12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Wolfram Nickel/SP-X, 7. September 2010

Wenn im Februar 2011 der neue Peugeot 508 in die Verkaufsräume fährt, ersetzt er gleich zwei Modellreihen. Die als 4,79 Meter lange Stufenhecklimousine und 4,81 Meter messender 508 SW (Kombi) antretende Mittelklassebaureihe ist Nachfolger des wenig glücklichen Peugeot 407 und des Flaggschiffs 607. Die „Nummer Fünf“ soll als Zwischenformat mit neuen Antrieben und Techniken einen Hauch große Klasse in die hart umkämpfte bürgerliche Mitte transferieren und sich an den Preisen des 407 orientieren, der bei 21.890 Euro startete.

Zudem bietet der Franzose ab 2012 den weltweit ersten Dieselhybridantrieb dieser Klasse auf, bei dem ein 120 kW/163 PS starker Selbstzünder und ein 27 kW/37 PS starker Elektromotor zusammenwirken und den vergleichsweise günstigsten Verbrauchswert von 3,8 Liter/100 km (CO2-Ausstoß: 99 g/km) erzielen. Dies alles mit Allradantrieb: Der Diesel treibt die Vorderräder an und das Elektroaggregat die Hinterräder. Die bereits zum Markstart verfügbaren Triebwerke - vier Diesel und zwei Benziner – bieten ein Leistungsband von 82 kW/112 PS bis 150 kW/204 PS und sind vergleichsweise sparsam. Der 1,6-Liter-Einstiegsselbstzünder ist zudem optional mit einem e-HDi-Start-Stopp-System bestellbar, das in Kombination mit einem automatisierten Sechsgang-Getriebe einen Verbrauchswert von 4,4 Litern/100 km (114 g CO2/km) ermöglicht.  

Mit neuem Markengesicht und bisher von Peugeot nicht gekannter hoher Qualitätsanmutung bei Verarbeitung und Interieurmaterialien soll der 508 auch gegen die etablierten deutschen Wettbewerber bestehen. Dazu dienen nicht zuletzt optionale Assistenzsysteme wie Spurhaltewarner, farbiges Head-up-Display mit Navigationshinweisen sowie ein Fernlichtassistent. Innovative Ausstattungen etablierter Konkurrenten wie Verkehrszeichenerkennung sind für den Peugeot jedoch vorerst ebenso wenig erhältlich wie ein Doppelkupplungsgetriebe.

Der neue Peugeot 508 soll nächstes Jahr nicht nur die Mittelklassebaureihe 407 ablösen, sondern auch ein Segment höher punkten.

Weiterlesen
Fazit
Der neue Peugeot 508 soll nächstes Jahr nicht nur die Mittelklassebaureihe 407 ablösen, sondern auch ein Segment höher punkten.

Quelle: Autoplenum, 2010-09-07

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-10-01

Plug-in-Hybride von Peugeot - Start bei 44.000 EuroPlug-in-Hybride von Peugeot - Start bei 44.000 Euro
Start bei 44.000 Euro Plug-in-Hybride von Peugeot Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-12-05

Fahrbericht: Peugeot 508 SW - Ein feiner PraktikerFahrbericht: Peugeot 508 SW - Ein feiner Praktiker
Ein feiner Praktiker Fahrbericht: Peugeot 508 SW Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-23

Peugeot 508 SW 1.5 Blue HDI - Schick und praktischPeugeot 508 SW 1.5 Blue HDI - Schick und praktisch
Der neue Peugeot 508 ist ein echter Hingucker. Die Kombiversion des 508 SW lässt es ab kommendem Januar etwas zahmer ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2018-11-23

Peugeot 508 SW - Die Coupé-Limousine wird zum Kombi Peugeot 508 SW  - Die Coupé-Limousine wird zum Kombi
Die Coupé-Limousine wird zum Kombi Peugeot 508 SW Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-22

Peugeot 508 GT Puretech 225 - LimousinenliebePeugeot 508 GT Puretech 225 - Limousinenliebe
Peugeot hat eine eindrucksvolle Limousinenhistorie - und diese in den vergangenen Jahren sträflich vernachlässigt. Na...Ganzen Testbericht lesen