12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Marcel Sommer, 10. September 2013
Auf der IAA in Frankfurt feiert der neue Nissan X-Trail seine Weltpremiere.

In Frankfurt gibt es derzeit viel zu sehen. Zwei Jahre Wartezeit sind um, die Internationale Automobilausstellung ist wieder da. Das weiß auch der japanische Hersteller Nissan und präsentiert zum ersten Mal die neue Generation des X-Trail. Er galt lange Zeit als der Vorzeige-Allradler im Segment der kompakten SUV und war eines der meistverkauften Fahrzeuge des Unternehmens - verschwand dann jedoch nach und nach in den Modell-Schatten von Juke und Qashqai. Ein modernes Design, neue Technologien und ein gesteigerter Komfort sollen das nun ändern. Ab Juli 2014 können sich auch deutsche Kunden davon überzeugen.

Überzeugend wirkt zumindest schon jetzt das frische Äußere. Die Ecken und Kanten sind glatten und modernen Linien gewichen. Gleichzeitig sind Nissan typische Elemente wie die in Bumerang-Optik ausgeführten Rückleuchten hinzugekommen. Seine auf Wunsch vier angetriebenen Räder haben einen Durchmesser von sportlichen 19 Zoll. Im Innenraum kommen von anderen Modellen bereits bekannte Oberflächen aus Chrom-, Metall- und Klavierlack zum Einsatz. Gegen Aufpreis sitzen seine fünf oder auch sieben Insassen auf Vollledersitzen. Dem Kofferraumvolumen kommt das Verschieben und Umlegen der mittleren Sitzreihe zugute.

Für eine zielgerichtete Navigation sorgt im X-Trail die neueste Generation des sieben Zoll großen Infotainment- und Navigationssystems Nissan Connect - eine Vielzahl von Internet-Funktionen inklusive. Im Armaturenbrett selbst befindet sich neben dem Drehzahlmesser und dem Tachometer ein neues Kombiinstrument, bestehend aus einem fünf Zoll großen TFT-Farbdisplay. Hier kann sich der Fahrer bis zu zwölf verschiedene Grafiken anzeigen lassen.

Den Antrieb übernimmt im neuen Nissan X-Trail das elektronische Allradsystem All Mode 4x4i. Über einen Drehregler auf der Mittelkonsole kann der Fahrer zwischen Zweirad-Antrieb, Auto Mode und dem Lock-Modus mit permanentem Allradantrieb wählen. Im Auto Mode erkennt das System von selbst, ob ein Durchdrehen der Räder droht und verteilt entsprechend das Antriebsmoment zwischen Vorder- und Hinterachse. Zudem feiern im neuen X-Trail zwei elektronische Systeme ihre Weltpremieren. Die Active Ride Control passt die Dämpfung des Fahrzeugs automatisch an. Die Active Engine Brake nutzt die Kraft und Regelbarkeit des Xtronic Getriebes, um in Kurven oder beim Abbremsen bis zum Stillstand die Bremswirkung des Motors zu verstärken. Für den Vortrieb sollen neueste Generationen reibungsoptimierter Downsizing-Motoren sorgen, die ihre Leistung aus weniger Hubraum schöpfen.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2013-09-10

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2020-01-22

Nissan-Sondermodelle - In Schwarz mit HightechNissan-Sondermodelle - In Schwarz mit Hightech
In Schwarz mit Hightech Nissan-Sondermodelle Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2017-08-01

Nissan X-Trail 1.6 dCi - FeinschliffNissan X-Trail 1.6 dCi - Feinschliff
Nissan frischt sein Erfolgs-SUV X-Trail auf und spendiert ihm neben dem optisch überschaubaren Facelift neue elektron...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-07-31

Fahrbericht: Nissan X-Trail Facelift - Mehr Optik als Tec...Fahrbericht: Nissan X-Trail Facelift - Mehr Optik als Technik
Mehr Optik als Technik Fahrbericht: Nissan X-Trail Facelift Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-07-31

Nissan X-Trail Facelift - Optische Retuschen (Kurzfassung)
Optische Retuschen (Kurzfassung) Nissan X-Trail Facelift Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2017-06-06

Nissan X-Trail - Überarbeiteter SUV-Bestseller Nissan X-Trail  - Überarbeiteter SUV-Bestseller
Überarbeiteter SUV-Bestseller Nissan X-Trail Ganzen Testbericht lesen