Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Toyota Modelle
  4. Alle Baureihen Toyota Avensis
  5. Alle Motoren Toyota Avensis
  6. 2.0 D-4D (110 PS)

Toyota Avensis 2.0 D-4D 110 PS (1998–2003)

 

Toyota Avensis 2.0 D-4D 110 PS (1998–2003)
10 Bilder

Alle Erfahrungen
Toyota Avensis 2.0 D-4D (110 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 2.0 D-4D (110 PS) von Anonymous, Oktober 2015

4,9/5

Im März 2003 kauften wir uns einen Toyota Avensis Kombi. Es war damals keine LIEBE auf den ersten Blick, sondern der Kauf wurde aus VERNUNFTSGRÜNDEN getätigt (gute Bewertung von ADAC und anderen Zeitungen, aber es war auch eine finanzielle Entscheidung, denn schließlich war er um einiges günstiger als die deutsche Konkurrenz.
Jetzt muß ich aber sagen, es war eine sehr gute Entscheidung, denn mein Toyota hat mich seit März 2003 noch nie im Stich gelassen (aktueller Tachostand 62.140 km).
Die Fahrleistungen sind für einen Kombi mit 129 PS sehr gut (Höchstgeschwindigkeit immerhin knapp über 200 km). Der Motor ist für einen 4-zylinder leise, man kann sich noch ohne weiteres bei höherer Geschwindigkeit im Fahrzeug in normaler Lautstärke unterhalten.
Der Verbrauch ist niedrig. Bei normaler Fahrweise (also keine unnötigen Beschleunigungen und hohen Geschwindigkeiten) komme ich locker unter 7,0 ltr Super pro 100 km und das im Drittelmix (Autobahn, Landstraße und Stadt). Dies ist wie ich meine bei den heutigen Spritpreisen ein wichtiges Kaufargument.

Der Innenraum ist zwar nicht unbedingt als "aufregend" zu bezeichnen, man wird aber von dem üppigen Platzangebot und dem großen Kofferraum mehr als entschädigt (bei umgeklappten Rücklehnen immerhin weit über 1 cbm Platz für dies und das, und selbst bei hochgestellten Rücklehnen Platz für 600 Liter). Die Zuladung und das Platzangebot sind bei einem Kombi doch wichtiger als ein schönes Cockpit - oder?
Die Kante des Kofferraumes ist sehr niedrig, was die Zuladung vor allem von sperrigen und schweren Gegenständen erleichtert.

Zu der Innenausstattung gehört ein Bordcomputer mit mehreren Funktionen:
Er berechnet meinen aktuellen Verbrauch, die Strecke die ich mit der Tankfüllung noch fahren kann, meinen bisherigen Duchschnittsverbrauch und meine aktuelle Durchschnittsgeschwindigkeit.
Zur Serienausstattung gehört neben elekt. Fensterhebern, elekt.
verstellbare Aussenspiel u.a. auch noch ein gutes CD-Radio.
Das einzigste was man kritisieren kann, wenn man sonst nichts findet, ist das "Image". Doch wer auf "Image" keinen großen Wert legt, ist mit diesem Auto äußerst gut bedient.

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 2.0 D-4D (110 PS) von cgeppertrethem, Mai 2014

4,5/5

Ich fahre jetzt schon seit ca. 3 Jahren und 35000 Km (Kilometerstand 366000km) einen Avensis Combi TTE 2.0 D4D. Da ich regelmäßig Zugriff auf einen VW Golf 1.6 TDI habe , kann ich hier Vergleiche anstellen. Der Wagen wurde vorher von meinem Vater gefahren, der ihn 2001 neu orderte.

Allgemein
Mein Avensis wurde 2001 gebaut und ist in der Sol Austattung voll ausgestattet. So sind zum Beispiel Klimaautomatik, elektrische Fensterheber und Spiegel (auch beheizbar), beheizbare Wischerablage und Nebelscheinwerfer serie. Ein Dieselzuheizer war bei dieser Generation Avensis als Diesel immer Serie. Wenn man sich mit Elektrik auskennt, kann man den Zuheizer für wenig Geld in eine Standheizung umwandeln. Der Motor ist ein 2 Liter Vierzylinder Common Rail Diesel mit 144PS (Serie 110PS). Der Wagen wurde von meinem Vater von Werk aus mit einem TTE Chiptuning geordert, was den Leistungszuwachs erklärt. Der Avensis besitzt ein 5 Gang Schaltgetriebe.

