Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Corrado
  5. Alle Motoren VW Corrado
  6. 2.0 (115 PS)

VW Corrado 2.0 115 PS (1988–1995)

 

VW Corrado 2.0 115 PS (1988–1995)
5 Bilder

VW Corrado 2.0 (115 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
VW Corrado 2.0 (115 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, September 2016

3,0/5

bin den 16v fast 10 Jahre gefahren - mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Negativ war von Anfang an die hohen Unterhaltskosten durch Reperaturen und Service.
Als großer Fehler hatte sich mein grenzenloses Vertrauen in die VW-Werkstatt herausgestellt. Unnötige teure Reperaturen (x-mal Bremsschreiben gewechselt) arroganter Service - und endlose Fehlersuche, haben mir den Spaß am Corrado vermiest.
Erst ein Wechsel zum Schrauber um die Ecke hat mich und den Corrado wieder auf die
richtige Bahn gebracht.
Bis ich den Corrado im Alter von 23,5 Jahren mit unzähligen Mängeln und massig Rost
für 1500€ Prämie (ungesehen) bei VW in Zahlung gegeben habe !

Positiv am Corrado war für mich schon immer das Design - wenn auch nicht perfekt
aber ungewöhlich. Und man ist damit garaniert aufgefallen.
100kw Motorleistung scheint erstmal nicht allzuviel - machen aber einen Heidenspass.
Hervorheben möchte ich das Gocartfeeling und die sehr direkte Lenkung .

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, Dezember 2012

4,2/5

moin...also ich fahre auch einen g-60...jedoch ist meiner verbastelt, da er schon einen kleinen und einen etwas größeren unfall hatte....
ich fahre ihn seit dezember '11 und habe bis heute dezember '12 schon 20 000km runter... im letzten januar hatte ich meinen unfall wo ich die b-säule zermahlt habe, jedoch durch lange und intensive karosseriearbeit ist alles schick und die karosse soger wieder im maß ( was beim corri ja nicht üblich ist) ... tuning: sportauspuffanlage(fächerkrümmer, 100zeller kat, usw., scharfe nocke, kleineres laderrad, tiefes fahrwerk, breite schlappen, also die standardvariante, dazu eine komplettlackierung, die fürn corri einzigartig isst: giftgrün metallic vom skoda...)
nun zu den macken die ich habe... nun habe ich wie im winter zuvor probleme mit der zündung, durch die hohe luftfeuchtigkeit kriegt der zündverteiler einen ab.
motor und getriebelager auch zum 2. mal ... da haben die leider zu schwaches material verwendet....
was ich zum g-lader sagen muss... der wurde 2009 vom vorgänger bei eienr no-name firma überholt und hält trotz des kleineren laderrads ohne probleme... wie der eine 2 berichte über mir schon sagt... es kommt immer drauf an, wie du ihn behandelst...
im groß und ganzen muss ich aber sagen: das auto ist einfach nur genial... bj 1990 und 175000km runter und der macht trotzdem keine probleme... das soll ein fahrzeug nach bj. 2000 mal nachmachen...
lieber oldschool statt newschool sage ich dazu nur

