12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 5. März 2015
Der Genfer Salon macht es genauso deutlich wie die Messen in den vergangenen Jahren. Wenn in einer Klasse etwas geht, dann im allgegenwärtigen SUV-Segment. Die Crossover erfreuen sich klassenübergreifend einer immer größer werdenden Beliebtheit - nach oben und unten.

Die jüngste Analyse der Unternehmensberatung PwC unterstreicht einmal mehr, dass in den kommenden Jahren in keinem Fahrzeugsegment derart viel Zündstoff ist, wie bei SUV und Crossovern. Im Gegensatz zu anderen Fahrzeugmodellen sprengen die SUV alle Klassengrenzen und machen sich nicht zuletzt durch 4x4-Vortrieb und mehr Bodenfreiheit überall breit. Waren es in Europa zunächst mit Modellen wie BMW X5 oder Mercedes ML in der zweiten Hälfte der 90er Jahre insbesondere die ertragreiche Oberklasse, so haben sich die Alleskönner mit viel Platz, einer hohen Sitzposition und bestenfalls einem artgerechten Allradantrieb mittlerweile nahezu alle Segmente infiltriert. Im abgelaufenen Jahr 2014 entfielen 20,1 Prozent aller europäischen Neuzulassungen in Europa auf das SUV-Segment; 18,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. In Deutschland gab es im vergangenen Jahr 17,4 Prozent aller Neuzulassungen bei SUV, Geländewagen und Crossovern. Im Januar 2015 setzte sich der Trend mit 18,9 Prozent nahtlos fort.

"SUV und Geländewagen treffen den Zeitgeist. Dynamisches Design und praktischer Nutzwert überzeugen viele neue Kunden - verbesserte Verbrauchswerte und günstigere Benzinpreise erhöhen weiter die Gunst der Fahrzeuge", sagt Felix Kuhnert, Leiter des Bereichs Automotive bei PwC. Doch die Europäer konsumieren die Geländewagen nicht nur. Auch die Produktion läuft auf Hochtouren. Während 2013 in Europa drei Millionen SUV und Crossover hergestellt wurden, wuchs die Produktion im Jahr darauf um 16,5 Prozent auf knapp 3,5 Millionen. Nach Berechnungen von PwC wird die SUV-Produktion in Europa bis 2018 auf rund 4,8 Millionen Einheiten anwachsen. Der Crossoveranteil läge dann bei über einem Viertel. Im gleichen Zeitraum soll sich die Gesamtproduktion von PKW und leichten Nutzfahrzeugen europaweit von derzeit 16,8 Millionen auf 19,3 Millionen im Jahre 2018 erhöhen.

Nachdem Mittel- und Oberklasse-SUV flächendeckend im Markt, gibt es derzeit insbesondere einen Trend zu kleineren SUV wie Opel Mokka, VW Taigun, Audi Q1 oder der nächsten Generation des Mini Countryman. Auf dem Genfer Salon gibt es derzeit Neuheiten wie den Hyundai Tuscon, den SsangYong Tivoli oder den Renault Kadjar als Zwillingsbruder vom erfolgreichen Nissan Qashqai zu bewundern. "Die niedrigen Öl- und Benzinpreise machen es für Kunden noch leichter, sich für einen SUV zu entscheiden. Trotz des wachsenden Anteils kompakter Modelle könnte ein Übergewicht die Erreichung der Flottenverbrauchsziele gefährden und Strafzahlungen nach sich ziehen", sagt PwC-Analyst Christoph Stürmer. Der Anteil kompakter SUV aus dem B- und C-Segment soll in den nächsten vier Jahren von derzeit 2,3 Millionen Einheiten um knapp 50 Prozent auf über 3,4 Millionen Einheiten im Jahre 2018 steigen. Die Zahl der großen SUV in den Segmenten D bis F wird derweil bei einem stabilen Anteil von circa elf Prozent stagnieren.

Ober- und unterhalb wird es an den Grenzen der verschiedenen Herstellerportfolios neue Modelle geben, die die Nachfrage erhöhen. Wurden 2013 knapp 40 SUV- und Geländewagen-Modelle in Europa produziert, wird sich diese Zahl bis 2018 auf 68 erhöhen - darunter auch Luxusangebote wie der Bentley Bentayga (Marktstart: 2016) und ein Rolls-Royce SUV mit dem Codenamen Cullinan (nicht vor 2017). Zudem bereichern neue Modelle wie der Seat-Ableger des VW Tiguan (ab 2016) und ein kleiner Bruder vom BMW X1 das aktuelle Angebot.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2015-03-05

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2021-05-18

Ratgeber: Autopflege bei Dreck von oben - Nicht zögern, s...Ratgeber: Autopflege bei Dreck von oben - Nicht zögern, sondern han...
Nicht zögern, sondern handeln Ratgeber: Autopflege bei Dreck von oben Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2021-05-18

Jeep Wrangler Unlimited 4xe - Mit Stecker ins Gelände Jeep Wrangler Unlimited 4xe  - Mit Stecker ins Gelände
Mit Stecker ins Gelände Jeep Wrangler Unlimited 4xe Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2021-05-18

Lamborghini-Pläne - Erstes E-Auto kommt vor 2030 Lamborghini-Pläne   - Erstes E-Auto kommt vor 2030
Erstes E-Auto kommt vor 2030 Lamborghini-Pläne Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2021-05-18

Mercedes-Maybach S-Klasse bestellbar - Extralanger Zwölf...Mercedes-Maybach S-Klasse bestellbar  - Extralanger Zwölfender
Extralanger Zwölfender Mercedes-Maybach S-Klasse bestellbar Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2021-05-17

Renault: Erste Preise für Kangoo - Bestellstart für Launc...Renault: Erste Preise für Kangoo - Bestellstart für Launch-Ausstattung
Bestellstart für Launch-Ausstattung Renault: Erste Preise für Kangoo Ganzen Testbericht lesen