Alltagstauglichkeit
Der Avensis Combi besitzt einen angenehm zu beladenen Kofferaum mit einer zu vernachlässigenden Ladekante. So können auch schwere Gegenstände einfach eingeladen werden. Die Sitze können mit 2 Handgriffen im Verhältnis 60:40 umgeklappt werden und ermöglichen so auch die Mitnahme von sperrigem Gut. Die Ladefläche ist dabei absolut eben. Im Innenraum sind viele praktische Ablagen zu finden.

Innenraum
Der Innenraum ist grau in grau gehalten und sieht dementsprechend eher langweilig aus. Die verwendeten Materialien sind Soft Touch Oberflächen und auch nach ca. 360000km ist überhaupt kein knarzen wahrzunehmen. Auch an Lenkrad und sitzen ist kein Verschleiß feststellbar.

Fahreigenschaften
Der Avensis ist in Serie eher weich abgestimmt und nichts zum kurvenräubern. Dafür schluckt er Fahrbahnunebenheiten sehr gut weg und ist sehr komfortabel. Ich tauschte die Stoßdämpfer bei 320000km aus, obwohl diese noch gut waren (ADAC Stoßdämpfertest 85%). Nun sind verstellbare Stoßdämpfer vom Erstausrüster KYB verbaut, welche die Kurvenlage deutlich verbessern, aber auch ruppiger federn. Die Lenkung ist annähernd direkt, könnte allerdings noch ein bisschen mehr Fahrbahnkontakt vermitteln. Das Getriebe lässt sich einfach schalten und rastet hör- und fühlbar ein. Bei schneller Gangart schiebt der Avensis (mangels ESP) gutmütig über die Vorderräder und ist einfach wieder zu "fangen". Der Motor zieht gut durch und es sind 0-100 Zeiten von 9.7 Sek drin. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 215km/h nach Tacho. Allerdings muss der Motor dafür immer zwischen 2000 und 3500 Umdrehungen gehalten werden, da der Turbo kein VGT besitzt. Unterhalb von 2000 Umdrehungen wirkt der Motor eher schwach. Trotzdem kann man den Avensis bei ruhiger Gangart innerorts im höchsten Gang fahren (bei ca. 1100 Umdrehungen), was den Verbrauch deutlich senkt.

Zuverlässigkeit
Wir sind mit dem Avensis seit dem Kauf im Jahre 2001 und 366000km noch nie liegen geblieben. Auch an Motor und Kupplung wurde noch nie etwas getauscht. Folgende Reperaturen fielen aber trotzdem an:
Synchronisierung des 5. Ganges (bei 275000km). Das Problem äußerte sich dadurch, dass der 5. Gang während der Fahrt heraussprang und man ihn in der Gasse halten musste. Die Reperatur wurde von meinem Vater vorgenommen und die Ersatzteile kosteten 350€. Bei 310000 musste Das Spritfiltergehäuse getauscht werden, da es undicht war. Der Motor saugte auf diese Weise Luft an und machte komische Geräusche. Nach dem Tausch war das Problem behoben (Kosten 400€). Verglichen mit dem Golf ist der Toyota sehr zuverlässig und wird die 400000km Marke wohl locker knacken. Auch wurde die Radioantenne ausgetauscht, da ein Kabelbruch vorlag, welcher den Empfang verminderte.

Kosten
Der Avensis besitzt eine moderate Versicherungseinstufung (Haftpflicht Typklasse 19) und einen geringen Verbrauch. Die Steuern fallen bei 310€ im Jahr da schon deutlich mehr ins Gewicht.
Zu dem Verbrauch lässt sich sagen, dass der Avensis sehr sparsam gefahren werden kann, wenn man den Wagen viel Rollen lässt und möglichst unter 2000 Umdrehungen bleibt, was im Alltag auch gut funktioniert. Auf diese Weise lassen sich Verbräuche von 4.8 liter im Sommer und 5.5 Liter im Winter (mit Standheizung) erreichen. (Werte beim Tanken ausgerechnet, nicht im BC abgelesen. Die Werte beziehen sich auf folgendes Profil: Strecke 17Km, davon 10% Stadt und 90% Landstrasse).

Fazit
Wer einen günstigen Gebrauchten mit niedrigem Unterhalt, annehmbaren Fahrleistungen und hoher Zuverlässigkeit sucht und dabei noch viel platz benötigt, ist mit dem Avensis FL Combi als Diesel sehr gut beraten.