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von rennrad, April 2011

3,9/5

Hallo, ich fuhr einen Corrado 16 V mit 136 PS ca. 2 Jahre. Was mich am meisten beeindruckt hat war der Unetrhalt. Ich hatte ihn mit einem Kaltlaufregler bis auf D3-Norm bekommen und musste somit nur 135 Euro Steuern zahlen. Auch die Versicherung ( nur Haftpflicht) war sehr günstig, dank Typenklasse 16. Der Verbrauch belief sich während meiner Nutzungsdauer von realen ausgerechneten 6,9-8,5 Litern. Ich sage mal wenn man im Schnitt 8 Liter einrechnet, ist man auf der sicheren Seite. Ich selbst habe den Corrado mit 220.000 km gekauft und bin ihn fast bis 300.000 km gefahren. Hierbei kam lediglich der Kat und musste getausche werden. Von der verarbeitung her ist er als akzeptabel einzustufen. Da klappert doch schon mal ab und zu was. Vorallem wenn man mit offenem Fenster (el FH) fährt klappert die Scheibe auf holpriger Straße. Vom Platz her kann man sich auch nicht für diese Klasse beschweren. Der Motor ist Klasse und lässt sich mit den gut abgestimmten Serienfahrwerk recht sportlich bewegen, sodass man einige Nobelmarken mit deutlich mehr Leistung verblüffen oder gar alt aussehen lassen kann. Leider sieht man den Corrado immer weniger auf der Straße. Naja, er ist ja auch schon ein paar Tage alt. Aber seine zeitlose sportlich elegante Form wird ihn sicherlich in einiger Zeit auf dem Oldtimermarkt eine interessante Rolle einräumen. Deshalb habe ich ihn auch behalten und er steht schön eingemottet in der Scheune und wartet sehnsüchtig auf seinen 30igsten Geburtstag.
Alles in allen ist er ein empfehlenswertes Auto und das einzig wahre Sportcoupe von VW. Von der Stellung eines Corrados ist selbst der aktuelle Scirocco sehr weit entfernt. Was ich allerdings von VW bei seiner Markteinführung übertrieben war, was sein Preis. Das war er nun wirklich zum damaligen Zeitpunkt nicht wert. 40.000 DM waren ne stange Geld und man hat dafür schon nen guten 3er BMW bekommen.

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, März 2011

4,1/5

Eines vorweg: Dieses Auto ist der schönste Volkswagen und das schönste Coupé, das jemals auf deutschen Straßen fuhr.

Der Corrado ist praktisch, mit 4 Leuten zu fahren ist genauso, wie in einer Mittelklasse Limousine (bis auf Ein-und Ausstieg natürlich).

Die Bedienung ist einfach, gut konzepiert.

Der Verbrauch (Automatik) steht im Winter bei 12-15 L, im Sommer auf Langstrecke bei 9,0 L. (Eigene Erfahrung lt. Bordcomputer).

Der 2.0 Motor ist nicht mit dem G60 oder gar dem VR6 zu vergleichen, ist aber als "kleiner Sportwagen" völlig ausreichend. Der 2.0 zieht kräftig, macht Spaß und ist deutlich schneller als jedes moderne Fahrzeug mit ca. 120 PS. Die 215 -220 km/h hat selbst mein 2.0 Automatik geschafft.

Die Unterhaltskosten sind sehr hoch angesetzt, wobei die Versicherung dafür den Hauptteil schluckt.

Dieses Auto zu fahren ist ein Gefühl, das man in (fast) keinem anderen Auto bekommt. Mir bricht es das Herz, wenn ich im Internet nach gepflegten, gut erhaltenen, vernünftig ausgestatten Corrados schauen und nur "getunte", völlig abartig verbastelte Proll-Prono-Karren finde.

Der nächste vernünftige Corrado, den ich finde, ist meiner.

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, Dezember 2009

5,0/5

Ich habe mir vor kurzer zeit den Corrado als 2.0 l 16v gekauft.
Da es diesen Wagen nur noch sehr selten in nahezu Originalzustand, und geringer Laufleistung gibt. War der Preis relativ hoch, aber noch im Rahmen.
Der 2.0l Motor mit 136 PS ist völlig ausreichend motorriesiert, und mit einem Durchschnittsverbrauch in der Stadt von 8 - 9 Litern auch nicht allzu durstig.
Auch der Innenraum ist gut verarbeitet und für einen Sportwagen sehr geräumig.
Auch der bei ca. 120 km/h automatisch ausfahrende (bei ca. 20 km/h fährt er sich wieder ein) Heckspoiler ist ein echter Hingucker, natürlich kann er auch über einen Schalter neben dem Lenkrad wieder eingefahren werden. Mit beheizter Heckscheibe und Rückspiegeln ist auch bei widrigen Verhältnissen die sich gut, auch der Innenraum wird sehr schnell warm. Auch sehr schön ist die Multifunktionsanzeige die, für zwei Fahrer, gefahrene Strecke, gefahrene Zeit, Durschnittsverbrauch, Öltemperatur und Aussentemperatur anzeigt.
Alles in allem bin ich mit dem Auto sehr zufrieden und kann es Sportwagenfans mit nicht all zu großen budget wärmstens empfehlen.

