12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Wolfsbankstr. 61, 45355 Essen
Telefon
0201 / 8545550
Fax
0201 / 8545519
Kfz-Reparatur
Ford

Erfahrungen (2)

1.0 von 5
, 23. April 2012
Nach zwei Citroen Neuwagen im letzten Jahr vom AH. Kufen mußte ich meinen Citroen Berlingo in der letzten Woche für das Auswechseln des Simmerings der Kurbelwelle nach Kufen bringen. Nachdem ich das Fahrzrug am Fr. den 20.April 2012 wieder abgeholt hatte, stellte ich zu Hause fest, daß mein Fahrzeug im Bereich des Schwellers hinten rechts stark beschädigt war. Dieses zeigte sich durch eine Beule mit Lackschaden im Schweller von außen, Kratzspuren an der Schiebetür sowie einen von unten eingedrückten Schweller.Schäden, die vor der Reparatur definitiv nicht vorhanden waren. Darüber Informierte ich umgehend die Fa. Kufen telefonisch. Heute führte ich das Fahrzeug vor und wie nicht anders zu erwarten teilte mir Herr K. schreind und kolerisch durch die gesamte Wekstatt mit, daß ich mit diesem Schaden dahin fahren sollte wo er verursacht worden wäre aber nicht bei ihm. Nach Rücksprache mit meinem Anwalt stellte sich heraus, daß ich in der Beweispflicht wäre, was ich natürlich nicht kann, da ich weder vor noch nach der Reparatur eine Fahrzeugbesichtigung mit dem KD Meister durchgeführt habe. Habe heute Citroen Kundendienst informiert. Wie es aussieht bleibe ich auf einem Schaden von rund 1.500 Euro sitzen!!! Das ist offensichtlich die Umgehendsweise mit Kunden im Autohaus Kufen. Mein Fazit: keine Weiterempfehlung!
2.0 von 5
, 28. März 2009
Wir wollten eigentlich für meine Mutter einen schicken wendigen Kleinwagen ordern- da stolperten wir über dieses, auf den ersten Blick, tolle Gerät- einem Ford "Kuga". Im Angebot mit Diversen Extra´s sollte der Spass schlappe 36.ooo Euro kosten. Man fragt, den Kofferraum sehen zu dürfen, der war verriegelt- der Kofferraum wird einem vom Verkäufer als "GEIL" offeriert. Nun ja, die Ausdrucksweise fand ich weniger angebracht, wir sind keine Jungendlichen Kumpels von ihm. Nun gut, Wagen schaut wie gesagt interessant aus- dann wollen wir weiter übergehen zu den nun effektiven Zahlen. Als erstes wird uns erklärt das wenn wir heute nicht zuschlagen, wir die Boni "Rückerstattung von drei Monatsraten" nicht erhalten würden. Seltsames Gebahren. Der Ton war zudem wirklich unangemessen. Der Taschenrechner wird geholt, ein paar Zahlen getippt und dann wird uns der sensationelle Preis von knapp 32.000 Euro bekannt gegeben.Für einen Wagen aus dem Verkaufsraum,ohne einbaubare eigene Wünsche, fand ich den Preis ein wenig wuchtig. Nun ja, dann frage ich nach der Finanzierung von 1,99 %. Und wie das denn jetzt in Zahlen bei verschiedenen Modis aussehen würde. Dann endlich werden wir ins "Büro" gebeten. Ein paar Zahlen werden in den Rechner gehämmert, dann wird der Bildschirm gedreht- wir dürfen hinterm Tisch also auf den Rechner sehen( Versuchen Sie mal in 150 cm Entfernung Zahlen auf dem Rechner zu entziffern;-).Ich saß dem Bildschirm als nächstes und konnte so halbwegs erkennen was da eigentlich stand. Wenigstens sagt uns der Verkäufer die monatliche Rate in Höhe von 420 Euro an.Wow- das ist ja mal ein wirkliches "Schnäppchen". Für den Preis kann man sich wunderbar bei BMW einen netten kleinen 3er leisten. Ich frage nur verwundert warum der Preis, den er uns gerade am Auto mit dem Taschenrechner ausgerechnet hat, jetzt um ungefähr 1500 Euro höher liege. Patzige Antwort, das wäre der Barzahlungspreis, denn bei 1,99% Zinsen da müsste er ja noch draufzahlen(Okay,wir zahlen zur "Strafe" nicht nur ungefähr 1800 Euro Zinsen, nein zur Strafe bekommen wir auch nicht den vorher genannten Preis. Nun ja, erst einmal lasse ich immer noch die monatliche Rate in mir "sacken". 