12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Holger Holzer/SP-X, 21. Januar 2014

Starke Nachfrage und Engpässe bei der Batterieproduktion haben den Deutschland-Start des Mitsubishi Outlander PHEV verzögert. Nun kommt das SUV mit Plug-in-Hybridtechnik doch noch. Die Preise starten bei 41.990 Euro.

Von den bereits seit dem Herbst 2012 erhältlichen konventionellen Varianten unterscheidet sich das sparsamste Modell durch kleinere optische Modifikationen, vor allem aber durch die Antriebstechnik. An Vorder- und Hinterachse kommen jeweils Elektromotoren mit 60 kW/82 PS zum Einsatz, die den Allrader bis zu 50 Kilometer weit komplett elektrisch bewegen können. Die Höchstgeschwindigkeit des Fünfsitzers ist auf 170 km/h begrenzt.

Die im Fahrzeugboden untergebrachten Akkus lassen sich an einer normalen Steckdose in fünf Stunden laden, an der Schnellladesäule dauert das Befüllen bis zur 80-Prozent-Grenze rund 30 Minuten. Zusätzlich ist ein 89 kW/121 PS starker 2,0-Liter-Benziner an Bord, der die Akkus während der Fahrt nachlädt, aber auch Antriebsarbeit verrichtet. Insgesamt stehen so 149 kW/203 PS Systemleistung zur Verfügung. Die Gesamtreichweite soll 827 Kilometer betragen, den Normverbrauch auf den ersten 100 Kilometern gibt der Hersteller mit 1,9 Litern an.

Die Ausstattung des Hybrid-SUV ist bereits in der Basisversion relativ umfangreich. Immer an Bord sind unter anderem Zweizonen-Klimaautomatik, Xenon-Scheinwerfer und Rückfahrkamera. Auch der bei vielen Elektroautos nur gegen Aufpreis erhältliche Schnelllade-Anschluss zählt zum Lieferumfang. Wer weitere knapp 8.000 Euro investiert, erhält die Top-Variante mit Lederausstattung, Standheizung und zahlreichen Assistenzsystemen.

Das Platzangebot des 4,66 Meter langen Fünfsitzers bleibt durch den neuen Antrieb unangetastet. Konkurrenz muss der Mitsubishi zunächst nicht fürchten. In der SUV-Klasse ist er derzeit das einzige Plug-in-Modell.

Mitsubishi will Vorreiter bei alternativen Antrieben werden. Mit dem neuen Outlander PHEV könnte das klappen – er ist sparsam wie ein E-Auto, bietet Platz wie ein SUV und erreicht dank Plug-in-Technik eine ordentliche Reichweite.

Weiterlesen
Fazit
Mitsubishi will Vorreiter bei alternativen Antrieben werden. Mit dem neuen Outlander PHEV könnte das klappen – er ist sparsam wie ein E-Auto, bietet Platz wie ein SUV und erreicht dank Plug-in-Technik eine ordentliche Reichweite.

Quelle: Autoplenum, 2014-01-21

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-01-30

Gebrauchtwagen-Check: Mitsubishi Outlander III - Weitgehe...Gebrauchtwagen-Check: Mitsubishi Outlander III - Weitgehend im grün...
Weitgehend im grünen Bereich Gebrauchtwagen-Check: Mitsubishi Outlander III Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-05-09

Fahrbericht: Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid - Strome...Fahrbericht: Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid - Stromern im Gelände
Stromern im Gelände Fahrbericht: Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-03-06

Das große 4x4 auf dem Genfer Salon - Die 10 wichtigsten O...Das große 4x4 auf dem Genfer Salon - Die 10 wichtigsten Offroad-Pre...
Die 10 wichtigsten Offroad-Premieren aller Zeiten Das große 4x4 auf dem Genfer...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-10-17

Mitsubishi Outlander - Kleine Verbesserungen am großen SUVMitsubishi Outlander - Kleine Verbesserungen am großen SUV
Kleine Verbesserungen am großen SUV Mitsubishi Outlander Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-09-14

Elektroautobatterie - Heilen statt tauschenElektroautobatterie - Heilen statt tauschen
Heilen statt tauschen Elektroautobatterie Ganzen Testbericht lesen