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, April 2009

4,8/5

Habe den G60 1991 neu als US-Reimport gekauft und fahre ihn immer noch, wenn auch immer seltener. Denn nach nunmehr 18 Jahren ist dieser Wagen schon ein Youngtimer, der in all diesen Jahren nie seinen Fahrspaß und -komfort verloren hat und bei mir noch möglichst lange halten soll. Er kann es heute immer noch mit den neueren Modellen in allen Disziplinen aufnehmen.

Eine wahre Rennmaschine mit für heutige Verhältnisse immer noch super Ausstattung zu einem wirklich erschwinglichen Preis. Das Fahrzeug hat seinen preislichen Tiefststand vom Ankaufspreis mittlerweile überschritten, d.h. die Preise für gut erhaltene Modelle ziehen nun schon seit einigen Monaten wieder deutlich an. Wer an dem Fahrzeug interessiert ist, sollte daher nicht mehr lange warten.

Vom Unterhalt her war das Auto auch noch nie so preiswert wie heute. Ich habe im Jahr der Anschaffung satte 6.500 DM für die Vollkaskoversicherung pro Jahr bezahlt. Allerdings war der Corrado auch noch Jahre nach Produktionsende das meist geklaute Auto, was zu diesen hohen Beiträgen beigetragen hat. Heute kostet er mich nur noch 300,- Euro pro Jahr in der Vollkasko, wobei die Vollkasko nur schlappe 5,- Euro teurer ist, als die Teilkasko.

Mein Corri braucht allerdings doch schon deutlich mehr als die hier oft
beschriebenen 8 Liter Super. Der normale Verbrauch schwankt eher so um die 11 Liter, bei voller fahrt kann man schon vom saufen reden (über 15 Liter).

Bezüglich der Kfz-Steuer empfiehlt es sich einen sogenannten Kaltlaufregler (KLR) nach zu rüsten, was die jährliche Steuer um die Hälfte (auf ca. 145,- Euro, wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe) drückt.

Eine solche Leistung zu solchen Preisen bekommt man sonst kaum noch. Dazu ist das Auto für einen Sportwagen noch mehr als Alltagstauglich. Im Kofferraum passt selbst ein klappbarer Rollstuhl (mit heraus genommener Hutabdeckung) aufrecht hinein und wenn man die Rücksitzbank umklappt, kann man damit auch einen Umzug bewerkstelligen.

Der G-Lader hat tatsächlich, wie mein Vorredner schon sagte, einen wesentlich schlechteren Ruf, als er es verdient hat. Mein Corrado ist nie getunt oder verbastelt worden und der G-Lader arbeitet (auch ohne gesonderte Wartung) immer noch einwandfrei. Ein Werksattmeister sagte mir einmal, das die G-Lader eigentlich unproblematisch sind. Die Defekte führen meist auf unsachgemässes Motortuning zurück, wobei der G-Lader jenseits seiner Belastungsgrenze betrieben würde.

Allerdings tut man gut dran, den Motor immer ordentlich, gemäß der Berdienungsanleitung, warm und kalt zu fahren. Habe das schmerzlich erfahren müssen, als ich bei 60.000 km einen Motorschaden (Kolbenkipper) bekam. Der Motor liess sich aber durch eine Motorreparaturfirma ohne Probleme wieder reparieren. VW bot lediglich einen Austauschmotor zu damaligen 10.000,- DM an.

