12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Jens Meiners/SP-X, 18. Mai 2010

Nach den V8-Varianten mit 294 kW/400 PS sowie 368 kW/500 PS (Turbo) ergänzt Porsche jetzt die Panamera-Palette um ein 220 kW/300 PS starkes Einstiegsmodell. Der noch in diesem Monat lieferbare Panamera kostet ab 75.899 Euro; die Allradvariante Panamera 4 kommt einschließlich Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) auf 84.110 Euro.

Auch in der neuen Einstiegsvariante überzeugt der Panamera mit guten Fahrleistungen und bissigem Ansprechverhalten. Der 3,6-Liter-V6-Motor, der technisch auf dem 4,8-Liter-V8 des Panamera S basiert, macht sich mit einem kernigen Sound bemerkbar, der sich von den zur Unhörbarkeit heruntergedämmten Konkurrenzmodellen abhebt, ohne lästig zu werden. Die per Gaspedal erteilten Befehle werden verzögerungsfrei umgesetzt. Die Fahrleistungen sind sportwagenreif: 100 km/h werden nach 6,8 Sekunden erreicht, mit dem ohne Zugkraftunterbrechung schaltenden PDK sogar nach 6,3 Sekunden. Die Spitze liegt bei 261 km/h (mit PDK: 259 km/h). Die Werte für den allradgetriebenen Panamera 4 weichen nur geringfügig ab.

Die hohen Fahrleistungen stehen in auffälligem Gegensatz zu den günstigen Verbrauchswerten; mit PDK konsumiert der sechszylindrige Panamera im Schnitt lediglich 9,3 Liter pro 100 Kilometer; mit rollwiderstandsoptimierten Reifen reduziert sich der Verbrauch sogar um weitere 0,2 Liter. Ein Stopp-Start-System ist Serienausstattung.

Auch das neue Einstiegsmodell überzeugt mit bewährten Panamera-Tugenden. Dazu zählen das sichere und agile Fahrwerk und die geräumige Karosserie, die trotz der coupéhaften Silhouette großzügigen Platz auch im Fond bietet. SP-X/jm

(1.631 Zeichen)

SP-X/Burg Schwarzenstein. Nach den V8-Varianten mit 294 kW/400 PS sowie 368 kW/500 PS (Turbo) ergänzt Porsche jetzt die Panamera-Palette um ein 220 kW/300 PS starkes Einstiegsmodell.

Weiterlesen
Fazit
SP-X/Burg Schwarzenstein. Nach den V8-Varianten mit 294 kW/400 PS sowie 368 kW/500 PS (Turbo) ergänzt Porsche jetzt die Panamera-Palette um ein 220 kW/300 PS starkes Einstiegsmodell.

Quelle: Autoplenum, 2010-05-18

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-31

Porsche Panamera GTS - GlaubensfragePorsche Panamera GTS - Glaubensfrage
Aufgepasst Mercedes AMG GT 53, denn Porsche steigt mit dem Panamera GTS in den Ring der viertürigen Sportlimousinen u...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-31

Fahrbericht: Porsche Panamera GTS - Der Tradition verbundenFahrbericht: Porsche Panamera GTS - Der Tradition verbunden
Der Tradition verbunden Fahrbericht: Porsche Panamera GTS Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-15

Porsche Panamera GTS - Jetzt auch mit Rucksack Porsche Panamera GTS  - Jetzt auch mit Rucksack
Jetzt auch mit Rucksack Porsche Panamera GTS Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2018-08-12

M5, E63, CTS-V, Panamera: 600-PS-Club im TestM5, E63, CTS-V, Panamera: 600-PS-Club im Test
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-08-09

Test: Porsche Panamera Turbo - Warum nicht gleich so?Test: Porsche Panamera Turbo - Warum nicht gleich so?
Warum nicht gleich so? Test: Porsche Panamera Turbo Ganzen Testbericht lesen