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 2.0 D-4D (110 PS) von dlaaber, Dezember 2009

3,7/5

Nun fahre ich schon seit August einen Avensis D4-D Style und kann einiges zu dem Auto berichten. Gekauft mit knapp 200 000 km auf dem Tacho, Bj. 2002, also nach Facelift. Bisher ca. 20 000 km damit gefahren, zu 90% Autobahn.

Karosserie, Innenraum und Design:

Naja, ein Kombi ist ein Nutzfahrzeug und kein Designschmuckstück. er ist zwar nicht hässlich, aber auch nicht schön. Geschmacksache. Der Innenraum ist grau in grau, aber ansehnlicher, als im Carina. Dafür hat man sehr viel Platz, Knieraum ist absolut OK, der Kofferraum auch. Nett sind die vielen Ablagen, wie z.B. in den Armlehnen der vorderen Türen. Da lässt sich viel Kleinkram unterbringen. Auch unter dem Kofferraum gibt es zwei seitliche Fächer für Werkzeug.
Die Sitze sind sehr gut, nicht so hart, wie bei manchen neueren Fahrzeugen, wie dem Einser BMW, bei dem der Rücken schon nach einer Stunde schmerzt. Aber auch nicht so weich, wie in manchen Modellen von Renault. Genau das Richtige für lange Reisen. Auch der Geräuschpegel ist für einen Diesel sehr niedrig. Ein Passat aus der gleichen Zeit mit Pumpe-Düse ist lauter.
Die hinteren Sitze lassen sich umlegen, es gibt aber keine ebene Ladefläche. Praktisch ist die Kofferraumschale und auch das Sicherheitsnetz, das bei einer Vollbremsung die Insassen vor Verletzungen durch das Ladegut schützt.

Antrieb und Fahrwerk

Wie es sich für einen modernen Common-Rail-Diesel gehört ist der Durchzug sehr gut. Die linke Spur braucht man nicht zu scheuen, mit 160 km/h die Kasseler Berge hoch ist kein Problem, sofern es erlaubt ist. Laut Tacho ist maximal 200 km/h drin. Und der ist sehr genau. Vor allem in der Stadt sollte man aufpassen, sonst hagelt Strafzettel. War mir fehlt, ist ein 6. Gang auf der Autobahn.

Das Fahrwek hat mich überrascht, es ist ausreichend straff um flott zu fahren. Ein Kurvenkünstler ist der Avensis allerdings nicht. Dafür ist die Lenkung etwas zu träge. Sollte man zu schnell sein, so schiebt er äußerst gutmütig über die Vorderräder und lässt sich leicht einfangen. ESP wird kaum vermisst, sofern man es nicht übertreibt. Das ABS greift relativ spät, die Sicherheit wird jedoch nicht beeinträchtigt. Die gemütliche Gangart macht allerdings viel mehr Spass.

Ausstattung

Ich fange mit der Sicherheit an: ABS, Front-, Seiten-, bzw. Kopfairbags vorn. Das ist OK. ESP, naja wer's braucht, muss sich bei der Konkurenz umsehen. Die Bremsen sind gut dosierbar, greifen auch gut. Beheizbare Scheibenwaschdüsen wären sehr gut, gibt's aber nicht. Das Problem: bei starkem Frost frieren sie zu, werden vom Motor aber nicht erwärmt, weil sie hinter der Isolierung an der Motorhaube angebracht sind.

Der Komfort kommt selbst in der günstigen Style-Ausstattung nicht zu kurz. Klimaautomatik, el. Außenspiegel, el. Fensterheber vorn, Zusatzheizung. Das Letzte ist unverzichtbar bei Frost. Vor kurzem gab es bis -18°C. Der Motor brauch eine halbe Stunde bei 120 km/h um warm zu werden, mit Zusatzheizung sind es 10 Minuten. Zwar steigt der Verbrauch an, es wird zusätzlich Sprit verbraten und gelegentlich stinkt es auch. Jedoch friert man nicht ein am Steuer.
Die Klimaautomatik arbeitet nicht ganz präzise, aber noch OK. Bei 30°C wird eine Temperatur von 22°C im Innenraum nicht überschritten.

Kosten

Dass ein Diesel bei Steuer und Versicherung teuer ist, ist klar. Die Haftpflicht geht mit Klasse 19 in Ordnung, TK - 22. Für einen Fahranfänger mit 140% wäre es allerdings nichts. Steuer mit über 300 Euro auch recht hoch. Was aber richtig nervt ist die Tatsache, dass es keinen Partikelfilter gibt. Es wird kein Nachrüstsatz produziert. In Österreich gibt es einen, wird in Deutschland aber nicht anerkannt. Mit gelber Plakette kommt man zwar noch gut durch, wie es aber in zwei Jahren aussieht ist ungewiss.