Andere Reparaturen gab es in der ganzen Zeit kaum, mit Ausnahme der normalen Verschleißteile. Lediglich die Klimaanlage ist mittlerweile komplett leer, da sie im Kühlerbereich undicht geworden ist. Unser Corrado stand bis vor 6 Jahren Tag und Nacht draussen auf der Strasse. Das hat den Lack (das meist verkaufte Tornadorot, trotz regelmässiger Pflege) von der Sonne ziemlich ausbleichen lassen. Da hilft nun auch kein polieren mehr, da der Lack spätestens nach 2 Tagen wieder matt ist. Trotzalledem hat er noch keinen Rost, ein Zeichen absolut guter Verarbeitungsqualität. Für nächstes Jahr steht daher eine Neulackierung mit neuer Hohlraumkonservierung an.

Bin immer noch so begeistert vom Corrado, das von meiner Seite her das H-Kennzeichen in 12 Jahren schon fest anvisiert ist. Und dann wird das Fahrzeug immer noch in seinem originalem Zustand sein, wenn nicht ein unglücklicher Zustand wie ein Unfall oder ähnliches eintreten sollte.

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, März 2009

4,1/5

Moin,
ich habe meinen Corrado seit Oktober 2007.Das Auto macht einfach Spaß.Die Fahrleistungen sind sehr gut,habe wenig Autos gesehen die so schön um die Ecken kommen.Desweiteren hat es eine sehr schöne Form die einen hohen Wiedererkennungswert hat.Er ist schon was seltenes das nicht jeder hat,man zieht die Blicke schon auf sich.Leider ist es schwierig geworden gut gepflegte Corrados zu finden da sich viele Bastler dran versucht haben.

Im Unterhalt ist er sicherlich erschwinglich. Die Teile haben moderate Preise,und es gibt auch einen guten gebrauchteile Markt.Man darf aber nicht vergessen das die ersten Corrados nun schon 20 Jahre auf den Buckel, da kommt schon mal die ein oder andere Unerwartete Reperatur.
Bei den Motoren gibt es was für jeden.

-den 2.0 8v ist ehr Sparsamen dafür günstig im Unterhalt.Da er Wartungsarm ist und lediglich 116 Ps bei der Versicherung auch gut ankommen.

-den 2.0 16v ist schon Sportlich mit 136 Ps. Verbraucht relativ wenig und hat eine gute Leistung.

-Den G60,das Urgestein des Corrados.Mit 160 ps schon ziemlich spaßbehaftet.Er lässt sich leicht tunen, was zur Vorsicht gebietet da sich viele dran versucht haben.Im unterhalt ist er teurer denn der G-lader funktioniert nur 1 klassig wenn man diesen regelmäßig warten lässt.Die Versicherung ist auch noch im Rahmen.

-der Vr6,das Topmodell mit 6 Zylindern und 190Ps.Er ist der teuertste in der Anschaffung und auch im Unterhalt.Durch eine gute Leistungsentfaltung aber unschlagbar.Man sollte das nötige Kleingeld haben,wenn man ein Vr6 fahren will.

Es gibt für alle Corrado Modelle ein große Anzahl von Sonderaustattungen zb. Leder,Klima,el.Fensterheber usw. Airbags aber erst ab 94 in den Vr6 und 2.0 8v Modellen.

Alles im allen ein wunderschönes Sportcoupe mit seltenheitswert.Das man sich ohne großen Aufwand Leisten kann.

