Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Volvo Modelle
  4. Alle Baureihen Volvo V70
  5. Alle Motoren Volvo V70
  6. 2.5T (231 PS)

Volvo V70 2.5T 231 PS (2007–2016)

 

Volvo V70 2.5T 231 PS (2007–2016)
26 Bilder

Volvo V70 2.5T (231 PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Volvo V70 2.5T (231 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5T (231 PS) von unpluggdd, Februar 2017

4,0/5

Ich finde das Design des Volvos sehr gut, weil es eine markante Eigenständigkeit hat. Es mag zwar schlicht und kantig sein, aber gerade das macht es aus. Zeitlos, schlicht, elegant. Obwohl das Auto 17 Jahre hinter sich hat, wirkt es nicht "alt".

Das "Temperament", also der Komfort, ist wunderbar. Man setzt sich rein und fühlt sich zuhause, so als ob man gerade in seinem Wohnzimmer Platz genommen hätte. Manchmal ärgert man sich wirklich, wenn man schon da ist und dann aussteigen muss :)

Das Image - bisher hab ich noch keinen gefunden, der das Auto nicht mochte. Meistens bekomme ich zu hören: "So einen wollte ich damals auch immer haben!" Im schlimmsten Fall heißt es dann "naja, ist halt ein Volvo" - auch damit kann man leben :D

Ich würde das Fahrzeug jedem empfehlen, der ein bequemes Fahrzeug mit viel Platz für evtl. auch längere Strecken sucht und dabei eher ein schlichtes elegantes Auto ohne Protz haben möchte.

Wer eine fahrende Schwanzverlängerung sucht oder gerne minderjährige Mädchen beeindruckt, wird mit dem Volvo nicht glücklich.
Ebenso ist das Auto nicht angebracht, wenn man alleine in einer engen Innenstadt wohnt und den Platz eh nicht nutzt.
Auch für Sparfreaks ist das nix - man kann das Auto zwar erstaunlich günstig fahren für ein Auto dieser Größe, aber ein einfacher Brot und Butter - Kleinwagen ist sicherlich günstiger.

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5T (231 PS) von Tubemouse, Juli 2014

4,7/5

Seit 2 Wochen bin ich nun stolzer Besitzer eines V 70 2.5 T Momentum, aber mit Schaltgetriebe. Ich bin bereits 1500 km gefahren - deshalb schon mal einen ersten Erfahrungsbericht. NaAch diversen "Premiumfahrzeugen" wie BMW oder Audi bin ich vor 6 Jahren erstmalig auf einen Volvo umgestiegen (850). Ich war sehr erstaunt, wie gut diese alte Entwicklung sich gegen deutlich jüngere Fahrzeuge geschlagen hat. Nach nunmehr 310 Tkm stand jetzt ein Wechsel an. Alleine aud Platzangebot heraus sollte es wieder ein Volvo werden (erstaunlich, wie ineffizient die neuen, teils sehr großen Fahrzeuge konzipiert werden).
Da ich auch etwas Spaß beim Fahren haben wollte, kam nur ein 5 Zylinder in Frage - die neuen 4 Zylinder entsprechen nicht dem, was mir von einem Motor vorschwebt. Zumal eine Laufleistung von > 300 Tkm wieder erreicht werden soll.

Design außen: Funktional, noch schwedisch angehaucht, hat seinen eigenen Charm (nicht wie andere glattgebügelt), weitestgehend übersichtlich. Wirkt etwas hochbeining - anders als die Serie I/II.

Design Innen: sehr wertig, Armaturenbrett noch ohne zweite Hutze, sehr elegant, aber dezent. Bedienung perfekt durchdacht, sehr gute Sitze,...typisches Volvofeeling: reinsetzen und wohlfühlen (Geborgenheit).

Verarbeitungsqualität: absolut Top, kein Kanrzen, kein Klappern. Im Vgl. zu verschiedenen Audi A6 / BMW 5er wesentlich solider. Dort hat es nach 1 1/2 Jahren mit den Geräuschen angefangen und diverse Materialien zeigten bereits erste Abnutzungserscheinungen!!!
Die Lackqualität ist ebenfalls top - mein zuletzt gefahrener A 6 sah schon total ramponiert aus.

Verbrauch: schwankt zwischen 7.6 und 9.7 L. Mischbetrieb Stadt/Land/AB bis max. 150 km/h ergibt 8,2 L. Ich denke, reiner STadtverkehr triebt den Verbrauch aber deutlich in die Höhe. Für ein Auto dieser Leistung sehr sparsam.

Motor: Durchzugsstark (mit Tempomat ists wie mit Automatik), toller Klang, sprintstark, schnell. Die Sensation ist das Drehzahlnievau: bei 120 km/h knapp 2000 U/min, bei 190 km/h 3100 U/min.
Sowohl Motor- als auch Windgeräusche sind extrem niedrig - das einzige, was man hört, sind die Reifengeräusche. Aber die sind Entwicklungstand 2010- hier dürfte es heute deutlich bessere geben.

Alltagstauglichkeit: Perfekt. Platz ohne Ende, toller Komfort (das Fahrwerk ist sehr gut abgestimmt) - vielleicht ließe sich der etwas größere Wendekreis kritisieren - aber den haben alle modernen Autos dieser Klasse.

Unterhaltskosten: bisher o.k. - Versicherungstechnisch günstiger als BMW, Audi, Mercedes oder auch VW. Alles andere wird sich zeigen.

Fazit: die richtige Entscheidung. Ich freue mich auf jeden Kilometer.

Teil der Bewertung wird folgen.

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5T (231 PS) von Anonymous, Juni 2012

4,7/5

Habe den v70 flexfuel 231Ps 2.5 modell 2010 und bin sehr zufrieden, ordentlicher Abzug und immer niedrige Drehzahlen, bei 100kmh man eben 1600 umdrehungen.
Eigentlich fährt man bis 100kmh nur so bei 1600 umdrehungen rum.
Das Gaspededal braucht man nur leicht berühren und die 231PS lassen sich hören.
Im Stadtverkehr muß man aufpassen, man ist sehr leicht bei 70kmh.
Das Fahrzeug macht Spaß, man hat ohne Ende Platz.
Bin froh nicht den A6 gekauft zu haben, der braucht mehr und hat weniger Power, selbst der 3.2 Quattro hat 10 Nm weniger Dampf.

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5T (231 PS) von derpaul, März 2012

4,6/5

Wir fahren nun seit 3 Monaten den V70 als 2.5FT Drive und sind rundum zufrieden. Für uns ist es das nahezu perfekte Auto: ausreichend groß, souverän motorisiert, elegant (OK, liegt im Auge des Betrachters) und - wenn man so will - relativ exklusiv, so dass man es zwischen all den Passats, Mondeos und sonstigen Kombis auf dem Parkplatz vor dem Einkaufszentrum auch wieder findet. Wie schrieb vor kurzem der Autor eines Automagazins: Volvo war schon Premium, als Audi es noch nicht einmal sein wollte. Wir vermissen nichts und es gibt im Großen und Ganzen keinen einzigen Kritikpunkt.

Der Motor läuft äußerst weich, untermalt von dem kraftvollen aber nicht störenden 5-Zylinder Brummen. Das klingt nach Kraft und macht einfach Spass, auch wenn es einmal nur um sanftes Dahingleiten im Stadtverkehr geht. Die Automatik findet immer den richtigen Gang und schaltet ebenfalls sehr gut. Ich fahre beruflich mehrere Leihwagen in der Woche und habe allerhand Systeme kennen gelernt, von Audi (die neuerdings krampfhaft versuchen den Motor durch vielfältigen Gangwechsel in der optimalen Drehzahl zu halten, was zur Folge hat dass es sich immer so anfühlt als liesse man beim Anfahren die Kupplung schleifen) bis hin zu Mercedes und BMW die es geschafft haben dass man überhaupt nichts mehr spürt und nur am Drehzahlmesser erkennt, dass sich im Getriebe etwas bewegt hat. Aber will man das? Ich finde die Art wie Volvo es macht - ein leichtes Rucken und fertig - einfach ideal. Sicher ist das 5-Gang Getriebe nicht mehr zeitgemäss und mehr Gänge täten auch dem Verbrauch gut, aber für den Normalfahrer ist es immer noch OK.

Wir fahren den Wagen mittlerweile ausschliesslich mit E85, was dazu führt dass der Verbrauch sich im Bereich von 14 Litern bewegt. Die ersten Wochen mit E5 zeigten einen Verbrauch von 10 Litern - wohlgemerkt bei 75% Stadtfahrten. Für ein Auto dieser Größen- und Gewichtsklasse und gemessen an der Motorleistung (hallo, 231PS!!) ist das sehr akzeptabel. Durch den Betrieb mit E85 fahren wir das Auto jedenfalls günstiger als mit E5. Ein Diesel kam für uns aufgrund der geringen Kilometerleistung pro Jahr nicht in Frage und ein Benziner der E85 konsumiert ist daher ein sehr guter Kompromiss.

