12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Wolfram Nickel/SP-X, 13. März 2013

Fast immer zahlen Cabrio-Käufer mehr Geld für weniger Auto. Etwas anders ist es beim neuen Cascada, der am 20. April in den Schauräumen der deutschen Opel-Händler debütiert. Ist doch der Aufpreis für Opels neue Offenheit so bescheiden wie bei keinem  Konkurrenten, denn die Cascada-Preisliste beginnt bei 25.945 Euro für den 1,4-Liter-Turbobenziner mit 88 kW/120 PS. Das sind zwar 4.000 Euro mehr als für den Plattform-Bruder Astra GTC berechnet werden, jedoch liegt der 4,70 Meter lange Cascada von den Abmessungen und der technischen Ausstattung näher am Flaggschiff Insignia.   So findet der Rüsselsheimer Sonnenkönig Rivalen in ähnlichem Format fast nur im Umfeld der süddeutschen Premiummarken und nicht bei kompakteren Cabrios, wie sie etwa Volkswagen im Programm hat. Tatsächlich kostet  ein vergleichbar ausstaffierter Eos bis zu 3.000 Euro mehr als ein Cascada. Das Potenzial zum preiswerten Sommerhit hat der Cascada übrigens auch mit allen anderen Motorisierungen: Der 1,4-Liter-Benziner mit 103 kW/140 PS kostet ab 27.000 Euro, der neu entwickelte 125 kW/170 PS starke 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer ab 28.245 Euro, der 2,0-Liter-Diesel mit 121 kW/165 PS ab 29.805 Euro und die vorläufige Biturbo-Diesel-Topmotorisierung mit 143 kW/195 PS ab 32.555 Euro.   Eigentlich soll der Opel jedoch mehr Premium als Preisbrecher sein, dies nicht zuletzt durch umfangreiche Ausstattungsmöglichkeiten. Dazu zählt ein optionales dreilagiges Verdeck mit außergewöhnlich guter Fahrgeräuschdämmung und Kälteisolierung ebenso wie die serienmäßige Verdeck-Fernbedienung via Schlüssel. Die Dachöffnung erfolgt in nur 17 Sekunden und dies auch während der Fahrt bis Tempo 50. Wichtig für viele Frischluftfans: Trotz weit zurückgezogener Frontscheibe haben die Vornesitzenden den Himmel im Blickfeld, ein entscheidender Pluspunkt des Textilvertreters gegenüber fast allen Metallklappdachkonstruktionen.   Großzügig dimensioniert ist auch das Gepäckabteil des Sonnenkreuzers, das 280 (offen) bis 380 Liter (geschlossen) misst und sich durch umlegbare Rücksitze auf bis zu 750 Liter erweitern lässt. Überraschend viel Bewegungsfreiheit finden sogar die Fondpassagiere im Cascada, zwei bequeme Einzelsitze dürften sogar größer gewachsenen Erwachsenen genügen. Dagegen erreicht der offene Opel bei den Assistenzsystemen für Sicherheit und Komfort nicht ganz das Niveau der anspruchsvollsten Mittelklassekonkurrenten. Vielleicht füllt der Cascada im Programm der deutschen Opel-Händler aber dennoch die Lücke, die das verblichene Saab 9-3 Cabrio der früheren schwedischen GM-Schwestermarke hinterlassen hat.

Opel komplettiert sein Programm und präsentiert den von Cabriofans schon lange erhofften Cascada. Mit dem großformatigen Stoffdach-Viersitzer bieten die Rüsselsheimer eine viersitzige Sonnenbank für Familien. Dabei positioniert sich der offene Opel als Preisbrecher zwischen den süddeutschen Premium-Platzhirschen.

Weiterlesen
Fazit
Opel komplettiert sein Programm und präsentiert den von Cabriofans schon lange erhofften Cascada. Mit dem großformatigen Stoffdach-Viersitzer bieten die Rüsselsheimer eine viersitzige Sonnenbank für Familien. Dabei positioniert sich der offene Opel als Preisbrecher zwischen den süddeutschen Premium-Platzhirschen.

Quelle: Autoplenum, 2013-03-13

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2017-04-11

Opel Cascada Supreme - Sondermodell für den Frühling Opel Cascada Supreme  - Sondermodell für den Frühling
Sondermodell für den Frühling Opel Cascada Supreme Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2013-12-09

Opel Cascada - Neue Stärke unter der WintersonneOpel Cascada - Neue Stärke unter der Wintersonne
Neue Stärke unter der Wintersonne Opel Cascada Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-08-19

Test: Opel Cascada – Frischluft-Vergnügen für VierTest: Opel Cascada – Frischluft-Vergnügen für Vier
Nach langer, langer Zeit hat Opel in diesem Frühjahr mit dem Cascada wieder ein Mittelklasse-Cabrio auf den Markt geb...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2013-08-09

IAA 2013: Neues Hochleistungstriebwerk für den Opel CascadaIAA 2013: Neues Hochleistungstriebwerk für den Opel Cascada
147 kW/200 PS Leistung, 300 Newtonmeter maximales Drehmoment und 235 km/h Spitze – die neue, besonders leistungsstark...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2013-08-08

Neuer Top-Benziner für Opel Cascada - Schneller in den Fr...Neuer Top-Benziner für Opel Cascada - Schneller in den Frühling
Schneller in den Frühling Neuer Top-Benziner für Opel Cascada Ganzen Testbericht lesen