Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Beetle
  5. Alle Motoren VW Beetle
  6. 1.2 TSI (105 PS)

VW Beetle 1.2 TSI 105 PS (seit 2011)

 

VW Beetle 1.2 TSI 105 PS (seit 2011)
77 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Beetle 1.2 TSI (105 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht VW Beetle 1.2 TSI (105 PS) von Ruberduck, Februar 2017

4,0/5

Ich bin mit dem VW Beetle sehr zufrieden,
ich lease und fahre die Autos daher immer nur recht kurz (1 Jahr) und dabei mittelintensive (ca. 20.000 km).
Deswegen kann ich recht viele Autos, auch aktuelle, miteinander vergleichen. (Siehe auch meine anderen Berichte). Ich wechsle auch ganz gern den Hersteller, Typ oder Aufbau Version. Somit sind meine Erfahrungen nicht nur auf einen Hersteller, Fabrikat oder Typ (Kombi, Limousine, Cabrio, SUV) begrenzt.
Zurück zum Beetle, diesen habe ich bereits zweimal für jeweils ein Jahr geleast, nahezu mit derselben Ausstattung und Motorisierung. Den letzten habe ich vor ca. 5 Monaten ohne Mängel wieder abgegeben. Ich habe damals den Beetle gewählt, weil ich gern mal ein Cabrio fahren wollte, auf viel Kopffreiheit Wert lege und nicht unbedingt den biederen Bruder, den Golf, nehme wollte.
Und ich habe meine Entscheidung nie bereut. Es muss einem allerdings klar sein das das Beetle Cabrio, kein Raumwunder ist und die Großzügigkeit der vorderen Sitze auf dem fehlenden Platz der hinteren Sitze geschuldet ist. Soll heißen hier kann kein normaler Mensch Platz nehmen, vielleicht ein Kind im Kindersitz, welches den Fußraum nicht benötigt oder eine sehr zierliche Person, hinter dem Beifahrer, hinter mir (sehr groß) war ein sitzen quasi nie möglich, und wenn auch nur bedingt mit Einschränkungen (für Fahrer und Passagier) für eine sehr geringe Zeit.
Die Position ist für ein Cabrio sehr gut, man hat somit einen guten Überblick und ist hinter der Frontscheibe gut Windgeschützt, das Windschutz tut sein Übriges. Parken ist dank von Park Distanz Control gut möglich, ansonsten wäre der Wagen schon recht unübersichtlich.
Auch während der Fahr erschwerte die doch recht große C Säule (durch das Softop) schon einmal den Blick nach hinten oder den Schulterblick.
Der Kofferraumplatz ist für ein Cabrio, dank des aufliegenden Softtopes, noch recht groß, bzw. angemessen, allerdings erschwert die recht keine Lucke das Beladen. So ist das hineinstellen eines einfachen Sixpackes mit 1,5 Liter Pet Flaschen aufrecht nicht möglich, zumindest nicht überall und schon gar nicht durch die Ladeluke.
Der Spritverbrauch war bei moderater Fahrweise mit 6,5 Liter auf hundert angemessen. Es kann bei ambitionierterer Fahrweise den kleinen Turboaufgeladenen Motor aber auch schon mal zu 8 oder mehr Liter bringen. Hier heizt es schon maßhalten, wenn man sparsamer davonkommen will.
Die Bedienung war VW Typisch eher bieder aber selbsterklären und sinnvoll
Alles in allem aber ein Fahrzeug mit, aus meiner Sicht, sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis.
Ich würde und werde ihn wahrscheinlich wieder leasen

Erfahrungsbericht VW Beetle 1.2 TSI (105 PS) von Anonymous, Februar 2016

2,4/5

Gerade habe ich einen Test vom neuen Toyota Auris gelesen. Dieser wird als gut beschrieben, kann aber angeblich bei der Qualitätsanmutung eines VW nicht mithalten kann. Hier nun meine Erfahrung mit einem VW Beetle Cabrio, 1.2 TSI, Baujahr 2014.

1. Abholung in Wolfsburg. Die Umluftanlage wurde im Werk falsch angeschlossen. Dadurch beschlagen die Scheiben. 2 Tage Werkstatt.

2. Dauerhaft knarrendes Verdeck. 1 Tag Werkstatt. Das Problem konnte nicht behoben weren, da es zu trocken war und man auf Regen warten musste, um das Verdeck zu spannen.

3. Neuer Werkstatttermin im Regen. Das Verdeck wurde gespannt und das Knarren war für zwei Wochen weg. Danach wieder Knarren. Ich habe es aufgegeben zu Glauben, das VW das Problem löst. Ab jetzt wird lauter Musik gehört.

4. Die Halterung der Fahrerscheibe ist gebrochen. 1 Tag Werkstatt.

5. Die Sonnenbledne der Beifahrerseite fällt bei der ersten Benutzung von der Decke. 1 Tag Werkstatt.

6. Das messerscharfe Käferlogo löst sich vom Dashbord und Bord sich beim Staubwischen in meinen Daumen. Ergebnis: Schnittwunde im Daumen und neues Logo von VW.

7. Die Fahrertür knarrt beim Öffnen und Schließen wie ein alter Holzsarg. Das kam daher, weil man im Werk in Mexiko die Schraubensicherung der Türhaltebänder vergessen hat. Naja, kann ja mal passieren.

8. Der Bordcomputer will mich nach 10000 Kilometern zur großen Inspektion schicken. War natürlich fehlerhaft. Der Bordcomputer wurde im Werk falsch codiert. Aber wenn man schon mal da ist, wurde gleich ein Ölwechsel gemacht.

9.Am 09.02.2016 der bisherige Höhepunkt. Als ich am Morgen zu meinenm Wagen komme, sind alle Scheiben geöffnet( siehe Foto ). Ich habe das Auto vorher wie immer durch einen kurzen Druck auf die Schließtaste verschlossen zurück gelassen. In der Nacht hat es stark geregnet. Man kann sich ja vorstellen, wie der Innneraum aussah. Kurze Diagnose von VW lautete, dass ich warscheinlich nich t den Schließ,- sondern den Öffnungsknopf gedrückt hätte. Selbt wenn das so gewesen wäre, so hätte ich mindesten 20 Sekunden durchgehend drücken müssen, damit alle Scheiben nach unten fahren. Zumal war das Fahrzeug ja morgens verschlossen. Also absuluter Bullshit. Im Internet kann man in VW Foren nachlesen, dass es bei mir kein Einzelfall war. VW bleibt aber bei seiner Meinung und verweigert jegliche Ansprüche. Die Aussage passt aber momentan zu VW, ich sage nur Abgasskandal.

Aber am besten finde ich die Werbung von den VW-Beetle:

EINFACH GENIAL.

Wer ähnliche Erfahrungen mit den Fensterhebern gemacht hat, bitte melden. Ich versuche das Problem mit den Fensterhebern mal im Fernsehen zu tehmatisieren. Vielleicht kann ein VW Mitarbeiter live im Fernsehn vorführen, wie man versehentlich 20 Sekunden einen Knopf drücken kann. Ich freu mich drauf, schließlich lernt man ja nie aus.

Erfahrungsbericht VW Beetle 1.2 TSI (105 PS) von paulsmother, November 2014

3,9/5

Eigentlich ein Hingucker und fahren dieses Auto besonders offen seit mittlerweile 2 Jahren gerne!
Jedoch haben wir massive Probleme mit den Seitenscheiben: die hinteren Scheiben verkratzen im Betrieb und wurden schon mehrfach ausgetauscht. Auch die vorderen Scheiben geraten des öfteren aus der "Fassung"! Das Problem ist VW bekannt und kein Einzelfal, VW zuckt die Schultern und verweist auf die Garantie! Und danach????? Ein neuer Termin wurde bereits in der Werkstatt ausgemacht.

l

Alle Varianten
VW Beetle 1.2 TSI (105 PS)

  • Leistung
    77 kW/105 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,7 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten VW Beetle 1.2 TSI (105 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformCabrio
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2012–2014
HSN/TSN0603/BIY
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.197 ccm
Leistung (kW/PS)77 kW/105 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,7 s
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.278 mm
Breite1.808 mm
Höhe1.473 mm
Kofferraumvolumen225 Liter
Radstand2.540 mm
Reifengröße215/60 R16 T
Leergewicht1.388 kg
Maximalgewicht1.760 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.197 ccm
Leistung (kW/PS)77 kW/105 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,7 s
Höchstgeschwindigkeit178 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch VW Beetle 1.2 TSI (105 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,1 l/100 km (kombiniert)
7,8 l/100 km (innerorts)
5,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben142 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c