Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Volvo Modelle
  4. Alle Baureihen Volvo 740
  5. Alle Motoren Volvo 740
  6. 2.3 (114 PS)

Volvo 740 2.3 114 PS (1984–1992)

 

Volvo 740 2.3 114 PS (1984–1992)
1 Bild

Alle Erfahrungen
Volvo 740 2.3 (114 PS)

3,6/5

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von thielcaroline, Februar 2017

4,0/5

Ich hab mich immer wohlgefühlt in der KIste. Es ist eckig und kantig und nicht schön. Aber ich wusste , wenn ich irgendwo reinfahre hat mein Auto keine Delle.....
Noch ein großer Pluspunkt. Ein Auto,dass ich täglich brauche, braucht eine gute Teileversorgung, und genau die gibt es für den Volvo 740. Auch so günstig, dass wir keine Angst vor der nächsten Wartung hatten. Beim Saab- und Volvo-Spezialisten Skandix sind so gut wie alle wesentlichen Teile zu bekommen. Bei Volvo selbst gibt es natürlich auch ganz viele Teile noch zu kaufen, allerdings deutlich teurer.
In der Anschaffung war er auch schon vor 8 Jahren günstig - ist halt keine Schönheit. Weder außen noch Innen.
Der 740 ist der Endpunkt einer Entwicklung, für die sich Volvo 30 Jahre Zeit ließ. Es ist also keine Beleidigung, den 740 für ein stockkonservatives Auto zu halten. Im Gegenteil! Deswegen nämlich hat er kaum mehr Schwachstellen.
740er vor 85 sind etwas rostanfällig, bei meinem war das Problem alllerdings schon behoben. Die Benziner, besonders mit dem Motor B230F, gelten als unzerstörbar (bei normaler Wartung), ebenso die Getriebe. Uns das habe ich genossen
FAzit:
Ich kann mir vorstellen wieder beim Volvo zu landen, allerdings in der Kombiversion. Da bleiben beim Kofferraum wirklich keine Wünsche mehr offen.

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von radu80, Januar 2017

5,0/5

Ich beschreibe hier eine 760 Turbo Limousine, Modelljahr 1990. Leider stand nur das Modell 740 mit Standard B230F Motor zur Verfügung. Der 760 Turbo verfügt jedoch über einen aufgeladenen B230FT Motor mit Turbo+ Satz. Dieser versorgt den Motor bei Vollgas mit zusätzlichem Ladedruck, sodass dessen Leistung dann auf 190PS steigt. Damit ist der Wagen sehr gut motorisiert und hat eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 225km/h. Die Strecke um diese zu erreichen ist zwar lang aber definitiv machbar! 200km/h sind kein Problem, allerdings steigen dabei die Windgeräusche doch erheblich. Der Motor ist kräftig und verbraucht bei nicht schonender Fahrweise ca. 12l/100km, bei Vollladt deutlich mehr!
Der Volvo ist geräumig, hervorragend verarbeitet (Polster halten ewig, Leder ist auch sehr langlebig!) Gelegentlich kann die Elektrik streiken, was aber meist auch schnell behoben ist. Rost ist bei diesem Auto kein Thema! Außer vielleicht bei schlecht instandgesetzten Unfallautos... Die Klimaanlage ist werkseitig noch mit R12 gefüllt, eine Umrüstung auf R134a ist jedoch kein Problem und geht auch nicht zu sehr ins Geld. Verschleißteile sind preislich i.O. Zierteile und Innenausstattung gehen jedoch ziemlich ins Geld. Vieles, aber nicht alles, ist über den Volvo Händler zu bekommen, einiges auch über freie Anbieter in Schweden, Deutschland oder Holland.
Der Volvo fährt sich sehr gutmütig ubd tendiert trotz Heckantrieb zum Untersteuern, nicht aber im Winter. Da sind die Modelle mit Starrachse (und am besten noch Differentialsperre) eher zu empfehlen. Die Multilink in den 760 Limousinen sind komfortabler, jedoch im Unterhalt auch teurer, denn für diese Achskonstruktion sind von Volvo ausschließlich die teuren Niveaumaten freigegeben...
Wer also einen zuverlässigen, bezahlbaren und geräumigen Youngtimer sucht, sollte mal einen 760 probefahren und wenn es ihm zusagt auch kaufen. Auch bei einem Volvo gilt, je weniger Kilometer und je besser das Auto gewartet worden ist, umso besser die Investition! Auch wenn ein Volvo locker die 500000km schafft hat man an einem unverbrauchten Wagen doch mehr Freude!