Der Verbrauch ist mit rund 6 Litern OK, ich fahre fast nur Autobahn und zwar auch nicht immer mit 120. Der Bordcomputer zeigt zwar 5,2 l/ 100 km an, stimmt aber nicht. Überhaupt ist er sehr ungenau und sollte außer Acht gelassen werden.

Fazit:

Ein sehr empfehlenswerter, zuverlässiger (Toyota eben) Familienkombi, ohne Zahnriemen- oder Luftmassenmesserprobleme. Übrigens muss der Riemen nur alle 100 000 km gewechselt werden.

Erfahrungsbericht Toyota Avensis 2.0 D-4D (110 PS) von Anonymous, November 2008

4,3/5

Ich bin bislang immer nur "Deutsche" Autos gefahren und war Japanern recht skeptisch gegenüber. Günstig in der Anschaffung aber wehe, es ist mal was. Teile brauchen ewig bis sie geliefert sind, hohe Werkstatt- und Ersatzteilpreise ect. Mein Mann brachte damals unserem "Esel" mit in die Beziehung und ich muß sagen, wir sind super zufrieden mit ihm.
Der Wagen ist für die Größe sehr sparsam (4,9 Liter kombiniert auf 100 km!!), easy zu fahren und läßt wirklich alles mit sich machen, ohne es einem übel zu nehmen. Egal ob ein riesen Familieneinkauf oder Bauhauseinkäufe, alles kein Problem.
Er bietet viel Platz, der Motor ist durchzugsstark, wenn man es wünscht, schaltfaul fahren kann man ihn aber auch ohne Probleme (50 km/h im 5.Gang, kein Problem). Unserer ist nun gute 158.000 km gelaufen und zeigt keinerlei Alterserscheinungen. Er besitzt eine Zusatzheizung (ähnlich wie eine Standheizung), die einem im Winter innerhalb von 90 Sekunden warme Hände und Füße beschert. Sie funktioniert jedoch erst, wenn der Motor läuft. Normale Verschleißreparaturen (Ölwechsel, Reifen, Bremsen,ect) lasse ich außen vor, da die jedes Fahrzeug ab einer gewissen Laufleistung an den Tag bringt. Der Motor ist trocken, kein Ölverbrauch. Die Klima funktioniert einwandfrei ohne (nach ca. 100.000 km) leckenden Kondensator. Im Innenraum ist alles vorhanden, was man benötigt. Regelmäßiger Ölwechsel(Inspektion), tanken, fertig. Wer einen sparsammen Kombi sucht, ist hier an der richtigen Stelle. Das einzige, was etwas nervig ist, ist die Tatsache, das man sogar zum Scheinwerferbirnenwechsel in die Werkstatt muß, weil man da kaum dran kommt, ohne sich die Finger zu brechen. Aber bei den ganzen neuen Audi, BMW oder wie sie alle heissen, kann man das auch nicht mehr, da ja im Motorraum alles zugebaut ist und/oder man ohne Spezialwerkzeug überhaupt nichts machen kann.
Alles in allem kann ich diesen Wagen allen an´s Herz legen, die einen geräumigen, sparsammen Kombi suchen.

P.S.: Im Dez. muß er jetzt zum Tüv. Mal sehen, was er meint :-)

Alle Varianten
Toyota Avensis 2.0 D-4D (110 PS)

  • Leistung
    81 kW/110 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    21.100 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Toyota Avensis 2.0 D-4D (110 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2000–2003
HSN/TSN5013/410
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)81 kW/110 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.600 mm
Breite1.710 mm
Höhe1.500 mm
Kofferraumvolumen530 – 1.627 Liter
Radstand2.630 mm
Reifengröße195/60 R15 T
Leergewicht1.430 kg
Maximalgewicht1.830 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.995 ccm
Leistung (kW/PS)81 kW/110 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,6 s
Höchstgeschwindigkeit190 km/h
Anhängelast gebremst1.300 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Toyota Avensis 2.0 D-4D (110 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt60 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,0 l/100 km (kombiniert)
8,0 l/100 km (innerorts)
5,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben161 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,3 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen165 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Toyota Avensis 2.0 D-4D 110 PS (1998–2003)