12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Jens Meiners/SP-X, 6. Mai 2012

Mindestens 79.500 Euro werden fällig, wenn die Entscheidung auf das neueste Derivat der BMW 6er-Reihe fällt: Die viertürige Limousine namens Gran Coupé verlangt nochmals einen merklichen Aufschlag auf das Coupé. Dafür erhält der Kunde eine Fünfmeter-Karosserie, die ihre Dimensionen mit fließenden Linien geschickt kaschiert und zweifellos als elegantester Viertürer im Portfeuille der Bayern durchgehen wird.

Unter der langgezogenen Fronthaube steckt im 640i ein 3,0-Liter-Sechszylinder-Turbo-Benziner mit 235 kW/320 PS und im 640d ein 3,0-Liter-Sechszylinder-Biturbo-Diesel mit 230 kW/313 PS; im Herbst wird der 650i mit 4,4-Liter-V8-Biturbo und 330 kW/450 PS nachgereicht - dieses Modell wird es dann auch mit Allradantrieb geben. Eine Achtgang-Automatik ist Serie, gleiches gilt für das Start-Stopp-System. Die Sechszylinder beschleunigen in 5,4 Sekunden auf 100 km/h, der V8 schafft die gleiche Übung in 4,6 bzw. mit Allradantrieb in 4,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist stets bei 250 km/h abgeregelt; der Verbrauch rangiert im Zyklus zwischen 5,7 Litern beim Diesel und 9,2 Litern beim 650i xDrive. Man sollte zumindest bei den Benzinern nicht davon ausgehen, diese Werte im Alltagsbetrieb erzielen zu können.

Erfreulicher ist es, das hochwertige Interieur zu genießen, auch wenn der Fond in Anbetracht der Außenlänge von über fünf Metern eher knapp geschnitten ist. Immerhin fasst der Kofferraum zwischen 460 und 1.265 Liter Gepäck. Die stark fahrerorientierte Armaturentafel entspricht dem klassischen 6er Coupé.

Auf der Landstraße gelingt es der Limousine erstaunlich gut, ihr hohes Gewicht (zwischen 1.825 und 2.015 Kilogramm) zu kaschieren. Mit einem "Fahrerlebnisschalter" lassen sich verschiedene Modi anwählen - von übertrieben weich ("Comfort Plus") bis konsequent straff ("Sport Plus"). Wer die "Efficient Dynamics"-Philosophie von BMW bereits inhaliert hat, dürfte sich hingegen vorzugsweise im verbrauchsoptimierten "Eco Pro"-Modus aufhalten.

Vernünftigste Variante dieses unvernünftigen Autos ist der 83.000 Euro teure 640d; der 79.500 Euro teure 640i braucht deutlich mehr Kraftstoff. Wenn das egal ist, dann kann es auch gleich der 650i sein, der für 92.600 Euro (xDrive: 96.000 Euro) in der Preisliste steht. Damit lässt sich dann dem Hedonismus hemmungslos frönen.

BMW komplettiert die 6er Familie mit einer viertürigen Limousine. Das Ergebnis bleibt stilistisch nahe am zweitürigen Coupé und tritt in Wettbewerb zu Audi A7 und Mercedes CLS.

Weiterlesen
Fazit
BMW komplettiert die 6er Familie mit einer viertürigen Limousine. Das Ergebnis bleibt stilistisch nahe am zweitürigen Coupé und tritt in Wettbewerb zu Audi A7 und Mercedes CLS.

Quelle: Autoplenum, 2012-05-06

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
auto-news
4.5 von 5

auto-news, 2015-10-08

BMW 640d Gran Coupé im Test mit 313-PS-Diesel mit technis...
BMW 640d Gran Coupé im TestGanzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2013-02-04

BMW 640d xDrive - Der Bulle von TölzBMW 640d xDrive - Der Bulle von Tölz
Bayrische Luxuscoupés haben Tradition. Im Schatten von Mercedes CL / SL, Porsche 911 und Jaguar XK stehen sie seit Ja...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2012-12-11

BMW 6er Gran Coupé Hamann - Mehr Grandezza für den ViertürerBMW 6er Gran Coupé Hamann - Mehr Grandezza für den Viertürer
Mehr Grandezza für den Viertürer BMW 6er Gran Coupé Hamann Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2012-08-13

BMW Gran Coupé und Mercedes CLS: Der Reiz des UnsinnigenBMW Gran Coupé und Mercedes CLS: Der Reiz des Unsinnigen
Sie reizen mit der eleganten Silhouette eines Coupés und bieten zugleich den Vorzug von vier Türen – BMW 640i Gran Co...Ganzen Testbericht lesen
automobilmagazin
4.5 von 5

automobilmagazin, 2012-08-07

BMW 640d Cabrio TestBMW 640d Cabrio Test
BMW 640d Cabrio TestGanzen Testbericht lesen