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von Anonymous, Juni 2013

3,9/5

Vor 3 Jahren habe ich den Winter-Elch meines Vaters übernommen und fahre ihn auch heute noch sehr gerne :)

Ein grundsolides Auto, welches nunmal kein Sportwagen ist, sondern ein Cruiser ;)

Am Anfang hatte er die Macke, dass er einfach mal während der Fahrt ausging, doch der Fehler war schnell gefunden und nach dem Einbau eines neuen Zündverteiler-Relais, schnurrt er wie ein Kätzchen.

Mein "Elchie" springt jeden Morgen sofort an ( auch bei -15°C ) und hat mich bisher sicher überall hin gebracht.

Sicherlich ist das Aussehen nicht jedermanns Sache ;) - entweder, man mag das Design oder nicht.

Der Wendekreis ist der Wahnsinn, da können manche Kleinwagen nicht mithalten. Vom Fahrverhalten absolut gutmütig und leicht zu kontrollieren. Selbst bei verschneiten Straßen bin ich immer sicher durch gekommen und nie im Graben gelandet - und ganz ehrlich: gerade bei Schnee macht Heckantrieb richtig Spaß :D

Große Reparaturen hatte ich bisher noch keine, sondern nur die "normalen" Verschleißteile. Jetzt mit seinen 25 Lenzen fängt er an einigen Stellen an zu rosten, aber das ist alles nichts dramatisches und letztes Jahr hat er nochmal für 2 Jahre TÜV bekommen, ohne Mängel :D

Vom Verbrauch her ist meiner absolut moderat - ich brauche selten mal 8,5 Liter auf 100 km - meistens liegt er zwischen 7,5 - 8 Litern, was ich in Anbetracht des Alters und des Gewichtes als sehr gut empfinde.

Auch wenn ich mit meinem Elch überall auffalle - ich fahre ihn weiter, bis dass der TÜV uns scheidet :D

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von Anonymous, März 2013

4,1/5

Moin,
habe meinen Mercedes 280 E gegen einen Volvo 740 GLT Kombi eingetauscht. 2,3 Liter 16 V.
Top Auto mit Sitzheizung. Hellblau metallik.
Ich bin begeistert und frage mich, warum ich noch nicht früher auf dieses schöne Fahrzeug gekommen bin.
Es war 23 Jahre in erster Hand und voll scheckheftgepflegt.
Der Motor hat jetzt 260.000 KM gelaufen. Leider musste er schon einmal getauscht werden, weil die Vorbesitzerin nicht auf den Ölstand schaute.
Gesamt hat er knapp 500.000 KM gelaufen und fährt sich wie ein Neuwagen. Absolut rostfrei.

Volvo 740 ? Immer wieder!!

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von Anonymous, Dezember 2011

4,1/5

Hallo verehrte Volvoianer bin der Meinung ein absoluter Erst- Autobesitzer sollte ich auch mal meine Erfahrungen mit diesem Kultschwedenpanzer der Welt mitteilen. Eigentlich bin ich eher durch Zufall an diesen Wagen gekommen ein Kumpel erzählte mir das in seiner Nachbarschaft jemand verstorben ist und die Angehörigen ihn abgedeckt und aufgebockt in der Scheune gefunden haben. Da Sie den Wagen so schnell wie möglich loswerden wollten gaben Sie 1800 Euro als Verkaufspreis an, also nichts wie hin und gekauft. Habe es bisher nicht bereut. Da mein Dad die Versicherung für die ersten zwei Jahre und mein Opa mir den neuen Satz Ganzjahresreifen spendiert hat fielen diese Kosten erst ein mal weg. Stoßdaempfer, Bremsen, Kupplung, und die komplette Abgasanlage mit Euro 3 Einstufung sowie eine Autogasanlage mit 72 Liter Tank von meinem Ersparten investiert es hat sich wirklich gelohnt. Bei meinem recht entspannten Fahrstil komme ich auf acht Liter glatt insgesamt sind es 1784 Kilometer ohne Tankstopp spare ich bei 157 Kilometern täglich circa 2600 Euro Benzinkosten im Jahr. Das Fahrwerk wurde vor kurzem durch eins von K&W ausgetauscht auch eine Standheizung die von meinem Onkel gesponsert wurde gehören jetzt dazu. Der Kofferraum ist mit 587 Litern für eine Limousine echt riesig ein echter Vorteil als Hobbymusiker passt wirklich alles rein was mit muss. Auch der Innenraum kann locker mit Mercedes und Co. mithalten die Fahreigenschafen sind für einen so altes Auto echt spitze voll alltagstauglich sehr zu empfehlen und eine echte Alternative zum Golf, Astra, Focus Mainstream!