Die Bedienung ist unkompliziert, die Lenkradtasten ausreichend groß (ist auch nicht bei jedem Auto der Fall) und die Ausstattung umfangreich. Die Sitze sind äußerst bequem und die Kinder freuen sich über die Sitzheizung im Fond.

Einziges wirkliches Manko: man muss erst lernen wie lang die Nase ist, was darin endet dass man entweder einen zu großen Abstand zu der Wand lässt vor der man parkt oder sie trifft (bisher noch nicht passiert). Ausserdem lässt sich aufgrund des modernen Schlüssels nicht der Zustand "Zündung" herstellen. Also vor dem Kaufhaus warten und die Lüftung sanft laufen lassen bzw. den Fensterheber betätigen geht leider nicht. Ein kleiner Schritt zurück.

Wie gesagt, für uns das ideale Auto. Wir ernten auch reichlich Zuspruch von Freunden und Bekannten (schick, klasse, Volvo finde ich gut), aber warum fahren die eigentlich keinen??? Es ist eben kein "deutsches Premiumprodukt" aber wem das sch***egal ist, der ist mit diesem Auto sehr gut beraten.

Wir sind übrigens auch den 2.0FT zur Probe gefahren. Durchaus ausreichend, aber das letzte bischen an Fahrspass kam dann doch nicht rüber. Wer also sparen will greift zum 2.0FT, wer Spass am Auto fahren möchte und die Gewissheit mag dass man jederzeit könnte wenn man wollte, der nimmt den 2.5FT. Aber Beeilung, der Motor ist nicht mehr im Programm ...

Nachtrag: Nachdem ich mir die Mühe gemacht habe im Internet nach einer deutschen Bedienungsanleitung zu suchen, weiss ich auch, das es den Zustand "ZÜNDUNG" sehr wohl gibt. Einfach den Startknopf drücken ohne dabei das Bremspedal zu betätigen. Man lernt eben immer dazu :-). Sonst gibt es nichts Neues und wir haben den Volvo immer noch lieb.

Erfahrungsbericht Volvo V70 2.5T (231 PS) von HappyJack, Juni 2011

2,4/5

Ich fahre seit 1974 Volvo.
Dieser Volvo - ein an sich tolles Auto - hat sich in Bezug auf den Benzinverbrauch als absoluter Fehlgriff erwiesen.
Bei einer Fahrleistung von 10.000 KM im Jahr liegt der Verbrauch im Jahresschnitt 2010 bei 13,75 Liter Benzin/100 KM.
Die von Volvo angegebenen 9,7 Liter wurden damit um 42 % überschritten, mit 20 % hatte ich gerechnet.
Der bisherige Jahresschnitt für 2011 liegt bei 14,6 Liter.
Volvos waren schon immer durstiger, aber so etwas geht gar nicht, was bei Volvo mittlerweile wohl auch angekommen ist, der Motor wird nicht mehr angeboten.
Ein weiterer Minuspunkt sind ständige Knackgeräusche an der automatischen Heckklappe.
Ein erstes Nachfetten brachte keinen Erfolg.
Volvo schlug ein Nachschweißen an den Eckpunkten der "Schließplatte" vor, ausgeführt, aber auch kein Erfolg.
Ein weiteres Nachfetten des Heckklappenschloß scheint nun etwas gebracht zu haben.
Weiteres Minus sind verrostete Radbolzen, bisher 2x ausgetauscht. Die Qualität übersteht den Winter nicht schadlos.
Der nächste "Volvo" wird wohl ein entsprechendes deutsches Fabrikat mit den Anfangsbuchstaben A, B oder M.

Alle Varianten
Volvo V70 2.5T (231 PS)

  • Leistung
    170 kW/231 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    40.850 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,7 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Volvo V70 2.5T (231 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2009–2010
HSN/TSN9101/AJV
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum2.521 ccm
Leistung (kW/PS)170 kW/231 PS
Zylinder5
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,9 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.823 mm
Breite1.861 mm
Höhe1.547 mm
Kofferraumvolumen575 – 1.600 Liter
Radstand2.816 mm
Reifengröße225/55 R16 W
Leergewicht1.667 kg
Maximalgewicht2.280 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum2.521 ccm
Leistung (kW/PS)170 kW/231 PS
Zylinder5
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,9 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Volvo V70 2.5T (231 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,7 l/100 km (kombiniert)
14,2 l/100 km (innerorts)
7,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben232 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Volvo V70 berechnen!

Alternativen

Volvo V70 2.5T 231 PS (2007–2016)