420 Euro, ist eine Menge Geld. Nach einigen Floskeln hin und her muss ich dem Verkäufer dann sagen, das wir uns dann den Wagen so in der Konfiguration nicht leisten können. Ich merkte bis dato bestimmt schon zum fünften mal an, das der Wagen wirklich klasse wäre, gerade vom Interieur begeistert sei, aber ich mit der Farbe wirklich nicht zurecht käme. Aber der Verkäufer reagierte überhaupt nicht darauf, tat seine Meinung über silberfarbene und schwarze Autos kund und lästerte erstmal richtig darüber ab. (Super dachte ich,denn vor dem Laden stand unser silberfarbener C 180 ) :-D und ich, mit meinen 35 Jahren konnte mich nun wirklich nicht als "Alter mit Hut, schon gar nicht als OPA" sehen.Ein wirkliches Interesse, uns den Ford Kuga in einer anderen Konfiguration anzubieten, mit vielleicht etwas weniger "Schnick-Schnack" kam für den Verkäufer jedenfalls nicht in Frage. Dann bat ich ihn wenigstens um einen Ausdruck über die Finanzierung UND um einen Ausdruck, über welche serienmässige Ausstattung und mit welcher Sonderausstattung der Wagen ausgestattet sei.Für einen Preisvergleich gegenüber dem Basis Modell sehr hilfreich, dachte ich. Vorwurfsvoll wurde mir mitgeteilt das ich das nicht bekommen würde, weil er dann ja den ganzen Text hätte abtippen müssen, das wären mindestens 10 Zeilen gewesen. Das wolle er wirklich nicht. Mittlerweile hatte ich auf diesen Verkäufer absolut keine Lust mehr, ich war wütend über sein derartig arrogantes Verhalten, das ich nur noch den Wunsch hatte aus diesem Büroverschlag heraus zu kommen, bevor ich mich genauso unziemlich Verhalten hätte wie er.Beim verlassen des Büros klärte mich der Verkäufer dann noch schnell auf, das ich mir ja Prospekte mitnehmen könne und schob meiner Mutter, die dem ganzen schweigend folgte, eine Visitenkarte hin. Ich sagte nun ebenfalls unfreundlich das ich sie nicht benötigen würde.Verließ mit meinem Mann und meiner Mutter das "Büro" um endlich da heraus zu kommen. Warum der Verkäufer dann ein wenig einlenkte und sich dazu herabließ uns eine Fotokopie von dem Aushängeschild des Autos zu machen, ist mir unbegreiflich. Danke, ich war bedient. Ganz ehrlich- HIER nicht mehr. Jetzt kaufen wir uns einen Honda CR-V im Autohaus "Lucas" in Glabeck. Dort bekommt man einen fairen Preis,der auch nicht sooooooo wenig ist.Aber es fühlt sich fair an, man kommt sich nicht verarscht vor.Es wird erklärt,wo bei verschiedenen Finanzierungsmodellen die Vor und Nachteile sind.Kümmert sich um alle möglichen Belange unseres Altfahrzeuges, bekommt eine Probefahrt angeboten u.s.w. Absolut zu empfehlen, was man von Autohaus Kufen Wolfsbankstraße GmbH überhaupt nicht behaupten kann!!!
Angenehmes Ambiente
Sind in Eile
Autokauf kam nicht zu Stande
Probefahrt nicht erwähnt
Kein Finanzierungsangebot
Garantiebedingungen nicht erwähnt
Wenig Betreuung nach Kauf