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von Anonymous, November 2009

4,0/5

Hallo
Ich wollte meine Erfahrungen mit meinem Volvo, den ich nun seit 4 Jahren fahre ergänzen.
Im Laufe der vier Jahre habe ich vor 2 Jahren die Kugelgelenke, Lenkstangen, Koppelstangen und Auspuff ab Kat zum Tüv erneuert. Die Bremsen belege ich wenn sie soweit sind. Das führe ich hier nicht einzeln auf. Letztes Jahr wurden die Ansaugkrümerdichtung sowie die Abgaskrümmerdichtung erneuert. Auch den Regler der Lichtmaschine musste getauscht werden.
Nun habe ich mich unter den Wagen gelegt weil der Tüv mich mal wieder mit dem Wagen sehen möchte. Dabei ist mir etwas Rost im Bereich der hinteren Wagenheberaufnahme aufgefallen. Dort scheint der Wagen aber auch mal nicht korrekt aufgebockt gewesen zu sein, denn die Kanten der Schweller sind einwenig verbogen. Nicht schön und immer mit Arbeit verbunden. Auf der Beifahrerseite musste ich nun ein kleines Blech einschweissen, da dort ein kleines Loch war. Nicht tragisch, nur sehr schlecht ranzukommen. Ansonsten ist von unten nichts, die Bremsen sind eh in Ordnung, vorne erst komplett gemacht. Der Auspuff wird mich sicher auch noch 2 Jahre begleiten. Der schaut noch gut aus. Ich kann nichts negatives über dieses Auto sagen. Daß ich nun schweissen musste ist zwar ärgerlich, aber nach 20 Jahren ............

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von Anonymous, Juli 2009

3,6/5

Seit mehr als 10 Jahren fahre ich einen 740 als Kombi. Fast 400 00o km stehen auf dem Tacho und zuverlässig springt er immer an, Sommer und Winter machen ihm nichts aus.
Auf der Autobahn darf man dieses ältere Gefährt nicht so treten, aber mit 130-140 kommt man gut voran.
3 Tachos habe ich schon verschlissen und die Tankanzeige hat so ihr Eigenleben. Der Himmel ist neu, ist ne Volvokrankheit.
Den 4 Lüfter habe ich auch schon drin, aber alles Gebrauchtteile. Gerade erst wieder durch den TÜV bis 2011. Dann sehen wir weiter, aber unter dem Wagen sieht es gut aus.
Rost kennt er nicht, die Heckklappe ist aus Alu und ansonsten ist er gut verarbeitet.
21 Jahre hat er nun auf dem Buckel und ich fahre ihn, bis er ein H- Kennzeichen bekommt. Danach fährt er weiter, so hoffe ich.
Insbesondere im Winter fahre ich ihn gerne, habe mir erst jetzt ne Anhängerkupplung anbauen lassen, wegen der hohen Lebenserwartung.
Wenn er gewaschen ist und ich mal Lust zum polieren hatte, sieht er richtig Klasse aus.

