12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Mario Hommen/SP-X, 15. Februar 2021
SP-X/Oberzell. Die dreirädrigen Autos des amerikanischen Herstellers Vanderhall werden mittlerweile von der in Oberzell ansässigen Firma Donau-Auto auch in Deutschland vertrieben. Neben verschiedenen Versionen mit Verbrennermotor wird auch die rein elektrisch angetriebene Variante Edison angeboten, der Vanderhall im nächsten Jahr ein vierrädriges Elektro-Modell namens Navarro zur Seite stellen will.Einstiegsmodell bei den Dreirädern ist der 32.500 Euro teure Zweisitzer Venice Blackjack, der von einem 136 kW/185 PS starken Vierzylinder-Benziner in Kombination mit einer 6-Gang-Automatik angetrieben wird. Die puristische und dachlose Version bietet als Besonderheiten schwarz lackierte 18-Zoll-Räder, Servolenkung und einen Startknopf.Topmodell ist der Carmel GTS zum Preis von rund 56.700 Euro. Diese Version bietet den gleichen Antrieb wie der Venice Blackjack mit einer allerdings deutlich umfangreicheren Ausstattung. Auffälligste Besonderheit ist ein abnehmbares Sonnenschutzdach in Kombination mit großer Windschutzscheibe. Zudem sind ein Heizungssystem, Sitzheizung, 19-Zöller, Ledersitze und eine Edelstahl-Auspuffanlage dabei.Das batterieelektrische Edison kostet rund 47.000 Euro. Das Elektro-Dreirad wird von zwei jeweils 52 kW/70 PS starken E-Motoren in Kombination mit einer 28,8 kWh großen Batterie angetrieben. Die Reichweite soll bei 320 Kilometer liegen.Die gleiche Reichweite nennt Vanderhall auch im Fall des für 2022 angekündigten Vierrad-Offroaders Navarro, dessen Vortrieb vier E-Motoren mit rund 300 PS Gesamtleistung übernehmen sollen. Optisch erinnert das künftige und bislang nicht bepreiste Modell an kernige Geländewagen vom Schlage eines Jeep Wrangler oder Ford Bronco.  Die Firma Vanderhall produziert seit 2013 in den USA dreirädrige Spaßmobile. Mittlerweile ist das Unternehmen auch nach Deutschland expandiert und hat zudem ein Auto mit vier Rädern in Aussicht gestellt.
Weiterlesen
Fazit
Die Firma Vanderhall produziert seit 2013 in den USA dreirädrige Spaßmobile. Mittlerweile ist das Unternehmen auch nach Deutschland expandiert und hat zudem ein Auto mit vier Rädern in Aussicht gestellt.

Quelle: Autoplenum, 2021-02-15

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2021-04-27

Ratgeber: Neues EU-Reifen-Label - Übersichtlicher und tra...Ratgeber: Neues EU-Reifen-Label - Übersichtlicher und transparenter
Übersichtlicher und transparenter Ratgeber: Neues EU-Reifen-Label Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2021-04-27

Fahrbericht: Ferrari Portofino M - Für Spieltrieb und AlltagFahrbericht: Ferrari Portofino M - Für Spieltrieb und Alltag
Für Spieltrieb und Alltag Fahrbericht: Ferrari Portofino M Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2021-04-27

Hyundai Kona N - Hoch und schnell Hyundai Kona N   - Hoch und schnell
Hoch und schnell Hyundai Kona N Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2021-04-26

911-Umbau von Theon Design - Modern gealtert911-Umbau von Theon Design  - Modern gealtert
Modern gealtert 911-Umbau von Theon Design Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2021-04-26

Tradition Pariser Oberklasse vom Citroen DS zum DS 9 - Pr...Tradition Pariser Oberklasse vom Citroen DS zum DS 9 - Pracht, Pres...
Pracht, Prestige und politischer Pomp Tradition Pariser Oberklasse vom Citroen DS zu...Ganzen Testbericht lesen