12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Eck/SP-X, 22. Juli 2010

Immer wieder kreieren die Porsche-Ingenieure aus dem 911 neue Derivate: Cabrio, Turbo, Targa, Allrad, GT3, GT2. Jetzt haben die Schwaben ihrer klassischen Baureihe eine neue Krone aufgesetzt. Der 911 GT2 RS ist mit 456 kW/620 PS der stärksten Seriensportwagen, der von Porsche jemals produziert wurde. Exakt 500 Kunden in aller Welt können den Supersportwagen erwerben, die 130 für Deutschland vorgesehenen Exemplare kosten Stück für Stück 237.578 Euro.

Leichtbau, Mehrleistung und aerodynamische Feinarbeit sind die Grundlagen für das neue Meisterstück auf Zuffenhausen. Im Vergleich zum normalen GT2 heißt das: 70 Kilogramm weniger Gewicht und 90 zusätzliche Pferdestärken. Um dies zu ermöglichen, haben sich die Ingenieure praktisch jedes Bauteil genau angesehen. Wo immer möglich und machbar wurden schwerere gegen leichtere Materialien getauscht. So ist die vordere Haube aus Karbon, sind die hinteren seitlichen Fenster und die Heckscheibe aus Kunststoff.

Nur noch 1.370 Kilogramm wiegt der Über-Porsche nach dieser Diät - mit fast vollem Tank und inklusive aller Flüssigkeiten. Der 3,6-Liter-Boxermotor wird von zwei wassergekühlten Abgasturboladern unterstützt, die auf einen Ladedruck von 1,6 bar ausgelegt sind. Die Fahrleistungen sind schlichtweg überragend: 330 km/h Vmax, 3,5 Sekunden für den Spurt auf 100 km/h, 9,8 Sekunden, um auf 200 km/h zu kommen und knapp 30 Sekunden, um die Tachonadel bei 300 km/h anlegen zu lassen.

Zur Kraftübertragung setzt Porsche das in allen GT-Sportwagen verwendete manuelle Sechsganggetriebe ein, immerhin müssen bis zu 700 Newtonmeter Drehmoment verarbeitet werden. Den Verbrauch geben die Schwaben mit knapp zwölf Litern Super Plus an. Auch wenn es in der Praxis meist einige Liter mehr sein werden, ein angesichts der Leistung immer noch beeindruckender Wert. Der Porsche 911 GT2 RS ist ein überzeugendes Beispiel, wie man aus weniger (Gewicht) mehr (Leistung und Fahrspaß) generieren kann. Das neue Limit ist gesetzt und wartet darauf, irgendwann erneut herausgeschoben zu werden. Peter Eck/SP-X

(2.063 Zeichen)

Immer wieder kreieren die Porsche-Ingenieure aus dem 911 neue Derivate: Cabrio, Turbo, Targa, Allrad, GT3, GT2. Jetzt haben die Schwaben ihrer klassischen Baureihe eine neue Krone aufgesetzt. Der 911 GT2 RS ist mit 456 kW/620 PS der stärksten Seriensportwagen, der von Porsche jemals produziert wurde.

Weiterlesen
Fazit
Immer wieder kreieren die Porsche-Ingenieure aus dem 911 neue Derivate: Cabrio, Turbo, Targa, Allrad, GT3, GT2. Jetzt haben die Schwaben ihrer klassischen Baureihe eine neue Krone aufgesetzt. Der 911 GT2 RS ist mit 456 kW/620 PS der stärksten Seriensportwagen, der von Porsche jemals produziert wurde.

Quelle: Autoplenum, 2010-07-22

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2019-12-30

Ausblick auf das Autojahr 2020 - ZeitenwendeAusblick auf das Autojahr 2020 - Zeitenwende
Das kommende Autojahr 2020 steht im Zeichen des Umbruchs: Von den drohenden Strafzahlungen an die EU getrieben, lasse...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-01-22

Fahrbericht: Porsche 911 Carrera S - Alle 8-ungFahrbericht: Porsche 911 Carrera S - Alle 8-ung
Alle 8-ung Fahrbericht: Porsche 911 Carrera S Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-01-17

Porsche 911 Carrera S - Dynamischer UmkehrschlussPorsche 911 Carrera S - Dynamischer Umkehrschluss
Porsche bringt den neuen 911er auf den Markt. Die achte Auflage der Zuffenhausener Ikone ist wieder einmal schneller ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-29

Porsche GT2 RS Clubsport - Noch mehr RennwagenPorsche GT2 RS Clubsport - Noch mehr Rennwagen
Noch mehr Rennwagen Porsche GT2 RS Clubsport Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-28

Weltpremiere des neuen Porsche 911 - Die Legende lebt weiterWeltpremiere des neuen Porsche 911 - Die Legende lebt weiter
Die Legende lebt weiter Weltpremiere des neuen Porsche 911 Ganzen Testbericht lesen