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von Anonymous, Mai 2009

3,1/5

Als ich 2001 einen schnell verfügbaren preiswerten Gebrauchten in der Kategorie langstreckentauglicher Limousinen oder Kombis mit gehobener Ausstattung suchte, kamen ausser Mercedes, BMW, Audi auch Passats und eben Modelle von Volvo in Frage, denn mir war in den Kleinanzeigen vor Ort aufgefallen, dass die 740er und 760er Modelle von Anfang der 90er Jahre recht preiswert zu haben waren.
Gefallen ist so eine Sache bei älteren Volvos, schön sind sie gerade nicht, aber sie haben Charme. Das kantige und unangepaßte Nordmannflair hat ja auch was.
Ich habe also mehrere dieser Fahrzeuge probegefahren und bin zu folgendem Ergebnis gelangt:
> Das Platzangebot im Innenraum und auch im Kofferraum (beim Kombi sowieso) ist wirklich immens, da passen auch großgewachsene Menschen auf die Rückbank und haben gute Bein- und Kopffreiheit.
Die Sitze sind sehr bequem, für meinen Geschmack weitaus besser als bei manch einem deutschen Produkt. Das scheint generell bei schwedischen Autos so zu sein, es ist mir z.B.auch schon im 9000er Saab aufgefallen, dass man damit problemlos von München nach Hamburg fährt und entspannt aussteigt. Auch die heutigen S- und V- Modelle von Volvo haben wirklich sehr bequeme Sitze.
> Das Instrumenten - und Bediendesign ist zwar auch nicht gerade stylish und zumindest bei den alten Modellen auch nicht zwingend logisch oder ergonomisch perfekt angeordnet (da sind die neueren Volvos besser), aber man kommt klar damit.
> Der Motor lief rauh, aber herzlich. Ich habe nur die 4-Zylinder ausprobiert, denn vom Spritverbrauch der 6-Zylinder habe ich nichts Gutes gehört. Die wären in aller Regel sogar noch billiger zu haben gewesen (starker Wertverlust), meist auch mit guter Ausstattung.
> Jetzt komme ich zu dem Punkt, der mich hat aussteigen lassen und mich dann doch noch anderen Autos zuwenden ließ.
Nämlich das Fahrverhalten. Beim ersten Exemplar dachte ich noch, der Wagen hat vielleicht durchgeschossene Stoßdämpfer, immerhin zeigte die Uhr schon fast 170.000 km. Aber weit gefehlt, die fuhren sich alle so (habe 5 Stück angeschaut).
Irgend jemand hier im Plenum hat einen Erfahrungsbericht verfasst,
wo er bezüglich des Fahrverhaltens älterer Volvos das Wort "Schützenpanzergeschwammel" kreiert hat.
Ich finde, das trifft es sehr anschaulich. Für ein Fahrzeug dieses Radstands (der 740er ist kein Kleinwagen!) ist der Federungskomfort unter aller S.. - Die Hinterachse prügelt einfach hart durch, und vorn schwimmt und schaukelt er. Das mit dem schwammigen Fahren stimmt schon . Wenn man den Wagen bei 160 auf der Autobahn mal schnell irgendwohin korigieren muß; wegen eines unaufmerksamen Zeitgenossen z.B., dann ist das bestimmt alles andere als präzises Reagieren auf die Lenkung.
Auch hatte ich mal gehört, dass Volvos gemessen an den Abmessungen einen kleinen Wendekreis hätten - zumindest beim 740er kann ich das nicht bestätigen.
Nachdem die jeweiligen Vorbesitzer auch recht ehrlich zu mir waren, was den realen Spritkonsum anging, hab' ich dann eben keinen Schweden gekauft.
Aber Charme haben sie schon irgendwie, und die neueren Modelle sehen sogar richtig gut aus.

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von hickory, März 2009

3,6/5

habe vor 7 Jahren einen 740 GL geerbt, wollte ihn eigentlich nicht haben, jetzt aber nach 80.000 km und 3 Steuergeräten mehr, mag ich ihn nicht mehr hergeben. Wenn man mal von den typischen Krankheiten ( brechende Innenverkleidungen, sich ablösender Himmel) absieht, ein prima Auto, welches auch nicht mehr Sprit als neuere deutsche Modelle in der Größenordnung, braucht. ein bischen lahm, aber ab einem gewissen (eigenen) Alter kommt der "Zwang" zur Lässigkeit und der Wagen ist zum cruisen bestens geeignet

Erfahrungsbericht Volvo 740 2.3 (114 PS) von Anonymous, Januar 2009

3,4/5

Ich habe einen Volvo 740 Turbo Kombi 10 Jahre gefahren bis 350000 km und kann nur sagen einfach ein super Auto. Benzinverbrauch von ca 12 bis 14 liter war aber auch der grund das Fahrzeug leider zu verkaufen, da ich ca 35ooo km im Jahre fahre war mir die unterhaltung zu teuer.

Alle Varianten
Volvo 740 2.3 (114 PS)

  • Leistung
    83 kW/114 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    11,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Volvo 740 2.3 (114 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.300 ccm
Leistung (kW/PS)83 kW/114 PS
Zylinder4
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.300 ccm
Leistung (kW/PS)83 kW/114 PS
Zylinder4
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch Volvo 740 2.3 (114 PS)

Kraftstoffart
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben11,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben256 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse