Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Volvo Modelle
  4. Alle Baureihen Volvo XC 70
  5. Alle Motoren Volvo XC 70
  6. D5 (185 PS)

Volvo XC 70 D5 185 PS (2007–2016)

 

Volvo XC 70 D5 185 PS (2007–2016)
103 Bilder

Alle Erfahrungen
Volvo XC 70 D5 (185 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht Volvo XC 70 D5 (185 PS) von Trondheim, August 2019

3,0/5

Fahre einen XC70, Baujahr 2005, damals als Neuwagen gekauft, jetzt mit 260.000km. Es war das erste Model mit der Fahrwerksverstellung (Sport / Comfort) und den 185PS.
Kein Gelände, nicht mal Feldwege, nur normaler Strassenverkehr.
Unschlagbares Platzangebot für Familie, Ferien und Transporte.
Motor läuft prima, hat Durchzug, der Verbrauch liegt bei 7,5 - 9,0 L / 100km, je nach Fahrweise.
Allerdings scheine ich einen Volvo erhalten zu haben, der Freitags begonnen und Montags fertiggestellt wurde.
Wenn ich meine "Geschichte" mit diesem Volvo erzähle, sehe ich immer nur Kopfschütteln und ungläubige Blicke.
6 Wochen nach dem Kauf begannen sich die Nähte an der Kofferraumabdeckung aufzulösen.
Wurde natürlich auf Garantie ersetzt.
Bis ich die 50.000km - Marke erreichte, wurde 3-mal eine Distanzscheibe auf der Vorderachse ersetzt. Ich spürte beim Fahren, das der Volvo auf der Vorderachse "zu schwimmen" schien.
Jedesmal sagte mir der Volvo- Werkstatt-Meister: Distanzscheibe. Beim 3. Mal sagte er mir freudestahlend: Es gab eine Konstruktionsänderung! Jetzt ist diese Distanzscheibe aus Metall.
Da fiel mir schon nichts mehr zu ein und dann begann es erst richtig.
Um es kurz zu machen, mein XC70 hat:
Ein komplett neues Lenkgestänge, rundum neue Radlager, 2 neue Kupplungen, 2 neue Kardanwellen, ein neues Hinterachsgetriebe. Das er bei der Kilometerleistung auch rundum neue Stoßdämpfer und Bremsen hat empfinde ich jedoch als normal.
Allerdings: Die erste Inspektion bei einem anderen Volvohändler (nicht der wo ich kaufte) ergab:
Die Software zum Verstellen des Fahrwerks (Sport / Comfort) fehlte.
Ich hatte bei dem Volvohändler, wo ich den XC70 als Neuwagen kaufte, öfter darauf hingewiesen, das ich bei der Fahrwerksverstellung keinen Unterschied merke.
Angeblich war aber alles in Ordnung.
Erst der andere Volvohändler sagte mir, das zwar alles eingebaut ist für die Fahrwerksverstellung, aber die Software nicht im System ist.
Er hat die Software aufgespielt (ab da merkte ich auch den Unterschied!), tat aber so, als wenn dies nichts schlimmes wäre.
Ich sah das anders. Aber
2 Schreiben an Volvo Deutschland wurden nicht beantwortet (1x), bzw. falsch beantwortet (1x).
Anwalt war mir zu blöd, also habe ich es irgendwann gelassen.
Da der Motor selber jedoch super lief und das Platzangebot unschlagbar ist, habe ich ihn doch immer wieder behalten und nicht das Steilufer runtergeschoben.
Trotzdem: Mit Volvo als Hersteller und den Volvohändlern bin ich durch.

Erfahrungsbericht Volvo XC 70 D5 (185 PS) von Anonymous, Oktober 2015

4,4/5

Seit Ende 2006 fahre ich nun schon den Volvo XC70 D5 mit 185PS und bin rundum zufrieden. Mittlerweile hat er knapp 100.000 km gelaufen, häufig wurde er schon sehr durch Fahrten mit schweren Anhängern strapaziert, doch auch wie bei meinem letzten Volvo, einem V70, meistert er dies bis jetzt ohne Mängel und Probleme, sprich außer zu den Inspektionen war bis jetzt am XC70 nichts dran.

Technische Daten:
- 185PS
- 2400cm³ Hubraum
- 1,8t Leergewicht
- 0-100Km/h in ca. 10s (klingt viel, ist es aber für das Gewicht nicht.)
- Zwischen 7,5 und 8L Durchschnittsverbrauch, bei sportlicher Fahrweise auch mehr.
- Allrad
- Niveauregulierung
Was ich an Volvo besonders schätze ist im Vergleich zum Audi, dass er serienmäßig das mitbringt, was ein Auto meines Erachtens braucht. Beispielweise gibt es verschiedene Fahrwerkseinstellungen beim A6 Quattro. Aber wer braucht sowas?
Ich brauche ein Fahrwerk, was egal auf welchem Untergrund und bei jeder Fahrweise optimale Ergebnisse liefert, und genau das liefert der Volvo.
Allgemein finde ich das Fahrverhalten bei Volvos, besonders beim XC70 sehr positiv.
Das Vorurteil des "Schwedenpanzers" kann ich nur teilweise teilen.
Sicher ist er mit 1,8t Leergewicht nicht das leichteste Auto, liegt aber gerade durch das Gewicht wunderbar auf der Straße und ist kaum anfällig für Wind oder Bodenunebenheiten.

Mein Volvo ist mit einem Automatikgetriebe ausgestattet, mir dem man sehr gut "kommunizieren" kann. Wenn ich z.B. Wert darauf lege, dass es auch bei schneller Beschleunigung schnell schaltet nehme ich kurz den rechten Fuß ein wenig zurück und es wird hochgeschaltet.
Nun zum Part abseits der Straße.
Natürlich ist der XC70 nicht für schweres Gelände gedacht, darüber muss man sich im klaren sein. Für leichtes bis mittleres Gelände ist er aber durchaus geeignet, man sollte jedoch auf die Bodenfreiheit aufpassen, wo wir auf das Thema Niveauregulierung kommen.
Das Auto gleicht automatisch verschiedene Beladungszustände aus, sodass die Bodenfreiheit bei jeder Art von Beladung gegeben ist.
Der Allrad ist zwar permanent, wird aber auf der Straße kaum Beansprucht, um Sprit zu sparen.
Sollte man nun aber vorne Haftung verlieren wird der Allrad automatisch zugeschaltet und schiebt den Wagen vorwärts. Meines Erachtens eine geniale Erfindung.

Noch ein paar Anmerkungen zum Schluss:
- geringe Steuerbelastung durch 2,4L Hubraum (Audi bei gleicher PS Zahl 2,7)
- üppiges Sicherheitspaket serienmäßig
- wesentlich günstiger, aber trotzdem qualitativ gleichwertig als die Konkurenten

Fazit:
Man muss wissen, dass das Auto nur für leichtes Gelände geeignet ist, sonst wird man sicherlich enttäuscht. Ansonsten ist die Verarbeitung und das Fahrgefühl "typisch Volvo", nämlich optimal.

Erfahrungsbericht Volvo XC 70 D5 (185 PS) von maxlangeplatz, Januar 2015

4,0/5

Ich suchte einen Mittelklasse-Kombi mit viel Platz, Familientauglichkeit sowie möglichst einem starken Diesel, Automatik und Allrad-Antrieb. Die SUV kamen wegen ihrer massiven Größe bei schlechten Platzverhältnissen (hohe, kleine Kofferräume) nicht infrage, zudem wurden für Oberbayern gute Haltbarkeit/Rostvorsorge und starke Heizung gesucht, alles dies bringt der Volvo mit, zudem verfügt mein Modell über Standheizung, AHK mit 2.0 To Anhängelast für Papa, DVD-System für die Kinder. Somit also das ideale Familienauto für alle Fälle und fast die eierlegende Wollmilchsau.
Preis: Neuwagenkäufer, die offen für ein Autol abseits der deutschen Drei Mercedes, BMW und Audi sind, sparen mit dem Volvo sogar einige tausend Euro bei der Anschaffung, der Wertverlust ist ebenfalls sehr moderat. Gebrauchtkäufer bekommen dies schmerzaft zu spüren, die Preise sind gesalzen, ich hätte für gleiches Geld oder günstiger einen BMW 530xd bekommen.
Design: Wer die Einheitskost satt hat und liebenswerte kleine, machmal auch schrullige Details entdecken will, die die Schweden ein wenig anders machen, wird Spass mit dem Volvo haben. Das steile Heck muss so sein, es ist das Geheimnis des Riesen-Laderaumes. Die Verarbeitung und Materialqualität ist top, mein Exemplar hat 120.000km gelaufen und sieht absolut frisch bzw. neuwertig aus. Motor: Der D5 ist mit 185PS in allen Lagen stark genug, der Fünfzylinder klingt als Diesel aber nicht so gut wie die 2.4 Benziner der Marke, er ist mir etwas zu laut und rustikal bei der Arbeit. Hier wäre der 6. Zylinder eine feine Sache. Die 6-Gang-Wandlerautomatik reagiert teils träge, schaltet aber butterweich und komfortabel. Komfort: Das ganze Auto animiert zum Entspannen und ist von Sitzen und Fahrwerk her stärker auf Komfort ausgerichtet als die dt. Modelle, die einfach härter und mehr auf Dynamik getrimmt sind. Alltagstauglichkeit: Der Wagen ist DER Held des Alltages. Verbrauch: Im Alltag 8,5-9 Liter Diesel, was zunächst unzeitgemäß hoch klingt, aber bei einem SUV würde sich auch keiner darüber aufregen. Hält man ihm zugute, daß darin Mehrverbräuche von ca. 1 Liter für Allrad, 1 L für Automatik und 0,5L für die Standheizung enthalten sind, so kämen wir ohne die Extras rechnerisch auf rund 7 Liter, ein guter Wert. Der Motor an sich ist sparsam, denn auf Langstrecken schafft er Werte um die 6,5-7 Liter. Im Unterhalt sehe ich kein erhöhtes Kostenniveau, wobei die Ersatzteilpreise abseits der Verschleißteile durchaus zünftig ausfallen können.
Mein Fazit: Unser Elch ist ein wahrer Alleskönner, habe diese Kombination an Eigenschaften bei keinem anderen Kombi so ausgeprägt finden können. Abstriche ggü. den deutschen Modellen würde ich im Bereich Motor/Getriebe sehen (im direkten Vergleich zu 530XD und A6 3.0TDI), dafür erfreut der hohe Gesamtkomfort. Ich hoffe auf lange Haltbarkeit des Wagens, dies wird sich zeigen.

Erfahrungsbericht Volvo XC 70 D5 (185 PS) von Anonymous, Juli 2010

4,2/5

Fahre seit 2005 einen XC70 und bin absolut zufrieden. Ein prima Familien- und Autobahnauto. Hatte nie Probleme und bin die 100.000 km entspannt gefahren. Spritverbrauch von derzeit 6,5 l für den Diesel ist absolut ok. Und der Allrad hat sich hier im Schwarzwald schon oft bewährt. Die Werksatt in Schwenningen ist sehr zuvorkomend. Hatte vor diesem Fahrzeug einen V50 und kann VOLVO nur empfehlen.

Erfahrungsbericht Volvo XC 70 D5 (185 PS) von hschm, Oktober 2009

2,9/5

Nach 3 Jahren Volvo XC70 bin ich nun froh, die Karre los zu sein!!
12 Werkstattbesuche in 8 Monaten!!
- Allrad ohne Funktion
- Dichtung Getriebe/Motor defekt
- Steuergerät Sitzverstellung erneuert (2mal)
- Navi Monitor defekt
- Navi DVD Player defekt
- Wirbelklappe defekt
- Fahrwerkssensoren defekt
- nach der Reparatur nach ca. 20km wieder defekt
- Geschwindigkeitssensor defekt
-usw.

Volvo war nicht wirklich kulant. Trotz Anschlußgarantie waren die meistens Teile NICHT in dieser Garantie und mussten deshalb bezahlt werden.

Wie Ihr Euch denken könnt, ist mein jetziger Wagen KEIN Volvo wieder... :-)

Erfahrungsbericht Volvo XC 70 D5 (185 PS) von Anonymous, Januar 2008

4,0/5

Während der Entscheidungsfindungsphase zum Neuwagenkauf habe ich mich während der letzten Wochen auch intensiv mit dem Volvo XC70 befasst.

Inhaltlich (nahezu) identisch mit dem V70 setzt der XC äußerlich auf mehr Bodenfreiheit und zusätzliche Kunststoffverblendungen. Zugegeben, die Einfassungen der Nebellampen haben etwas, das triste Schwarz der Anbauteile hat mich jedoch in live betrachtet abgeschreckt.

Doch hier die gute Nachricht für alle, die vielleicht nur der Plastik-Look von der Kaufentscheidung abgehalten hat: lt. meines Volvo-Händlers lassen sich diese Kunststoffteile auch lackiert bestellen. Ist das nicht ein Argument?

P.S.: Nein, ich erhalte keine Werbeeinnahmen oder Tandiemen von Volvo, ich finde den Wagen nur einfach klasse. ;-))

Alle Varianten
Volvo XC 70 D5 (185 PS)

  • Leistung
    136 kW/185 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    43.550 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Volvo XC 70 D5 (185 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2007–2009
HSN/TSN9101/AGK
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.400 ccm
Leistung (kW/PS)136 kW/185 PS
Zylinder5
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h9,3 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.838 mm
Breite1.861 mm
Höhe1.604 mm
Kofferraumvolumen575 – 1.600 Liter
Radstand2.815 mm
Reifengröße215/65 R16 V
Leergewicht1.821 kg
Maximalgewicht2.390 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.400 ccm
Leistung (kW/PS)136 kW/185 PS
Zylinder5
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h9,3 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Volvo XC 70 D5 (185 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,3 l/100 km (kombiniert)
9,3 l/100 km (innerorts)
6,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben193 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch8,8 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen232 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Volvo XC 70 D5 185 PS (2007–2016)