12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 9. Januar 2019
Den Namen kennt man, das Auto auch und doch ist alles neu. Opel macht seinen Zafira als Life-Modell zum Großraumvan und bedient sich dabei der PSA-Modelle Peugeot Traveller und Citroen Spacetourer.

Mit einem Opel Zafira hat der neue Zafira Life an sich nicht mehr als seinen Namen gemein. Vor 20 Jahren als Familienvan gestartet, wird der Zafira in seiner neuen Generation erstmals ein echter Großraumvan, der mit drei Radständen verfügbar ist und sich zukünftig mit Konkurrenten wie dem VW Transporter oder der Mercedes V-Klasse auseinandersetzen muss. Damit ist der Zafira Life mehr der Nachfolger des aktuellen Vivaro, als dass er in den Reifenspuren des bisherigen Zafiras fährt, der betont sportlich positioniert wurde. Einst donnerte der ehemalige DTM-Pilot mit einem Opel Zafira OPC in Rekordzeit um die Nordschleife des Nürburgrings; die neue Generation legt mit ihren drei Längen von 4,60, 4,95 und 5,30 Meter ausschließlich Wert auf maximale Raumausnutzung. Rekordzeiten und Sportlichkeit war in Rüsselsheim gestern, denn OPC ist tot - es lebe die Familie.

Das Ladevolumen des Zafira Life liegt je nach Modell und Sitzkonfiguration zwischen 1.500 und 4.900 Litern. Technisch ist der Van auf der EMP2-Plattform von PSA unterwegs, die auch Modelle wie den Peugeot 308 beheimatet. Angetrieben wird er dabei von den Motoren, die auch bei Peugeot Traveller und Citroen Spacetourer angeboten werden: wahlweise ein 1,6 Liter großer Diesel mit 95 bzw. 115 PS sowie ein kraftvollerer Zweiliter-Selbstzünder, der 150 oder 180 PS leistet. Der zu erwartende Volumendiesel mit 110 kW / 150 PS und 370 Nm maximalen Drehmoment schafft 170 km/h Höchstgeschwindigkeit und lockt als Handschalter mit einem sparsamen Normverbrauch von 5,3 Litern Diesel.

Beim Opel Zafira Life handelt es sich um ein Zwillingsmodell von Peugeot Traveller und Citroen Spacetourer. Nach seiner Weltpremiere auf der unbedeutenden Brüssel Motorshow Mitte Januar ist der Familienvan ab Februar zu bestellen. Neben den normalen Motorvarianten wird ebenso wie den französischen Schwestermodellen eine Allradversion verfügbar sein. Ab Anfang 2021 wird es den Zafira Life jedoch auch mit einem Elektroantrieb geben, der ihn besonders als Nutzfahrzeug interessant macht. Der in drei Radständen verfügbare Transporter ist mit fünf, sechs, sieben und acht Sitzen zu bekommen; auf Wunsch auch mit edler Lederausstattung als Komfortshuttle. Die umklappbare Lehne des Beifahrersitzes ermöglicht den Transport von bis zu 3,50 Meter langen Gegenständen. Um das Kofferraumvolumen im kurzen Zafira Life S auf 1.500 Liter zu erhöhen, lassen sich die Sitze der dritten Reihe umlegen. Das Herausnehmen der Sitze erhöht hier die Ladekapazität auf bis zu 3.397 Liter.

In der Topausstattung gibt es für die Versionen mit längerem Radstand beheizbare Vordersitze mit Massagefunktion und vier Ledersessel mit komfortablen 48 Zentimetern Sitzbreite, die sich versetzen lassen. Passagiere können sich so mit entsprechender Beinfreiheit auch gegenübersitzen. Ein ebenfalls beweglicher Tisch lässt sich darüber hinaus im Handumdrehen zusammenklappen und dann als zusätzlicher Stauraum für Kleinkram verwenden. Zudem gibt es auf Wunsch LED-Scheinwerfer, Head-Up-Display, Navigationssystem mit sieben Zoll großem Touchbildschirm, zahlreiche Fahrerassistenzsysteme oder elektrische Schiebetüren. Die Preise sollten bei rund 30.000 Euro beginnen.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2019-01-09

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-02-20

Porsche 718 Boxster T - Darf es ein bisschen mehr sein?Porsche 718 Boxster T - Darf es ein bisschen mehr sein?
Porsche erzählt die Geschichte des 911 Carrera T neu. Diesmal bekommt das Basismodell der Baureihe 718 ein Dynamiktun...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-20

McLaren 600 LT Spider - Im Auge des OrkansMcLaren 600 LT Spider - Im Auge des Orkans
Der McLaren 600LT Spider überzeugt fahrdynamisch auf der ganzen Ideallinie. Die Perfektion des Cabrios wird mit einer...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-02-20

Mercedes SLC Final Edition / SL Grand Edition - Goodbye K...Mercedes SLC Final Edition / SL Grand Edition - Goodbye Klappdach
Mercedes verabschiedet sich langsam von seinen Klappdächern. Der Mercedes SLC wird noch in diesem Jahr komplett einge...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2019-02-19

Genfer Salon 2019 - Gut, dass es die Exoten gibtGenfer Salon 2019 - Gut, dass es die Exoten gibt
Gut, dass es die Exoten gibt Genfer Salon 2019 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2019-02-19

Nissan Juke als Sondermodell - Das Ende klingt gutNissan Juke als Sondermodell - Das Ende klingt gut
Das Ende klingt gut Nissan Juke als Sondermodell Ganzen Testbericht lesen