ein Fall für den Schrott waren. Dies muss beim Wechsel der hinteren Bremsschläuche passiert sein, da die Ventile in der Zwischenzeit nicht angerührt worden sind. Anstatt mich weiter und vermutlich ergebnislos mit dem Personal von Fa. Nixdorf herumzuärgern habe ich den Schaden selbst bezahlt. Ich kann Jedem nur ans Herz legen sich für einen anderen Volkswagen-Händler zu entscheiden.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Garantiebedingungen erklärt
Wenig Betreuung nach Kauf