12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Kontakt

Münchener Str. 40, 93326 Abensberg
Telefon
09443 / 91190
Fax
09443 / 911935
Website
http://www.autohaus-reitmeier.de
Kfz-Reparatur
Mercedes-Benz

Erfahrungen (2)

5.0 von 5
, 29. Januar 2015
Liebe Leser, ich muss sagen das ich mit dem Autohaus Reitmeier sehr zufrieden bin, es gibt den einen oder anderen den ich Namentlich nennen würde...positiv versteht sich! Der Service, die Betreuung, die Kundenpflege ist Note 1. Ebenso kommt mein Wagen steht´s Sauber und ohne irgendwelche Fehler von der Durchsicht ect...Der Fahrdienst klappt auch reibungslos und die Herrschaften stehen zum Wort was die Arbeit, Preis und das Zeitliche betrifft! Ich bin sehr zufrieden das es solche Autohäuser noch gibt! Bitte weiter so liebes Reitmeier Team Beste Grüße
Nehmen sich Zeit
Angenehmes Ambiente
Probefahrt angeboten
1.0 von 5
, 17. August 2012
Leider habe ich sehr negative Erfahrung machen müssen. Zum Thema: Ich kaufte einen MB Jahreswaagen C200 CDI mit Werksgarantie, allerdings nicht bei diesem Händler, da er mein gestelltes Budget nicht erfüllen konnte oder wollte (4 Wochen gewartet). Nach einigen Tagen stellte ich fest, dass es ein poltern im Fahrgestell gibt und auch noch eine Seitenverkleidung einen Verarbeitungsfehler aufwies. Ich dachte kein Problem, fahre zur freundlichen MB Fachwerkstatt hier um die Ecke. Das erste was mir der Annahmemeister sagte ist: "wenn Sie Probleme haben fahren Sie dahin wo Sie das Fahrzeug gekauft haben! Ich machte den freundlichen darauf aufmerksam, dass das Fzg. Werksgarantie besitzt und ich auch gerne zu einer anderen Vertragswerkstatt fahren kann. Erst jetzt bemühte sich der freundliche die Schäden in Augenschein zu nehmen. Das poltern im Fahrgestell konnte er feststellen, den Schaden an der A-Säule tat er allerdings damit ab, dass die Beschädigung bei einem Scheibenwechsel passiert sei. Wiederum sah ich mir die Frontscheibe genauer an und machte den freundlichen darauf aufmerksam das es noch die original Scheibe sei (STEMPEL). Erst jetzt nahm er auch diesen Mangel auf. Eine Woche später erhielt ich einen Anruf vom freundlichen, dass die Mängel auf Garantie beseitigt werden. Er bot mir an das Fzg. abzuholen und auch wieder zurück zubringen. Ich übergab das Fzg. einem Angestellten und machte denjenigen darauf aufmerksam sich das Fzg. anzusehen. Ich wollte es in dem Zustand wiederhaben wie er es entgegengenommen hat. Das geschah und das Fzg. wurde übernommen. Nach ca. eineinhalb Stunden rief mich der freundliche an und teilte mir mit, dass an meinem Fzg. ein Kratzer sei und er das Fzg. erst repariert wenn ich Ihm den Kratzer als schon "gewesen" schriftlich bestätige. Ich dachte, ich bin in einer anderen Welt. Ich fuhr sofort in die Werkstatt um eine Klärung zu erhalten. Hier bat ich nach langen Diskussionen mit dem freundlichen den Chef sprechen zu dürfen. Jetzt erlebte ich etwas, welches mich total sprachlos machte. Der Herr R. persönlich erzählte mir am Telefon (er hatte es nicht nötig sich in die Werkstatt zum Fzg. zu begeben), dass er auf solche Kunden wie mich verzichten kann und Ihm und seiner Werkstatt schon sehr viele Kunden Lackkratzer unterschieben wollten. Ich solle sofort seine Werkstatt mit meinem Fzg. verlassen. Die Garantiereparatur wird nicht ausgeführt. So etwas bezeichne ich als unverschämt. Ein Beschwerde beim MB Service (Zentrale) habe ich zu diesem Sachverhalt eingereicht und wurde aufgenommen. Volle 0 Punkte!!
Autokauf kam nicht zu Stande