12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Susanne Kilimann, 18. Februar 2011
Auf dem Autosalon in Genf stellt Volkswagen seinen überarbeiteten Tiguan vor. Das Kompakt-SUV wurde vor allem vorn optisch aufgefrischt und empfiehlt sich mit einer Reihe neuer Assistenzsysteme. Am Basispreis von 24.175 Euro will VW nicht rütteln.

Der Vorverkauf ist bereits angerollt. Dabei wird die offizielle Weltpremiere des neuen Tiguan erst Anfang März auf dem Genfer Autosalon gefeiert. Spektakuläre Veränderungen hat die Modellpflege nicht gebracht. Den auffälligsten Frischekick haben die VW-Designer der Frontpartie des Kompakt-SUV verpasst. Hier wird jetzt über die volle Breite gegrinst. Der Grill mit der Doppelrippe zieht sich über die gesamte Front und geht nahtlos über in die Scheinwerferpartie. Der V-Ausschnitt, der den Grill bislang bis zur Frontschürze eingerahmt hat, ist damit passé. Die flachen Frontscheinwerfer werden von LED-Tagfahrleuchten umrandet. Mit diesen neuen Augen imitiert das kompakte SUV seinen großen Bruder, den Touareg. Änderungen auch bei den Nebelleuchten. Die spähen nach der Modelpflege keck aus den neu gestalteten Luftschlitzen hervor. Wesentlich dezenter sind die Neuerungen am Heck ausgefallen. Hier wurde lediglich die Form der Heckleuchten überarbeitet.

Antriebstechnisch haben die Wolfsburger kleinere Optimierungsmaßnahmen vorgenommen. Wesentliches ändert sich unter der Haube jedoch nicht. Der Kundschaft in Europa werden weiterhin sieben Motorisierungen angeboten. Die vier Benziner basieren auf TSI-Technologie und leisten zwischen 90 kW (122 PS) und 155 kW (210 PS). Die Dieselaggregate erfüllen mit SCR-Kat die Euro6–Norm und decken ein Leistungsspektrum von 81 kW (110 PS) bis 125 kW (170 PS) ab. Auch für den neuen Tiguan wird optional ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe angeboten. In Verbindung mit den „BlueMotion Technologies“ bringen die Antriebe ein Start-Stopp-System mit, wodurch sich der Verbrauch laut Hersteller um bis zu 0,7 Liter pro 100 Kilometer reduzieren lässt.

Wie gehabt bietet VW den Tiguan wahlweise in einer Offroad-Version oder aber, als Pseudo-Geländegänger für den Stamm der Großstadtindianer, mit Frontantrieb an. Neue Assistenzsysteme wie eine Müdigkeitserkennung, das Fernlichtsystem Dynamic Light Assist sowie der Spurhalteassistent Lane Assist erweitern das Ausstattungsspektrum nach der Modellpflege. Ebenfalls neu im Tiguan ist die elektronische Differentialsperre XDS. Das Basismodell stand hierzulande bisher zu Preisen ab 24.175 Euro in der Händlerliste – und dabei soll es auch erst einmal bleiben.

Ursprünglich sollte der neue Tiguan im Spätsommer ausgeliefert werden. Jetzt will VW den Verkaufsstart weltweit um ein paar Wochen vorziehen. Grund ist der überraschend zügige Totalausverkauf des Vorgängermodells. Seit der Markteinführung im Herbst 2007 hat Volkswagen den Allrounder rund 572.000mal verkauft. Damit gehört das Modell zu den Wolfsburger Bestsellern. Zwischen Nordsee und Alpen hat sich das kompakte SUV 2010 in seinem Segment einen Marktanteil von rund 21 Prozent gesichert. Europaweit waren es zwölf Prozent. Auch in den USA und in den neuen Märkten in China, Russland und Brasilien hat der Gegenspieler von Toyota RAVA & Co erfolgreich Terrain erobern können.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2011-02-18

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-28

Gebrauchtwagen-Check: VW Tiguan I - Solide, aber nicht fe...Gebrauchtwagen-Check: VW Tiguan I - Solide, aber nicht fehlerfrei
Solide, aber nicht fehlerfrei Gebrauchtwagen-Check: VW Tiguan I Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-22

VW Tiguan - Schwärzer als sonst VW Tiguan  - Schwärzer als sonst
Schwärzer als sonst VW Tiguan Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-25

VW Tiguan Offroad - Näschen für Gelände VW Tiguan Offroad  - Näschen für Gelände
Näschen für Gelände VW Tiguan Offroad Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-10-11

Fahrbericht: VW Tiguan Allspace 2.0 TDI SCR - Europa tick...Fahrbericht: VW Tiguan Allspace 2.0 TDI SCR - Europa tickt anders
Wer weiß das besser, als die global agierenden Autobauer. VW hat nun die Europaversion seines Tiguan Allspace vorgest...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-10-10

Fahrbericht: VW Tiguan Allspace - Der neue Freund der Fam...Fahrbericht: VW Tiguan Allspace - Der neue Freund der Familie
Der neue Freund der Familie Fahrbericht: VW Tiguan Allspace Ganzen Testbericht lesen