12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Am Mönchenfelde 6, 38889 Blankenburg
Telefon
03944 / 352933
Fax
03944 / 65761
Kfz-Reparatur

Erfahrungen (1)

1.0 von 5
, 19. Februar 2011
Ich hatte einen Gebrauchten Hyndai Sonata(BJ 1999) bei diesem Händler gekauft. Er stand noch ziemlich gut da. Zur Probefahrt: Er sprang nicht an da Batterie leer, ist ja nicht schlimm zumal ja Winter war. Er sagte auch gleich wird erneuert. So da gehts schon los ich hab ca 1 Woche gewartet wegen Tüv Anmelden, Versichern usw. Als ich ihn abholte, sprang er an und lief auch alles ganz normal, als zu ich Hause war kuckte ich mal nach, es war immer noch die alte drin. Vermutlich nur geladen. Da ich es mir allerdings nicht schriftl. geben lassen habe, das die Batterie ersetzt wird war ich machtlos. ich bin dann zu einer freien Werkstatt um die Batterie testen zu lassen, sie war defekt und musste getauscht werden. So musste ich schon mal 100€ investiren. So dann fingen die Probleme an, anfangs war es so, im Leerlauf ging er einfach aus ohne Vorwahnung eines Lämpchens. Und mit glück ging er nach 3-4 Stunden warten wieder an. So bin zum Händler hin, hats mit startehilfe Spray wieder zum Laufen bekommen. Und sagte nur ich soll es Beobachten... Das ging dann fast 3 Wochen so, mal liefs Auto mal nicht, dann ENDLICH hatter mich in seine stamm Werkstatt geschickt. Eine freie Werkstatt. Die ich nach meiner Erfahrung wohl auch nicht aufsuchen werde. Da war ich dann 3 Mal innerhalb einer 1 Woche, beim ersten mal haben sie nix gefunden dann haben sie nur die Drosselklappe usw gereinigt, dann Leerlaufsteller gewechselt. Ich muss dazusagen das der Fehler natürlich genau dann nicht aufgetreten ist wenn ich beim Händler oder in der Werkstatt war. Hat alles nix geholfen, bin dann in eigner Sache zu einer Hyndai werstatt gefahren zum Fehlerauslesen, und siehe da Kurbelwellensensor. So hab mein Händler von da aus angerufen. Er hat die Rechnung zum Auslesen übernommen ist ja schon mal Positiv, ABER erstmal nur Fehler löschen und beobachten..... Nach nicht mal 3 Tagen stand ich wieder. Dann wurde der Sensor getauscht. Die Kosten hat er auch ohne Murren übernommen.(ca 350€) So dann lief das Auto endlich..... 9 Monate Später gings wieder von Vorne los. Ging wieder ständig im Leerlauf aus, ließ sich aber wenigstens wieder starten und wenn man versucht hat z.b 120 zu fahren hat er Geruckelt wie sau,Garantie war natürlich abgelaufen So bin ich dann bis zum Tüv termin rumgefahren... Ich habe es erst garnicht versucht ihn über den Tüv zu kriegen.Da noch viel mehr Mägel dazu gekommen sind hauptproblem Achträger durchgerostet wie mann mir sagte muss das schon ewig so rosten d.h war beim Kauf wenigsten schon leicht am Rosten Mir ist auch schleierhaft wie er das Auto übern Tüv bzw HU bekommen hat. Ich verstehe es nicht wie man son Auto mit reinem Gewissen Verkaufen kann da es ja nich ungefährlich ist wenn man zu langsam ruterschaltet und das Auto geht mitten inner Kurve aus keine Servo/Bremse geht ja dann auch schwerer. Einmal hätte es fast geklappt.... Fazit: Es war mein erstes Auto was ich mir alleine selbst ausgesucht habe, im nachhinein muss ich sagen ich war zu leichtgläubig bzw vertrauensvoll. Also ich persönlich kaufe da kein Auto mehr.Wenn ich wieder mal eins Kaufe kucke ich mir das mit der Lupe an bzw fahr igendwo hin wo ich es Prüfen lassen kann. Habe mir inzwischen schonmal andere Autos bei anderen Händler angekuckt und mich "beraten" lassen lügen ohne Rot zu werden.Überall das selbe.... Will zwar nicht alle über einen Kamm scheren, aber das misstrauen ist groß.. Und da ich die Finanzierung über den Händler gemacht habe, war das "umtauschen" fast unmöglich. Daher lieber einen Normalen Kredit holen und mit bargeld los gehen. Zumal als barzahler besser den Preis drücken kann.
Nehmen sich Zeit
Autokauf abgeschlossen
Probefahrt angeboten
Finanzierung angeboten
Gute Betreuung nach Kauf
Kein angenehmes Ambiente
Garantiebedingungen nicht erwähnt