12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

28. Januar 2014
Mehr als 60 Jahre nach seinem Debüt ist die Anziehungskraft des Toyota Land Cruiser ungebrochen. Wohl kein anderes Modell steht so uneingeschränkt für Robustheit, Langlebigkeit und Geländetauglichkeit wie, die unverwüstliche Toyota Allradlegende. Nun rollt der Land Cruiser mit verjüngter Optik und modifizierter Technik zu den deutschen Händlern - und paart die klassischen Tugenden mehr denn je mit hohem Komfort und hochwertigem Design.

Zudem wurde das Fahrwerk optimiert und neue Assistenzfunktionen eingeführt, die den Fahrer auch in schwierigem Gelände optimal unterstützen. Der Land Cruiser ist ab sofort zu Preisen ab 40.550 Euro (3-Türer) und ab 43.400 Euro (5-Türer) bestellbar.

Seit jeher gehört der Land Cruiser zu den wenigen Vertretern seiner Zunft, mit denen man sich überall sehen lassen kann. Mit seinem aufgefrischten Design setzt die jüngste Land Cruiser Generation diese Tradition fort. Die markanteste Änderung ist die neue Frontpartie, die von der hohen Anordnung der Scheinwerfer und Kühleinlässe sowie vom neu gestalteten Kühlergrill geprägt wird. Die Fahrzeugfront verleiht dem Allradklassiker jene typische Anmutung, die bereits auf den ersten Blick die Widerstandsfähigkeit und die herausragende Geländetauglichkeit des Fahrzeugs signalisiert.

Die Scheinwerfer mit integrierten Blinkern und Tagfahrleuchten in einem markanten neuen Gehäuse sind wahlweise als Halogen- oder LED-Scheinwerfer erhältlich, letztere mit LED-Tagfahrleuchten. Der neue mächtige vordere Stoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern bietet dem Kühlergrill und den Scheinwerfern jetzt mehr Schutz. Auch die Heckgestaltung betont die Robustheit des Fahrzeugs, während die Seitenansicht durch neue 17-Zoll-Räder im Sechs-Speichen-Design sowie 18-Zoll-Räder im Zwölf-Speichen-Design aufgewertet wird.

Die neu gestaltete Frontpartie ist auch der Grund für den leichten Längenzuwachs des Land Cruiser: In beiden Karosserievarianten legte er um 20 Millimeter zu und ist als Fünftürer nun 4.780 Millimeter lang, während er in der dreitürigen Version auf 4.335 Millimeter kommt. Die vergleichsweise kompakten Abmessungen verleihen der Allradlegende eine bemerkenswerte Handlichkeit. Unverändert blieben Radstand, Böschungswinkel (32 Grad) und Rampenwinkel (22 Grad), sodass der neue Land Cruiser seinem Vorgänger in Sachen Geländetauglichkeit nicht nachsteht.

Passend zum hochwertigen Äußeren wurde auch der Innenraum aufgewertet. Dazu gehören Optitron-Instrumente, ein neues oberes Audio-Bedienfeld aus gebürstetem Leichtmetall in der Mittelkonsole, ein jetzt als 4,2 Zoll großer TFT-Monitor ausgeführtes Multi-Informationsdisplay sowie neue Lederausstattungen in den Farben Schwarz, Beige oder Schwarz/Grau.

Unterhalb der Klimatisierungs-Steuerungselemente bietet ein neues Bedienfeld jetzt perfekten Zugriff auf die Assistenzsysteme für Straße und Gelände. Das zentrale Element bildet hier ein neuer Drehregler mit Schalt-Funktion, über den sich sowohl das Multi-Terrain-Select-System als auch die geländeabhängige Geschwindigkeitsregelung Crawl Control einfach und intuitiv bedienen lassen.

Die legendäre Robustheit des Land Cruiser geht zu einem erheblichen Anteil auf seinen widerstandsfähigen und besonders langlebigen Leiterrahmen mit aufgesetzter Karosserie zurück. Darüber hinaus zeichnet sich der Land Cruiser durch zahlreiche hochmoderne Technologien aus, die das Fahren auch in anspruchsvollstem Gelände vereinfachen und zur Sicherheit der Insassen beitragen. Sowohl das serienmäßige Fahrwerk mit weiterentwickelter Doppelquerlenker-Vorderachse als auch die dynamische Fahrwerkskontrolle KDSS (Kinetic Dynamic Suspension System) wurden im Hinblick auf Fahrverhalten und Federungskomfort optimiert. Zur Feinabstimmung des Fahrverhaltens steht die adaptive Dämpfung AVS (Adaptive Variable Suspension) mit den drei Modi „Normal", „Comfort" und „Sport" zur Verfügung. (dpp-AutoReporter/hhg)
Weiterlesen

Quelle: auto-reporter.net, 2014-01-28

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2017-05-08

Toyota Land Cruiser mit 2.000 PS - Das schnellste SUV ...Toyota Land Cruiser mit 2.000 PS    - Das schnellste SUV der Welt
Das schnellste SUV der Welt Toyota Land Cruiser mit 2.000 PS Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-03-06

Das große 4x4 auf dem Genfer Salon - Die 10 wichtigsten O...Das große 4x4 auf dem Genfer Salon - Die 10 wichtigsten Offroad-Pre...
Die 10 wichtigsten Offroad-Premieren aller Zeiten Das große 4x4 auf dem Genfer...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-11-02

Toyota Land Speed Cruiser - Weltrekord-AnwärterToyota Land Speed Cruiser - Weltrekord-Anwärter
Weltrekord-Anwärter Toyota Land Speed Cruiser Ganzen Testbericht lesen
auto-news
3.5 von 5

auto-news, 2015-03-15

Toyota Land Cruiser 3.0 D-4D im Test mit Fahreindrücken, ...Toyota Land Cruiser 3.0 D-4D im Test mit Fahreindrücken, technische...
Fünftüriger Toyota Land Cruiser 3.0 D-4D im TestGanzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-10-24

Toyota produziert künftig 50.000 LandCruiser in ChinaToyota produziert künftig 50.000 LandCruiser in China
Toyota produziert für den chinesischen Markt künftig auch den Land Cruiser Prado mit kleinem Benziner vor Ort. Das ge...Ganzen Testbericht lesen