Mfg

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, März 2009

4,0/5

Meine Erfahrungen zu diesem Wagen sind schon eine Weile her, aber es laufen zum Glück immer noch einige Exemplare auf unseren Strassen. Bleibt nur zu hoffen das sie nicht der Abwrackprämie zum Opfer fallen, denn durch die gute Rostvorsorge und der guten Verarbeitung kann der Wagen auch über 20 Jahre überstehen. Leider hatte ich aber damals den Eindruck ,dass VW Teile verbaut und entwickelt hatte, die noch nicht ausgereift waren. Dies zählt besonders für den G-Lader. Auch in meinem Fahrzeug mußte er ersetzt werden. Das Austauschteil lief dann aber Problemlos. Ohne Turboloch zog der Wagen bei geringer Drehzahl erst verhalten ,dann aber ordentlich los, und verbrauchte bei eher ruhiger Fahrweise um die 8 Liter S. Probleme gab es auch mit der Spureinstellung. Eigentlich stand das Lenkrad immer etwas schief, mal nach Rechts mal nach Links, dann wurde wieder die Spur eingestellt und nach nur 2 Wochen wieder schief. Da das Einstellen auf dem Meßstand irgendwann ins Geld geht schraubte ich das Lenkrad einfach immer in die Mittelposition. Vor Ende der Gebrauchtwagengarantie gab es dann mahlende Geräusch aus dem Getriebe. Das Getriebe mußte ausgebaut und neu gelagert werden. Das Getriebe wäre nach Meinung des VW-Meisters auf Dauer nicht den Belastungen des G-Ladermotors gewachsen. Hinzu kahm, so fand er herraus, das der Wagen von dem Vorbesitzer über die Motorelektronik und Einspritzung 10 bis 20 PS leistungsgesteigert war, was wohl dem schon arg beanspruchten Getriebe den Rest gab. Dann gab in der Folgezeit die Lichtmaschine den Geist auf. Ich tauschte dann den Wagen gegen einen Multivan ein, weil ein anderer VW-Händler mir einen guten Preis angeboten hatte. Zumahl ich zu diesem Zeitpunkt schon wieder leichte Geräusche aus der Getriebebox bemerkte und die Gebrauchtwagengarantie schon lange abgelaufen war. Heute sehe ich fast jeden Tag so einen roten Corrado, den fährt meine Arbeitskollegin, er läuft noch gut, auch nach Ausstausch von G-Lader und Getriebe vor über 10 Jahren. Nach weit über 200000km sieht er immer noch irgendwie schick und zeitlos aus. Dann träume ich manchmal von Damals, von meinem roten Corrado.

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, März 2009

3,9/5

Ich habe jetzt seit 3 Jahren einen VW Corrado 2.0 als Saisonfahrzeug. Der Corrado mir dem 2.0 Motor ist sicherlich die günstigste Variante Corrado zu fahren. Zu einem ist der Motor ausgereift und verbaucht zudem bei angemessender Fahrweise echt wenig, zum anderen bietet er trotzt der vermeintlich wenigen PS ordentliche Fahrleistungen die mit anderen heutigen Fahrzeugen ( in der 120-130 PS Klasse ) locker mithalten können !

Das Design des Corrados ist zeitlos und efreut noch heute so manchen Passaten der an meinem Wagen vorbei geht !

Die Zeiten der Tuning Buden geht zu Ende und somit bricht die Zeit der letzten originalen Corrados an. Die Werte für gut erhaltene Corrados steigen !

Erfahrungsbericht VW Corrado 2.0 (115 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,6/5

Ich fahre seit 6 Jahren ein Corrado.Für mich das schönste Coupe von VW.Meine Freizeit gehört mittlerweile voll und ganz der Erhaltung dieses schönen Coupe´s. Leider macht es unsere Gesellschaft schwer sein Hobby auszuführen, man wird schlecht bezahlt,alles wird Teurer. Ich fahre ihn über ein Saisonkennzeichen nur noch im Sommer an schönen Wochenendtagen. Egal ob im Originalzustand oder Getunt, damit ist man der Hingucker!

Alle Varianten
VW Corrado 2.0 (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,9 s
  • Neupreis ab
    20.707 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    10,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten VW Corrado 2.0 (115 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.984 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht1.210 kg
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.984 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,9 s
Höchstgeschwindigkeit200 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch VW Corrado 2.0 (115 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben10,6 l/100 km (kombiniert)
0,0 l/100 km (innerorts)
0,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben246 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse